amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Amilo M 7405

Du besitzt ein Amilo-Notebook und möchtest anderen die Erfahrungen mitteilen? Dann bist du hier richtig.

Amilo M 7405

Beitragvon aspettl » 15.01.2005 12:56

hardtge hat geschrieben:Hallo,

ich habe selbst seit etwa 6 Wochen ein Amilo M7405 und würde es als Notebook ohne besondere "Höhen und Tiefen" bewerten. Vor einem Kauf solltest du jedoch bedenken, dass das 7405 "nur" über onboard Grafik verfügt und somit für alle modernen Spiele nicht geeignet ist. Dafür ist die Akkulaufzeit etwas höher als bei den vergleichbaren Amilos mit Grafikkarte (7425/1425). Ein Pluspunkt des 7405 ist, dass es bei Officeanwendungen, sprich wenn der eingebaute Lüfter nicht anläuft, extrem leise ist.

Mein 7405 hatte zu Beginn eine etwas wacklige Tastatur, die aber nach einer Reparatur nunmehr tadellos ist.

Zu guter letzt noch ein paar Bemerkungen zum Display des 7405, die auch für alle anderen Notebooks gelten:

Durch die niedrige Auflösung (XGA = 1024 x 768 Pixel) ist das Bild schon ziemlich grobkörnig, kann dafür aber auch von Menschen ohne Adleraugen problemlos gelesen werden. Zudem ist der Betrachtungswinkel des 15" Amilo-Displays sehr eng, so dass bereits bei leicht seitlichem Blickwinkel Farbverfälschungen auftreten.
Ich würde dir auf alle Fälle raten mal in einen der bekannten Großmärkte oder Bürofachhandel zu gehen und mehrere Displays mit unterschiedlicher Auflösung im Vergleich anzuschauen. Meiner Meinung nach ist das Display mit das wichtigste Teil an einem Notebook.
Aktuell gehe ich davon aus, dass ich mir nicht noch einmal ein Notebook mit einer Auflösung kleiner SXGA+ (1400 x 1050) kaufen würde. Diesen Beitrag schreibe ich z.B. auf einem Dell Inspiron 8600c (gab's vorletztes Wochenende super günstig :P) mit 15,4" WUGXA Display (1920 x 1200 Pixel), welches von der Bildqualität dem XGA-Display des 7405 haushoch überlegen ist. Dafür wird auf diesem Display jedoch alles sehr klein darstellt (also nix für Leute mit Augenproblemen)!

Diskussion zu diesem Beitrag unter:
topic,190,-Erfahrungen+mit+Amilo+M7405.html
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420

Amilo M7405

Beitragvon fc-andrea » 09.04.2005 23:42

Ich bin seit einer Woche stolze Besitzerin eines Amilo M7405.
Mit dem Notebook (1,7 GHz, 512 MB Ram, 80 GB HDD, Notebooksbilliger.de, 999 Euro) bin ich sehr zufrieden.

Hier mal ein paar Punkte
- bsolut leise, auch beim Brennen sehr angenehm, der Lüfter bläst gleichmäßig leise und nicht wie ein Turbolüfter (kenn da ein nettes Acer Notebook)
- kkulaufzeit drei Stunden, akzeptabel, vorallem hatl für die Preisklasse
- ich bin ein Gegner von 15,4 Wildscreen Displays, 15 Zoll ist einfach realistischer und auch angenhem, die Auflösung ist zwar nicht die beste (1280 * 768), reich aber dennoch für mein Tätigkeitsfeld aus, zudem werde ich zu Hause einen 17 Zoll Bildschirm anschließen, bin gespannt, ob das klappt
- mit einer Höhe von 3 cm und einem Gewicht von 2,7 Kilo auch unter den Arm zu klemmen
- Verarbeitungsmängel konnten noch nicht festgestellt werden
- die Anschlüsse sind seitlich angebracht, dies ist sehr praktisch
- ein bisschen erstaunt war ich, dass es 13 Minuten gedauert hat, eine DVD zu brennen, aber das ist ja allgemein nur eine 8-fache Schreibgeschwindigkeit möglich, jedenfalls bei den Rohlingen
fc-andrea
 
Beiträge: 2
Registriert: 04.03.2005 22:03
Wohnort: Köln

Beitragvon blademaker » 03.05.2005 00:22

Ich habe mir nun letzte Woche auch ein M7405 gegönnt. Ein Pentium-M 1,50GHz mit 512MB RAM und einer 40GB Festplatte für 879€ bei notebooksbilliger (zu dem Shop muss ich sagen, einfach super, Bearbeitung, Vorkasse-Bezahlung und Versand hat nur einen Werktag gedauert!).
Da ich Zuhause ein System zum Spielen, etc. habe, brauche ich für unterwegs kein High-End-Gerät.
Natürlich haben schon gleich ein paar Kommulitonen gelästert, da ja keine eigene Graka eingebaut ist, aber das waren eigentlich die die selbst gar kein Notebook haben und auch genau soviel wie sie kein Notebook haben, haben sie auch Ahnung davon :lol:
Mit den Leistungen des Notebooks bin ich absolut zufrieden, ich brauche es zum surfen, für Office-Anwendungen, zum Programmieren von Websites und Telekommunikationsanlagen, etc. ab und an auch mal für eine CAD-Zeichnung, aber selbst da reicht die shared-Memory Karte noch aus. Sollte ich das Gerät stärker beanspruchen werde ich einfach 1GB RAM einbauen und dann sollte ich auch in der Zukunft noch sehr gut mit fahren.

Der Akku hält ca. 2-2,5h hoffe das es noch etwas besser wird, dies kann man ja erst nach mehrmaligem Laden, Entladen feststellen.

Eine Sache die mir nicht so gefällt ist das Gehäuse, der Deckel ist recht kratzempfindlich, habe noch keine Notebooktasche und habe ihn deshalb in meinen normalen Rucksack gesteckt. Außer dem Gerät war nichts drin, trotzdem hatte er drei Kratzer auf dem Deckel als ich ihn raus geholt habe, wahrscheinlich hat er an einer Naht gescheuert. Da hab ich eigentlich etwas mehr Abriebfestigkeit erwartet, ist bei nem einer Woche alten Gerät natürlich ärgerlich, auf der anderen Seite ist es ein Gebrauchsgegenstand und dies werden bestimmt nicht die letzten Kratzer sein. Den WLAN-Schalter finde ich auch ein bischen wackelig und die Tastatur wippt etwas mit. Glaube aber nicht das man in dieser Preisklasse soviel erwarten kann und finde es daher ok.
Eventuell ist da ein IBM, HP oder Dell besser (vom Gehäuse), aber dafür muss man für ein vergleichbares Gerät 100-300€ mehr ausgeben
blademaker
 
Beiträge: 35
Registriert: 22.04.2005 12:37

Beitragvon sk » 10.05.2005 16:27

blademaker hat geschrieben:Eventuell ist da ein IBM, HP oder Dell besser (vom Gehäuse), aber dafür muss man für ein vergleichbares Gerät 100-300€ mehr ausgeben


Ja, das ist tatsächlich so. Wir haben hier 'auf Arbeit' IBM Thinkpads, die sind da schon solider, aber eben auch teurer. Um damit zum Thema zurückzukommen: auch ich habe jetzt seit zwei Monaten ein M 7405 und kann mich blademaker nur anschließen. In Relation zum Preis ein vernünftiges Gerät für den Nichtspieler.
Schöne Grüße,
Stefan (Amilo M 7405, 512 MB RAM, 40GB HDD)
sk
 
Beiträge: 4
Registriert: 22.02.2005 09:52

Beitragvon Adrianer2 » 13.05.2005 17:15

blademaker hat geschrieben:Eine Sache die mir nicht so gefällt ist das Gehäuse, der Deckel ist recht kratzempfindlich, habe noch keine Notebooktasche und habe ihn deshalb in meinen normalen Rucksack gesteckt. Außer dem Gerät war nichts drin, trotzdem hatte er drei Kratzer auf dem Deckel als ich ihn raus geholt habe, wahrscheinlich hat er an einer Naht gescheuert. Da hab ich eigentlich etwas mehr Abriebfestigkeit erwartet, ist bei nem einer Woche alten Gerät natürlich ärgerlich, auf der anderen Seite ist es ein Gebrauchsgegenstand und dies werden bestimmt nicht die letzten Kratzer sein.

Da muss ich Dir zustimmen - 2 Tage nach dem Kauf hab ichs in mein (nicht-Laptop-)Rucksack reingesteckt und war gleich zekratzt.
Bis heute hat sich die gesamtlaenge der Kratzer auf ca. 2-4 Meter erhoeht, und es werden immer mehr... :(
Aber wie schon gesagt: fuer so einen Preis kann man nicht alles verlangen...
Adrianer2
 
Beiträge: 21
Registriert: 28.12.2004 00:54
Wohnort: Würzburg
Notebook:
  • M7425

Beitragvon Seeeb » 29.05.2005 22:48

> Aber wie schon gesagt: fuer so einen Preis kann
> man nicht alles verlangen...

das ist es! ich habe mir den 7405 fuer 859,- direkt bei FSC bestellt.
mein letztes notebook war ein arschteurer toshi... da merkt man an display
und tastatur evtl. schon einen kleinen utnerschied. aber was einem beim 7405 fuer schlappe 859,- geboten wird hat mich schon SEHR ueberrascht!

brauchbare verarbeitung, ordentliche tasten, boxen die nicht nur nach blecheimer klingen...

aus meiner sicht (bisher) 100% empfehlenswert.

gruss, seeeb
Seeeb
 
Beiträge: 38
Registriert: 08.05.2005 19:01

Beitragvon blademaker » 30.05.2005 08:57

Hm, damit hast du den gleichen Fehler wie ich gemacht, hättest vielleicht doch etwas mehr in diesem Forum lesen sollen. Ich kann das M7405 bzw. FSC gar nicht mehr empfehlen, siehe hier: topic,1832,-M7405-falsche-Seriennummer-zum-verzweifeln.html

Dazu gibt es z.Z. ein vergleichbar ausgestattetes DELL Notebook für 750€ (sogar 16:10) für den gleichen Preis also ~900€ mit Versand bekommst du das DELL mit X300 Graka mit 128MB eigenem Speicher und BT.
Das schlimme daran ist nicht der Preisvorteil, sondern der Qualitätsvorteil der bei einem DELL Notebook besteht.
blademaker
 
Beiträge: 35
Registriert: 22.04.2005 12:37

Beitragvon Seeeb » 30.05.2005 15:48

blademaker hat geschrieben:Hm, damit hast du den gleichen Fehler wie ich gemacht, hättest vielleicht doch etwas mehr in diesem Forum lesen sollen. Ich kann das M7405 bzw. FSC gar nicht mehr empfehlen, siehe hier: topic,1832,-M7405-falsche-Seriennummer-zum-verzweifeln.html


hmm... also ich glaube nicht etwas falsch gemacht zu haben... und hoffe natuerlich nicht eines besseren belehrt zu werden... ;-)

aber was du beschreibst ist ja der hammer - klingt nach einem wahnsinns-montags-model... herzliches beileid! bei meinem 7405 läuft nach 2,5 wochen ordentlichen werkelns alles bestens, ja es macht sogar einen sehr guten eindruck! noch mag ich mein geraet... :-)

bis dann, seeeb
Seeeb
 
Beiträge: 38
Registriert: 08.05.2005 19:01

Beitragvon dolly.dollar » 30.06.2005 16:31

Also ich hab mein 7405 jetzt seit 3 Monaten und bin sehr zufrieden. Was nicht ganz so gut funktioniert ist die Lüftersteuerung. Der schaltet sich manchmal ewig nicht ab, erst wenn man die Silent-Taste drückt ist Ruhe. Man kann dann sofort wieder umschalten in den Normalbetrieb ohne dass der Lüfter gleich wieder loslegt. Folglich müsste der Lüfter eigentlich viel schneller abschalten ? ? ?

Als Energiespar/Kühlhalter benutze ich RM-Clock. Das funktioniert perfekt - besser als die Centrino Hardware-Control. Die braucht viel mehr Ressourcen und startet elends langsam. Da hat mein RM-Clock schon längst runtergeschalten.
dolly.dollar
 
Beiträge: 6
Registriert: 12.03.2005 00:04

Beitragvon Xiao Tian » 27.07.2005 17:56

Hallo zusammen,

Ein paar Gedanken meinerseits:

Die Tastatur liegt in der Mitte leider nicht auf und klappert deswegen auch etwas. Mich persönlich stört das kaum, denn der Druckpunkt ist okay, es gibt auch den "Klick".

Der nicht besonders leise Lüfter springt sofort an, wenn der Takt hochgeht (habe Centrino Hardware Control installiert, das zeigt mir die Taktfrequenz). Unnötig!

Der Flüstermodus reduziert den Takt auf 480MHz, was auch zum DVD gucken reicht. Die Festplatte hört man nur, wenn man das Ohr aufs Gehäuse legt.

Bei Vollast wird die rechte Seite angenehm warm, nicht heiß.

Der Notebookdeckel macht einen überdurchschnittlich stabilen Eindruck. Das Gehäuse ist ziemlich flach und hat eine gute Verarbeitung.

Das Display flackert in der niedrigsten Helligkeitsstufe. Ich habe in Windows den Kontrast von 50 auf 49 reduziert und arbeite im Netzbetrieb bei maximaler Displayhelligkeit. So sieht das Bild weniger "flau" aus.

Die Laufzeit könnte länger sein. Ich habe keinen Testlauf gemacht, aber ich schätze 3..3,5h sind drin.

Soweit meine Erkenntnisse aus 3 Wochen. Ich habe das Gerät mit folgender Ausstattung für 699€ bei amazon.de bekommen:

Pentium M 715 (1,5Ghz, 2MB Cache, FSB400)
512MB RAM (2*256MB, wie leider fast alle)
40 GB Festplatte (Fujitsu MHT2040AT, 4200/min, 8MB Cache)
DVD+/-RW DL Brenner (NEC ND-6500A, liest und brennt DVD+/-R mit 8x, DVD+R DL mit 2,4x, CD lesen/schreiben mit 24x))
Intel 855GME onboard Grafik (nicht für Spieler, aber stromsparend)
Xiao Tian
 
Beiträge: 8
Registriert: 05.07.2005 17:13

Beitragvon Oma_S » 28.07.2005 21:11

Hallo!

Hat das M7405 nun eine Auflösung von max. 1280 wie weiter oben erwähnt oder doch nur 1024 (wie es eigentlich hier http://www.ciao.de/Fujitsu_Siemens_AMILO_M_7405__1834230/TabId/4#Display steht?
Oma_S
 
Beiträge: 3
Registriert: 28.07.2005 20:58

Beitragvon Seeeb » 28.07.2005 21:20

Oma_S hat geschrieben:Hallo!

Hat das M7405 nun eine Auflösung von max. 1280 wie weiter oben erwähnt oder doch nur 1024 (wie es eigentlich hier http://www.ciao.de/Fujitsu_Siemens_AMILO_M_7405__1834230/TabId/4#Display steht?


1024x768

gruss, seeeb
Seeeb
 
Beiträge: 38
Registriert: 08.05.2005 19:01

Beitragvon aspettl » 28.07.2005 21:24

Das "1280 * 768" von oben gibt es gar nicht. 1024x768 und 1280x800 (Widescreen), wobei ersteres das M7405 ist, zweiteres das M1405.

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420


Zurück zu Erfahrungsberichte / Tests

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron