amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

pi 1536 bildschirm bleibt dunkel/schwarz

Darstellungsfehler, kein Bild auf dem Monitor, TV-Out,...

pi 1536 bildschirm bleibt dunkel/schwarz

Beitragvon terrorvogel » 18.04.2011 18:24

Moin,
ich habe seit heute ein Problem: Als ich heute nichts ahnend mein Notebook angeschaltet hatte, musste ich feststellen, dass der Bildschirm dunkel/schwarz bleibt aber ansonsten ganz normal hochfährt/startet. Nun machte ich mich im Internet auf die Suche nach der Lösung des Problems. Nach einigen Tipps wie z.B. Taschenlampe gegen Bildschirm halten und externen Monitor anschließen bin ich ein Stück weiter: Externer Monitor funktioniert und mit der Taschenlampe konnte ich nichts auf dem Bildschirm erkennen.
Aber eine Lösung habe ich bisher noch nicht gefunden. Was kann es nun sein?
Ist das Display hinüber oder der nur der Inverter (ich hab keine Ahnung wie man die Spannungen an einem Inverter misst)?
Alleine komme ich nicht weiter. Deswegen bitte ich um Rat und Tipps oder evtl. Links, die mir weiter helfen könnten. Vielleicht hatte ja der ein aoder andere schon einmal das gleiche Problem.

Vielen Dank schon mal im Vorraus

Stephan
terrorvogel
 
Beiträge: 3
Registriert: 10.06.2009 12:42

Re: pi 1536 bildschirm bleibt dunkel/schwarz

Beitragvon siphon » 19.04.2011 06:08

Ich würde einen Grakikkartendefekt nicht vollständig ausschließen, es kam hier schon öfter vor,
dass nur die externe Bildausgabe funktionierte wenn die Grafikkarte kurz vor dem Aushauchen
war. Wie verhält sich das Book mit dem externen Monitor unter 3D Last?
Wie sind die CoreTemps der CPU (HWMonitor benutzen)?
DIe Graka hat leider keine Sensoren.
Inverter oder CCFL-Röhre scheint nicht defekt zu sein, dann würdest du zumindest die Umrisse
sehen, entweder ein böser Wackler im Displaydatenkabel, oder eben eine sterbende Graka.
siphon
 
Beiträge: 1543
Registriert: 19.10.2007 08:32
Notebook:
  • Amilo Pi 1556

Re: pi 1536 bildschirm bleibt dunkel/schwarz

Beitragvon tomate » 19.04.2011 19:23

Hey, backe deine Grafikkarte doch mal bei 120 Grad für zwanzig Minuten und teste sie dann wieder. Wenn das Bild dann auftaucht ist die Graka defekt. Diese "Reparatur" wird aber nicht lange halten, weil die Temperatur zu niedrig ist, wird aber wegen der niedrigen Temperatur keinen weiteren Schaden verursachen. Sollte die Graka defekt sein, dann poste es doch mal, denn gibt hier es sicherlich jede Menge Ratschläge zu Reparatur oder Ersatz.
Thomas
tomate
 
Beiträge: 842
Registriert: 31.01.2011 20:07
Wohnort: Oldenburg

Re: pi 1536 bildschirm bleibt dunkel/schwarz

Beitragvon terrorvogel » 19.04.2011 21:36

Ich fange mal an:
Habe eben das gute alte Colin McRae Rally 2005 installiert und gezockt. Die Temperatur ging zwar hoch (ca.80°C an den beiden Kernen) aber ohne jeglichen Ausfall. Ich kann mich auch noch dunkel daran erinnern, dass früher der Lüfter auch angesprungen ist. Nach ein paar Minuten ohne Spiel hat er sich auch wieder beruhigt (ca. 55°C).

@tomate:
Ist das dein ernst mit dem Backofen? Und was soll das bringen? Ist das ein größerer Akt die Graka auszubauen?

Bisher hab ich nur den Inverter freigelegt. Sollte ich das komplette Ding auseinander nehmen und auf Kabelbruch untersuchen? Oder Vielleicht au Verdacht einen Inverter kaufen- kann man ja wieder zurück schicken.
terrorvogel
 
Beiträge: 3
Registriert: 10.06.2009 12:42

Re: pi 1536 bildschirm bleibt dunkel/schwarz

Beitragvon tomate » 19.04.2011 22:58

Ja! Bei 120° im Backofen geht nichts kaputt, weil die Chips und das Silizium diese Temperatur noch vertragen, kannste gerne bei Intel, AMD, ATI und NVIDEA nachschauen. Aber wenn einige BGA unter dem Chip Kontaktprobleme haben, kann durch kurzes Erwärmen der Kontakt wieder hergestellt werden. Eine richtige Reparatur, wie das Reflowen(Erhitzen mit höherer Temperatur, damit die BGA wieder schmelzen) oder Reballing(neues Verlöten des Graka Chips) ist das nicht und wird, wenn es überhaupt Erfolg(Chance ca. 70%) zeigt, nicht haltbar sein, weil dafür die Temperatur nicht ausreicht(Lötzinn schmilzt bei 220-250°, je nach Legierung). Mit der dafür nötigen Temperatur geht die Graka meistens kaputt. Aber für die Diagnose kann man das schnell machen, Aus und Einbau der Graka dauert insges. 10 Min. plus Backen, also insges. 40 Min.(Ich habe mit einer ähnlichen Methode schon ca. sechs Rechner wieder zum Laufen gebracht, die Hälfte seit ca. einem halben Jahr, die anderen seit einigen Wochen).
Viel Erfolg
Thomas
tomate
 
Beiträge: 842
Registriert: 31.01.2011 20:07
Wohnort: Oldenburg

Re: pi 1536 bildschirm bleibt dunkel/schwarz

Beitragvon DerWotsen » 20.04.2011 07:17

Als ungeübter ist da nix mit 40 Minuten.
Ganz so einfach wie das hier dargestellt wird ist das nicht.
Da kann man sehr viel falsch machen.
Genaueres was man alles beachten sollte findet man hier.
Ist zwar anderes Modell spielt dabei aber keine Rolle.
topic,26768,-Anleitung-zum-Austausch-der-GraKa-am-Beispiel-des-M1437G.html

Des weiteren bezweifle ich das es an der Graka liegt;
wenn extern ein Bild kommt.
Habe ich so noch nicht gehört.


Frank
Erste Hilfe bei Problemen:
topic,355,-Hardware-F-A-Q.html
Benutzeravatar
DerWotsen
Moderator
 
Beiträge: 5157
Registriert: 13.06.2007 00:13
Notebook:
  • Amilo A1640

Re: pi 1536 bildschirm bleibt dunkel/schwarz

Beitragvon siphon » 20.04.2011 10:25

Einen konkreten Thread dazu kann ich auf die Schnelle auch nicht finden, aber ich habe da
ein, zwei Fälle im Hinterkopf mit XI 24** oder XI 25** Modellen, wo das Fehlerbild ähnlich war.
Aber es hört sich in der Tat etwas seltsam an, speziell, dass man auf dem Internen gar nichts
zu sehen bekommt...
siphon
 
Beiträge: 1543
Registriert: 19.10.2007 08:32
Notebook:
  • Amilo Pi 1556

Re: pi 1536 bildschirm bleibt dunkel/schwarz

Beitragvon DerWotsen » 20.04.2011 10:50

gar nichts zu sehen könnte zum Beispiel an einem Kabelbruch liegen,
das passiert manchmal an der beanspruchten Stelle wo das Kabel durch das Scharnier geht.
Erste Hilfe bei Problemen:
topic,355,-Hardware-F-A-Q.html
Benutzeravatar
DerWotsen
Moderator
 
Beiträge: 5157
Registriert: 13.06.2007 00:13
Notebook:
  • Amilo A1640

Re: pi 1536 bildschirm bleibt dunkel/schwarz

Beitragvon tomate » 20.04.2011 11:52

Hey, was ist einfacher, GraKa backen/testen/tauschen oder einen unbekannten Fehler im Kabelbaum finden? Aber eine Sache fällt mir dazu noch ein. Manchmal ist das Display defekt, d.h. die Kontakte oben links. Teste doch mal, ob ein Bild kommt, wenn du vorsichtig das Display an den oberen Kanten anfässt und die Mitte nach vorne oder hinten drückst. Wichtig! Keine Gewalt, es soll ja nicht brechen! Das Problem kommt häufiger vor!
Viel Erfolg
Thomas
tomate
 
Beiträge: 842
Registriert: 31.01.2011 20:07
Wohnort: Oldenburg

Re: pi 1536 bildschirm bleibt dunkel/schwarz

Beitragvon chris25x9 » 21.04.2011 21:10

Hallo ich habe bei mir das Plastik hinter dem Monitor abgebaut sodas ich an das Kabel rankam. Habe es komplett abgemacht und dann mit einem Multimeter alle Kabel durchgemessen. Und es waren 2 Kabel gebrochen. Dadurch ging mein Desktop auch nicht mehr an. Siehe auch zu meinem Beitrag auf (http://www.amilo-forum.de/topic,31761,-Pi-3540-kein-Bild-auf-Standard-Monitor.html
chris25x9
 
Beiträge: 9
Registriert: 04.04.2011 21:50


Zurück zu Grafik, Display

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste