amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Amilo Xi 2528 - Wie lange?

Du besitzt ein Amilo-Notebook und möchtest anderen die Erfahrungen mitteilen? Dann bist du hier richtig.

Re: Amilo Xi 2528 - Wie lange?

Beitragvon Superick » 19.09.2016 16:52

Gerade zufällig hier reingeschaut: Der Tipp von thora ist klasse, ich hab mich bei meinem alten Zweit-Lappi auch schon gefragt warum der plötzlich so lahm geworden ist. Offenbar wurde in den Energiesparoptionen mal was verstellt, ich hab es einfach umgestellt - hat perfekt funktioniert! Danke für den Tipp!

Gruß

Rick
Superick
 
Beiträge: 15
Registriert: 24.08.2016 17:09
Wohnort: Lübeck

Re: Amilo Xi 2528 - Wie lange?

Beitragvon thora » 15.04.2017 13:12

Und wieder ist (fast) ein Jahr um und die Amilos laufen und laufen. Seit dem letzten Update im vorigen Jahr gibt es keine Veränderungen. Die SSDs in den Amilos haben sich bewährt, auf dem XI2528 läuft immer noch Windows 7, auf dem XI2550 läuft Windows 8.1 und auf dem ältesten Amilo, dem PI 1536 läuft sogar Windows 10 Pro mit dem aktuellen Creators Update. Bis allerdings die unselige ATI X1400 unter Win 10 erkannt wurde, das war ein langer Weg, aber dank Google hat es letztlich auch geklappt (leider nur Vista Treiber im Kompatibilitätsmodus). Was als Nächstes ansteht, ist ein Upgrade der WLAN Karten. Zur Zeit laufen in den 3 Amilos noch Intel 4965AGN, die leider durch fehlende Unterstützung aktueller Win-Versionen "glänzen" und Ärger machen, besonders unter Win 10. Es nervt einfach, wenn man ständig das WLAN zurücksetzen muss. Die Tastatur des PI1536 machte zwischendurch mal Ärger, weil manche Tasten keinen gescheiten Druckpunkt mehr hatten. Nach einer Komplettreinigung tippt es sich jetzt wieder sehr angenehm.
thora
 
Beiträge: 82
Registriert: 03.02.2008 13:52
Notebook:
  • Amilo Pi 1536
  • Amilo XI 2550
  • Amilo XI 2528

Re: Amilo Xi 2528 - Wie lange?

Beitragvon thora » 22.04.2018 12:09

Pünktlich nach einem weiteren Jahr meine Meldung zum Thema "Langlebigkeit" der Amilo Baureihe. Auch in diesem Jahr gilt: Alles im grünen Bereich. Alle 3 Amilos laufen ohne Probleme. Im XI 2550 werkelt mittlerweile ein Windows 10 Pro 64 Bit. Die Intel 4965 AGN Wlan-Karte habe ich gegen eine Atheros AR9380 mit ebenfalls 3 Antennenanschlüssen getauscht. Sie läuft auch im 5 GHz Bereich was sich mit meiner neuen Fritzbox 7590 als schön schnelle Kombi entpuppt hat. Im Amilo PI 1536 werkelt nun eine Intel 7260 N, auch hier gibt es nun mit Windows 10 (Pro 32 Bit) keine Probleme mehr. Nur im XI 2528 läuft immer noch Windows 7, weshalb da auch keine andere Wlan-Karte nötig war.

Der PI 1536 hat jetzt ein WUXGA Display, es ist deutlich heller und schärfer als das originale Display. Im XI 2550 laufen neben der SSD noch 2 Festplatten, das BD-Laufwerk wurde gegen einen Adapter für Festplatten getauscht und liegt nun griffbereit im externen Gehäuse in der Schublade, nur für den sehr seltenen Fall, dass ich auf einen Datenträger angewiesen bin. Bisher habe ich es jedoch nicht vermisst. Allerdings wird der ohnehin nicht gerade leichte Rechenknecht mit der zusätzlichen Festplatte noch mehr zum "Schlepptop", er läuft aber sowieso fast ausschließlich als Desktopersatz und wird kaum bewegt.

Dafür, dass die Amilos ja "nur" als Consumer-Geräte konzipert sind, kann man über die Langlebigkeit nicht meckern. Gut, die Kunststoffe werden mit den Jahren nicht schöner, aber für Geräte aus 2006,2007 und 2008 sehen sie noch recht ordentlich aus, wenn man mal davon absieht, dass der XI 2528 doch etwas mehr gelitten hat, er wurde aber auch stärker benutzt als die beiden anderen Geräte.

Mal sehen, was das nächste Jahr so bringt ...
thora
 
Beiträge: 82
Registriert: 03.02.2008 13:52
Notebook:
  • Amilo Pi 1536
  • Amilo XI 2550
  • Amilo XI 2528

Re: Amilo Xi 2528 - Wie lange?

Beitragvon Svenny » 31.05.2018 14:55

thora hat geschrieben:Eine Idee zum Thema Geschwindigkeit hätte ich doch noch, hatte ich gerade zufällig in einem anderen Forum und zu einem anderen Laptop gelesen, da waren die Energieoptionen unter Windows sowohl im Akku- als auch Netzbetrieb immer auf "Energiesparmodus" eingestellt, was dazu führte, dass der Prozessor permanent nur mit niedrigen Werten getaktet wurde, eine Umstellung auf "Ausbalanciert" brachte den gewünschten Leistungszuwachs.

Das habe ich so auch noch nicht gehört, aber werde es sicherlich heute selbst mal ausprobieren...
Benutzeravatar
Svenny
 
Beiträge: 14
Registriert: 28.04.2017 09:00
Wohnort: Flensburg

Vorherige

Zurück zu Erfahrungsberichte / Tests

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron