amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Amilo Xi 2550: Festplatten an JMB36X mit 300 MB/s? Thema ist gelöst

Probleme mit der Festplatte, CD/DVD-Laufwerk, Firmware-Updates, USB-Sticks, Kartenleser...

Amilo Xi 2550: Festplatten an JMB36X mit 300 MB/s?

Beitragvon WMenzel » 28.12.2017 08:59

Der JMicron JMB36X Raid Controller unterstützt laut Datenblatt SATA II = max. 300 MB/s.
Frage:
Wie stark wird beim Amilo Xi 2550 diese möglichen 300 MB/s durch die Anbindung an das Motherboard / Intel Chipsatz „gedrosselt“?


Im Voraus vielen Dank für Hinweise.
WMenzel
Dateianhänge
SiI3531_PB.pdf
Datenblatt SIL3531
(212.55 KiB) 18-mal heruntergeladen
Zuletzt geändert von WMenzel am 03.01.2018 09:23, insgesamt 1-mal geändert.
WMenzel
 
Beiträge: 27
Registriert: 16.07.2008 17:12
Notebook:
  • Amilo Xi 2550, F44, CCN: GER-110121-013

Re: Amilo Xi 2550: Festplatten an JMB36X mit 300 GB/s?

Beitragvon hikaru » 02.01.2018 22:58

WMenzel hat geschrieben:Der JMicron JMB36X Raid Controller unterstützt laut Datenblatt SATA II = max. 300 GB/s.
Für's Protokoll: Es sind 300 MB/s (netto), nicht 300 GB/s.

WMenzel hat geschrieben:Wie stark wird beim Amilo Xi 2550 diese möglichen 300 GB/s durch die Anbindung an das Motherboard / Intel Chipsatz „gedrosselt“?
Kommt darauf an!
Laut deinem verlinkten Datenblatt zum Controller ist der SATA-Port über eine PCIe-Lane angeschlossen. Die ICH-8-Southbridge des Xi 2550 an dem der JMicron-Controller hängt arbeitet mit PCIe 1.1, was 200 MB/s (netto) erlaubt. Mit einer einzelnen HDD kriegst du das nicht ausgelastet.
Die schnellesten 2,5"-HDDs die ich habe schaffen durchschnittlich gut 100 MB/s (~115 bis ~88 MB/s).
Nun gibt leider weder das Datenblatt des Xi 2550 noch das des JMicron-Chipsdatzes darüber Auskunft, ob die beiden HDD-SATA-Ports über einen Multiplexer an eine gemeinsame PCIe-Lane angeschlossen sind, oder ob jeder seine eigene Lane hat. Aber selbst im ersten Fall bräuchtest du zwei schnelle HDDs um von der Southbridge ausgebremst zu werden.
Mit SSDs sähe das natürlich anders aus. 200 MB/s schafft auch eine einzelne günstige SSD relativ problemlos.
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3738
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Thinkpad T530
  • Thinkpad T430
  • Cubieboard 2
  • Desktop
  • Nokia N900
  • Asus EEE 901
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: Amilo Xi 2550: Festplatten an JMB36X mit 300 MB/s?  Thema ist gelöst

Beitragvon WMenzel » 03.01.2018 09:22

Hallo hikaru,

vielen Dank für deine ausführliche und sehr verständliche Antwort.
Um Leser die nicht alles lesen mit meiner falschen Angabe nicht zu "verwirren"
habe ich in meiner Überschrift und in meinem Beitrag das falsche "GB" durch das richtige "MB" ersetzt.

Wenn der Amilo Xi 2550 am Festplattenanschluss- also am JMB36X- in Verbindung mit Windows 10
ALLE für den optimalen Betrieb einer SSD erforderlichen Einstellungen unterstützt,
insbesondere den TRIM-Befehl,
werde ich anstelle der Festplatte eine Samsung SSD 850 PRO einbauen.
Hinweise:
1. Das aktuelle Samsung Data Migration Tool funktioniert beim Amilo Xi 2550.
Die Samsung SSD 850 PRO an dem exteren eSATA-Anschluss wird erkannt und das Klonen funktioniert.
2. Das Tool Samsung Magician erkennt die SSD 850 PRO an keinem der beiden interen Festplattenanschlüsse vom Amilo Xi 2550!
Der Schuldige ist der JMB36X.
3. Die Samsung SSD 850 PRO funktioniert natürlich an beiden interen Festplattenanschlüsse vom Amilo Xi 2550.
4. Die für den optimalen Betrieb einer SSD erforderlichen Einstellungen müssen manuell durchgeführt werden.
Angeblich soll das Tool SSDTweaker beim Amilo Xi 2550 funktionieren. Ich habe das noch nicht getestet.

Vielen Dank WMenzel
WMenzel
 
Beiträge: 27
Registriert: 16.07.2008 17:12
Notebook:
  • Amilo Xi 2550, F44, CCN: GER-110121-013

Re: Amilo Xi 2550: Festplatten an JMB36X mit 300 MB/s?

Beitragvon hikaru » 03.01.2018 10:56

WMenzel hat geschrieben:Die Samsung SSD 850 PRO an dem exteren eSATA-Anschluss wird erkannt und das Klonen funktioniert.
Ich vermute, der eSATA-Anschluss hängt am nativen SATA-Controller der ICH-8-Southbridge. Du könntest mal probieren, ob TRIM über diesen Anschluss unterstützt wird.
Bei meinem Si 1520 funktioniert TRIM offenbar über den internen SATA-Anschluss der HDD. Und da das noch eine Generation älter ist (ICH-7) als dein Xi 2550 wäre ich optimistisch.

Ein weiterer Schritt könnte dann sein zu testen, ob TRIM in einem HDD-Caddy im DVD-Schacht funktioniert. Wenn ich richtig informiert bin, hat das Xi 2550 dort noch einen PATA-Anschluss (schau besser selbst nach!).
Dort bootet meine SSD im Si 1520 nicht mal sauber und ich hätte nicht viel Hoffnung, dass das bei dir besser liefe. Aber falls du günstig an einen Caddy kommst, würde ich es zumindest testen.

Falls die SSD am eSATA-Port wie gewünscht funktioniert, im DVD-Schacht aber nicht, dann würde ich das Gerät vielleicht mal zerlegen um zu überprüfen, ob man von innen an den eSATA-Anschluss kommt und von dort ein internes SATA-Kabel in einen der HDD-Schächte oder den DVD-Schacht legen kann.
Etwas ähnliches hatte ich vor Jahren mit einem der USB-Anschlüsse in meinem Si 1520 gemacht. [1] Die 5V für die SSD könntest du ebenfalls von einem der USB-Ports abzweigen. Zumindest in einem Caddy sollte genug Platz sein um eine SSD (möglicherweise ohne Gehäuse) und einen 22-Pin-SATA-Adapter unterzubringen.


[1] topic,24492,-USB-Stick-intern.html
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3738
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Thinkpad T530
  • Thinkpad T430
  • Cubieboard 2
  • Desktop
  • Nokia N900
  • Asus EEE 901
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: Amilo Xi 2550: Festplatten an JMB36X mit 300 MB/s?

Beitragvon WMenzel » 03.01.2018 11:50

Hallo hikaru,

vielen Dank für deine Ausführungen.
Hier eine Teil-Antwort:
Angeblich soll beim Amilo Xi 2550 der exteren eSATA-Anschluss am Sil3531Controller hängen.
Der exteren eSATA-Anschluss beim Amilo Xi 2550 ist eSATA-Portmultiportfähig.
Von eSATA kann am Amilo Xi 2550 NICHT gebootet werden!
Siehe auch
topic,33557,-Amilo-Xi-2550-Booten-von-eSATA-geht-nicht.html
Motherboad-BIOS: SATA Port1 bleibt immer [None] auch mit Anschluss einer Festplatte am externen eSATA-Anschluss.
Auch an keiner anderen Stelle im Motherboad-BIOS wird ein am externen eSATA-Anschluss angeschlossenes Laufwerk (Festplatte) angezeigt. [F2], [F12].
Auch beim Anschluss von Festplatten über die drei USB 2.0 Anschlüsse wird hier nichts angezeigt.

Direkt am Intel-Chipsatz hängt beim Amilo Xi 2550 anscheinend nur das DVD-Laufwerk.
Motherboad-BIOS: IDE Primary/Master [Optiarc DVD RW AD-7540A-CP ……]

Mit [Tab] beim Einschalten oder Neustart wird das RAID-Menü vom JMicron JMB36X Controller angezeigt:
Nur hier werden die beiden internen Festplatten vom Amilo Xi 2550 angezeigt.
Create RAID Disk Drive HDD0: WDC WD10JPVX-J55 1000 GB Non-RAID
Delete RAID Disk Drive HDD1: WDC WD10JPVX-J55 1000 GB Non-RAID

Vielen Dank WMenzel
Dateianhänge
JMB36X_RAID_AP_User_Guide_v1.0_.pdf
JMB36X RAID User Guide
(546.61 KiB) 16-mal heruntergeladen
JMB365-JMicron.pdf
JMB365-JMicron Datasheet
(122.83 KiB) 17-mal heruntergeladen
WMenzel
 
Beiträge: 27
Registriert: 16.07.2008 17:12
Notebook:
  • Amilo Xi 2550, F44, CCN: GER-110121-013


Zurück zu Laufwerke: Festplatte, DVD

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron