amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Lifebook E8310, BIOS-Einträge

Alle Probleme mit Mainboard, BIOS, BIOS-Updates, Akku, Netzteil

Lifebook E8310, BIOS-Einträge

Beitragvon Tonica » 07.02.2014 22:19

Hallo,

ich habe mich im Amilo-Forum angemeldet, in der Hoffnung, hier einen Spezialisten zu finden, der sich auch mit etwas tiefergreifenden Fehlern in Lifebooks auskennt ;)
Ich habe mehrere Lifebooks E 8310 im Einsatz. Eines macht Probleme (neu aufgebautes "Schrottgerät" mit unbekannter Historie), das CD/DVD-Laufwerk wird nicht erkannt. Bei näherer Untersuchung habe ich verschiedene Merkwürdigkeiten festgestellt im BIOS dieses einen Gerätes, was völlig von meinen anderen E8310 abweicht: das DVD-Laufwerk wird mit "None" angezeigt. Beim Einschalten wird es mit Strom versorgt (dreht, Laser fährt), das CD-Symbol im Display leuchtet während des Zugriffs, als ob alles normal wäre. Ein in den Slot eingesteckter Zusatzakku funktioniert, auch die Datenpins zum Auslesen von Typ und Kapazität. SATA-HDD funktioniert, Windows funktioniert. SMD-Sicherungen auf dem Board alle heil, das kleine Zusatzboard mit der Anbschlußleiste fürs Laufwerk ist testweise getauscht, daran liegt es definitiv nicht.
Bis hier hätte ich auf Controller-Defekt getippt. Aber das BIOS hat andere Einträge als alle anderen E 8310, was mich auf ein BIOS-Problem schließen läßt: Ich kann beim SATA-Controller zwar Enhanced und Compatible einstellen, bei Enhanced fehlt aber der Eintrag zum AHCI-Mode! Dafür habe ich unter "Miscellaneous" einen zusätzlichen Eintrag "LowPowerMode", den ich bei keinem anderen E8310 habe.
Ich habe alles BIOS-Versionen von 1.06 bis zum letztem, dem 1.16 versucht. Auch ein gemoddetes 1.16 mit zusätzlicher Einstellmöglichkeit "Chipset Features" und dort mit anderen E 8310 verglichen, es ändert nichts. Unterschied beim Mod-BIOS ist wieder der fehlende AHCI-Mode beim Problemgerät. Auch die DMI-Updates habe ich aufgespielt (Freischaltung UMTS-Port usw.). Alles identisch den anderen Geräten. Wenn ich mit DMI-Viewer die Bios-Strings auslese, finde ich einen Unterschied zu den anderen Geräten: bei anderen Geräten steht unter "BaseBoardInformation" hinter Version z.B. 1PCP331350-03 und unter Serial-Number etwas wie 87C001... bei dem Problemboard ist beides leer. Die normale Serial mit YK8J usw. ist natürlich da. Vielleicht mal ein Austauschboard, wo was auch immer falsch initialisiert wurde?
Das nichterkannte Laufwerk und den fehlenden AHCI-Mode bei SATA hätte ich noch auf einen Controllerdefekt geschoben, aber wo kommt der zusätzliche Eintrag "LowPowerMode" her?
Hat jemand eine Erklärung? Habe ich etwas übersehen? Würde das Teil gern komplett wiederbeleben, aber ohne "Insiderwissen" scheint das schlecht auszusehen!

Edit: habe noch etwas entdeckt im Vergleich zu den anderen Geräten: ich kann im BIOS noch mit dem FJS-Tool DMI-Set Informationen auslesen, die folgend unterteilt sind in KEY und STRING. Dort sind die Werte identisch für z.B. Seriennummer etc., also
ES YK8J09xxxxx
SS YK8J09xxxxx
VO SIEMENS
X2 FANSIL
XD UMTS uswusf.

alle Boards haben hier noch den KEY BV mit der Boardnummer 1PCP331xxxx und BS mit der Serial 882xxxxx, diese Einträge fehlen, stattdessen habe ich hier zusätzliche Einträge:
VE QTPC
VK GRASSCARRY
WK LOWPWR2D (*wohl der Eintrag im Bios LowPowerProfile?*)

Gibts es da irgendwo Infos zum Entschlüsseln dieser Werte?


Danke schon mal fürs Romanlesen ;)
Tonica
 
Beiträge: 1
Registriert: 07.02.2014 21:42

Zurück zu Mainboard / BIOS / Akku

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste