amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

amilo d 1845 widescreen zum spielen

Darstellungsfehler, kein Bild auf dem Monitor, TV-Out,...

amilo d 1845 widescreen zum spielen

Beitragvon wenigwisser » 22.11.2004 21:26

hallo an alle!
ich hab da mal ne frage...
hat hier jemand das amilo d 1845 widescreen?
ich möchte mit meinem notebook hauptsächlich spielen,und nun frage ich mich mit welchen einstellungen nun ich die beste spieleleistung erreichen kann.hat hier auch schon mal jemand in diesem notebook die grafikkarte übertaktet?wenn ja,wie viel?hats probleme gemacht?ging danach alles gut?mit welchem programm?ihr seht,ich hab wenig erfahrung mit diesem notebook,ich bin jederzeit offen für tipps und tricks mit diesem notebook!
amilo m 1425 , 1.6 ghz 725 pentium m @ 1.8 ghz , 1024 mb 333 ram , mobility radeon 9700 400/230 @ 465/255 , 80gig. 4200 rpm festplatte
wenigwisser
 
Beiträge: 60
Registriert: 22.11.2004 21:20
Wohnort: münchen

Beitragvon nodh » 22.11.2004 23:01

Ein paar Leerzeichen nach Satzzeichen und Großbuchstaben erleichtern die Leserlichkeit eines Textes enorm!

frage ich mich mit welchen einstellungen nun ich die beste spieleleistung erreichen kann
Wie meinst du das genau? Die Softwareeinstellungen werden von Spiel zu Spiel variieren, als Auflösung schätze ich 1024x768 (wenn das Spiel keine Widescreen-Auflösungen anbietet) oder eben das optimalere 1280x800.

Übertakten der Hardwarekomponenten in einem Notebook halte ich für keine gute Idee, die Lüftung wird nicht sonderlich viel Spielraum nach obenhin haben. Übertakten kannst du Grafikkarten zB mit Powerstrip oder dem RivaTuner.

Von den Komponenten her müssten Spieler schon recht gut laufen ;)
mfg nodh
nodh
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 600
Registriert: 21.11.2004 15:38
Wohnort: Österreich
Notebook:
  • Amilo A 1630

Mobility Radeon 9700 Pro übertakten

Beitragvon aspettl » 22.11.2004 23:40

Hallo

Bei den Omega-Treibern (die ein wenig bessere Leistung bieten) ist auch ein Overclocking-Tool dabei, das automatisch die Grenzen "auslotet". Trotzdem rate auch ich davon ab, Notebooks zu übertakten.

Und auch im nächsten Teil kann ich nodh nur zustimmen: Im Moment sollte die Hardware deines Notebooks gut für aktuelle Spiele ausreichen.

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420

Beitragvon wenigwisser » 23.11.2004 20:45

nein,du hast mich falsch verstanden...
ich meine nicht mit welcher auflösung und deteils ich ein spiel flüssiger darstellen kann,ich meine die einstellungen in den treibern .
amilo m 1425 , 1.6 ghz 725 pentium m @ 1.8 ghz , 1024 mb 333 ram , mobility radeon 9700 400/230 @ 465/255 , 80gig. 4200 rpm festplatte
wenigwisser
 
Beiträge: 60
Registriert: 22.11.2004 21:20
Wohnort: münchen

Grafik: Treibereinstellungen

Beitragvon aspettl » 23.11.2004 22:44

Hallo

Also erst mal solltest du darauf achten, dass das "PowerPlay" richtig konfiguriert ist. Nicht dass die Grafikkarte plötzlich den Takt drosselt :-)

Ebenso sollten unter "OpenGL" bzw. "Direct3D" gute Kompromisse zwischen Leistung/Qualität geschlossen werden. Anti-Aliasing kostet sehr viel Rechenzeit, VSync kostet Framerate, und dann gibt es ja noch Textur- und Detailebene (muss man je nach Geschmack oder Leistungswunsch einstellen). Im Omega-Treiber gibt es vielleicht noch mehr Optionen, bin aber gerade im falschen OS.
Die wichtigsten Einstellungen zur Geschwindigkeit trifft man aber eh in den Spielen selbst: Auflösung, Farbtiefe, sonstige Einstellungen. Da gibt es massig Möglichkeiten und es gibt zu fast allen Spielen irgendwelche Anleitungen, wie man für welchen Computertyp die Einstellungen optimal macht.

Hoffe, ich konnte dir diesmal ein wenig helfen :-)

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420

Beitragvon nodh » 23.11.2004 22:58

Ich würde AA (Anti-Aliasing) und AF (Anisotroper Filter) mal auf 0 bzw. 1 stellen und die Spieldetails auch Maximum. Dann eben AA/AF hochdrehen bis es zu ruckeln beginnt.
Das waren Zeiten, als ich mit meiner TI4200 überall AA einstellen konnte :roll:
mfg nodh
nodh
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 600
Registriert: 21.11.2004 15:38
Wohnort: Österreich
Notebook:
  • Amilo A 1630

Beitragvon wenigwisser » 24.11.2004 15:00

danke für die leistungstipps,habe echt noch ein paar frames bei manchen spielen rausmogeln können :D
amilo m 1425 , 1.6 ghz 725 pentium m @ 1.8 ghz , 1024 mb 333 ram , mobility radeon 9700 400/230 @ 465/255 , 80gig. 4200 rpm festplatte
wenigwisser
 
Beiträge: 60
Registriert: 22.11.2004 21:20
Wohnort: münchen


Zurück zu Grafik, Display

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste