amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Mein Amilo Nachfolger... Lifebook E752/E782

Du besitzt ein Amilo-Notebook und möchtest anderen die Erfahrungen mitteilen? Dann bist du hier richtig.

Mein Amilo Nachfolger... Lifebook E752/E782

Beitragvon thora » 01.06.2019 10:47

Da es ja mittlerweile im Forum sehr ruhig um die Amilos geworden ist und es immer schwieriger wird, die Geräte auf einem halbwegs aktuellen Stand zu halten, war für mich Anfang 2019 klar, so langsam brauche ich einen Nachfolger für meine Amilos. Der PI1536 will kein 1809er Windows installieren und die XI2528/2550 werden durch den JMicron Raidcontroller stark ausgebremst, wenn man eine SSD nachrüstet, vom Trim-Befehl ganz zu schweigen. Gut, dass es "Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu" heißt:

Den XI2528 hatte ich damals neu gekauft und ich musste feststellen, will ich heute ein Notebook mit ähnlich aktueller Ausstattung, kostet es immer noch genauso viel wie der Amilo. Als ich mich dann fragte, welche Leistungsdaten brauche ich eigentlich, kam ich zum Ergebnis, dass ich z.B. keine Gamer-Grafikkarte brauche, es nicht unbedingt der aktuellste Intel I7 Prozessor sein muss und ich eigentlich mit einem gebrauchten Gerät auskommen kann. Also habe ich in der Bucht mal so nach neueren Geräten Ausschau gehalten, da stachen mir die Fujitsus der Lifebook-Baureihe ins Auge, die dort in großen Mengen vermarket werden. Ich habe dort mein erstes Lifebook (E752) ersteigert. Mit einem I5 Prozessor der 3. Generation ausgestattet, wurde mir nach Einbau einer SSD und anschließender Windows 10 Installation klar, prima, damit kann ich leben. Mich störten allerdings 2 Punkte, einmal fehlte mir der Ziffernblock (E752 gibt es in 2 Varianten) und die HD-Auflösung war mir auch zu niedrig.

Dann fand ich ein Lifebook E782, die technischen Daten waren super, allerdings fehlten Akku, Ram, Festplatte und Netzteil. Außerdem wurde es als "ungeprüft" angeboten. Wie sich herausstellte, war ungeprüft = defekt... Der Versuch, das Display ins E752 einzubauen, scheiterte kläglich und ich war schon der Meinung, das Display ich auch defekt. Mit den umfangreichen Ersatzteilen aus dem dann zügig geschlachteten E782 fing die erneute Suche an. Als nächstes Testobjekt landete ein E782 auf dem Tisch, optisch sehr gut erhalten, technisch mit I5 Prozessor, 1600er Display, 4 GB Ram, Akku und Netzteil komplett und funktionstüchtig. Bisher hatte ich 250€ investiert, mehr als 350 € wollte ich insgesamt nicht ausgeben, damit war noch eine 500er SSD und 8 GB Ram drin.

Im Schlacht-E782 hatte ich neben dem 1920er Display auch einen I7 Prozessor gefunden und es juckte mich in den Fingern, die Teile doch noch mal auszuprobieren. Als erstes war das Display dran und siehe da, was im E752 dunkel blieb, funktionierte im E782 sofort (scheint ne Sperre im Bios zu sein). Auch der I7 Prozessor fand sein neues Zuhause und damit war mein "neues" Lifebook E782 komplett. Mittlerweile ist die ganze Familie mit Lifebooks versorgt, ich habe so einige Erfahrungen gewonnen:

1. Lifebooks der E7er Reihe sind sehr wartungsfreundlich, die Verarbeitung und das Material sind etwas besser als bei der Amilo Baureihe, was angesichts der Tatsache, dass es sich um Business-Geräte handelt, auch einleuchtet.

2. Man kann auch mit einem 15,6 Zoll Display glücklich werden, alleine schon, weil die Helligkeit durch LED-Technik höher ist.

3. Die Ausstattung ist genial, Dank Multibay hat man einen Schacht, der mit DVD-Laufwerk, 2. Festplatte oder alternativ mit einem zusätzlichen Akku bestückt werden kann, ein Hebel sorgt für blitzschnelle Wechsel der Teile. Mit dem Zusatzakku läuft das E782 laut Anzeige über 8 Stunden, wobei der Hauptakku schon 72.360 mWh hat, kein Vergleich zu den XI2528/2550.

4. Für ganz kleines Geld bekommt man zusätzlich noch den Portreplikator, womit sich die Anzahl der Schnittstellen nochmal deutlich erhöht. Schon das "nackte" Lifebook hat alle wichtigen Schnittstellen an Bord, inkl. ESata und USB 3.0, natürlich noch kein Thunderbolt, denn die Baureihe 752/782 ist auch schon wieder einige Jahre alt.

5. Die SSD wird nicht mehr ausgebremst wie im XI2528/2550, das System startet wirklich schnell, natürlich kann man einen I7 der dritten Generation nicht mit aktuellen Prozessoren vergleichen, aber dafür bekommt man viel Leistung für wenig Geld.

5. Fujitsu hat viele Gleichteile in verschieden Baureihen verwendet. Die Tastatur mit Ziffernblock ist baugleich der Celsius Baureihe (700er/900er). Port Replikator, Netzteil usw. passen an 752 und 782, Bluetooth Modul, Wlan-Modul, WWan-Modul sind kompatibel innerhalb der Baureihen, ebenso viele Gehäuseteile (Ausnahme: der Displaydeckel des E782 ist dünner, weil aus Magnesium, man kann allerdings die komplette Einheit tauschen.

6. Es gibt Originalakkus, die immer noch kostenlos von Fujitsu getauscht werden (mein E752 war davon betroffen, innerhalb von ein paar Tagen bekam ich kostenlos einen neuen Akku zugeschickt).

7. auch nicht unwichtig für Kaffeetrinker: Die Tastatur ist spritzwassergeschützt

Noch ein paar Anmerkungen:

- das Handbuch kann man als PDF downloaden und enthält einige Tipps
- der Simkartenschacht befindet sich im AKkufach
- Wlan- und WWan-Karte befinden sich oberhalb der Tastatur, der Deckel ist geklemmt und im Akkuschacht verschraubt
- Bios-Batteriewechsel ist leider aufwendig, da auf der Oberseite verbaut
- Webcam und Fingerabdrucksensor kann man nachrüsten
- die eingebauten Lautsprecher klingen sehr bescheiden (Business-Baureihe), ohne Kopfhörer/Lautsprecher geht nix
- mit dem Windows 7 Key vom Ram-Deckel (falls vorhanden) kann man immer noch ohne Probleme ein Windows 10 aktivieren (Clean-Install)

das war es erstmal, mehr Infos bei Bedarf
thora
 
Beiträge: 123
Registriert: 03.02.2008 13:52
Notebook:
  • Fujitsu Lifebook E782
  • Amilo Pi 1536
  • Amilo XI 2550
  • Amilo XI 2528

Re: Mein Amilo Nachfolger... Lifebook E752/E782

Beitragvon hikaru » 02.06.2019 23:51

thora hat geschrieben:Da es ja mittlerweile [..] immer schwieriger wird, die Geräte auf einem halbwegs aktuellen Stand zu halten, [..]
Der PI1536 will kein 1809er Windows installieren [..]
Wenn du deinen Horizont über Windows hinaus erweiterst, wirst du an deinem Pi 1536 noch eine Weile Freude haben. ;)
Mein Si 1520 ist ja aus der gleichen Generation, und auch wenn ich modernere Geräte habe, ist es immer noch mein Hauptnotebook.
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3761
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Thinkpad T530
  • Thinkpad T430
  • Cubieboard 2
  • Desktop
  • Nokia N900
  • Asus EEE 901
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: Mein Amilo Nachfolger... Lifebook E752/E782

Beitragvon thora » 03.06.2019 15:40

Das könnte funktionieren, wenn ich denn Freude an Linux hätte. Ich habe mich damit schon hier und da beschäftigt, der Funke ist aber nicht übergesprungen.
thora
 
Beiträge: 123
Registriert: 03.02.2008 13:52
Notebook:
  • Fujitsu Lifebook E782
  • Amilo Pi 1536
  • Amilo XI 2550
  • Amilo XI 2528


Zurück zu Erfahrungsberichte / Tests

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste