amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Ist die Wärmeentwicklung schadhaft?

Alle Fehler oder Probleme, deren Ursache nicht direkt bestimmbar ist, bzw. die beim Notebook als Ganzes auftreten, können hier beschrieben werden.

Ist die Wärmeentwicklung schadhaft?

Beitragvon Fried_Chicken » 26.08.2005 10:08

Hallo!

Wie gefährlich oder schadhaft ist die enorme Wärmeentwicklung für Amilo NB's?

Im speziellen das Amilo M1437. Das Gehäuse um die Festplatte wird nach langem Arbeiten extrem warm. Ist das denn nicht schädlich für die Festplatte?
Fried_Chicken
 
Beiträge: 21
Registriert: 22.08.2005 13:51

Beitragvon supergianni » 26.08.2005 11:20

Schädlich ist die Wärmeentwicklung nicht, solange die Werte innerhalb der Spezifikationen laufen. Die ist nicht leicht zu überprüfen, aber die Notebookdesigner wissen ja von dieser Problematik.
Was beim 1437G so warm wird, ist nicht nur die Festplatte (links vom Touchpad) sondern auch (und bei mir v.a.) die Grafikkarte und deren RAM.
Wenn du dafür sorgst, dass die Kühlung immer genug Luft zeihen kann, als das Notebook nicht auf dem Bett oder einem Kissen beteribst, dann sollte nichts passieren.

Da ich die Grafikkarte übertaktet und den Arbeitsspeicher mit schnelleren Timings laufen lasse, stelle ich die hintern beiden Füsschen des Notebooks beim spielen auf 2 CD Hüllen. Das verschafft dem Ventilator ein wenig mehr Luft "zum schnaufen" und heizt auch den Tisch nicht so auf.

p.s.: Fass mal auf eine 10.000er HDD in einem Datenbankserver, da ist ne Blase garantiert....
Notebook: FSC Amilo M1437G
Ausstattung: Centrino 2,0 GHz, 2MB Cache, 2 x 512 MB DDR2-RAM, Radeon Mobility X700 (GPU: 350@420Mhz;RAM: 300@390Mhz) 128 MB, 80 GB HDD (5400 rpm), DVD+RW
Betriebssysteme: Windows XP Professional SP2
supergianni
 
Beiträge: 44
Registriert: 12.08.2005 11:14

Beitragvon Fried_Chicken » 26.08.2005 11:33

Also bei mir ist die Festplatte rechts vom Touchpad (laut Beschreibung). Wenn ich schreibe ist die Rechte Seite unten ziemlich "warm").

Es heisst doch je wärmer die HD um so weniger lange hält sie. Trifft das auf Notebooks nicht ungedingt so zu?
Fried_Chicken
 
Beiträge: 21
Registriert: 22.08.2005 13:51

Beitragvon supergianni » 26.08.2005 11:57

Komisch...die HDDS sollten doch bei allen an der selben Stelle sein.

Wenn das 1437 vor dir steht, so dass du auf den Bildschirm schauen kannst und du dann von vorne unter das Notebbok schaust, sind an der Unter seite 2 Klappen zu sehen. Eine größere rechts mit gelben Aufkleber, unter der CPU, GPU, RAM, und W-LAN sind und eine kleiner Links, auf Höhe des XP-Keys, unter der sich die HDD befindet.

Und zur Wärme: Im Betrieb entwickelt sich nunmal Wärme, dass lässt dich nicht vermeiden. Solange aber die Spezifikationen eingehalten werden, d.h. die HDD nicht wärmer als vorgesehen wird, sollte das die Lebensdauer nicht einschränken.
Notebook: FSC Amilo M1437G
Ausstattung: Centrino 2,0 GHz, 2MB Cache, 2 x 512 MB DDR2-RAM, Radeon Mobility X700 (GPU: 350@420Mhz;RAM: 300@390Mhz) 128 MB, 80 GB HDD (5400 rpm), DVD+RW
Betriebssysteme: Windows XP Professional SP2
supergianni
 
Beiträge: 44
Registriert: 12.08.2005 11:14

Beitragvon skleinehakenkamp » 09.01.2007 17:35

Wie hoch ist denn die Spezifikation? Laut einer Angabe im Internet (Link habe ich nicht mehr, kann aber wiedergefunden werden) ist die Höchsttemperatur beim Amilo M1437G mit dem 740er (1,73Mhz, Dothan) 85°. Mein Rechner heizt sich bei grafikintensiven Spielen (Anno 1701, Far Cry) auf 95° auf und geht dann aus ...

Siemens holt ihn (mal wieder) ab ...

PS: Will einer einen reparierten Amilo 1437 (1 Jahr alt, ansonsten guter Zustand) für 549€ kaufen?
skleinehakenkamp
 
Beiträge: 34
Registriert: 07.03.2006 16:37

Beitragvon Pirate85 » 09.01.2007 17:41

Hm...wäre ne Überlegung wert...nen 3.? Warum net...wenn du bis März warten kannst *fg*

P.S: Bei deinem Book haut was mit der Wärmeableitung net hin...Forensuche bemühen.

Gruß

Martin
Pirate85
 

Beitragvon Geric » 09.01.2007 19:40

skleinehakenkamp hat geschrieben:PS: Will einer einen reparierten Amilo 1437 (1 Jahr alt, ansonsten guter Zustand) für 549€ kaufen?


Wie sehen die anderen Daten aus, Platte, Ram usw.

Gruß Geric
Geric
 

Beitragvon mazek » 09.01.2007 20:31

So ziemlich alle NB-Platten, sind für einen Bereich von 5-55°C ausgelegt! manche wenige von 0-60°C!!

Einfach mal die S.M.A.R.T. Daten auslesen. Festplatten seit 2000-2001 sollten einen Temp.Sensor haben!!
Benutzeravatar
mazek
 
Beiträge: 639
Registriert: 16.09.2005 23:10
Notebook:
  • Fujitsu-Siemens 1667g

Beitragvon skleinehakenkamp » 13.02.2007 09:34

Wow! Sorry, dass ich nicht geantwortet hatte, ich dachte nicht, dass ich die Ironie in diesen Worten so gut versteckt hatte^^

Ich würde im Leben nicht für ein defektes Gerät 549€ verlangen ;-)

Der Fairness halber will ich weiter berichten: Der Sachverhalt hat sich zumindest bezüglich der Überhitzung geklärt -> es lag wirklich ein größerer Defekt vor. Es wurde so ca. alles getauscht, was zu tauschen ist, also das komplette Unterteil inkl. Board und Grafikkarte. Nun läuft der Rechner ohne viel Last bei 50°C und selbst bei Spielen wie FarCry uä nur bis höchstens 65°C, soweit ich das sehen kann.

Jedoch zeigen sich schon weitere Defekte.
skleinehakenkamp
 
Beiträge: 34
Registriert: 07.03.2006 16:37


Zurück zu Allgemeine Probleme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste