amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

AMILO 3438 startet nicht bei eingestecktem LAN Kabel

Alle Fehler oder Probleme, deren Ursache nicht direkt bestimmbar ist, bzw. die beim Notebook als Ganzes auftreten, können hier beschrieben werden.

AMILO 3438 startet nicht bei eingestecktem LAN Kabel

Beitragvon Bloodflower » 03.09.2005 13:42

Hallo, vielleicht hat hier ja jemand einen Tipp wie ich meinem Problem beikommen kann: Mein 3438 (mein 2. Gerät, der erste ist nach kurzer Zeit verstorben) läuft im Moment ganz gut, wenn er denn läuft. Die einzige Macke, die ich bisher feststellen konnte ist, dass er nicht startet wenn ich ihn komplett ausgeschaltet habe und das LAN-Kabel steckt in der Buchse. Sobald ich das Kabel ziehe startet er einwandfrei.
Ich würde das Gerät nur ungerne wieder tauschen(ich würde es dann wohl auch zurückgeben und mir keinen FSC mehr kaufen), darum hier nochmal die Frage: Hatte einer von Euch schon mal ein ähnliches Problem und weiß eine Lösung?
Vielen Dank im Voraus
Michael
Bloodflower
 
Beiträge: 15
Registriert: 22.08.2005 11:50

Beitragvon Borkar » 03.09.2005 14:32

schon das neue BIOS drauf?
Bild ..... Kaum macht man's richtig, geht's!
Benutzeravatar
Borkar
Moderator
 
Beiträge: 3744
Registriert: 30.06.2005 13:53
Wohnort: Bayern, Germany
Notebook:
  • M3438G

Beitragvon City Cobra » 03.09.2005 14:44

Na, dann stimmt es doch nicht im anderen Thread, wo ich behauptet habe das es definitiv defekt ist.

Ich dachte es startet garnicht, musst Du auch dabei schreiben, das es mit gezogenen LAN Kabel funktioniert.
Geh mal mit F2 ins Bios und dann auf Boot Order oder wie das heisst, da wo man die Boot Reihenfolge eingibt. Dort nehme mal das Booten von LAN raus, also auf Disabled.

Vieleicht geht es dann.
Ich denke das Notebook versucht vieleicht von Lan zu booten.

Vorher mach auch nochmal "Load Optimal Defaults" im Bios.
Benutzeravatar
City Cobra
 
Beiträge: 2056
Registriert: 31.05.2005 15:20
Wohnort: Hamburg
Notebook:

Beitragvon Bloodflower » 03.09.2005 17:41

@Borkar: Yep, das 1.06RC ist drauf

@City Cobra: Sorry, dass es am LAN Kabel liegt hatte ich vorhin erst festgestellt. Ursprünglich dachte ich es wäre Zufall gewesen, dass es nach Entfernen des Kabels wieder bootet. Ich werde deine Tipps nachher mal austesten, Danke!

EDIT: So, ich habe jetzt mal die Boot Reihenfolge verändert. Das hat leider keine Verbesserung gebracht, obwohl 1 mal hat er trotz des eingesteckten Kabels gebootet. GRRR... Ich hasse nicht reproduzierbare Fehler.
Bloodflower
 
Beiträge: 15
Registriert: 22.08.2005 11:50

Beitragvon Bloodflower » 04.09.2005 15:20

Tja, nach vielem hin und herprobieren bleibt es dabei: Mit eingestecktem LAN-Kabel hängt der Rechner sich beim Booten auf. Er schafft es bis ins BIOS und dann ist Schluß (egal ob ich versuch Windows zu starten oder die Cinema LINUX Software)
Hmmmm... das scheint das einzige Problem zu sein und es läßt sich leicht vermeiden, darum stellt sich die Frage Gerät behalten oder tauschen mit dem Risiko eines mit anderen Fehlern zu bekommen?
Bloodflower
 
Beiträge: 15
Registriert: 22.08.2005 11:50

Beitragvon City Cobra » 04.09.2005 15:30

Hast Du Dein Book schon mal in ein anderes Netzwerk gehängt?
Hast Du mal ein anderes Netzwerkkabel ausprobiert.
Hast Du mal versucht einfach nur ein loses Kabel in den Amilo zu stecken, also so das keine anderen Rechner angeschlossen sind?
Hattest Du das Problem auch bei den Vorgänger Bios Versionen?
Hast Du nur die Boot Reihenfolge geändert oder auch wirklich das Booten von Wlan Disabled.
Load Optimal Default hast du auch gemacht, oder?
Benutzeravatar
City Cobra
 
Beiträge: 2056
Registriert: 31.05.2005 15:20
Wohnort: Hamburg
Notebook:

Beitragvon Bloodflower » 05.09.2005 11:10

Erst einmal: Danke für dein Engagement! Und für die sehr gute Webseite, meine primäre Quelle für Treiberupdates etc.

Jetzt zu deinen Fragen:

City Cobra hat geschrieben:Hast Du Dein Book schon mal in ein anderes Netzwerk gehängt?


Ja, soeben getan, bootet mit eingestecktem LAN-Kabel. Allerdings bietet das LAN auch eine "Netzwerkboot" Möglichkeit, obwohl er diese nicht genutzt hat.

City Cobra hat geschrieben:Hast Du mal ein anderes Netzwerkkabel ausprobiert.


Nein, noch nicht mit meinem Router. Mache ich morgen.

City Cobra hat geschrieben:Hast Du mal versucht einfach nur ein loses Kabel in den Amilo zu stecken, also so das keine anderen Rechner angeschlossen sind?


Ja, dann bootet er einwandfrei.

City Cobra hat geschrieben:Hattest Du das Problem auch bei den Vorgänger Bios Versionen?


Ja, zumindest bei der Ausliefrungsversion (1.01 IIRC)

City Cobra hat geschrieben:Hast Du nur die Boot Reihenfolge geändert oder auch wirklich das Booten von Wlan Disabled.


Du meinst LAN? Ja, habe ich!

City Cobra hat geschrieben:Load Optimal Default hast du auch gemacht, oder?


Ja.


Zwischenfazit: Entweder es liegt an meinem LAN Kabel zuhause oder daran dass mein AMILO trotz abgeschalter BIOS Option versucht vom Netzwerk zu booten, sobald eine LAN-Verbindung besteht. Als nächstes werde ich zuhause mal ein anderes LAN Kabel austesten und mir dann jemanden suchen, der einen Router hat und mal schauen was dann passiert.
Bloodflower
 
Beiträge: 15
Registriert: 22.08.2005 11:50

Beitragvon City Cobra » 05.09.2005 14:11

@Bloodflower
Das Problem liegt dann wohl nicht am Amilo selbst, da es ja mit losem einseitig gesteckten Kabel auch hochfährt und es in einem anderen Netzwerk auch funktioniert.
Das Problem muss also mit dem, auf der anderen Seite des Kabels, vohandenen Gerät zu tun haben oder natürlich das Kabel selber hat ne Macke.
Das ist doch hoffentlich kein cross-over kabel, welches für die verbindung zwischen 2 pc direkt verwendet wird?
Na ich denke mal nicht. Wie sieht es aus am anderen Ende des Kabels?
Ist da direkt ein Router mit integrierten Hub?
Wenn ja, dann versuch ihn mal auf Werkseinstellung zurückzusetzen.
Desweiteren kannst Du mal versuchen die Steckplätze zu tauschen.
Wie sieht es aus wenn nur das Amilo alleine am Router läuft, also keine weiteren PCs dran angeschlossen sind.
Hat Dein Router die neuste Firmware, hatte ich glaube ich aber schon gefragt?
Evtl. kann man sonst noch versuchen die IPs manuell zu vergeben.
Der Router bekommt die 192.168.0.1
mit der Subnetmask 255.255.255.0

Die Rechner dann die 192.168.0.xxx ich würde 100-105 nehmen.
natürlich auch die Subnetmask 255.255.255.0
dann noch den Gateway 192.168.0.1
Die DNS, auch mehrere bekommst Du vom Provider. Auch zu sehen in Deiner aktuellen Lanverbindung unter Status/Netzwerkunterstützung/Details.
Benutzeravatar
City Cobra
 
Beiträge: 2056
Registriert: 31.05.2005 15:20
Wohnort: Hamburg
Notebook:


Zurück zu Allgemeine Probleme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron