amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Amilo 1520 Si und das Arbeitsspeicherproblem!

Alle Fehler oder Probleme, deren Ursache nicht direkt bestimmbar ist, bzw. die beim Notebook als Ganzes auftreten, können hier beschrieben werden.

Amilo 1520 Si und das Arbeitsspeicherproblem!

Beitragvon Hattrick » 23.04.2013 15:33

Hallöli!

Ich bin günstig an das etwas angestaubte Subnotebook Amilo 1520 Si gekommen. Den Prozessor mit 1,66 GHz konnte ich schon erfolgreich gegen einen T7200 mit 2,0 GHz austauschen. Jetzt wollte ich auch dem Ram zuleibe rücken und auf 2-3 Gigabyte aufrüsten. Es handelt sich dabei um Hynix DDR2 5300S Ram und die werden soweit auch im BIOS erkannt.

Jetzt aber mein Problem: Wenn ich den Speicher austausche, dann läuft das ganze System instabil. Die Windows 7 Installation bricht ab, teilweise bootet das System nicht korrekt etc. Die BIOS-Version ist die 1.19! Sollte ich ein Downgrade auf 1.10 durchführen, oder auf 1.20 wechseln? Hat jemand evtl. einen Speicherhersteller, mit denen es reibungslos klappt?

Mein zweites Problem: Ich suche dringend 64-Bit Treiber für das Notebook. Ich habe nämlich drei Ausrufezeichen unter dem Eintrag Basissystemgerät. Ich weiß, dass es offiziell keine 64-Bit Treiber gibt, aber evtl. von einem anderen Hersteller, für den entsprechenden Chipsatz?

Für Hilfe wäre ich sehr dankbar! :D
Hattrick
 
Beiträge: 1
Registriert: 23.04.2013 15:20

Re: Amilo 1520 Si und das Arbeitsspeicherproblem!

Beitragvon hikaru » 23.04.2013 20:19

Hattrick hat geschrieben:Wenn ich den Speicher austausche, dann läuft das ganze System instabil. Die Windows 7 Installation bricht ab, teilweise bootet das System nicht korrekt etc.
Hast du mal memtest über den Speicher laufen lassen?

Hattrick hat geschrieben:Die BIOS-Version ist die 1.19! Sollte ich ein Downgrade auf 1.10 durchführen, oder auf 1.20 wechseln?
Ich kann nur für 1.20 sinnvolle Aussagen machen, und da lief es bis jetzt immer zuverlässig. Ich hatte auch mal testweise 1.10 und 1.19 installiert, aber da waren meine Tests für Stabilitätsaussagen zu kurz.

Hattrick hat geschrieben:Hat jemand evtl. einen Speicherhersteller, mit denen es reibungslos klappt?
Ich habe ein 2GB-Modul von MDT und ein 1GB-Modul von Kingston verbaut (jeweils PC2-5300). Für nähere Infos müsste ich das Gerät aufschrauben.

Hattrick hat geschrieben:Ich suche dringend 64-Bit Treiber für das Notebook. Ich habe nämlich drei Ausrufezeichen unter dem Eintrag Basissystemgerät.
"Basissystemgerät" kann so ziemlich alles sein. Wie sind denn Vendor- und Device-ID der Komponente?
Angenommen du hast bereits einen passenden Chipsatztreiber riecht das für mich nach dem Cardreader. Der war unter früheren Windowsversionen schon problematisch. Da sehen die IDs so aus (jeweils in den eckigen Klammern am Ende der Zeile):
Code: Alles auswählen
hikaru@T5600:~$ lspci -nn | grep Ricoh
07:09.0 FireWire (IEEE 1394) [0c00]: Ricoh Co Ltd R5C832 IEEE 1394 Controller [1180:0832]
07:09.1 SD Host controller [0805]: Ricoh Co Ltd R5C822 SD/SDIO/MMC/MS/MSPro Host Adapter [1180:0822] (rev 19)
07:09.2 System peripheral [0880]: Ricoh Co Ltd R5C592 Memory Stick Bus Host Adapter [1180:0592] (rev 0a)
07:09.3 System peripheral [0880]: Ricoh Co Ltd xD-Picture Card Controller [1180:0852] (rev 05)
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3764
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Cubieboard 2
  • Desktop
  • Asus EEE 1018p
  • Nokia N900
  • Asus EEE 901
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)


Zurück zu Allgemeine Probleme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 0 Gäste

cron