amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Amilo A1667G Lüfter läuft durch, Wlan unter Linux?

Alles, was mit dem Prozessor, dem Arbeitsspeicher oder deren Kühlung zu tun hat.

Amilo A1667G Lüfter läuft durch, Wlan unter Linux?

Beitragvon Cpt_Chaos1978 » 22.10.2005 11:30

Hi,
erst mal ein Hallo vom Neuen im Forum.
Habe gestern mein neues Amilo A1667G mit einem 1,8er Turion erhalten.
Schönes Gerät, was mir allerdings aufällt, bzw. nervt.
Sowohl unter Linux wie auch unter Windows, geht der Lüfter nicht mehr aus sobald er einmal an war.
Wenn man etwas runterladen will über Nacht, geht das schon gut auf den Verschleiss des Lüfterchens, denke ich.
Und die rechte Handballenauflage wird ebenfalls sehr warm.
Gibt es da irgendwelche Lösungen, ist das normal oder hat mein Gerät eine Macke?
Meine zweite Frage bezieht sich auf die Linuxunterstützung. Ist hier jemand der mir erklären könnte wie ich das Wlan unter Debian 64bit, z.B. mit Ndiswrapper ans Laufen bekomme?
Hat eventuell jemand Erfahrung mit der Nutzung der Fernbedienung und des Silent-Knopfes unter Linux?
Wirkt der Silent-Knopf hardwareseitig oder ist es eine reine Windows-Xp Treiber Angelegenheit?
Danke schonmal für die Antworten.

Cpt_Chaos1978
Cpt_Chaos1978
 
Beiträge: 11
Registriert: 22.10.2005 04:29

Beitragvon aspettl » 22.10.2005 17:50

Bezüglich Lüfter solltest du dir den Thread anschauen:
topic,3605,-Wer-hat-das-neue-Amilo-A-1667-und-welche-Kinderkrankheiten.html

Zur Linux-Unterstützung weiß ich nichts, ich schätze das so ein:
- Debian 64-Bit läuft mit dem wichtigsten
- WLAN unter 64-Bit mit ndiswrapper: Wenn es Windows-64-Bit-Treiber gibt.
- WLAN unter 32-Bit: Sollte gehen, ggf. gibt es auch native Linux-Treiber?
- Fernbedienung geht bestimmt nicht.
- Silent-Knopf: Keine Ahnung. Kommt darauf an, ob der direkt die Hardware beeinflusst.
- WLAN-Schalter: Sollte man hinbekommen, da gibt es immer einige Möglichkeiten.

An alle anderen A1667-Besitzer mit Linux: Bitte korrigiert mich bzw. bestätigt es :-)

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420

Beitragvon helge » 24.10.2005 13:05

aspettl hat geschrieben:Bezüglich Lüfter solltest du dir den Thread anschauen:
topic,3605,-Wer-hat-das-neue-Amilo-A-1667-und-welche-Kinderkrankheiten.html

Zur Linux-Unterstützung weiß ich nichts, ich schätze das so ein:
- Debian 64-Bit läuft mit dem wichtigsten
- WLAN unter 64-Bit mit ndiswrapper: Wenn es Windows-64-Bit-Treiber gibt.


Die Treiber gibt es und es funktioniert :-)
wobei natuerlich nichts mit Sniffen geht, das der ndiswrapper keinen Monitormodus
unterstuetzt.
Bin schon am ueberlegen die Karte auszutauschen.

Gruss
Helge
Benutzeravatar
helge
 
Beiträge: 46
Registriert: 18.10.2005 23:56
Wohnort: Putzbrunn

Beitragvon aspettl » 24.10.2005 14:51

Also wegen so etwas die Karte auszutauschen wäre sehr übertrieben. Vor allem da Monitor Mode / Sniffen rechtlich wohl sehr bedenklich ist. Ich kenne da aber die genaue Rechtslage nicht.
Ich gehe davon aus, dass du auch nichts dagegen hast, falls jemand deine Daten mitprotokolliert?

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420

Beitragvon helge » 24.10.2005 20:59

aspettl hat geschrieben:Also wegen so etwas die Karte auszutauschen wäre sehr übertrieben. Vor allem da Monitor Mode / Sniffen rechtlich wohl sehr bedenklich ist. Ich kenne da aber die genaue Rechtslage nicht.
Ich gehe davon aus, dass du auch nichts dagegen hast, falls jemand deine Daten mitprotokolliert?

Gruß
Aaron


Es geht mir nicht darum ob ich von anderen (Fremden) mitprotokolllieren kann, sondern im Fehlerfall zu sehen was auf dem Netz los ist.
Ich habe neulich bei einem Bekannten das Wirelessnetz ueber 3 Wireless-Router eingerichtet und da ist es schon wichtig zu wissen welche Netze in der naehe sind um den richtigen Kanal zu waehlen bzw um zu sehen wie die einzelnen Accesspoints erreichbar sind.
Um nur eins zusagen , es geht mir nicht darum irgendwelche WebKeys zu kracken.
Warum auch, hab doch meine eigene Flatrate :-)

Aber wenn wir schon dabei sind, es ist schon beaengstiged wieviele Leute ihr Netz ungeschuetzt betreiben.

Gruss
Helge

P.S. Hab meine Karte trotzdem ausgetauscht , aber da ging es mir mehr um den einfacheren Linuxsupport :)
Benutzeravatar
helge
 
Beiträge: 46
Registriert: 18.10.2005 23:56
Wohnort: Putzbrunn

Beitragvon Cpt_Chaos1978 » 26.10.2005 11:05

@helge
hi, war leider eine Zeit beschäftigt.
Also NDISWrapper unter 64bit geht bei dir? Ich habe es mit den 64Bit Treibern versucht. Hatte aber keinen Erfolg. Ndiswrapper behauptet es wäre entweder kein .inf File oder korrupt.
Welches Linux benutzt du den? Ich benutze Kanotix 64bit.
Nebenbei, scheint so alsob Powerplay mit der X700 unter Linux geht :-), Jedenfalls läuft der Lüfter bei mir nicht durch!

Gruss
André
Cpt_Chaos1978
 
Beiträge: 11
Registriert: 22.10.2005 04:29

Beitragvon dutty » 26.10.2005 15:17

Cpt_Chaos1978 hat geschrieben:Nebenbei, scheint so alsob Powerplay mit der X700 unter Linux geht :-), Jedenfalls läuft der Lüfter bei mir nicht durch!

Gruss
André

das kann nicht sein, powerplay wurde im bios deaktiviert.
wie im anderen thread gesagt, es wurde durch ein sinnloses clock management ersetzt.. leider.
dutty
 
Beiträge: 459
Registriert: 06.10.2005 12:11
Notebook:

Beitragvon chenlo » 28.01.2006 08:32

nur mal so als tip...
linux ist modular...

wenn du dir wie ich gentoo stage1 zulegst, kannsde alle gedanken an 64 bit, oder nicht funktionierende hardware vergessen.

meine erfahrung nach diversen notebooks ist, das mein amilo ein ungewöhnlich performantes gerät ist, das unter windows teilweise falsch angesteuert wird. so besitzt das linux möglichkeiten die festplatte besser und schneller zu managen, den lüfter zu kontrollieren und auch sonst alles in höchster performance anzusteuern. einzig die wlan karte war etwas schwieriger, da es noch keine linux-treiber gibt, sodas ndiswrapper herhalten musste. jedoch ist es vollkommen egal, ob 32 oder 64 oder sonst was für dinger... das gentoo kompiliert ALLES neu und übergibt mit den useflags alle nötigen parameter die zur optimalen funktion erforderlich sind.

sorry. aber ich bekomme immer nur so einen hals, wenn ich höre wenn leute sich linux-64 zulegen oder bzw. ein RPM-System und sich dann wundern warum der rechner nicht alles kann oder unterstützt. denn dann schieben die leute immer die schuld aufs linux, das aber nix dafür kann. das kann ja nicht denken. man sollte nur mal zeitreinstecken und sich damit beschäftigen, was sich mehr als lohnt. mein amilo zb. ist jetzt nach meinem eigenen benchmark test, unter linux ca.150% schneller als windows XP.

wobei ich mal anmerken möchte, das mir von siemens ein 32bit Win-XP zu einem 64-Bit rechner mitgeliefert wurde...
da helfen auch die 64bit emulationstreiber nichts.
chenlo
 
Beiträge: 1
Registriert: 28.01.2006 08:18


Zurück zu CPU, RAM, Lüfter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste