amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Xa2528 ohne Festplatte testen?

Alle Fehler oder Probleme, deren Ursache nicht direkt bestimmbar ist, bzw. die beim Notebook als Ganzes auftreten, können hier beschrieben werden.

Xa2528 ohne Festplatte testen?

Beitragvon wupo » 11.01.2013 17:54

hallo zusammen :)
habe einen Xa2528 auf dem flohmarkt für 1€ gekauft.
äußerlich sieht er noch sehr gut ohne große abnützungen aus.
nur fehlt wie so oft die festplatte.
bevor ich mir eine neue kaufe, wollte ich versuchen die maschine zu testen ob überhaupt eine investition sich rentiert.
wenn ich das netzteil anschließe, dann startet der ventilator und einige leds leuchten auf. der bildschirm bleibt dunkel. eine eingelegte dvd wird auch erkannt und irgendwie gelesen.
nun meine frage:
da ja sämtliche treiber auf grund der fehlenden festplatte fehlen habe ich mir gedacht, dass wenn ich diese treiber auf eine dvd lade und über einen bootvorgang mir diese dvd als ersatz für eine festplatte arbeiten lasse, dann wenigsten erkennen kann ab der bildschirm aufleuchtet.
habt ihr erfahrung oder eine idee wie man die komponenten ohne festplatte und betriebssystem testen kann?
oder kann man den bildschirm als zweiten von einem anderen notebook ansteuern?

bin gespannt auf eure ideen :roll:
wupo
 
Beiträge: 11
Registriert: 10.01.2013 23:15

Re: Xa2528 ohne Festplatte testen?

Beitragvon fiatpanda » 11.01.2013 18:12

Hallo,
der Xa2528 hört sich defekt an.

Das Gerät startet wenn es i.O. ist auch ohne Festplatte, es kommt das BIOS und dann steht halt da das kein Bootmedium vorhanden ist. Es kann allerdings von CD/DVD oder USB Stick gestartet werden.


Wenn du es anmachst, Display dunkel ist und DVD Laufwerk immer klappert/ladet/LED Blinkt dann ist zu 99,99% die Grafikkarte defekt -> Mainboard in die Tonne.

Ram Fehler würde Piep-Töne von sich geben.
fiatpanda
 
Beiträge: 696
Registriert: 20.01.2009 19:40
Notebook:
  • Acer Aspire 4820TG

Re: Xa2528 ohne Festplatte testen?

Beitragvon homer2810 » 11.01.2013 18:18

der sollte zumindest ein bild vom bios zeigen. beim x2528 fällt sehr oft die grafikkarte aus das sieht dann aus wie von dir beschrieben. geringere wahrscheinlichkeit hat ein ausfall der displaybeleuchtung dann sollte aber schemenhaft ein bild zu sehen sein und noch geringer ist ein kabelbruch im scharnier. der grafikchip ist übrigens fest mit dem mainboard verlötet und lässt sich nicht per "do-it-urself" tauschen.

steck dein notebook mal an einen externen monitor oder tv kommt dann ein bild hast noch gute karten kommt dort auch keins zerleg das ding und verklopp die ersatzteile bei ebay.
homer2810
 
Beiträge: 779
Registriert: 28.12.2010 11:11
Notebook:
  • desktop PC
  • xi2528

Re: Xa2528 ohne Festplatte testen?

Beitragvon wupo » 11.01.2013 20:24

danke für die vielen antworten :D

leider kommt am externen monitor auch kein bild. es kommt nur die meldung "kein analog-signal" "kein digitalsignal".
so was dummes :x

ist denn dieses kupferblech viel zu schwach dimensioniert für den grafikchip ? dieses blech könnte man doch mit dem eigentlich kühlsystem thermisch verbinden und so den chip besser gegen überhitzung schützen.

glaubt ihr nicht, dass eine reparatur sich rechnen könnte?

gruß
wupo
 
Beiträge: 11
Registriert: 10.01.2013 23:15

Re: Xa2528 ohne Festplatte testen?

Beitragvon wupo » 11.01.2013 20:37

habe auf eine "buchtseite" folgendes gelesen:
Wichtig !!!!!
Grafik Chip wird gegen die neueste Version ausgetauscht!!
Der alte Chip vom Hersteller NVIDIA wurde fehlerhaft produziert.
Achtung!!!
Nach des Grafikchips wird der getauschte Chip mit einem Garantiesigel versehen. Sollte dieses Garantiesiegel entfernt werden, erlischt automatisch die Gewährleistung!!!

was haltet ihr davon ?
wupo
 
Beiträge: 11
Registriert: 10.01.2013 23:15

Re: Xa2528 ohne Festplatte testen?

Beitragvon Solary » 11.01.2013 21:03

Überflieg mal im "Grafik, Display" Bereich den Thread Amilo Laptop Grafikkarte Reparieren
Dann weißt Du auch, inwiefern Du selbst hier noch was investieren kannst oder nicht.
Die "Fönmethode" muss ich, wie Du selbst lesen wirst, auch aktuell verwenden.
Dafür den Laptop auf der Rückseite öffnen und den auf der Mitte des Boardes sitzenden Grafikchip mit einem Fön 4-5 einige Minuten aus nächster Nähe befönen, nicht großartig auskühlen lassen, sondern danach einmal prompt testen, ob Dein Bios danach ein Bild ausgibt.
Sieht ähnlich wie dieses youtube (punkt) com/watch?v=SEx6g-xt0CI Youtube Video aus, der Chip sitzt aber ziemlich mittig beim XA2528.
Probier das mal und überlege, ob Du ca. 100 € evtl für eine Reparatur bereit bist aufzuwenden plus benötigter Festplatte Deiner Wahl.
Solary
 
Beiträge: 5
Registriert: 28.12.2012 18:16

Re: Xa2528 ohne Festplatte testen?

Beitragvon wupo » 11.01.2013 22:23

das liest sich ja, als ob eine kalte lötstelle oder schlechte lötung vorliegen könnte.
da ich keine bestückungsplan habe wäre es nett, wenn du mir auf dem beigefügten foto die chip-position erklären könntest :)
Zuletzt geändert von wupo am 12.01.2013 16:34, insgesamt 1-mal geändert.
wupo
 
Beiträge: 11
Registriert: 10.01.2013 23:15

Re: Xa2528 ohne Festplatte testen?

Beitragvon Solary » 11.01.2013 23:47

unterhalb dessen, was da bei dir als "Kupfer-Platine" ? zu finden ist... also das wo auch jener kleine rote Faden lang läuft.

Versuche wie vorgeschlagen mal die Geschichten mit der Fönerei... mit größeren Einsatz entlang des Grafikchips. p.s. auch ich habe so ein Kupferblech nach einer Einsendung bei meinem Grafikboard vorgefunden, ich gehe also davon aus, dass jener Laptop auch schon einmal bei einer Reparaturservicestelle eingeschickt hat und die Reparatur zeitweise mal gehalten hatte bis danach das Dingen wohl aufgegeben wurde.

p.s. wenn möglich editier übrigens Dein Bild um den Vista Aufkleber, nicht das Dir irgendwer mal den Lizenzschlüssel klaut :-)
Zuletzt geändert von Solary am 12.01.2013 02:07, insgesamt 1-mal geändert.
Solary
 
Beiträge: 5
Registriert: 28.12.2012 18:16

Re: Xa2528 ohne Festplatte testen?

Beitragvon fiatpanda » 12.01.2013 01:36

Siehe Anhang :)

Am besten du Fönst Chipsatz und GPU.

Achtung ! Nicht das du den CPU-Sockel verschmilzt denn der ist aus Plastik.
Dateianhänge
PICT0091 - Kopie.JPG
fiatpanda
 
Beiträge: 696
Registriert: 20.01.2009 19:40
Notebook:
  • Acer Aspire 4820TG

Re: Xa2528 ohne Festplatte testen?

Beitragvon wupo » 12.01.2013 16:40

Vielen Dank für Deine Arbeit :)
wupo
 
Beiträge: 11
Registriert: 10.01.2013 23:15


Zurück zu Allgemeine Probleme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron