amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Tiefentladenen akku wieder erwecken?

Alle Probleme mit Mainboard, BIOS, BIOS-Updates, Akku, Netzteil

Tiefentladenen akku wieder erwecken?

Beitragvon avoid » 22.07.2011 17:17

ich hab hier ein xi1554 das ein jahr lang im schrank lag wegen kaputter grafik bzw board.
jetzt hab ich das Ersatzteile Puzzle beendet und die kiste rennt wieder, leider nur mit netzteil.

wenn ich den akku rein stecke wird er erkannt und windows sowie NHC zeigen ihn mit 0% und dem netzteil blitz an.
leider rot durchgestrichen also als fehlerhaft.
ich dachte erst es ist evtl. die lade elektronik, aber nach einigem schmökern mit der suche hier im forum
bin ich jetzt der meinung das teil ist nur tiefentladen.

da ich tiefentladene akkus meines modell hubschrauber schon wieder erwecken konnte stellt sich mir die frage,
geht das auch mit dem notebook akku? und wenn ja wie?

akku rein und netzteil rann bringt leider nix.
die led blingt und sagt damit das geladen wird doch auch nach einer stunde laden, im ausgeschaltenen book ist er auf 0%.
ich hab euch auch mal ein bild ran gehangen.
Dateianhänge
akku.JPG
Gute Fragen sind wie ein wissenschaftliches Experiment. Sie setzen eine Menge Wissen bereits voraus.
bitcoin:1J5dgQQp8eUy8wkUxyztBUVCkCpo5MQEQs?label=Danke
Igor, mehr Strom! :D
Benutzeravatar
avoid
 
Beiträge: 34
Registriert: 31.05.2008 11:48

Re: Tiefentladenen akku wieder erwecken?

Beitragvon tomate » 22.07.2011 23:47

Hi, solange die gelbe Lade LED blinkt versucht er zu laden. Wenn sie völlig entladen wäre, würde die AKKUelektronic den AKKU sperren und ein Laden wäre überhaupt nicht mehr möglich. Lass ihn doch mal eine ganze Nacht laden. Bei Akkus, die sehr leer sind, dauert das Aufladen sehr lange. Irritierend ist der Höhe des Abnutzungslevels(wear level). Danach hat hat Dein Akku nur noch 8% der ürsprünglichen Kapazität, also von den ursprünglichen zwei Stunden, die ein Akku im sparsamen Modus hält, wären noch 10min übrig.
MfG
Thomas
tomate
 
Beiträge: 842
Registriert: 31.01.2011 20:07
Wohnort: Oldenburg
Notebook:
  • PI1556

Re: Tiefentladenen akku wieder erwecken?

Beitragvon avoid » 23.07.2011 00:45

ja doch das mit den 10min kommt ca. hin.
hab das gerät früher ständig mit akku am netzteil betrieben, weil ich es nicht besser wusste.

da ich zwei akkus mit diesem problem habe, hab ich jetzt mal einen davon auf gemacht und die zellen ohne die lade elektronik geladen.
die waren alle unter 1V jetzt haben sie wieder um die 3V aber die spannung fällt beim abstecken der ladespannung wieder rapiede ab.
ich denk mal die dinger sind fertig.
nen neuen werd ich aber nicht mehr kaufen da ich das book so wie so nur noch als zweit rechner zuhause betreibe.

Fujitsu hat mir auf anfrage diese antwort geschickt:
Wenn der Akku erkannt wird aber nicht geladen wird, dann ist definitiv der Akku defekt.

Sie können ggf. einen Hartwarereset durchführen und erneut testen. Sollte das Problem weiterhin bestehen.

Hardwarereset:

Akku und Netzteil entfernen, Powerknopf 20-30 Sek. gedrückt halten, dann nur System mit Netzteil starten.
BIOS aufrufen, BIOS Werte unter Exit neu laden und System normal hochfahren lassen
Notebook ausschalten Akku mit einlegen, Neustarten.

Testen Sie ggf. den Akku in einem anderen baugleichen Notebook, besteht auch da da Problem, tauschen Sie den Akku aus.

Ein Refreshing Prozess ist bei dieser Notebook-Modelserie nicht möglich, da diese Option im BIOS nicht vorhanden ist.
Gute Fragen sind wie ein wissenschaftliches Experiment. Sie setzen eine Menge Wissen bereits voraus.
bitcoin:1J5dgQQp8eUy8wkUxyztBUVCkCpo5MQEQs?label=Danke
Igor, mehr Strom! :D
Benutzeravatar
avoid
 
Beiträge: 34
Registriert: 31.05.2008 11:48

Re: Tiefentladenen akku wieder erwecken?

Beitragvon avoid » 10.02.2013 17:07

da mich die geschichte mit dem toten akku noch immer nicht in ruhe lässt,
hab ich mittlerweile die 3v zellen gegen andere ersetzt und windows ist nun der meinung das der akku 100% geladen ist.
also das laden funktioniert wunderbar.

leider hat der akku (bzw. die elektronik im akku) ein gedächtniss wie bei druckerpatronen.
mehr zu diesem thema kann man hier nachlesen http://www.be2works.com/

ich suche jetzt nach einer lösung wie ich den akku zurück setzen kann ohne ein überteuertes programm und einen adapter zu kaufen.
meiner meinung nach müßte man, über den SMBus, nicht nur den akku abfragen sondern auch zurücksetzen können.

leider hab ich keine ahnung von der treiber programmierung um ein programm dafür schreiben zu können.
kennt sich damit jemand aus oder hat schon jemand das tool der obigen webseite ausprobiert?

im grunde will ich nur den akku reseten und ihm seine aktuelle kapazität einstellen.
Gute Fragen sind wie ein wissenschaftliches Experiment. Sie setzen eine Menge Wissen bereits voraus.
bitcoin:1J5dgQQp8eUy8wkUxyztBUVCkCpo5MQEQs?label=Danke
Igor, mehr Strom! :D
Benutzeravatar
avoid
 
Beiträge: 34
Registriert: 31.05.2008 11:48


Zurück zu Mainboard / BIOS / Akku

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste