amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Amilo A7620 tot nach Biosflashproblem

Alle Probleme mit Mainboard, BIOS, BIOS-Updates, Akku, Netzteil

Amilo A7620 tot nach Biosflashproblem

Beitragvon grassi2000 » 29.08.2005 14:29

Wollte die aktuelle Bios Version auf mein Amilo A7620 flashen. Leider ist der Vorgang bei 61% Erase abgebrochen. Ich will das Gerät wenn möäglich nicht einschicken. Ist es bei diesem Gerät problemlos machbar den Bios Chip mit nem Bios flashen zu lassen und wieder einzusetzen? Hatte nämlich bei einer Firma angerufen die mir gesagt haben bei FSC Laptops würde das ned gehen wegen irgendwelcher Sicherheitseinstellungen.

Der Chip scheint ja nur gesteckt zu sein, müsste doch also eigentlich mit so einer Zange für Bios Chips leicht zu entfernen sein. Wäre für Hilfe dankbar. Will den Laptop nicht wegen nem Bios flashen 2 Wochen abgeben.
grassi2000
 
Beiträge: 10
Registriert: 23.06.2005 10:44

Beitragvon 1101011 » 30.08.2005 19:37

Wenn du nicht mehr ins System kommst, bzw. dein System nicht mehr bootet,
wirst du wohl kaum ein neues Bios drauf flaschen...

Und den Chip mit einer Zange zu lösen, ich weiß nicht ob das wirklich machbar ist. Der ist doch sicherlich auf der Rückseite entweder verklemmt oder gelötet... Wirklich reinstecken und hoffen, dass er net rausfällt, das
währ doch auch irgendwie nix...



Ich würde mal vermuten, bis du damit fertig bist
(und eventuell alle Schäden beseitigt hast) währen die 2 Wochen auch um..


(Vorallem, wenn eine Fimra, die die Chips verkauft sagt, dass es nicht geht, wird es wohl kuam gehen, falls doch würden die dir doch sicherlich gern irgendwas verkaufen)
1101011
 
Beiträge: 1078
Registriert: 24.03.2005 16:05

Beitragvon grassi2000 » 30.08.2005 19:43

Also der Chip ist in nem ganz normalen PLCC Sockel. Die sind dann auch normalerweise nicht mehr verlötet oder so. Die halten ja in dem Sockel gut genug. Die Zangen sind auch extra für diese Chips in den Sockeln gemacht.

Und der von der Firma kam mir eher so vor als hätte er keine Lust oder wüsste es ned besser. Von anderen Seiten habe ich gehört das es kein Problem wäre.

Das Problem sind auch nicht nur die 2 Wochen. Der Fehler wurde ja von mir verursacht. Insofern dürfte es kaum eine Garantieleistung sein.

Bin zur Zeit sowieso im URlaub. Werde wenn ich zu hause bin mal sehen was sich machen lässt.
grassi2000
 
Beiträge: 10
Registriert: 23.06.2005 10:44

Beitragvon grassi2000 » 02.09.2005 15:42

Habe mir bei Biosflash.com einen neuen Chip und gleich die passende Zange bestellt. Alten Chip raus, neuen rein und der Rechner läuft wieder tadellos. Zeitaufwand war vom bestellen bis zur Lieferung 2 Tage. Dann noch 10 Minuten aufmachen, Chip wechseln, zuschrauben. Kein Problem.

So einfach geht es natürlich nur bei Geräten wo der Chip nicht gelötet ist.

Jedenfalls habe ich mir 2 Wochen warten und ne sicherlich nicht zu knappe Rechnung gespart. Denn ich glaube kaum das es als Garantieleistung durchgegangen wäre.
grassi2000
 
Beiträge: 10
Registriert: 23.06.2005 10:44

Beitragvon PappaBaer » 02.09.2005 15:49

Verrätst Du uns noch, was Dich der ganze Spaß gekostet hat?
Gruß Torsten
__
Wie poste ich falsch:
Nachdem ich Google und die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativem Titel und undeutlichem Text, mit dem keiner etwas anfangen kann.
Benutzeravatar
PappaBaer
Moderator
 
Beiträge: 3979
Registriert: 08.01.2005 11:54
Wohnort: Schleswig-Holstein
Notebook:
  • Lifebook S-6120

Beitragvon grassi2000 » 02.09.2005 16:19

20,50 Euro. Allerdings sind davon 7,50 Euro für die Zange. Wollte die zur Sicherheit haben um den Chip problemlos entfernen zu können. Außerdem war es ein neuer Chip, der kostet 10 Euro. 3 Euro Porto noch dazu. Wenn man seinen Chip einschickt kostet das programmieren 5 Euro und 3 Euro Porto. Mit dem Porto was man für hinschicken bezahlt ist man also bei 10 Euro. Finde ich recht günstig. Gibt mehrere Anbieter, bin eher durch Zufall auf diesen gekommen. Gibt auch Computershops die sowas machen können.
grassi2000
 
Beiträge: 10
Registriert: 23.06.2005 10:44


Zurück zu Mainboard / BIOS / Akku

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast