amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

amilo xi 1526 bios upgrade fehlerhaft Thema ist gelöst

Alle Probleme mit Mainboard, BIOS, BIOS-Updates, Akku, Netzteil

amilo xi 1526 bios upgrade fehlerhaft

Beitragvon fridolin » 21.12.2010 19:03

Hallo liebe Gemeinde,

eins vorweg. Ich bin kein sonderlich guter Nachrichtenschreiber und kenne mich nicht mit Forengepflogenheiten aus. Also bitte ich schon im Voraus um Verzeihung, wenn ich hier irgendwem auf die Füße treten sollte. Ich hätte da ein delikates Problem.
Ich habe ein AMILO XI 1526 mit einer 8600m GT nachgerüstet. Lief einwandfrei. Nun wollte ich den RAM auf mehr als 2 GB heben, um ein neues 64bit Bteriebssystem zu installieren. Habe hierzu das in diesem Forum erwähnte ALIENWARE Bios für 5500i-r genommen. Der Flash hat auch super funktioniert und das Notebook fährt also als ein ALIENWARE-Notebook hoch. Und hier ist mein Problem. Ich bekomme die Grafikarte mit keinem Trick zum Laufen, sie wird einfach nicht erkannt. Und zwar gehe ich davon aus, dass es ab dem Bios schon so ist. Jedoch kann man das im BIOS selbst nicht überprüfen. Nun hat einer hier ein 1546 schon mal auf ALIENWARE und wieder zurückgeflasht. Bei mir klappt jedoch weder das Windowsflash, noch das Flashen im DOS-Betrieb! Habe alle Möglichkeiten hier im Forum, auch die mit der CRISES DISK ohne Erfolg erprobt. Ohne Erfolg.
Als Hinweis noch: Im Windowsflash kann man eine Überprüfung des BIOS im Bezug zum Board zwar aufheben, jedoch stürzt der Rechner beim Schreibversuch des Bios mit BLUESCREEN wieder ab.
Ich kann problemlos ins WIN XP starten, aber die GRAKA bleibt stumm. Hoffe auf ein paar Anregungen. Falls es nicht mehr möglich ist, mir noch in diesem Jahr zu antworten, dann wünsche ich allen ein schönes Weihnachtsfest und guten Rutsch ins neue JAhr!! 8)
fridolin
 
Beiträge: 14
Registriert: 21.12.2010 18:17

Re: amilo xi 1526 bios upgrade fehlerhaft

Beitragvon siphon » 21.12.2010 21:10

Crisis Recovery nach diesem Thread hier ausgeführt: topic,29482,-BIOS-Recovery-Amilo-PI-1536-1556-Uniwill-P53.html?hilit=crisis ? (die Methode sollte auch bei ausgebauter Grafikkarte funktionieren)
Bau den Ram wieder zurück auf 2 GB und versuche dann zu flashen.
Das Probem mit der Speicherzuweisung (Graka nur im 4 bit Modus) ist bekannt, und tritt bei Karten mit 512MB VRAM
und 4GB Mainboard Ram auf. 3GB sollten aber problemlos laufen.
siphon
 
Beiträge: 1543
Registriert: 19.10.2007 08:32
Notebook:
  • Amilo Pi 1556

Re: amilo xi 1526 bios upgrade fehlerhaft

Beitragvon fridolin » 21.12.2010 21:41

:)Schönen Dank für die schnelle Antwort, aber genau dieses Flash habe ich genau nach Anleitung probiert. Habe die Version 1.27 entzippt (dann taucht auch das BIOS.WPH file auf!) und dann versucht unter WINXP zu flashen. Jedesmal beim Schreiben des File kommt die Fehlermeldung 144. Falsches Bios für dieses Modell! Werde aber nun zusätzlich meine Graka ausbauen und dann versuchen mit gedrückten FN+POS1 zu flashen und das Ergebnis hier berichten! Danke aber schon mal vorweg für die schnelle Antwort. :wink:
fridolin
 
Beiträge: 14
Registriert: 21.12.2010 18:17

Re: amilo xi 1526 bios upgrade fehlerhaft

Beitragvon fridolin » 21.12.2010 22:39

:evil: Es hat immer noch nicht funktioniert. Das komische ist: Wenn ich die Crisis Recovery Disk einlege kommt nach kurzem Zugriff die Meldung: Flash Crises Recovery Disk Remove and press any key. Mache ich dieses startet der Rechner wieder neu. Dann passt wohl etwas mit dieser Recovery Disk nicht, oder?? :roll: Hoffe, dass einer noch Tipps hat, bevor ich teure EUROS zum Heissflashen beim Support von FS ausgeben muss.
fridolin
 
Beiträge: 14
Registriert: 21.12.2010 18:17

Re: amilo xi 1526 bios upgrade fehlerhaft

Beitragvon siphon » 21.12.2010 23:04

Mach das Ganze so wie in meinem Link beschrieben mit USB Stick.
Das Bios kannst du aus dem Floppy Image extrahieren.
Mach das Ganze über ein virtuelles Floppy-Laufwerk, nicht bloßes extrahieren.
Da stand nie was von einer Disk (meinst du CD oder was?).
Die Prozedur findet vor dem eigentlichen Bios-Post statt, mit angesteckten Stick Strg+Pos1 halten
und einschalten. Der Support macht auch nichts anderes, denke ich.
Erstelle den Stick an einem XP Rechner, und stelle sicher, dass
die Dateien auch drauf sind.
Zuletzt geändert von siphon am 21.12.2010 23:32, insgesamt 1-mal geändert.
siphon
 
Beiträge: 1543
Registriert: 19.10.2007 08:32
Notebook:
  • Amilo Pi 1556

Re: amilo xi 1526 bios upgrade fehlerhaft

Beitragvon fridolin » 21.12.2010 23:17

Danke für den Hinweis. Habe mit DISK natürlich Floppy gemeint. Bei mir ist das auch leicht etwas anderes, da das Notebook ja noch hochbootet. Mit Floppy oder dem Stick und dem Klammergriff erscheint trotzdem noch das ALIENWARE LOGO, bevor der Zugriff auf Floppy oder den Stick erfolgt. Meine Dateien auf dem Stick sind: BIOS.WPH, Minidos.sys und Phlash16.exe. Fehlt noch eine?? Wie gesagt, das einzige, was ich dann zu sehen bekomme ist Flash Crisis Recovery DISK und darunter: Remove an press any key. Mache ich dieses fährt er ohne Neustart ins Windows.Ich danke dir für deine Mühen und freue mich einen kompetenten Gesprächspartner zu haben. :D
fridolin
 
Beiträge: 14
Registriert: 21.12.2010 18:17

Re: amilo xi 1526 bios upgrade fehlerhaft

Beitragvon siphon » 21.12.2010 23:28

Achso, mit Floppy hatte ich das damals auch versucht, hatte aber nicht
geklappt, bin dann auf USB umgestiegen. Kann auch daran gelegen haben, dass meine
einzige verbleibende 3,5" Diskette nicht mehr die taufrischeste war :mrgreen:

Ob das Notebook noch bootet oder nicht ist egal, beim Halten der Tastenkombo wird
immer diese Bios-Recovery Routine aufgerufen, du dürftest eigentlich gar nichts sehen,
nicht mal der Bildschirm sollte anspringen, d.h. der Stick oder das Laufwerk wird sofort
direkt angesprochen, kein Bios-POST dazwischen.
Die Dateien passen, evtl. hat das Xi1526 aufgrund dessen, dass es ein Modell mit 10er Block
ist eine andere Tastenkombo. Kann das nur vermuten.
Außerdem hast du oben geschrieben Fn+Pos1, die richtige Combo lautet Strg+Pos1, sry hatte mich da im Eifer
auch verhaut, in der Anleitung steht's ja richtig.
siphon
 
Beiträge: 1543
Registriert: 19.10.2007 08:32
Notebook:
  • Amilo Pi 1556

Re: amilo xi 1526 bios upgrade fehlerhaft

Beitragvon fridolin » 21.12.2010 23:43

Alles klar soweit, ich vermute auch mal, dass es an einer anderen Tasten Combo beim Start liegen könnte. Nur woher bekomme ich nun die richtige Tastencombo?? Der FS Support wird mir die sicherlich nicht bereitwillig mitteilen, oder etwa doch? Ich könnt echt verzweifeln. Also, um anderes auszuschliessen: Die Dateien, welche ich zuvor gepostet habe passen soweit? Wenn ja liegt es nur an der Tastenkombination, falls das Bios wirklich nicht vom ALIENWARE komplett vereinnahmt wurde. Wenn das der Fall sein sollte, dann denke ich, ist das Board und somit der gesamte PC hinüber. Werde also die Nacht über die gesamte Tastatur vergewaltigen und ein paar hundert Systemstarts probieren. Könnt etwas länger dauern, bis ich wieder poste. Aber der Ursprungsgedanke, mit ein wenig Biosänderung ein höherwertigen PC zu erhalten, ohne ihn zu bezahlen hat sich hiermit wohl erledigt. Schade, schade....... :( :oops:
fridolin
 
Beiträge: 14
Registriert: 21.12.2010 18:17

Re: amilo xi 1526 bios upgrade fehlerhaft

Beitragvon siphon » 21.12.2010 23:48

Du hast PN.
siphon
 
Beiträge: 1543
Registriert: 19.10.2007 08:32
Notebook:
  • Amilo Pi 1556

Re: amilo xi 1526 bios upgrade fehlerhaft

Beitragvon fridolin » 21.12.2010 23:56

Ich danke dir für pn, habe aber im Moment keinen Zugriff auf meine Postfächer. Werde morgen früh mal vorbeischauen. Ich bedanke mich in allerschärfste Form bei Dir und deinen Mühen hier im Forum und verbleibe erstmal in vielleicht noch positiver Hoffnung. :wink: So, nun ist es für heute (ähämm fast morgen) spät, bzw. früh genug! Mach et jut!!!! :roll:
fridolin
 
Beiträge: 14
Registriert: 21.12.2010 18:17

Re: amilo xi 1526 bios upgrade fehlerhaft

Beitragvon fridolin » 22.12.2010 17:03

Moin Siphon, hast PN! :|
fridolin
 
Beiträge: 14
Registriert: 21.12.2010 18:17

Re: amilo xi 1526 bios upgrade fehlerhaft

Beitragvon fridolin » 22.12.2010 20:27

Hallo, ich melde mich zur Zeit mal wieder mit einem kleinen Fortschritt meines von diesem Besch.. ALIENWARE BIOS upgradeversuch, welches brutal gescheitert ist. Es ist bei dieser Maschine definitiv!!!! so, dass, wenn man dieses Upgrade/Update macht, der reibungslos vonstatten geht, der PC als ein ALIENWARE hochfährt, welcher jedoch kaum Grafikkarten der FSC Reihe unterstützt. Somit ist der Vorteil von einem Speicherausbau auf von 2 auf 3 GB für mich unter der KONFIG mit der GRAKA 8600 GT mit 512 MB dahin.
Der Versuch, das Originalbios wieder zurüpckzuflashen ist grandios gescheitert, und ich spreche hier von 2 Tagen Flashversuche mit den unterschiedlichsten Medien unter DOS und Windows. Dieses liegt daran, dass dieses tolle ALIENWARE Bios es irgendwie schafft, den ansonsten resistenten Boot Block Bereich des Bioschips zu beschreiben und damit für Rückflashen unbrauchbar zu machen.

Aber, aber, ein klitzkleienes Hintertürchen hat der hier kompetente Siphon geöffnet, indem er herausgefunden hatte, mit welchem Alienware sein Bios flasht. Damit und mit dem Bios von Fujitsu Siemens in der Version 1.17 war das Flashen möglich (muss wohl irgendwie mit dem Alienwarebios etwas gemein haben).

Immenser Nachteil: Windows startet dann permanent mit einem Bluescreen und muss wieder neu installiert werden. Das ist Nervenverschleiss pur!

Im Moment mache ich die Aktualisierungen eines neuen WIN XP und kann deshalb mit meinem PC hier wieder schreiben. Ich kann noch nicht abschließend sagen, ob der ganze Zauber für mich beendet ist und ich den PC wieder normal gebrauchen kann.

Werde weiterhin überlegen, ob ich den Bioschip auslöten, programmieren und im Anschluss wieder einlöten lasse.

Also, nur, um im Endefekt 1- max 2 GB mehr zu haben (unter einem 64Bit BS) ist dieses Flashen auf einem Fremdvirus ungemein zerstörerisch und nicht weiter zu empfehlen. Schön, wenn es bei anderen mit einem 1546 geklappt hat. Bei einem 1526 kann ich nur sagen, dass es hundertprozentig nicht klappt. :twisted: :twisted:

Aber auf diesem Wege bin ich wieder um eine gewichtige Erfahrung reicher. NEVER TOUCH A RUNNING SYSTEM bekommt wieder eine neue Bedeutung für mich. Wenn man auf seinen PC nicht unbedingt angewiesen ist, kann man solche Experimente in der Bastelstube machen. Man sollte es jedoch nicht öffentlich für andere als eine einfache Softwareaktualisierung schmackhaft machen, die jederzeit wieder rückgängig gemacht werden kann (persönliche Meinung) :wink:
Auf diesem Wege möchte ich mich an meinem einzigen Gesprächspartner in dieser Sache noch einen letzten heissen Dank nachwerfen :D und allen hier im Forum ein frohes Weihnachtsfest, sowie ein guten Rutsch ins neue Jahr wünschen. 8) :D
fridolin
 
Beiträge: 14
Registriert: 21.12.2010 18:17

Re: amilo xi 1526 bios upgrade fehlerhaft  Thema ist gelöst

Beitragvon fridolin » 28.12.2010 10:14

Abschlusssätze:
PC läuft wieder ohne erkennbare Probs mit der Austauschgraka 8600 GT (512 MB RAM) mit dem einzig flashbarem Orig.-Bios 1.17. Weiterhin nichts anderes von FS flashbar. Support kontaktiert und dennen den gesamten Ablauf geschildert; die meinten nur: Das Original Bios in der letzten Version: also 1.27) als CD-Image brennen, das würde bei denen immer klappen. Tja, nur bei mir eben halt nicht. Keine weiteren Einlassungen durch den Support in dieser Sache. Also, wenn es bei dem XI 1526 tatsächlich eine Tastenkombination bei Start für eine Recovery-Methode geben sollte, dann kann, bzw. will sie mir kein Mensch nennen. Also, wenn einer mit dem Gedanken spielt, dieses Modell auf 3 unter 32 bit, bzw. 4 GB unter 64 bit Systemen zu pushen....sollte er einen neuen BIOSchip in der Hinterhand haben und zusätzlich jemand, der löten kann. Denn Alienware versaubeutelt definitiv dieses FS-Bios in diesem System des Xi 1526.
Ich sehe mein pers. Problem zwar nicht gelöst, jedoch als nicht mehr existent, da der PC unter Bios 1.17 läuft. Ich kann nun zusätzlich Bluescreens produzieren, wenn ich versuche unter Windows auf das Bios zuzugreifen (Flashversuche), im normalen Betrieb habe ich das Fujitsu Prog der Systemüberprüfung in der ausführlichen Ver. laufen lassen, ohne Fehler abgeschlossen! :mrgreen:
Also, nochmals Schönen Dank an dieses Forum (wegen seiner Existenz), und pers. an Siphon, da er mich mit dem richtigen Flashprogramm und Befehlssysnthax dazu gebracht hatte, dass der PC überhaupt wieder ein Ton von sich gibt. Echter Wermuthstropfen war die Neuinstallation von Windows. :evil: Also Aufrüsten bei dioesem Amilo-Modell :?: nicht durchführbar und wenn doch, dann ohne spürbaren Zuwachs an Performance, will sagen: reicht der Lppi nicht mehr, dann einen Neukauf in Betracht ziehen. :wink:
Allen noch einen guten Rutsch ohne diese Probs ins neue Jahr 2011 :!: :D
fridolin
 
Beiträge: 14
Registriert: 21.12.2010 18:17


Zurück zu Mainboard / BIOS / Akku

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste