amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Langzeiterfahrung "Backofenreperatur" oder Reballing

Darstellungsfehler, kein Bild auf dem Monitor, TV-Out,...

Langzeiterfahrung "Backofenreperatur" oder Reballing

Beitragvon frankymoe » 03.12.2010 07:04

Hallo Leute,

bei meinem Laptop scheint sich der Grafikchip verabschiedet zu haben ( Details hier: topic,31233,-Amilo-Pa-2548-kein-Bild.html ). Nun habe ich hier und in anderen Foren viel über die Möglichkeit gelesen, den Grafikchip in den Backofen zu legen. Dazu hätte ich ein paar fragen:
1. Gibt es hier Langzeiterfahrungen? Hält das ganze ein paar Tage, Wochen, Monate, ....
2. Müßte ich das gesamte Mainboard samt Grafikchip in den Ofen legen?
3. Was sagt ihr zu dieser Methode, die kommt mir etwas gezielter vor -> http://www.youtube.com/watch?v=bnkQN...eature=related
4. Mir wurde auch ein Reballing für 60€ angeboten http://www.youtube.com/watch?v=7f0OPnTMrDo . Hat jemand Erfahrung mit dieser Methode?

ich danke euch schonmal jetzt für zahlreiche Tipps!
frankymoe
 
Beiträge: 5
Registriert: 01.12.2010 16:22

Re: Langzeiterfahrung "Backofenreperatur" oder Reballing

Beitragvon frankymoe » 10.12.2010 17:47

Gibts hier niemanden der mir weiterhelfen kann?
frankymoe
 
Beiträge: 5
Registriert: 01.12.2010 16:22

Re: Langzeiterfahrung "Backofenreperatur" oder Reballing

Beitragvon Leonidas » 10.12.2010 23:05

Meiner Meinung nach Zeitverschwendung, Notebucker ist nicht mehr da. Probiers bei Siphon.
Leonidas
 
Beiträge: 1238
Registriert: 30.11.2005 17:12

Re: Langzeiterfahrung "Backofenreperatur" oder Reballing

Beitragvon peppi » 12.12.2010 14:26

Hallo,
habe diese Methode bei meinem 1437G (ATI x700) erfolgreich angewandt. Dazu habe ich nur die Karte in einem kleinen Ofen erwärmt (verschiedene Temperaturen über bestimmte Zeitintervalle).
Bei einer ATI 9000`er für ein HP NX7000 hat es nicht geklappt. Allerdings kann ich auch nicht mit Bestimmtheit sagen, daß der Fehler, der Rechner startete nicht, an der Grafikkarte lag. Allerdings habe ich dabei beobachtet, dass sämtliche Folien von der Karte entfernt werden müssen, da sie sich verformen können und so die angeklebten Bauelemente von der Platine lösen.
Die X700 läuft jetzt seit mindestens 1.5 Jahre, allerdings nicht "Vollzeit", nur so etwa 10 - 15 Stunden die Woche.

Viele Grüße.
peppi
 
Beiträge: 48
Registriert: 05.08.2005 17:46

Re: Langzeiterfahrung "Backofenreperatur" oder Reballing

Beitragvon sahni » 21.12.2010 15:43

ich würd beides lassen. ich habe bei meinem alten notebook beides probiert, hatte ja eh nichts zu verlieren, ausser halt bisschen zeit.
das mit dem backofen würd ich nicht machen, weil eben auch alle anderen sachen auf dem MB in mitleidenschaft gezogen werden können.
ich hatte es kurzfristig mit einem fön gelöst, auf die wichtigen stelle für paar minuten und dann wars ok, aber eben nur kurzfristig.
das reballing habe ich machen lassen, war aber auch nicht von erfolg gekrönt. habs dann selbst noch einmal versucht aber hat nichts
gebracht. tut mir leid dir nur sowenig mut machen zu können
Benutzeravatar
sahni
 
Beiträge: 4
Registriert: 21.12.2010 13:21
Wohnort: Hannover


Zurück zu Grafik, Display

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste