amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Für mich undurchschaubares Festplatten-Problem

Probleme mit der Festplatte, CD/DVD-Laufwerk, Firmware-Updates, USB-Sticks, Kartenleser...

Für mich undurchschaubares Festplatten-Problem

Beitragvon bege » 28.11.2013 21:00

Hallo,
außer der internen Festplatte nutze ich für Backups eine externe. Die interne hat 2 Partitionen, außer der Systempartition eine für die eigenen Dateien.

Für die eigenen Dateien nutze ich ein Backup-Programm, mit dem ich nur bestimmte Ordner regelmäßig sichere. Das Programm prüft die Sicherungen hinterher automatisch. Hierbei gab es in vielen Jahren nie eine Fehlermeldung.

Die Systempatition sichere ich als Image-Backup. Das Freeware-Programm bietet keinen automatischen Test hinterher. Da die anderen Backups nie einen Fehler hatten, habe ich es mir erspart, die Image-Backups hinterher manuell zu überprüfen. Ein falscher Schluss, wie sich jetzt zeigt. Ich habe, bevor ich auf Windows 7 (64) umgestiegen bin, das Image-Backups von Windows XP getestet - und es war fehlerhaft. Nach vielen Versuchen mit drei verschiedenen Programmen sieht es jetzt so aus:
Ein Image-Backup von einer Partition der internen Festplatte auf die andere Partition gibt keinen Fehler. Backups auf die externe Festplatte sind manchmal fehlerhaft, manchmal sind sie OK. Je größer die Sicherungsdatei ist, desto größer ist die Fehlerhäufigkeit. Sicherungen, in denen Datei für Datei gesichert wird, sind also fehlerfrei, Sicherungen, in denen Sektor für Sektor in eine große Sicherungsdatei gespeichert wird, sind manchmal fehlerhaft, und zwar nur auf die externe Festplatte. Diese Ergebnisse gelten für die alte XP-Installation wie für die neue 7 (64)-Installation.

Also ging ich davon aus, die externe Festplatte muss fehlerhaft sein.
Mit mehreren Tools habe ich die S.M.A.R.T.-Daten der Platten ausgelesen, und zu meiner Überraschung hat die externe Platte keine Fehler, wohl aber die interne: Reallocated sectors count: Raw-Wert 2, Spin retry count: 5. Außerdem monieren einzelne Tools noch: UltraDMA CRC Error Count: 1.

In der Windows Ereignisanzeige sind vor einiger Zeit innerhalb weniger Minuten viele Einträge, das Dateisystem (welcher Partition?) sei beschädigt.
Also habe ich alle Platten/Partitionen mit dem Windows-internen Prüftool getestet: Keine Fehler im Dateisystem, keine defekten Sektoren.

Woher kommen denn jetzt die defekten Sicherungsdateien und die einmaligen Einträge in der Ereignisanzeige? Ich kenne mich mit der Hardware nicht aus, kann mir jemand weiterhelfen? Vielen Dank.
bege
 
Beiträge: 30
Registriert: 24.08.2010 20:16
Notebook:
  • Amilo Pa 1510

Re: Für mich undurchschaubares Festplatten-Problem

Beitragvon bege » 29.11.2013 12:09

Ich habe mal nach wiederhergestellten Dateifragmenten (*.chk) gesucht, und bin auf der Systempartition (nicht auf der zweiten Partition und der externen Festplatte) fündig geworden. Es muss also Probleme mit dem Dateisystem gegeben haben, trotz gegenteiliger Meldung bei der Überprüfung. Repariert Windows 7 das Dateisystem automatisch? Es gibt im Gegensatz zu XP ja einige automatische Wartungstasks.
bege
 
Beiträge: 30
Registriert: 24.08.2010 20:16
Notebook:
  • Amilo Pa 1510

Re: Für mich undurchschaubares Festplatten-Problem

Beitragvon Meho » 09.12.2013 23:06

Hi,
Fehler am Dateisystem lassen sich meist nicht reparieren, am besten alles sichern Festplatte neu formatieren und
ALLES neu installieren.

Solltest du doch ein Reperaturversuch starten wollen kannst du beim booten F8 drücken. So kannst du den abgesicherten Modus und die Eingabeaufforderung starten.
Alternativ von der Windows CD, DVD booten und dort stehen auch Reperaturtools bereit.

Ansonsten wird das ein sehr umfangreiche Angelegenheit, zumindest für Leihen.
Da muss man dann mit Livesystemen(z.B Knoppix) ran.

Hoffe das hilft die ersten Meter weiter

Gruß Meho
Meho
 
Beiträge: 4
Registriert: 09.12.2013 16:20

Re: Für mich undurchschaubares Festplatten-Problem

Beitragvon bege » 10.12.2013 17:31

Meho hat geschrieben:Hi,
Fehler am Dateisystem lassen sich meist nicht reparieren, am besten alles sichern Festplatte neu formatieren und
ALLES neu installieren.

Solltest du doch ein Reperaturversuch starten wollen kannst du beim booten F8 drücken. So kannst du den abgesicherten Modus und die Eingabeaufforderung starten.
Alternativ von der Windows CD, DVD booten und dort stehen auch Reperaturtools bereit.

Ansonsten wird das ein sehr umfangreiche Angelegenheit, zumindest für Leihen.
Da muss man dann mit Livesystemen(z.B Knoppix) ran.

Hoffe das hilft die ersten Meter weiter

Gruß Meho


Vielen Dank für die Antwort. Bisher habe ich keine Lösung gefunden - außer das Image-Backup so oft zu wiederholen, bis eines den Test ohne Fehler übersteht.
Für eine Neuinstallation kann ich mich noch nicht entscheiden, u.a. deshalb, weil das Problem ja schon mit der alten XP-Installation aufgetreten war und inzwischen habe ich ja die Festplatte schon formatiert und und Windows 7 neu installiert. Die (bisher einmaligen) Fehler mit dem Dateisystem kamen dann erst dazu und sind seither auch nicht wieder aufgetreten.
Ich habe an passenden Reparaturoptionen auch bei den Reparaturtools für Windows 7 nichts anderes als chkdsk gefunden.
Selbst ein Dauertest der internen Festplatte endete ohne Fehler.
Ich teste weiter.
bege
 
Beiträge: 30
Registriert: 24.08.2010 20:16
Notebook:
  • Amilo Pa 1510


Zurück zu Laufwerke: Festplatte, DVD

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste