amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Kalibriersoftware für Akku

Alle Probleme mit Mainboard, BIOS, BIOS-Updates, Akku, Netzteil

Kalibriersoftware für Akku

Beitragvon a6c4 » 17.10.2005 23:13

Hallo
Ich habe einen Amilo A-A2200. Bis vor ca 3 Monaten ging mein Akku super. Dann kam ich auf die glänzende Idee eine Akkukalibrierung zu machen. Seit dem ist die Laufzeit von ca. 2 Stunden auf stolze 15min geschrumft. Die Kalibrierung, die man während des Bootens ausführen kann macht von Ihren 3 Steps nur noch Step 1: entladen.
Kennt sich jemand mit diesem tollen Tool aus und kann mir helfen was mit meinem AKKU nun los ist? der kann doch nicht auf einmal hin sein.
Noch eine Frage: Stimmt es, dass der kleine Chip in den Li-Ion Akkus die Anzahl der Ladezyklen, egal ob vollgelden oder nicht zählt und nach ladezyklus Nummer xx sagt, ätsch AKKU kaputt, egal in welchen Zustand der Akku sich wirklich befindet?? Oder sind dasnur Schauermärchen der AKKU Hersteller??
Danke für eure Hilfe.
THX a lot
a6c4
 
Beiträge: 2
Registriert: 17.10.2005 22:47

Re: Kalibriersoftware für Akku

Beitragvon Bachsau » 18.10.2005 00:33

a6c4 hat geschrieben:Der kann doch nicht auf einmal hin sein.
Noch eine Frage

Theoretisch kann er das schon, wenn du es irgendwie geschafft hast ihn zu überladen oder tief zu entladen, oder sonst etwas.
Kommt drauf an was das für ein Spitzentool sein soll. Wo hast'n das her? :roll:

a6c4 hat geschrieben:Stimmt es, dass der kleine Chip in den Li-Ion Akkus die Anzahl der Ladezyklen, egal ob vollgelden oder nicht zählt und nach ladezyklus Nummer xx sagt, ätsch AKKU kaputt, egal in welchen Zustand der Akku sich wirklich befindet??

Hä? :lol:
Koks??
Benutzeravatar
Bachsau
 
Beiträge: 472
Registriert: 02.09.2005 11:21
Notebook:
  • Amilo M3438G

Re: Kalibriersoftware für Akku

Beitragvon Anonym_ » 18.10.2005 10:29

a6c4 hat geschrieben:Stimmt es, dass der kleine Chip in den Li-Ion Akkus die Anzahl der Ladezyklen, egal ob vollgelden oder nicht zählt und nach ladezyklus Nummer xx sagt, ätsch AKKU kaputt, egal in welchen Zustand der Akku sich wirklich befindet??

Nein so stimmt es nicht, aber in der tat sind die LI-Ionen Akkus nur für eine bestimmte Anzahl an Ladezyklen in der Lage zu laden. Wobei ein Ladezyklus auch nur ein 1 sekündiges Laden am Stromnetz ist. Also immer den Akku vollständig laden bzw. vorher fast ganz verbrauchen.
Anonym_
 

Beitragvon 1101011 » 18.10.2005 13:34

Naja ich hab auch schon mal wo gelesen
dass es sehr wohl einen Unterscheid macht, wie voll der Akku war.
(alos dass 1 % ladungen anders sind wie 99 % Ladungen)
1101011
 
Beiträge: 1078
Registriert: 24.03.2005 16:05

DANKE

Beitragvon a6c4 » 18.10.2005 20:31

Hallo
Danke erstmal für die schnellen antworten.
Also das Tool der Spitzenklasse war direkt beim Laptop dabei, es wird auch im Handbuch beschrieben, man sollte diese Kalibreirung von zeit zu zeit machen. jaja. Wahrscheinlich ein pfiffiger Verkaufsstrategi von Siemens. Akku kalibreiern und futsch ist er. OH. Neu kaufen. 100€ Umsatz für den Weltkonzern.
Tiefentladen? Nein. Bin immer sehr bedacht mit dem Akku umgegangen. habe ihn auch bei Netzbetrieb entfernt usw. Meldung steht auch bei 10%. Jetzt hilft wohl nur noch ein neuer?? Kennt niemand einen Trick???
Danke
Gruß
A6C4
a6c4
 
Beiträge: 2
Registriert: 17.10.2005 22:47

Re: Kalibriersoftware für Akku

Beitragvon Bachsau » 19.10.2005 13:44

Anonym_ hat geschrieben:In der tat sind die LI-Ionen Akkus nur für eine bestimmte Anzahl an Ladezyklen in der Lage zu laden.

Jaja, aber das ist Technik, und auch nicht auf eine ganz genaue Anzahl festgelegt.

Anonym_ hat geschrieben:Wobei ein Ladezyklus auch nur ein 1 sekündiges Laden am Stromnetz ist. Also immer den Akku vollständig laden bzw. vorher fast ganz verbrauchen.

Nicht unbedingt, es kommt schon ein wenig drauf an, wie lange du ihn laden lässt. Ich glaube nicht, dass eine Sekunde sehr viel ausmacht.

a6c4 hat geschrieben:Kennt niemand einen Trick???

Wenn du ein Spezialladegerät oder so auftreiben könntest, besteht vielleicht noch Hoffnung. Es gibt da einige Tricks, mit Stromstößen, Cyclen u.s.w. Eventuell aber auch nicht, weil diese ACPI Konformen Akkus soweit ich weiß einen integrierten Ladecontroller haben. Das ist mehr dran als nur Akkuzellen.

Allerdings - Wenn das Tool wirklich von Siemens ist, und im Handbuch empfohlen wird, haftet Siemens dafür. Der Nachweis dürfte allerdings schwierig werden.
Zuletzt geändert von aspettl am 23.03.2010 17:56, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Benutzername in Zitat auf "Anonym_" geändert.
Benutzeravatar
Bachsau
 
Beiträge: 472
Registriert: 02.09.2005 11:21
Notebook:
  • Amilo M3438G


Zurück zu Mainboard / BIOS / Akku

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron