amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

M3438G 9600M-GT Bios-Update

Darstellungsfehler, kein Bild auf dem Monitor, TV-Out,...

M3438G 9600M-GT Bios-Update

Beitragvon M3438G-FAN » 05.12.2011 01:23

wer kann mir eine Bezugsquelle für ein Bios-Update für eine 9600M-GT nennen, bzw. hat jemand schon mal ein Bios für diese Karte modifiziert, und kann mir beim weiteren Vorgehen hierzu unterstützen.
Die M9600-GT läuft bisher ziemlich stabil und kühl, erreicht aber nicht die Performance wie die ursprüngliche Go6800, weil mangels BIOS-Unterstützung nicht voll getaktet. Soweit ich feststellen konnte funktionieren alle Modi, auch das Erwachen aus dem StandBy. Mehr als der Performanceverlust stört mich aber die Bootmeldung dass das (S-) Bios mangels passender MXM-Struktur nicht passend wäre, und die anschliessende Wartezeit vor/im POST. Zur Zeit ist die G73-Version drauf die ich mal für eine Go7600 gebraucht hatte.
Ach ja, DVI geht leider nicht mit der Karte, ist da evtl. übers Bios auch was zu machen?
M3438G-FAN
 
Beiträge: 6
Registriert: 05.12.2011 00:16

Re: M3438G 9600M-GT Bios-Update

Beitragvon tomate » 05.12.2011 19:17

Moin moin, zuerst ein paar Fragen. Hast Du schon mal eine NVIDIA Grafikkarte geflasht? Welche 9600m GT hast Du? Am besten GPU-Z herunterladen, das VGABios aus lesen und speichern. Dann am besten einen screenshot posten.
MfG
Thomas
tomate
 
Beiträge: 842
Registriert: 31.01.2011 20:07
Wohnort: Oldenburg
Notebook:
  • PI1556

Re: M3438G 9600M-GT Bios-Update

Beitragvon M3438G-FAN » 22.12.2011 02:13

Erstmal, entschuldigung wegen der späten Reaktion. War schon enttäuscht, dass niemand was weis oder fragt, hatte auf die Benarichtigung via eMail gewartet ob Info/Antwort eingeht, aber bis jetzt keine eMail bekommen.
Zu 1. ich habe noch keine GPU geflasht, sollte aber kein Problem sein, wenn nicht zum externen flashen eines Bausteins spezielle Hardware nötig sein sollte.
zu. 2. Bild
Danke, Gruß
Roman
M3438G-FAN
 
Beiträge: 6
Registriert: 05.12.2011 00:16

Re: M3438G 9600M-GT Bios-Update

Beitragvon tomate » 22.12.2011 14:46

Hey, erstmal zum Flashen einer Grafikkarte benötigst Du einen bootfähigen Stick und NVFlash. Das ist hier gut beschrieben: topic,28334,30,-XI-1526-1554-1546-mit-9600GT-512-RAM-Funktioniert.html
Sicher aber auf jeden Fall dein altes Bios! Das passende Bios habe ich leider nicht, ich könnte Dir nur beschreiben, wie man mit einem Hex Editor und Nibitor das Bios verändert(moddet). Wenn Du dabei Fehler machst kannst Du die Karte in den Müll werfen. Leichter ist es natürlich, wenn jemand aus dem Forum das richtige Dir zu mailt.
MfG
Thomas
tomate
 
Beiträge: 842
Registriert: 31.01.2011 20:07
Wohnort: Oldenburg
Notebook:
  • PI1556

Re: M3438G 9600M-GT Bios-Update

Beitragvon tomate » 22.12.2011 14:53

Hey, ich habe eins gefunden, ich weiß aber nicht, ob es schon gemoddet ist: http://www.techpowerup.com/vgabios/8216 ... 81007.html
Wichtig: Vorher das alte Bios auf dem Stick sichern
MfG
Thomas
tomate
 
Beiträge: 842
Registriert: 31.01.2011 20:07
Wohnort: Oldenburg
Notebook:
  • PI1556

Re: M3438G 9600M-GT Bios-Update

Beitragvon M3438G-FAN » 23.12.2011 11:05

Hallo,
danke, Flash-Vorgang ist soweit klar.
Ich werde mir mal in einer ruhigen Minute das edit-Tool zum modifizieren des Bios anschauen, und ein Original des BIOS auslesen.
Hinterlässt jemand der ein NVidia-GPU-Bios moddet normalerweise einen (Versions-) Hinweis im Bios bzw. ist dies bei diesen überhaupt zulässig/sinnvoll weil es evtl. irgendwelche Prüfsummen etc. gibt?
Das von tomate gefundene Bios ist ein Asus "NB9P-GS VGA Bios" "Version 62.94.4A.00.23".
Wie umfangreich wird das Edit zum sauberen Durchlaufen des POST, und evtl. nötiges Einschalten der Standartfunktionen/Leistung der Karte?
Ansich ist die Leistung selbst jetzt schon gut, und vor allem sehr gesund für die Karte, denn die Temperaturen bewegen sich ungefähr im Bereich 50% - 70% einer GO6800.
Gruß
Roman
M3438G-FAN
 
Beiträge: 6
Registriert: 05.12.2011 00:16

Re: M3438G 9600M-GT Bios-Update

Beitragvon tomate » 23.12.2011 12:28

Hey, ich verstehe deine Fragen nicht so ganz. Du hast drei Möglichkeiten.
1. Du bekommst ein gemoddetes VGABios
2. Du findest jemand, der Dir dein VGABios moddet
3. Du moddest es selbst. (Wenn Du dass willst/musst, hier posten, damit Du eine einfache Anleitung bekommst)

Die Versionsnummer ändert sich dabei nicht. Weil die Karte jetzt auch erkannt wird läuft sie ohne Piepen mit voller Leistung(nach manueller Installation der Treiber). Bevor Du das VGABios aufspielst, solltest Du es mit Nibitor öffnen und die Integrität (Checksum) prüfen. Mit Nibitor kannst Du auch die Leistung über die Clocks steigern(würde ich nicht empfehlen, wenn die Leistung ausreicht) und die Karte untervolten, damit sie kühler läuft.
MfG
Thomas

P.S. Das sie zur Zeit kühl läuft liegt auch daran, dass sie im safe Modus läuft, weil die MXM Struktur nicht erkannt wurde.
tomate
 
Beiträge: 842
Registriert: 31.01.2011 20:07
Wohnort: Oldenburg
Notebook:
  • PI1556

Re: M3438G 9600M-GT Bios-Update

Beitragvon crazytv » 20.12.2013 23:05

Ich denke, beim M3438 funktionieren nur FSC oder Acer VGABios? Asus wäre mir neu. Ach her je, ich habe gar nicht aufs Datum geguckt, ist wohl schon gegessen das Thema :oops: .
crazytv
 
Beiträge: 52
Registriert: 18.07.2010 23:32
Notebook:
  • XMG A723
  • AMILO M3438G *out of service ;)*

Re: M3438G 9600M-GT Bios-Update

Beitragvon M3438G-FAN » 23.12.2013 11:55

Hallo, crasytv?
alt, aber macht nix, Danke für deine Antwort.
Habe das BIOS tatsächlich noch nicht editiert, hatte inzwischen keine rechte Ruhe/Zeit dazu, muß ja auch korrekt gemacht werden, weil sonst hinterher GraKa evtl. unbrauchbar. Habe den Rechner also immernoch mit Startmeldung und nur 2/3 GraKa-Performanze laufen, dafür aber sicher. Werde das Thema aber dennoch nochmal angehen, muß mich dann aber darauf erneut vorbereiten, bin im Moment aus dem Thema.
Wenn es dazu konkrete Arbeitsanweisungen und Neuerungen gibt, bin ich natürlich daran interessiert. Würde den Rechner im Übrigen nicht von Flash- bzw. USB-Stick booten wollen, da das Anfertigen eines entsprechenden und sicheren Bootmediums mir zu aufwendig erscheint, sondern direkt von CD oder über USB angeschlossenrs Diskettenlaufwerk, dazu sind keine weiteren Treiber und Einstellungen nötig.
Danke Gruß, und Feiertage, so wie du es dir wünschst,
Roman
M3438G-FAN
 
Beiträge: 6
Registriert: 05.12.2011 00:16

Re: M3438G 9600M-GT Bios-Update

Beitragvon crazytv » 25.12.2013 15:06

Hallo M3438G-FAN,

dir auch schöne Weihnachtsfeiertage, gerade noch etwas Zeit. Bin jetzt wieder in der Materie, weil ich einen Amilo M3438G mit Go 7600 zum Verkauf und meinen Amilo mit 'ner Go 8600 GS bestückt habe. Zuvor hatte ich nochmal versucht, die Go 6800 zum Laufen zu bekommen, bootfähige DVD erstellt und mit nvFlash neuestes VBIOS unter Eingabeforderung (DOS) geflasht. Klappte auch, nur der Chip der Go 6800 ist wirklich hinüber. Ansonsten kann man sich das Aufhübschen mM sparen, in der Bucht werden Amilos zum Grafikkarten-Preis gehandelt. Macht nichts. Der Eine muss raus, Einzelteile anbieten ist mir zu aufwendig. Wie bereits geschrieben, soweit ich weiß, erkennt der Amilo nur FSC oder Acer VBIOS.

Meiner von rechts ist sowieso schon so abgefummelt, den würde wahrscheinlich eh niemand kaufen wollen. Jetzt ist ja die Go 8600 GS mit Acer VBIOS drin, hatte aber auch 'ne Go 9600 ersteigert. Leider hat die keine D-Muttern (oder wie die Dinger heißen) zum Festschrauben des Lüfters.
crazytv
 
Beiträge: 52
Registriert: 18.07.2010 23:32
Notebook:
  • XMG A723
  • AMILO M3438G *out of service ;)*

Re: M3438G 9600M-GT Bios-Update

Beitragvon crazytv » 08.01.2014 13:21

Bist noch da, M3438G-FAN?

Ich habe aus Spaß an der Freude jetzt mal 9600M GS hier liegen, diese hat nichts zum Festschrauben des Lüfters. Wer also angeblich eine 9er Serie im AMILO M hat, dann kann das nur eine Ente sein...
crazytv
 
Beiträge: 52
Registriert: 18.07.2010 23:32
Notebook:
  • XMG A723
  • AMILO M3438G *out of service ;)*

Re: M3438G 9600M-GT Bios-Update

Beitragvon M3438G-FAN » 08.01.2014 14:58

crazytv hat geschrieben:Bist noch da, M3438G-FAN?

Ich habe aus Spaß an der Freude jetzt mal 9600M GS hier liegen, diese hat nichts zum Festschrauben des Lüfters. Wer also angeblich eine 9er Serie im AMILO M hat, dann kann das nur eine Ente sein...


Hallo "crazytv",

klar wird von einigen in Foren eine Menge, nur so aus Zeitvertreib oder Wichtigtuerei, Blödsinn oder unfundiertes gepostet, hierbei handel es sich aber nicht um watschelndes Federvieh.

Es gibt auch hier zwei Seiten die zu Beachten sind, nicht nur die softwareseitige sondern auch die hardwareseitige Konfiguration.

1. Möchte ich davon ausgehen, dass du eine 9600er mit dem richtigen MXM-Fomfaktor vor dir liegen hast, denn diese GPU gibt es auf diversen Karten.
2. Auch eine Karte nach MXM-XX Standard hat im Urzustand nix zur Montage ausser entsprechende Bohrungen. Es liegt dann an den Notebookherstellern, die Karte auch in Bezug auf die Befestigungsmöglichkeiten korrekt konfigurieren, sprich ausstatten, zu lassen.
3. Da diese Karte, meines Wissens nie Originalbauteil des M3438G oder M4438G war, wird es keine, auch in Bezug auf die Befestigungsmöglichkeit, direkt passende Karte geben. Ein Glück ist es, wenn man eine Karte von einem anderen Notebook erwischt die passende oder ähnliche Befestigungsmöglichkeiten bietet.
Es geht dabei nicht nur um die Verschraubung, sondern, viel wichtiger, um die passend hohen Abstandshalter zum Kühler. Die Höhe der Abstandshalter wird nicht von der Höhe der Abstandshalter auf der Originalkarte (wie Go6800) bestimmt, sondern durch die Höhe der Bauteile auf der Karte. Dabei ist insbesondere darauf zu achten, dass die Teile die zur Kühlung Kontakt zum Kühler haben sollen ohne Verspannung und plan am Kühler aufliegen können.
Viele "umgebastelten" Karten geben deshalb schon nach kurzer Zeit den Geist auf, weil dem Bastler entgangen ist, das die GPU auf der Karte grösser drei zehntel Millimeter tiefer liegt als auf der Originalkarte, oder der Kühler geringfügig schräg, also nicht plan, auf der GPU liegt, weil ein anderes Bauteil auf der Karte zu hoch ist.
Soweit ich mich daran erinnere, muß der Kühler des M3438G an bestimmten Stellen zusätzlich ausgefrässt werden, und auf der GPU Ausgleich von irgendwas um die 0,5mm geschaffen werden, um etwa die originale Abstandshalterlänge verwenden zu können. Dies ist auch erforderlich da der Kühler, wenn auch geringfügig flexibel, die CPU mit versorgt.

Praktisch heißt das:
Für die Verschraubung gibt es drei Möglichkeiten, entsprechende Abstandshalter oben und Muttern unten auflöten, oder Abstandshalter mit internem Gewinde verwenden (je nach Ausführung wie Original einlöten oder wenn mit Kragen von unten durchstecken) oder drittens: fertige "Heatsink-Rahmen" (Halterungen) benutzen, diese werden nur von der Unterseite durchgesteckt und haben Abstandshalter mit Gewinde. Die Rahmenlösung ist meines Erachtens die Beste, es braucht nicht gelötet zu werden, und die Vorspannung durch die Kühlerbefestigung ist durch den Rahmen verteilt, auch zum Test schnell und sicher erstellt.
Für den eventuellen Höhenausgleich zur GPU bieten sich ab 0,4mm entspechende Kupferplättchen an.

Gruß Roman
M3438G-FAN
 
Beiträge: 6
Registriert: 05.12.2011 00:16

Re: M3438G 9600M-GT Bios-Update

Beitragvon crazytv » 08.01.2014 16:42

Ich danke für die Ausführungen, Roman. Ja genau, so Heatsink-Rahmen ist für mich als Dummy :mrgreen: genau richtig , mit löten kenn ich mich nicht wirklich aus. Habe schon viele Notebooks gehabt: Medion, Acer, Targa, Samsung, Toshiba, Fujitsu-(Siemens) und Schenker. So richtig gut basteln, lässt sich ohnehin nur mit den letzten beiden Herstellern.

Die 8600 GS, die jetzt drin ist, hatte schon passende Befestigungsmöglichkeiten. Vs. 9600 GS (Vergleich bei game-debate.com) ist der Mehrwert überschaubar. Ich wollte eben mal probieren, ob in der AMILO Möhre noch 'ne 9er Serie läuft. Sonst ist die GeForce eine stinknormale Go Grafa. Das mit der Kühlung ist mir bereits beim Einbau der 8600 GS aufgefallen. Wenn der Kühler/Lüfter nicht richtig sitzt, schmiert der Prozessor wegen Überhitzung ab.
crazytv
 
Beiträge: 52
Registriert: 18.07.2010 23:32
Notebook:
  • XMG A723
  • AMILO M3438G *out of service ;)*

Re: M3438G 9600M-GT Bios-Update

Beitragvon TheChemist » 02.03.2014 22:11

crazytv hat geschrieben:Bist noch da, M3438G-FAN?

Ich habe aus Spaß an der Freude jetzt mal 9600M GS hier liegen, diese hat nichts zum Festschrauben des Lüfters. Wer also angeblich eine 9er Serie im AMILO M hat, dann kann das nur eine Ente sein...


Hier: topic,28772,-MXM-Halterung.html findest du meine Lösung!

Leider hat die "No Name" 9600M GT inzwischen auch erste Pixelfehler. Da der Amilo 3438G ansonsten aber stabil läuft (mit 2GB RAM statt ursprünglich 1 GB und 2 x 500 GB Festplattenkapazität statt ursprünglich 2 x 80 GB), werde ich es evtl. nochmal mit einer Acer 9650M GT versuchen ...
TheChemist
 
Beiträge: 69
Registriert: 13.02.2006 23:50
Notebook:
  • FSC Amilo M3438G

Re: M3438G 9600M-GT Bios-Update

Beitragvon TheChemist » 10.04.2014 21:16

Inzwischen habe ich eine Asus 9650M GT mit 1 GB DDR2-RAM (Neuware) aus China für umgerechnet knapp 70 EUR erhalten:

Mit Acer/Asus-Halterung für den Kühlkörper (also keine Bastelei) und mit einem V-BIOS, das auf Anhieb (ohne jede Modifikation meinerseits) mit dem M3438G läuft! Die Karte wird mit dem normalem NVIDIA-Treiber korrekt als 9650M GT erkannt. Der Anbieter führt somit völlig zu Recht die Kompatibilität zum M3438G auf!

Dummerweise hat sich bei meinem M3438G jetzt nur heraus gestellt, dass der Grafik-Fehler wohl doch vom Display her rührt (auf einem externem Monitor gibt es keine Grafik-Fehler), aber passende Displays gibt es in China billiger als die Grafikkarte, ebenfalls als Neuware.

Allerdings muss auch für die 9650M GT der Kühlkörper "gedremelt" werden, damit dieser richtig aufliegt. Außerdem benötigt man für die Befestigung auf der Asus-Karte statt der original-Schrauben neue mit 2,5 mm Durchmesser.

Weil in China alles so billig ist, habe ich dann auch gleich noch den Prozessor getauscht (statt dem originalen M760 ein neuer M780 für umgerechnet knapp 27 EUR). (der Basteltrieb geht mit mir durch ...)

PS: Die neue Grafikkarte war ohnehin erforderlich, denn mit der 9600M GT (mit gemodetem V-BIOS) ließ sich Windows 7 nicht installieren (Bildschirm blieb während der Installation schwarz), mit der neuen 9650m GT funktioniert die Installation von Windows 7 dagegen einwandfrei ...
TheChemist
 
Beiträge: 69
Registriert: 13.02.2006 23:50
Notebook:
  • FSC Amilo M3438G

Nächste

Zurück zu Grafik, Display

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron