amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Kubuntu auf M3438 -bleibt beim Booten bei Starting hotplug..

Alle Fragen, die sich speziell um Linux oder andere Unix-ähnliche Betriebssysteme drehen.

Kubuntu auf M3438 -bleibt beim Booten bei Starting hotplug..

Beitragvon sr » 16.10.2005 14:12

Hi,

ich bin sozusagen Linuxeinsteiger und würde gerne auf meinem M3438 Kubuntu installaieren. Die Installation klappt auch einwandfrei - doch schon beim ersten booten bleibt der Laptop beim Punkt Starting hotplug Subsystem hängen?

Was kann ich dagege machen, so dass mein Laptop läuft? Ich habe im I-Net auch schon gelesen gehabt, dass man keine USB-Geräte beim booten angeschlossen haben soll o.ä. - aber dies ist sowieso nicht der Fall.

mfg
sr
M3438, Centrino M 2000 MHz, 2048 DDR2 RAM, 80 GB, GeForce 6800 256 MB
sr
 
Beiträge: 15
Registriert: 16.10.2005 14:00

Beitragvon 1101011 » 16.10.2005 14:33

Hast du vielleicht PCMIA Geräte angeschlossen oder Firewire ?
Ansonsten, versuchs mal mit einer anderen Distribution
1101011
 
Beiträge: 1078
Registriert: 24.03.2005 16:05

Beitragvon sr » 16.10.2005 14:47

nein, ich habe gar kein einziges externes gerät angeschlossen!! was für eine vergleichbare distri würdest du empfehlen? ich würde halt eigentlich schon gerne kubuntu nehmen, weil das auch auf den uni pcs installiert ist.
M3438, Centrino M 2000 MHz, 2048 DDR2 RAM, 80 GB, GeForce 6800 256 MB
sr
 
Beiträge: 15
Registriert: 16.10.2005 14:00

Beitragvon The_Ich » 16.10.2005 15:03

sr hat geschrieben:nein, ich habe gar kein einziges externes gerät angeschlossen!! was für eine vergleichbare distri würdest du empfehlen? ich würde halt eigentlich schon gerne kubuntu nehmen, weil das auch auf den uni pcs installiert ist.


Ihr habt auf den PC's in eurer UNI "Kubunut" installiert??? 0_o
Wao, bei uns läuft alles unter SuSe...

Kannst es ja ma mit SuSe probieren... Solltest du ja irgendwie Kostenlos in deiner UNI kriegen... (andere Studis oda so ;))

Aber wenn ihr bei euch Kubunut benutz, kannste doch auch ma einen Prof. fragen!?
Einer muss sich ja um die OS'e kümmern...
NoteBook:
Fujitsu Siemens Amilo A 1630 Pro
AMD Athlon 64 Mobil 3700+ | 1024 DDR-Ram | 80 GB HDD | Radeon 9700go mit 128 MB | WinXP Home
2.4 GHz @ 1.375 Volt statt 1.5 Volt <-> 1.2 GHz @ 0.900 Volt statt 1.1 Volt <-> 0.8 GHz @ 0.800 Volt statt 1.1 Volt
Benutzeravatar
The_Ich
 
Beiträge: 142
Registriert: 20.04.2005 13:29
Wohnort: Görlitz

Beitragvon sr » 16.10.2005 15:17

jap, in den computer pools usw. ist überalle kubuntu installiert.

ich glaube der prof. wird einem da auch nicht viel weiter helfen - aber notfalls könnte ich höchstens mal den system-admin fragen.

was steckt hinter diesem staring hotplug subsystem?

bei der live-cd bleibt mein laptop übrigends an der selben stelle hängen.

woran kann dies liegen? auf anderen notebooks mit centrino usw. läuft es doch auch.

von Suse wurde von Uni-Seite her abgeraden - aufgrund von Yast usw. - da in Suse die Einstellmöglichkeiten zu eingegrenzt wären usw. Wir sollen uns gleich an Kubuntu o.ä. gewöhnen.

Im I-Net habe ich auch gelesen, man soll die netzwerkkate beim Systemstart deaktivieren,

aber das ist im Bios gar nicht möglich - und zudem brauche ich sie ja in Linux fürs I-Net
M3438, Centrino M 2000 MHz, 2048 DDR2 RAM, 80 GB, GeForce 6800 256 MB
sr
 
Beiträge: 15
Registriert: 16.10.2005 14:00

Beitragvon aspettl » 16.10.2005 15:25

Ich würde mal nach Kernel-Parametern im Internet suchen und da ausprobieren, ob irgendwelche etwas verändern. So könnte man vielleicht auf das Problem kommen.

Eine Idee wäre auch, die Ubuntu-Live-CD zu probieren. Ubuntu ist relativ gleich und es wäre interessant zu wissen, ob dort der gleiche Fehler auftritt.

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7182
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420

Beitragvon sr » 16.10.2005 15:46

also die Live-CD von Kubuntu sowie ubuntu hängt ebenfalls dort. Und es heißt ja auch, wenn die Live-Cd läuft, dann klappt die Installation auch. Doch die Live-CD läuft auch nicht. was nun?
M3438, Centrino M 2000 MHz, 2048 DDR2 RAM, 80 GB, GeForce 6800 256 MB
sr
 
Beiträge: 15
Registriert: 16.10.2005 14:00

Beitragvon aspettl » 16.10.2005 16:14

Gegebenenfalls findest du auch im Ubuntu-Forum etwas zu dem Problem ("hängt bei Hotplug").

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7182
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420

Beitragvon schuettalex » 18.10.2005 09:21

hast du mal acpi=off als parameter übergeben ???
schuettalex
 
Beiträge: 14
Registriert: 01.08.2005 14:15

Beitragvon sr » 18.10.2005 10:26

ja mein problem ist, wo soll ich das mit acpi=off eingeben? mein laptop startet kubuntu, dann bleibt er da hängen und kommt in so eine art eingabeaufforderung - wo oben dran auch noch zu lesen ist, was er mit ok abgetan hat und dass er bei starting hotplug subsystem nichts macht. dopch wenn ich da was eingebe passiert null.

wenn acpi= off ist, wird dann in linux kein acpi unterstützt? oder nur beim starten?
M3438, Centrino M 2000 MHz, 2048 DDR2 RAM, 80 GB, GeForce 6800 256 MB
sr
 
Beiträge: 15
Registriert: 16.10.2005 14:00

Beitragvon schuettalex » 18.10.2005 10:28

das gibst du z.b. bei der installation als parameter ein.
stimmt, der notebook unterstützt erstmal kein acpi, dafür startet er aber im normalfall.
jedenfalls tut er es bei mir. acpi kannst du immernoch wieder einschalten, z.b. nach einem kernelupgrade
schuettalex
 
Beiträge: 14
Registriert: 01.08.2005 14:15

Beitragvon sr » 18.10.2005 10:45

ja, nur wo soll ich das bei der installation eingeben? ich komme gar nicht dazu, er rödelt einfach so durch bei kubuntu 5.10 ich kann lediglich die festplatte paritionieren. kann ich auch was machen, wenn ich in die command line von grub (bootmanager) komme?

Sorry, bin neu Linux-User!
M3438, Centrino M 2000 MHz, 2048 DDR2 RAM, 80 GB, GeForce 6800 256 MB
sr
 
Beiträge: 15
Registriert: 16.10.2005 14:00

Beitragvon sr » 18.10.2005 10:47

und das total komische ist, dass dieses problem bei der vorgängerversion nicht auftrit - d.h. bei kubuntu 5.04 hängt er dort net. bei 5.04 habe ich dafür andere probleme und ich will ja auch kubuntu 5.10. suse 10.0 läuft z.b. einwandfrei. aber suse will ich ncht :-)
M3438, Centrino M 2000 MHz, 2048 DDR2 RAM, 80 GB, GeForce 6800 256 MB
sr
 
Beiträge: 15
Registriert: 16.10.2005 14:00

Beitragvon sr » 18.10.2005 10:49

ich habs gefunden, wenn ich kubuntu neu installiere, mach ich mal schnell - mal schauen, ob es dann geht. schonmal danke. ich melde mich dann wieder. so in 20 min müsst es fertig sein
M3438, Centrino M 2000 MHz, 2048 DDR2 RAM, 80 GB, GeForce 6800 256 MB
sr
 
Beiträge: 15
Registriert: 16.10.2005 14:00

Beitragvon schuettalex » 18.10.2005 10:51

du erhälst doch bei der installation kurz eine eingabeaufforderung !! oder etwa nicht ?

in etwa so : boot> dort gibst du dann acpi=off ein , bzw. vielleicht muß der kernel noch davor , dieses kannst du dann später in der menu.1st wieder rausnehmen, bzw. einen neuen Eintrag ohne dieses erstellen, dann hast noch ne fallback-lösung, wenn es nicht hinhaut
schuettalex
 
Beiträge: 14
Registriert: 01.08.2005 14:15

Nächste

Zurück zu Linux / Unix / BSD

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste