amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Akku-Ladestatus bleibt bei 0% (AMILO M 1425)

Alle Probleme mit Mainboard, BIOS, BIOS-Updates, Akku, Netzteil

Akku-Ladestatus bleibt bei 0% (AMILO M 1425)

Beitragvon marcel » 24.08.2005 15:54

Hi Leute!

Ich habe seit zwei Tagen folgendes Problem:

Wenn ich mein Amilo 1425 (1,6 GHz, 512 MB Ram, Radeon 9700) zum Laden ans Netzteil anschliesse, blinkt zwar die LED, die mir den Ladevorgang anzeigt, aber der Batteriestatus bleibt bei 0% stecken. Auch nachdem das Notebook die Nacht ueber geladen wurde, hat sich der Ladestand nicht veraendert.
Merkwuerdig daran ist, das ich das Notebook am Abend vorher noch ganz normal mit Akku benutzen konnte und sich alles ganz normal verhielt.

Welche Ursachen koennte das moeglicherweise haben und wie kann ich diese, falls moeglich, selbst beheben, so das ich das Einschicken bei FS umgehe?

Vielen dank schon im Voraus!

Marcel
marcel
 
Beiträge: 6
Registriert: 24.08.2005 15:43

Beitragvon aspettl » 24.08.2005 16:03

Hast du irgendwie die Möglichkeit, es mit einem anderen Akku zu probieren? So könnte man den Fehler eingrenzen.

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7182
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420

Beitragvon marcel » 24.08.2005 16:12

Hallo!

Leider hab ich bisher nicht die Moeglichkeit gehabt.
Ein Saturn-Mitarbeiter war ein wenig misstrauisch... :D
Die naechste Moeglichkeit habe ich erst am Freitag.
Wollte nur mal horchen, ob diese Symptome hier schon bekannt sind.
Was wuerdest du denn als moegliche Fehlerquellen vermuten?

Marcel
marcel
 
Beiträge: 6
Registriert: 24.08.2005 15:43

Beitragvon aspettl » 24.08.2005 16:37

Also zwei Fälle gilt es schon mal zu unterscheiden:

1. Der Akku wird nicht geladen, obwohl die LED leuchtet.
2. Der Akku wird geladen, nur wird der Ladestand falsch angezeigt.

Ich würde jetzt eher auf letzteres tippen, da man normal am Akku keine 0%. Meist sind es mindestens (hoffentlich) 5.
Dein Akku müsste in dem Fall jetzt voll sein. Wie lange läuft das Notebook auf Akkubetrieb, auch wenn die Anzeige 0% anzeigt?

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7182
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420

Beitragvon marcel » 24.08.2005 18:35

Leider scheint die Anzeige 0% richtig zu sein, denn der Akku ist nicht geladen. Das Notebook laeuft nicht im Akkubetrieb und laesst sich auch nicht einschalten, wenn es nicht am Netz haengt.

Demnach ist dann wohl der Akku kaputt, wenn er mindestens 5% anzeigen sollte?!

Marcel
marcel
 
Beiträge: 6
Registriert: 24.08.2005 15:43

Beitragvon aspettl » 24.08.2005 18:42

Muss nicht sein, könnte auch am Notebook liegen.

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7182
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420

Beitragvon marcel » 27.08.2005 11:46

Zur Information:

Habe den Akku jetzt testen können und er lädt einwandfrei. Ergo befindet sich die Fehlerquelle im Notebook selbst.

Das Notebook wird jetzt von FS abgeholt und ich hoffe, das ich es nach kurzer Zeit wieder zurückbekomme.

Vielen Dank für die Hilfe.

Marcel
marcel
 
Beiträge: 6
Registriert: 24.08.2005 15:43

Beitragvon mc-murphy » 14.12.2005 22:04

Hallo,

Habe gerade heute das gleiche Problem mit meinem Amilo A.

Auch hier klappt es nur noch das Laptop zu starten, wenn der Akku im Gerät ist. Sobald ich den entferne schmiert das ganze Ding einfach ab.

Hatte schon das Netzteil in Verdacht (das war es schonmal: Schluss im Niederspannungskabel kurz nach dem Knickschutz, selbst schnell repariert). Diesmal ist dort aber alles ok.
Habe heute das Gerät dann auch laufen gelassen, da der Akku gestern abend wirklich mal bis zum Ende entladen wurde (musste noch was fertig tippen und ihn der Bahn sind Steckdosen Mangelware ...).
Leider hat er überhaupt nicht geladen, ich habe es jetzt mit 2 Akkus ausprobiert :-(

Was war das Ergebnis bei FS?

Danke für jede hilfreiche Antwort.
cu MC Murphy
mc-murphy
 
Beiträge: 6
Registriert: 14.12.2005 21:54
Wohnort: Mannheim

Beitragvon marcel » 14.12.2005 23:53

Hallo MC,

hab irgendwie ganz vergessen, dass ich hier eigentlich noch reinschreiben wollte, wie die Geschichte augegegangen ist.
Naja, dann mach ichs halt jetzt:

Wie gesagt, das Notebook wurde von FS abgeholt und nach ca. 4 Wochen hatte ich es wieder. Auf dem Lieferzettel stand nicht viel außer der alles entscheidenden Information:
Das Mainboard wurde ausgetauscht!
Demnach war wohl tatsächlich die Ladeelektronik kaputt... aber nichts genaues weiß man nicht.

Seitdem funktioniert es aber wieder einwandfrei und ich warte darauf, dass es das nächste Mal kaputtgeht :)

Also wirst du wohl ein paar Wochen auf dein Gerät verzichten müssen, sollte es bei dir der gleiche Fehler sein.

cu
Marcel
marcel
 
Beiträge: 6
Registriert: 24.08.2005 15:43

Beitragvon mc-murphy » 15.12.2005 15:07

Gut das ich ein entsprechendes Service-Center hier direkt vor Ort habe.
Hatte ja sowieso vor, das Gerät mal wieder Softwareseitig neu aufzuziehen, da doch einiges an Müll drauf ist.
Vorher mache ich natürlich ein Backup.

Ist das bei dir auf Garantie gelaufen?
Bei mir wird das wohl nicht mehr gehen, das Gerät ist kurz davor 3 Jahre alt zu werden .... Ironie, dass es dann auch abgeschrieben ist ....

Werde aber denke ich eine Reparatur machen lassen.
cu MC Murphy
mc-murphy
 
Beiträge: 6
Registriert: 14.12.2005 21:54
Wohnort: Mannheim

Beitragvon marcel » 15.12.2005 22:17

Ja, lief bei mir auf Garantie.
Das Gerät ist jetzt gerade mal ein Jahr alt...

MfG
Marcel
marcel
 
Beiträge: 6
Registriert: 24.08.2005 15:43

Beitragvon mc-murphy » 17.12.2005 18:04

Nachdem ich heute etwas Zeit hatte habe ich meinem Netzteil nochmal misstraut und habe meinen Laptop kurzerhand mit einem passenden Labor-Netzteil versorgt.
Damit läuft der Rechner immerhin wieder an, ohne das der Akku im Gerät steckt.
Laden im Normalbetrieb hat auch nicht wirklich hingehauen, seltsamerweise hatte ich für kurze Zeit eine Aufnahme von 5 Ampere (!) als ich währen dem Betrieb den Akku eingesteckt habe.
Danach hat die Elektronik versucht den Akku zu laden aber ohne wirklichen Erfolg.
Auch im Ruhezustand war nicht wirklich ein Stromfluss zu messen der auf Lade-Aktivität hindeutet ... 0,07 Ampere sind für einen 3600 mAh-Akku etwas arg wenig.
Ich habe jetzt einfach mal die Batterie-Kalibrierung angestoßen, momentan lädt er mit 1,8 bis 2 Ampere Strom auf der Gleichspannung. Wenn ich vom Verbrauch im Leerlauf (ruhender Windows-Desktop) ausgehe, dann verwendet er jetzt knapp 1 Ampere zum Laden. Mal sehen was da hinterher rauskommt.
cu MC Murphy
mc-murphy
 
Beiträge: 6
Registriert: 14.12.2005 21:54
Wohnort: Mannheim


Zurück zu Mainboard / BIOS / Akku

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste