amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

CPU aufrüsten (Amilo 1655G)

Alles, was mit dem Prozessor, dem Arbeitsspeicher oder deren Kühlung zu tun hat.

CPU aufrüsten (Amilo 1655G)

Beitragvon Joachim » 21.06.2011 00:39

Hallo, in meinem ca. 5 Jahre alten Amilo 1655G werkelt derzeit noch ein AMD Turion MT-32 (Single-Core 1.8Ghz, 512kB L2 Cache, Sockel 754). Ich habe jetzt Windows 7 installiert, von 1GB 333Mhz-RAM auf 2GB-400Mhz-Ram gewechelt und nun will ich noch die CPU maximal aufrüsten. Hat da jemand Erfahrung, was für eine schnellere CPU in diesem Notebook verwendbar ist?

BTW, gibt es für Windows 7 eine Möglichkeit, die WLAN-Funktion und das Programm für die Power-Spar-Funktion (bzw. Runtertakten) zu verwenden? Die beiden Tasten funktionieren unter Windows 7 nicht mehr. Der Support von FSC bzw. jetzt Fujitsu für dieses Modell ist ja längst eingestellt.

Danke und Grüße
Joachim
Benutzeravatar
Joachim
 
Beiträge: 5
Registriert: 18.06.2006 21:01
Notebook:
  • AMILO A1655G

Re: CPU aufrüsten (Amilo 1655G)

Beitragvon hikaru » 21.06.2011 10:29

Einen Dualcore kriegst du nicht auf das Bord. Die Turion sind alle Singlecores und die zweikernigen Turion X2 wollen alle Sockel S1 haben, während du aber Sockel 754 hast.
Das Schnellste was rein mechanisch auf dein Board passt ist der ML-42 bzw. 44 mit 2,4GHz, wobei ich aber nicht weiß ob das BIOS den noch voll ansprechen kann oder ob der dann mit vermindertem Takt läuft. Laut Datenblatt wird maximal der MT-37 mit 2,0GHz unterstützt.
Beim Wechsel von MT auf ML solltest du bedenken, dass die TDP um etwa 10W steigt, was sich in höheren Temperaturn und/oder mehr Lärm bemerkbar macht. Kritisch sollte das noch nicht sein, denn das A1655g wurde wohl auch mit Sempron 3300+ (K8) verkauft und da ist die TDP jenseits von 60W.

Alles in Allem denke ich nicht dass sich eine Aufrüstung der CPU lohnt.
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3764
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Asus EEE 1018p
  • Nokia N900
  • Dell Precision M6500
  • Asus EEE 901
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: CPU aufrüsten (Amilo 1655G)

Beitragvon Retrostyle » 22.06.2011 23:55

Wobei auch fraglich ist, ob der FSB des RAM auch dem der CPU entspricht, was leider oftmals nicht der Fall ist, weil der Chipsatz für die Speicherverwaltung nicht mehr Takt verträgt. Waren die 333er die Erstausstattung?
Eigenes:
Lifebook E8010/E8020/C1110
Betreut:
Lifebook E7010
Gesucht:
Lifebooks: HDD-Tray E7010, LCD-Scharnier-Abdeckung E8020, Akku mit Restkapazität E8010/E8020
Retrostyle
 
Beiträge: 82
Registriert: 05.09.2010 20:24

Re: CPU aufrüsten (Amilo 1655G)

Beitragvon Joachim » 23.06.2011 00:32

Mmhh, gute Frage. Also ja, die 333Mhz waren die Erstausstattung. Wenn ich nach dem Chipsatz (Radeon Xpress 200; RS480) google, sieht's für mich auf dem ersten Blick so aus, das der Chipsatz 400Mhz unterstützt. Die Win7-interne Leistungsprüfung hat mit dem neuen Ram auch einen höheren Index ausgewiesen, was natürlich auch an der größeren Kapazität liegen kann.
Benutzeravatar
Joachim
 
Beiträge: 5
Registriert: 18.06.2006 21:01
Notebook:
  • AMILO A1655G

Re: CPU aufrüsten (Amilo 1655G)

Beitragvon homer2810 » 23.06.2011 00:59

das der leistungsindex von windows bei neuem speicher andere werte anzeigt lieg auch an den latenzen 333 mhz speicher kann durchaus schneller sein als 400mhz ram nur die latenzen kann man im bios nicht einstellen, dies sollte das bios eigenlich auch von selbst tun. wenn du nun wissen wilst ob dein ram mit 333 oder 400mhz fsb läuft kannst das everest nutzen das gibt einiges an auskunft. das update des protz von 1,8 auf 2,4ghz lohnt auch nur wenn du bei ebay oder was auch immer einen protz für 15 € bekommst beide nehmen sich nicht viel, denn meist sind die festplatten mit 20mb/s der flaschenhals
homer2810
 
Beiträge: 779
Registriert: 28.12.2010 11:11
Notebook:
  • xi2528

Re: CPU aufrüsten (Amilo 1655G)

Beitragvon hikaru » 23.06.2011 08:52

homer2810 hat geschrieben:meist sind die festplatten mit 20mb/s der flaschenhals
Die laut Profil verbaute Platte sollte schon um die 45MB/s schaffen.
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3764
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Asus EEE 1018p
  • Nokia N900
  • Dell Precision M6500
  • Asus EEE 901
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: CPU aufrüsten (Amilo 1655G)

Beitragvon homer2810 » 23.06.2011 10:28

festplatten geschwindigkeiten sind immer so ein ding die lesen am anfang schneller und gegen ende der platte immer langsamer. hänge mal ein bild meiner bei die im raid0 (striping) läuft hab als random speed auch nur 58mb/s das durch 2 sind 29mb/s bei 17ms latenz. muss mal sagen das ist nicht die welt und ein protz der keine daten hat kann auch keine berechnen. was da aber auch ist das gefühl das es mit einem neuen protz schneller läuft obwohl benchmarke nur eine geringer leistunssteigerung anzeigen die kaum in das gewicht fallen.
Dateianhänge
Unbenannt.png
homer2810
 
Beiträge: 779
Registriert: 28.12.2010 11:11
Notebook:
  • xi2528

Re: CPU aufrüsten (Amilo 1655G)

Beitragvon hikaru » 23.06.2011 10:57

Die 7200er in meinem Dell schaffen im Schnitt 85MB/s [1] (ohne RAID). Linear runtergerechnet* auf 4200U/min ergäbe das etwa 49MB/s. Die 3 Jahre alte 5400er in meinem Amilo kommt etwa auf 60MB/s und vor ein paar Monaten hatte ich eine 9 Jahre alte 4200er in Händen die auf etwa 42MB/s kam.

[1] http://wiki.debianforum.de/wiki/images/0/02/Dell_Precision_M6500_-_sda.png
*) Was natürlich etwas einfach gedacht wäre. Zumal sich dank NCQ bei heutigen Platten kaum noch Unterschiede zwischen sequential und random read ergeben.
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3764
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Asus EEE 1018p
  • Nokia N900
  • Dell Precision M6500
  • Asus EEE 901
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)


Zurück zu CPU, RAM, Lüfter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste