amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Displayprobleme

Darstellungsfehler, kein Bild auf dem Monitor, TV-Out,...

Displayprobleme

Beitragvon Irgendwanngehts » 09.12.2011 09:48

Hallo liebe Notebookfreunde,

ich habe ein Problem mit dem Amilo xi2428 wo ich euch um Rat frage.

Folgende Situation besteht:

- Beim Hochfahren von Vista bleibt der Bildschirm vollständig schwarz. Er zeigt noch nicht mal das Startbild des Rechners.
- Beim Anschluss eines externen Monitors, lässt sich das Bild vollständig darstellen. Also auch das Startbild und BIOS, wenn ich F2 drücke.
- Beim Drücken der Taste FN+F2 oder auch FN+F10 zum Umschalten auf einen anderen Monitor passiert gar nüscht.
- Schalte ich das Gerät in den Ruhezustand und nehme den externen Monitor weg, dann erscheint (nach dem Reaktivieren) jetzt das Bild auf dem Notebookdisplay, wenn auch mit veränderter Auflösung (1024x768 statt 1280x800).
- Ich kann auch Vista komplett im Dunkeln starten lassen und anschließend durch Zuklappen des Bildschirms den Ruhezustand erzwingen. Dann habe ich den gleichen Effekt, dass beim Aufmachen des Bildschirms, das Bild auf dem Notebookdisplay mit der obigen Auflösung erscheint.

Was mir noch zusätzlich zu Denken gibt ist die Tatsache, dass ich manchmal die Auflösung auf 1280x800 einstellen kann und manchmal nicht (da ist die Maximalauflösung die 1024x768, was allerdings zu einem schwarzen Rand auf der rechten Seite führt und zu einer Wiederholung des Bildes unterhalb der Taskleiste (da 768 minimal kleiner als 800 ist).

So wie es im moment aussieht, scheint der Rechner einen externen Monitor als Defaulteinstellung zu haben.
Ich habe aber nicht die geringste Ahnung, wie ich das ändern kann.
Im BIOS habe ich nichts über einen Monitor gefunden. Die Defaulteinstellung im BIOS führte zu keinem Erfolg.
An einen Treiber habe ich bisher nicht geglaubt, da ja schon das Startbild nicht angezeigt wird. Ich bin mir da jetzt aber auch nicht mehr sicher, da es oft genug vorkommt, dass die Maximalauflösung auf 1024x768 stehenbleibt.
Im Gerätemanager sieht auch alles gut aus.

Woran könnte das liegen?
Grafikkarte? (NVIDIA Geforce 8600M GS)

Vielen Dank schon mal euch allen.
Irgendwanngehts
 
Beiträge: 3
Registriert: 09.12.2011 09:08

Re: Displayprobleme

Beitragvon DerWotsen » 09.12.2011 14:04

Kann defektes Backlight oder Inverter sein. (mit am wahrscheinlichsten).
Wenn Du Glück hast aber auch nur Kabelbruch, meistens dort wo das Kabel durch das Scharnier geführt wird.
Das sind die Sachen die ein Bastler hin bekommt und bezahlbar sind.


Frank
Erste Hilfe bei Problemen:
topic,355,-Hardware-F-A-Q.html
Benutzeravatar
DerWotsen
Moderator
 
Beiträge: 5157
Registriert: 13.06.2007 00:13
Notebook:
  • Amilo A1640

Re: Displayprobleme

Beitragvon Irgendwanngehts » 09.12.2011 20:25

Zuerst mal vielen Dank für Deine Hilfe Frank.

Das Backlight bzw. den Inverter hatte ich eigentlich ausgeschlossen, da
a) der Bildschirm in voller Beleuchtung dasteht, wenn ich Vista aus dem Ruhezustand reaktiviere und
b) mir der Zusammenhang zur Bildschirmauflösung fehlt.(Es sei denn, der Rechner erkennt diesen Defekt und versucht deshalb von vornherein auf einen externen Monitor zu schalten.)

Bleibt noch a) offen.
Beim Hochfahren des Rechners lässt sich auch mit ner Taschenlampe und viel Fantasie kein Bild erkennen, was ich jetzt typisch für einen Backlightdefekt angesehen hätte.

Gibt es denn wirklich einen Defekt des Backlights, des Inverters oder des Kables, der genau diese Symptome besitzt und beim Herausholen aus dem Ruhezustand funktioniert?
Ein Kabelbruch könnte ich mir hier noch am ehesten vorstellen, aber so richtig schlüssig ist mir das auch noch nicht.
Allerdings bin ich da auch kein Profi :wink:

Wie dem auch sei ... Wenn mir das bestätigt werden kann, werde ich den Versuch machen und das entsprechende Bauteil ersetzen.

Vg und noch einen schönen Abend bzw. auch schon Wochenende euch allen.

Armin
Irgendwanngehts
 
Beiträge: 3
Registriert: 09.12.2011 09:08

Re: Displayprobleme

Beitragvon homer2810 » 09.12.2011 20:42

wenn die graka schon im bios kein bild zeigt schließe ich mal treiber aus. hast du mal versucht im bios die defauls zu laden? seit wann hast du das problem? kam es auf einen schlag?
homer2810
 
Beiträge: 779
Registriert: 28.12.2010 11:11
Notebook:
  • desktop PC
  • xi2528

Re: Displayprobleme

Beitragvon DerWotsen » 10.12.2011 10:28

Vergiss was ich geschrieben habe.
Habe das was falsch verstanden bei Deinem Problem.

Sorry.

Frank
Erste Hilfe bei Problemen:
topic,355,-Hardware-F-A-Q.html
Benutzeravatar
DerWotsen
Moderator
 
Beiträge: 5157
Registriert: 13.06.2007 00:13
Notebook:
  • Amilo A1640

Re: Displayprobleme

Beitragvon homer2810 » 10.12.2011 11:19

wenn du einen kabelbruch vermutest dann öffne und schließe den deckel ein paar mal wenn das book ein bild zeigt (nur soweit das das book nicht in den ruhezustand versetzt wird) ändert sich nix wird es nicht das kabel sein (was ich vermute). denk mal es liegt am bios (acpi einstellungen) oder an der grafikkarte (die 8600 serie ist für ausfälle bekannt). mach zuerst ein hardwarereset (akku raus, netzteil ab und powerknopf für <15sec drücken), dann lad die bios defauls hilft das alles nicht flash das bios (vorsicht dabei und die readme beachten).

viel erfolg
homer2810
 
Beiträge: 779
Registriert: 28.12.2010 11:11
Notebook:
  • desktop PC
  • xi2528

Re: Displayprobleme

Beitragvon Irgendwanngehts » 11.12.2011 21:17

Erstmal ... Ich danke euch für eure Hilfen und sorry, dass ich so spät antworte. (War übers Wochenende ohne Rechner)

@Frank
Das basst scho. Aber hätte ja sein können...

@Homer
Bios hatte ich schon auf Defaulteinstellung und hat nix gebracht.
An einen Kabelbruch glaube ich auch nicht so richtig.
Das Problem ist aber auch ... Ich kann die Symptome keinem Defekt so richtig zuordnen.

Bios flashen kann ich erst dann wieder wenn ich einen externen Monitor habe. (Davor kann ich Bios nicht sehen).

Das Problem kam nicht schlagartig.
Es trat zuerst nur sporadisch. Erst seit ca. 2 Wochen fährt er gar nicht mehr mit dem Display hoch.

Kann es vielleicht doch die Graka sein?
Ist vielleicht da einen Defekt zu suchen? Aber wie passt das mit den Symptomen?
Ich bin halt nicht so extrem mit der Hardware vertraut.
PS: Eine Graka zu wechseln ... Davor habe ich dann doch Respekt. Das Display wäre kein Problem gewesen.

Viele Grüße euch allen

Armin
Irgendwanngehts
 
Beiträge: 3
Registriert: 09.12.2011 09:08

Re: Displayprobleme

Beitragvon tomate » 11.12.2011 23:32

Hey, die GraKa bei dem book zu wechsel ist kein großer Akt, selbst für einen Laien mit ein bissl Technikverstand machbar. Nur zur Diagnose würde ich die GraKa ausbauen und für 20min bei 120° backen. Einer Heilen schadet das nicht und die meisten Schadthaften laufen danach eine zeitlang wieder. Wenn der Fehler danach weg ist, weißt Du, dass Du dich um eine Reparatur oder einen Austausch kümmern solltest.
MfG
Thomas
tomate
 
Beiträge: 842
Registriert: 31.01.2011 20:07
Wohnort: Oldenburg
Notebook:
  • PI1556


Zurück zu Grafik, Display

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste