amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Amilo PA1538 Bioschip wechseln? Thema ist gelöst

Alle Probleme mit Mainboard, BIOS, BIOS-Updates, Akku, Netzteil

Amilo PA1538 Bioschip wechseln?

Beitragvon membro » 22.04.2011 15:53

Hallo,
ich habe mir meinen BIOS-Chip zerschossen. Auf der Seite von BIOSflash.com wird der Chip angeboten. Danach scheint er wohl nicht auf dem Mainboard verlötet zu sein.
Wo sitzt der BIOS-Chip? Gibt es eine Anleitung zum auswechseln?
Gruß,
membro
membro
 
Beiträge: 7
Registriert: 22.04.2011 15:46

Re: Amilo PA1538 Bioschip wechseln?

Beitragvon siphon » 22.04.2011 19:58

biosflash.com ist ein guter Service. Hatte ihn auch schon mal mit einem
anderen Laptop in Anspruch genommen.
Andererseits hat das PA 1538 ein Phoenix Bios und wenn es sich noch starten lässt
könnte die Crisis Recovery Methode funktionieren:
topic,29482,-BIOS-Recovery-Amilo-PI-1536-1556-Uniwill-P53.html?hilit=crisis+recovery
Leider ist nicht jeder Bios Chip gesockelt, und lässt sich so einfach tauschen,
aber dafür ist die Recovery Methode dann ja da.
Im schlechtesten Fall ist der Chip selbst, falls gesockelt, auf der unzugänglichen Seite des Mainboards,
und du musst den ganzen Rechner zerlegen. Allerdings hatte ich noch kein Pa 1538 in der Hand, und
kann daher leider keine Tipps, außer generische, zum Auseinanderbau geben.

Edit: Na zum Glück haben wir hier im Forum ja alles:
topic,27544,-Anleitung-zur-zerlegung-von-Fujitsu-Siemens-Pa-1538.html
Das Gerät scheint mir wieder so eine Fehlkonstruktion zu sein,
also den Chip selbst identifiziere ich rechts oben auf der Unterseite, wenn das Akkufach zu dir zeigt,
allerdings scheint die zugehörige CMOS Batterie sich auf der anderen Seite zu befinden,
und der Chip scheint gelötet nicht gesockelt zu sein.
Für's erste sollte dir das aber weiterhelfen.
siphon
 
Beiträge: 1543
Registriert: 19.10.2007 08:32
Notebook:
  • Amilo Pi 1556

Re: Amilo PA1538 Bioschip wechseln?

Beitragvon membro » 24.04.2011 20:45

Vielen Dank. Mit der Info bin ich ein ganzes Stück weiter gekommen. Also, der Chip ist eigentlich gut zugänglich. Falls ich nicht mehr starten kann, habe ich jemand, der ihn auslöten kann und dann einen Sockel einlötet.
Gestern bekam ich ihn kurz zum laufen. Ich kann Stein und Bein schwören, dass ich ihn mit Strg -F1 und Start zum Laufen bekam. Vorher hatte ich ihn stromlos gemacht und 10 Sekunden die Starttaste gedrückt. Dann startete er um aber sofort neu zu starten und danach war Schluss mit lustig, seither habe ich ihn nicht mehr an bekommen.
Die 'topic,29482,-BIOS-Recovery-Amilo-PI-1536-1556-Uniwill-P53.html?hilit=crisis+recovery' Methode funktioniert nicht.
Gibt es nicht irgend einen Krakengriff, mit dem man starten kann um dann das BIOS zu flashen?
Falls nicht muss der Chip wohl ausgelötet werden und durch einen Chip mit Sockel ersetzt werden.
Gruß,
membro
membro
 
Beiträge: 7
Registriert: 22.04.2011 15:46

Re: Amilo PA1538 Bioschip wechseln?

Beitragvon siphon » 24.04.2011 21:55

Tja, leider auch keinen Schimmer. Die üblichen Verdächtigen Fn+Esc, Fn+B, Windows+B
schon ausprobiert? Oder springt er jetzt überhaupt nicht mehr an?
Schon probiert mit Akku drin und/oder heraus?
siphon
 
Beiträge: 1543
Registriert: 19.10.2007 08:32
Notebook:
  • Amilo Pi 1556

Re: Amilo PA1538 Bioschip wechseln?

Beitragvon membro » 24.04.2011 21:57

Alles ausprobiert. Er ist mausetot.

Gruß,
membro
membro
 
Beiträge: 7
Registriert: 22.04.2011 15:46

Re: Amilo PA1538 Bioschip wechseln?

Beitragvon siphon » 24.04.2011 22:00

Hört sich weniger gut an...
siphon
 
Beiträge: 1543
Registriert: 19.10.2007 08:32
Notebook:
  • Amilo Pi 1556

Re: Amilo PA1538 Bioschip wechseln?  Thema ist gelöst

Beitragvon membro » 24.04.2011 23:06

Naja, scheint so, dass der Chip ausgelötet werden muss. Die derzeitige Bios-Version im Download-Bereich ist wohl 1.1Q vom 24.10.08. Ist das die letzte Version? Gibt es auch alternative optimierte BIOSe von Drittanbietern? Gefunden habe ich nichts.
membro
 
Beiträge: 7
Registriert: 22.04.2011 15:46

Re: Amilo PA1538 Bioschip wechseln?

Beitragvon tomate » 25.04.2011 21:18

Hey, ich habe zwar keine Ahnung von dem Problem, aber wenn der Rechner gar nichts macht, also mausetot ist, würde ich nicht auf das Bios tippen(Nur so ein Gefühl), weil das book auch im ausgeschalteten Zustand z.B. den Akku ohne Bios lädt. Mausetot, also rein gar keine Reaktion, kenne ich nur von einem Defekt der Southbridge(oder war es die North-..) oder des Chips für die Spannungssteuerung. Das könnte dann auch die Ursache für ein schief gelaufenes Biosupdate sein. Gab es denn schon Probleme im Vorfeld?
Ciao Thomas
tomate
 
Beiträge: 842
Registriert: 31.01.2011 20:07
Wohnort: Oldenburg


Zurück zu Mainboard / BIOS / Akku

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron