amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Amilo Xi1546 Bios Passwort

Du besitzt ein Amilo-Notebook und möchtest anderen die Erfahrungen mitteilen? Dann bist du hier richtig.

Amilo Xi1546 Bios Passwort

Beitragvon gremmel21044 » 04.02.2011 21:35

Hallo zusammen,

ich schreibe hier mal kurz meinen Erfahrungsbericht zur Nutzung des Amilo Xi 1546 über ein Zeitraum von ca. 5 Jahren:

Das Amilo habe ich 2006 gekauft und als glücklicher Besitzer durfte ich direkt Bekanntschaft mit dem BRRR-Issue machen.

Na ja mit so Bugs lernt man ja umzugehen. Nach ca. 2 1/2 Jahren fährt das Laptop nur noch mit Netzteil hoch ohne

bleibt der Bildschirm schwarz. Ach ja nicht zu vergessen das mein Amilo 2x in Reparatur war übrigens auch in der Garantiezeit

mit dem gleichen Fehler. Mainboard wurde hier 2x getauscht. Aber leider war ich so geizig und habe mir die Garantieverlängerung

verkniffen. Ist bei einem Amilo nicht die beste Wahl. Na ja im letzten Jahr habe ich das Laptop meiner kleinen Tochter vermacht

und habe mich für ein Dell XPS entschieden. Echt die bessere Wahl und mit einem Amilo nicht zu vergleichen. Hier gibt es kein knarzen

des Gehäuses oder ähnliche Nettigkeiten. Die Verarbeitung obwohl der Neupreis anstatt dem Amilo 2000 € nur 1000 € beim Dell betrug.

Aber weiter zu meiner Leidensgeschichte mit dem Amilo: Meine Tochter kommt heute Abend zu mir und berichtet das Sie auf einmal

ein Bios-Passwort eingeben soll, obwohl gar keins vergeben wurde. Da ich in Sachen PC nicht ganz unwissend bin, habe ich erstmal

die Bios Batterie entfernt. Funktioniert natürlich nicht! Erst mal gegoogelt und ich bin mal wieder im ach so bekannten Amilo Forum

gelandet. Und ich bin wohl nicht der einzige mit diesem Problem!!! :evil: Und die Frechheit ist wohl Tatsache das angeblich FSC sich

das entfernen des Bios PW mit 50 € bezahlen lässt. Da dieses Problem wohl wie auch von den anderen beschrieben aus dem nichts oder

durch drücken des Multimedia Button auftritt, stelle ich mir jetzt die Frage wenn ich das nicht defekte Laptop entsperren lasse: Wann passiert

es das nächste Mal. Und ich kenne jetzt schon das Statement von FSC: Kann nicht sein. Aus Erfahrung kann ich sagen , mir ist noch kein Produkt

untergekommen das mit so vielen Bugs behaftet ist wie das XI 1546. Ihr lieben Moderatoren werdet natürlich entweder alles abstreiten

oder diesen Post vermutlich direkt löschen. Aus meiner Sicht sollten sich die Herren Techniker mal lieber damit beschäftigen vernünftige Produkte

auszuliefern. Ich für meinen Teil werde nie mehr wieder einen 2000 € teures Laptop bei FSC kaufen. Nie mehr, ich bin sauer!
Zuletzt geändert von An-Dr.Zej am 05.02.2011 00:23, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: In passendes Subforum verschoben
gremmel21044
 
Beiträge: 3
Registriert: 04.02.2011 21:09

Re: Amilo Xi1546 Bios Passwort

Beitragvon An-Dr.Zej » 05.02.2011 00:40

So, dann fang ich mal an deinen Post zu zerlegen... :mrgreen:

Aber leider war ich so geizig und habe mir die Garantieverlängerung verkniffen

Diese Garantieverlängerungen taugen zumeist nichts, die finden immer was, dass die nicht reparieren müssen, so meine Erfahrung. Und wenn die was reparieren, sind es zumeist irgendwelche Servicepartner die sich dran machen, die haben mein NB total versaut (fehlende / falsche Schrauben etc...) Wie man sieht, auch das hilft nicht immer.

obwohl der Neupreis anstatt dem Amilo 2000 € nur 1000 € beim Dell betrug.

:roll: Überleg mal, wie lange der Zeitunterschied ist... 5 Jahre, sagst du doch selber. Die Hardware wird stärker und günstiger.
Heute bekommt man für 2000€ ein Notebook, was man damals nicht bezahlen konnte. Lahmer Vergleich.

berichtet das Sie auf einmal ein Bios-Passwort eingeben soll, obwohl gar keins vergeben wurde

Soweit ich mich erinnern kann, gabs dafür sogar ein Workaround.

Da ich in Sachen PC nicht ganz unwissend bin, habe ich erstmal die Bios Batterie entfernt

Unwissend genug, um nicht zu wissen, dass sowas bei einem Notebook völlig schwachsinnig wäre (zumindest heutzutage), dass man mithilfe des simplen entfernen der Bios Batt das Pw löschen könnte. Dann bräuchte man garnicht erst eins setzen, oder gleich mit auf den Laptop schreiben.

Ihr lieben Moderatoren werdet natürlich entweder alles abstreiten oder diesen Post vermutlich direkt löschen

Für was halten uns denn immer alle? Wir sind doch keine Mitarbeiter von Fujitsu!? Was soll man denn da abstreiten? Das Problem ist bekannt, ja und nun? Das du einfach deinen Frust hier ablassen wolltest sieht man ja, und erzählen tust du auch nichts neues. Und deswegen löschen? Nee. Jedem seine Meinungsfreiheit solang diese nicht gegen irgendwelche Grundsätze des Forums etc verstösst.

Herren Techniker mal lieber damit beschäftigen vernünftige Produkte auszuliefern.

Die Techniker können doch nichts dafür das die Entwickler, Ingenieure, wer auch immer soetwas entwickelt. Zumal nicht immer Fujitsu schuld ist, die bekommen ihre Teile auch nur vom Hersteller wo die einkaufen.
Und die Techniker im Support, was sollen die deiner Meinung nach tun? Die können auch nur das verbauen, was bei denen im Regal liegt. Wenn es da keine überarbeiteten Teile gibt, was will der Arme Techniker machen?

Naja, es soll ja auch Leute geben, die zB bei ihrem Internetprovider anrufen und die Mitarbeiter dort anschnauzen, warum dies und das nicht funktioniert, wobei der an der Hotline nichts dafür kann, sondern nur helfen möchte oder die Störung aufnehmen kann...
Benutzeravatar
An-Dr.Zej
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 3565
Registriert: 26.07.2006 20:23

Re: Amilo Xi1546 Bios Passwort

Beitragvon gremmel21044 » 05.02.2011 14:23

Erst mal danke das du meinen Beitrag so schön zerlegt hast :)

Viel wichtiger wäre mir aber wenn ich das angesprochene Workaround wo auch immer nachlesen könnte. Oder ist das nicht möglich, weil FSC ja evtl. Dieben nicht ermöglichen möchte das sie ein 5 Jahre altes Notebook knacken?! Zumal das Notebook ohne Netzteil mit schwarzem Bildschirm bootet :evil: und durch mein Töchterchen leichte Abnutzungsspuren aufweist :P . Oder geht es einfach darum das der FSC Support für seine fehlerhafte Schrottware auch noch zusätzlich abkassieren will?! Ich wäre dankbar wenn mir einer von euch diesen workaround zukommen lassen könnte. Das erspart mir den Neukauf eines Notebooks. Und ja ich bin definitiv der Besitzer dieses 5 Jahren alten Schrotthaufen! Kaufbeleg kann ich vorweisen.

Natürlich kann man 5 Jahre Notebookproduktion nicht miteinander vergleichen.Aber da ich mittlerweile mein 4 Notebook habe kann ich folgendes aus Erfahrung sagen:
Toshiba = Qualität ok
Clevo war = Schrott
FSC Xi 1546 ist Schrott mit massiven Bugs,die Leistung zugegeben war stimmig
Dell XpS= Qualität überzeugt (natürlich wird man auch hier einen Bug finden, es gibt ja fast kein fehlerfreies Notebook, aber mir fällt nach einem Jahr Betrieb im Multimediabereich keiner auf).
gremmel21044
 
Beiträge: 3
Registriert: 04.02.2011 21:09

Re: Amilo Xi1546 Bios Passwort

Beitragvon Grauluchs » 05.02.2011 16:48

ich denke dir kann geholfen werden wenn du einfach auf "Suche" drückst und sowas wie "1546 Bios Passwort" eingibst, da gibt es dann einige Beiträge zu dem Thema. Aber um es ev abzukürzen, hast du wenn das Passwort verlangt wird einfach mal nichts eingegeben und return gedrückt? Wenn du Glück hast funktioniert das ja.
Zum Thema 1546, ich habe bis heute keine Probleme mit meinem Notebook, nach 5Jahren habe ich mir vor 3Monaten mal einen neuen Akku gegönnt.
Bei mir knarzt auch das Gehäuse nicht. Habe auch vor 3Monaten die HD rausgeschmissen und gegen eine SSD ersetzt, demnächst ist auch ev noch ein Upgrade von CPU und GPU fällig, das alles würde ich wohl kaum machen wenns Probleme mit dem Notebook gäbe.
Grauluchs
 
Beiträge: 31
Registriert: 08.07.2006 02:28

Re: Amilo Xi1546 Bios Passwort

Beitragvon Grauluchs » 05.02.2011 19:53

bei DEM Ton hier musst du dich nicht wundern wenn dir keiner hilft
du Depp


wie mann in den Wald reinruft ....
Grauluchs
 
Beiträge: 31
Registriert: 08.07.2006 02:28

Re: Amilo Xi1546 Bios Passwort

Beitragvon MK-M » 05.02.2011 23:21

Hallo,

Tante Google liefert zu: Biospassword an erster Stelle, was mir auch schon geholfen hat.

cu
MK-M
MK-M
 
Beiträge: 11
Registriert: 31.01.2011 09:47


Zurück zu Erfahrungsberichte / Tests

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron