amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

SSD im Amilo V2030

Probleme mit der Festplatte, CD/DVD-Laufwerk, Firmware-Updates, USB-Sticks, Kartenleser...

SSD im Amilo V2030

Beitragvon Dragut » 03.07.2013 09:27

Habe versucht meine HDD im Amilo V2030 gegen eine SSD zu tauschen. Leider wird die SSD nicht als Laufwerk, sondern nur als Massenspeicher erkannt. Somit bricht WIN 7 die Installation ab, weil die Platte nicht bootfähig ist :-( Neues BIOS (letzte gefundene Version von 2006???) bringt auch nix, da keine Möglichkeit für AHCI besteht.
Hab auch schon die SSD extern partioniert und formatiert, ohne Erfolg :-(

Hat jemand ´ne Idee?
Dragut
 
Beiträge: 2
Registriert: 04.02.2010 12:56

Re: SSD im Amilo V2030

Beitragvon hikaru » 03.07.2013 10:12

Was versteht denn Windows unter "Laufwerk" und "Massenspeicher"?
Hat die SSD einen MBR? Und wenn ja, wie sieht der aus?
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3761
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Cubieboard 2
  • Desktop
  • Asus EEE 1018p
  • Nokia N900
  • Asus EEE 901
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: SSD im Amilo V2030

Beitragvon Cloudia » 23.07.2013 13:45

Hi, vielleicht liegts am SATA-Treiber? Man kann die SATA Treiber wärend des Windowssetups (F6 am Setupanfang drücken) einbinden. Den muss man vorher nur herunterladen und dann angeben.
Falls es da nicht ist:
SSD in externes USB-Gehäuse packen und an anderen Rechner anschließen. Dann Datenträgerverwaltung von Windows7 aufrufen - da wurde dann zuerst die SSD wie jede Platte initialisiert ( Auswahl: MBR).
Dritte Möglichkeit:
- Starten der Windows 7 Installations DVD
- Repararturtools der DVD => DOS-Eingabe

a. "diskpart" eingeben
b. "list disk" führt alle erkannten Laufwerke auf.
c. mit "select disk x" (für x ist die Nummer der Platte einzusetzen, bei der man eine neue Partition erstellen möchte) die betreffende Platte auswählen
d. mit "clean" werden alle vorhandenen Partitionen gelöscht (dürfte hier vielleicht nicht nötig sein)
e. " create partition primary size=xxxxx align=yyy" erstellt die neue Partition - size=xxxx (Angabe der Partitionsgröße in Mbyt e) ist optional. Wenn man es weg lässt, wird die komplette Platte für die Partition verwendet.
f. "active" aktiviert dann die neu erstellte partition (diskpart wählt die zuletzt erstellte Partition automatisch aus; dadurch entfällt der Befehl "select partition x")
g. mit "list partition" lässt sich dann die Erstellung der neuen Partition mit den korrekten Werten überprüfen
h. für jede darauf folgende Partition genügt dann der Befehl "create partition primary"
i. mit "exit" wird diskpart verlassen und ein weiteres "exit" beendet die Eingabeaufforderung

Viel Glück
C.
Cloudia
 
Beiträge: 2
Registriert: 19.07.2013 17:29


Zurück zu Laufwerke: Festplatte, DVD

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron