amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Grafikkarte mit mxm Schnitstelle

Darstellungsfehler, kein Bild auf dem Monitor, TV-Out,...

Grafikkarte mit mxm Schnitstelle

Beitragvon Tuetch3n » 06.05.2011 19:52

Hallo,

kann ich eigentlich in mein Amilo M3438 JEDE Grafikkarte einbauen hauptsache sie hat diese mxm schnittstelle bzw. entspricht dem mxm Standart?

Würde mich mal echt interessieren! Standartmäßig ist ja im M3438 eine nVidia 6800go drin. Könnte man dann so gesehen eine 9600m reinbauen?
Tuetch3n
 
Beiträge: 10
Registriert: 29.03.2010 16:42

Re: Grafikkarte mit mxm Schnitstelle

Beitragvon tomate » 07.05.2011 11:35

Moin Moin,
soweit ich weiß hat dein board keine MXM Schnittstelle ( vergleich mal: http://cgi.ebay.ch/Mainboard-AMILO-M343 ... _500wt_949 ).
Aber zur Frage. Selbst wenn die Schnittstelle passt, verträgt nicht jedes mainboard jede mxm Grafikkarte. Das liegt häufig am Mainboardbios und Grafikkartenbios. Deshalb ist es am besten, wenn man so etwas plant, nach Erfahrungswerten im Forum zu fragen. Sehr wichtig ist, dass die Grafikkarte die Du einsetzen willst kein HP-Bios aufgespielt hat. Die besten Erfahrungen, besonders bei der 9600m, gibt es mit dem Acer Bios. Die 9600 Serie braucht in einem Amilo aber meist ein Biosupdate, damit nervige Fehlermeldungen beim Starten wegfallen und man die volle Performance genießen kann.

MfG
Thomas
tomate
 
Beiträge: 842
Registriert: 31.01.2011 20:07
Wohnort: Oldenburg
Notebook:
  • PI1556

Re: Grafikkarte mit mxm Schnitstelle

Beitragvon siphon » 07.05.2011 12:43

Hat schon MXM, auf dem Bild ist die "Oberseite" des Boards zu sehen, der Anschluss ist unten.
Das mit dem HP Bios stimmt auch nur begrenzt, mein PI 1556 hat z.B. eine HP spare part Quadro 770M drin
(hatte auch schon ein anderes mit einer HP Karte betrieben), die lief auch im Cebop Hel (auch ein Uniwill Barebone).
Acer Bios, so sagt man, sind generell wohl am "lauffreudigsten".
Die 9600M GT braucht immer ein Bios-Update, wenn man die vollen Taktraten, und keine MXM-Fehlermeldung haben will. Alles andere kann sich der To aus der Forensuche erlesen...
siphon
 
Beiträge: 1543
Registriert: 19.10.2007 08:32
Notebook:
  • Amilo Pi 1556

Re: Grafikkarte mit mxm Schnitstelle

Beitragvon Retrostyle » 07.05.2011 14:15

Wenn die Kühlmöglichkeit nicht mit modifiziert wird, hat das ganze nur eine sehr kurze Halbwertszeit, da die Kühlung häufig nur auf die verbaute Grafikeinheit abgestimmt ist und bei heißeren GPUs schnell mal die Segel streicht.
Eigenes:
Lifebook E8010/E8020/C1110
Betreut:
Lifebook E7010
Gesucht:
Lifebooks: HDD-Tray E7010, LCD-Scharnier-Abdeckung E8020, Akku mit Restkapazität E8010/E8020
Retrostyle
 
Beiträge: 82
Registriert: 05.09.2010 20:24

Re: Grafikkarte mit mxm Schnitstelle

Beitragvon siphon » 07.05.2011 15:27

Wenn die Kühlung für eine 6800 go ausgelegt ist, hat sie mit der 9600M GT auch keine Probleme.
Meine übertaktete (aber auch undervoltete) 770M im Pi 1556 wird max 79° warm (mit Kupfermod).
Lüfterstufe II, noch 3 Lüfterstufen Reserve, also geht das locker.
siphon
 
Beiträge: 1543
Registriert: 19.10.2007 08:32
Notebook:
  • Amilo Pi 1556


Zurück zu Grafik, Display

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste