amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

WLAN: Nack Aktivierung WPA Anmeldung nicht möglich

LAN/WLAN und natürlich Internet

WLAN: Nack Aktivierung WPA Anmeldung nicht möglich

Beitragvon popans » 27.08.2005 11:58

Tach zusammen!

Ich habe seit gestern eine Fritz-Box 3050. Das WLAN funktioniert auch taddellos, solange ich nur die WEP-Verschlüsselung nutze.
Sobald ich aber WPA einschalte ist die Anmeldung an der Basis, die wohl noch erkannt wird, nicht mehr möglich.
Das vergebene Netzwerkkennwort läßt sich in Windows XP unter den Netzwerkeinstellungen auch nicht eingeben; Windows sagt mir das Kennwort sei zu lang.

Woran kann das liegen?

Danke!

Gruß
popans
 
Beiträge: 34
Registriert: 23.08.2005 00:26

Beitragvon Anonymous » 27.08.2005 12:01

Hast du im Service-Menü des Routers und auch in den Einstellungen der WLAN-Karte WPA aktiviert und den korrekten Schlüssel vergeben?!
Anonymous
 

Beitragvon aspettl » 27.08.2005 12:10

Wenn du nicht den Windows XP-Client benutzt sollte es gehen. Wenn du einen Centrino hast, nimm einfach die Intel ProSet Software, die ist sowieso besser.

Gruß
Aaron

PS: Ich benutze WPA mit der Fritzbox 3030.
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7182
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420

Beitragvon popans » 28.08.2005 02:56

aspettl hat geschrieben:Wenn du nicht den Windows XP-Client benutzt sollte es gehen. Wenn du einen Centrino hast, nimm einfach die Intel ProSet Software, die ist sowieso besser.

Gruß
Aaron

PS: Ich benutze WPA mit der Fritzbox 3030.


Heißt das, mit XP wird es so nicht funktionieren? Wo kriege ich denn diese ProSet Software her?

Gruß
popans
 
Beiträge: 34
Registriert: 23.08.2005 00:26

Beitragvon Anonymous » 28.08.2005 06:41

Anonymous
 

Beitragvon popans » 28.08.2005 14:00

Danke erstmal. Ich habe mir die Intel-SW runtergeladen. Nur geht das damit genausowenig.
Die scheint auch irgendwie mit dem Windows-Client "zusammenzuarbeiten".

Es funktioniert nur, wenn ich einen Netzwerkschlüssel mit einer Länge von maximal 8 Zeichen vergebe.

Natürlich soll mein Schlüssel aber 63 Zeichen haben, sonst ist die Vorstellung ganz schön witzlos....

Neben dem Intel Wireless Symbol habe ich immer noch dieses Windows-Drahtlosnetzwerksymbol in der Task-Leiste ("Status Netzwerkadresse beziehen" und "keine Verbindung hergestellt") abwechselnd. Das Intel-Symbol wechselt immer zwischen gelb und grün.

Weiß jemand Rat?

Gruß
popans
 
Beiträge: 34
Registriert: 23.08.2005 00:26

Beitragvon aspettl » 28.08.2005 14:17

Du musst den Haken bei "Windows Client verwenden" wegmachen. Erst dann wird tatsächlich die ProSet Software benutzt. Und die kann das definitiv.

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7182
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420

Beitragvon popans » 28.08.2005 14:34

Das Häkchen im Kontext-Menü ist weg. Es geht trotzdem nicht. Außer wenn ich nur 8 Zeichen verwende.

Ich kann den Netzwerkschlüssel zwar mit 63 Zeichen eingeben und bestätigen. Wenn ich danach dann aber wieder in das Menü gehe, wo der Schlüssel eingegeben wird, ist der Schlüssel auf acht Zeichen "abgeschnitten". Das ist bei ProSet und bei dem Windows-Client so......
popans
 
Beiträge: 34
Registriert: 23.08.2005 00:26

Beitragvon aspettl » 28.08.2005 14:57

Das Abschneiden gehört so. Das ist eine Sicherheitsmaßnahme. Intern hat das Programm trotzdem den langen Key gespeichert.

Meine Vermutung wäre eher, du hast dich vertippt oder sonst eine falsche Einstellung. Vertipper z.B. "1" und "l" und "I" - passiert sehr schnell. Oder wenn man es direkt kopiert, dass noch Leerzeichen mitkopiert werden...

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7182
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420

Beitragvon popans » 28.08.2005 19:45

Tja komisch nur, daß es mit nur acht Zeichen immer gegangen ist.

Habe es übrigens jetzt geschafft: Mit der Intel-Software. Indem ich das Netzwerk umbenannt habe und dann neu installierte. Mit neuem Namen und so. Jezt geht's.

Warum das Vorher nicht geklappt hat, weiß ich aber nicht.

Vielen Dank nochmal an alle, insbesondere aspettl. Ohne den Tip mit der Intel-SW hätte es wohl nicht geklappt. Warum es allerdings mit dem Windows-Client nicht funktioniert, verstehe ich immer noch nicht.....
Naja, Hauptsache es geht jetzt.

Gruß
popans
 
Beiträge: 34
Registriert: 23.08.2005 00:26

WLAN Reichweite

Beitragvon popans » 29.08.2005 12:42

@aspetti

Eine Unklarheit besteht dann doch noch. Und da Du quasi fast den gleichen Router vewendest:

Lt. Hersteller soll das WLAN in Gebäuden eine Reichweite von 30 Metern haben.
Nun habe ich den Router im Keller. Von da komme ich dann prima ins Erdgeschoß. Sobald ich mich im 1. OG aufhalte, ist Feierabend. Keine Verbindung mehr, nichtmal eine schlechte.

Ist das wohl normal? Die Decken sind hier jedenfalls nicht übermäßig dick oder so.

Gruß
popans
 
Beiträge: 34
Registriert: 23.08.2005 00:26

Beitragvon aspettl » 29.08.2005 15:42

Es geht auch um das Material in den Decken, die Position des Routers, die Ausrichtung der Antenne und und und...

Ich konnte hier bei mir zwei Stockwerke direkt unter dem Router eine stabile 11 MBit/s Verbindung aufbauen.

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7182
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420

Beitragvon kikkoman » 28.09.2005 11:45

Hallo Leute ;)

Ich habe eigentlich auch fast das selbe Problem aber eben mit einem anderen Laptop und Router.

Daten:
Ich besitze ein:
Amilo Pro V2010 mit Celeron CPU
Draytek Router V2900VGi

Ich hab an meinem Router WLAN mit WEP und WPA Verschlüsselung eingeschaltet.
Der Rechner meines Bruder geht über eine alte PCI WLAN Karte ins Netz. Dieser kann kein WPA sondern nur WEP und kriegt die Verbindung super hin.
Nur ich möchte gern über WPA mit meinem Laptop am Router anmelden aber das klappt nicht bzw es kommt keine Verbindung zu stande und WEP auch nicht. :(

Da es kein Centrino Laptop ist, wollte euch fragen welche alternative Software ich nutzen soll? Ich habe überhaupt keine Ahnung von welchem Hersteller die interne WLAN Karte ist.
:?:

cu kikko
kikkoman
 
Beiträge: 3
Registriert: 28.09.2005 11:30

Beitragvon aspettl » 28.09.2005 12:23

Also wenn der Router mit WEP läuft musst du am Notebook logischerweise auch WEP nutzen.
Neue Treiber für WLAN: Suche im Internet unter dem Namen deines WLAN-Chips.

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7182
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420

Beitragvon kikkoman » 28.09.2005 17:03

aspettl hat geschrieben:Also wenn der Router mit WEP läuft musst du am Notebook logischerweise auch WEP nutzen.


Wie schon oben geschrieben. :roll:
Ich hab schon mit WEP versucht. ;)
Außerdem läuft nicht nur WEP sondern auch WPA.

aspettl hat geschrieben: Neue Treiber für WLAN: Suche im Internet unter dem Namen deines WLAN-Chips.


Viele Dank, für diesem Tip.
Ich hab jetzt eigentlich den "neuen" (von 2004 :? ) Treiber direkt von Fujitsu Siemensseite aber ist es nur einen Treiber und nicht so ne extra Einwahlsoftware wie die Intel ProSet.
Den ich möchte ohne den Windows konfrigurations Drahtlosendienst mich an meinem Router verbinden. :cry:
kikkoman
 
Beiträge: 3
Registriert: 28.09.2005 11:30

Nächste

Zurück zu Netzwerk / Internet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste