amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Amilod 7830 Service / reparatur Probleme

Alle Fragen und Erfahrungen, bei denen es um den FSC Support, die Gewährleistung oder Garantie bzw. Reparatur geht.

Amilod 7830 Service / reparatur Probleme

Beitragvon wfech » 10.11.2005 16:26

Hallo zusammen,
ich bin hier im Board neu und benötige eure Meinung (Hilfe)

Habe meinen Amilo Januar 2004 gekauft. November 2004 Grafikkarte defekt ( weg zur Reparatur nach Sömmerda ). 1a repariert kam der Laptop dann wieder. Oktober 2005 wieder Grafikfehler also wieder weg nach Sömmerda da kam er dann laut aussage Techniker zustand 1a wieder, nach Woche habe ich dann festgestellt das er HEIS wird nicht warm sondern HEIS (bei 3D Anwendungen)Aussetzer des CD-ROM und komplett Abschaltung .Also helpdesk angerufen und Reklamation der Reparatur ,wieder nach Sömmerda (zum 3 mal ) mit verdacht auf Fehler in der Grafikkarte heute kam er wieder Hardware test i.o. Dauertest i.o. kein Problem aufgestellt 3d Anwendung gestartet das das ding nicht abfackelt ist alles. Da ich den Laptop auf dem Schreibtisch habe betreibe ich ihn ohne Akku nach dem test habe ich also Akku raus und dabei habe ich einen losen Stecker in der nähe der Grafikkarte entdeckt ( unzugänglich sonst würde ich ihn selber drauf stecken). also wider Helpdesk angerufen. Der hat mich für dumm erklärt da bei einem Amilo die Grafikkarte auf dem Board gesteckt ist kann da nix lose sein, aber FSC holt ihn wieder zur Reparatur ab zum 4 mal (ist schon ganz schön ärgerlich) dann habe ich bei Reklamationsstelle angerufen da ich 9 km weg einen Zertifizierten und einen autorisierten Vertragspartner von FSC habe. die haben mir dann gesagt das die eventuell das schon reparieren aber mir dann vielleicht eine Rechnung schreiben ( der Techniker (der sich nach der Reparatur eigentlich nur Hilfsarbeiter schimpfen darf ) macht Müll und ich muss eventuell noch ne Rechnung bezahlen wenn ich nicht will das der Laptop wieder 10 tage unterwegs ist)
kann mir jemand von euch helfen ?
ich will nur meinen Laptop wider 100% in Ordnung den 100% funktionsfähig ist er ja abgesehen davon das ich ihn als Heizung verwenden könnte
danke
wfech
 
Beiträge: 3
Registriert: 10.11.2005 15:57

Beitragvon wfech » 13.11.2005 11:13

Noch mal ich
Am Freitag 11.11.05 nach dem ich bei Hotline FSC angerufen habe, hat mich ein Mitarbeiter von Bitronic angerufen der jenige der mein Laptop als 100% funktionsfähig getestet hat.
Der meinte er hat ca. 8 Std. 3D test gemacht alles in Ordnung er konnte keine Fehler feststellen und der Stecker vom Lüfter der Grafikkarte habe sich wahrscheinlich beim Transport gelöst denn er habe keine Erwärmung feststellen können ( so, so ein Stecker mit Sicherung gegen lösen löst sich wenn er richtig drauf gesteckt worden ist)
Des weitern hat er gesagt das sie in der Werkstatt getestet haben mit einem baugleichen Model den Stecker mit Hilfe einer Pinzette wieder drauf zu machen.
Also ich habe das Laptop (ohne Lüfter der Grafikkarte) ca.1,5 Wochen benützt und er ( laut aussage Telefon ) hat ca. 8 std. 3D Grafiktest gemacht (frage mich mit welchem Programm die das testen ohne was zu installieren) und dann will der „Techniker“ von mir das ich zuhause mit einer Pinzette seine arbeit mache ( ansonst würden sie es natürlich noch mal zur Reparatur abholen wenn ich das nicht könnte)
Ich bin der Meinung das ich das nicht machen sollte den die Grafikkarte hat nach soviel Hitze bestimmt schon eine Macke die sich dann bemerkbar macht wenn die Garantie vor bei ist.
Ich bin der Meinung dass sie mir für eine neue Grafikkarte einbauen müssen!
Bitte antwortet doch mal einer
Ich komme mir schon vor wie in der Hotline von FSC
wfech
 
Beiträge: 3
Registriert: 10.11.2005 15:57

umtauschen, aber schnell

Beitragvon Bruder Tack » 05.12.2005 23:04

hi, ich habe das gleiche nb und die gleichen probleme.
mein tipp:

tausch die dreckbude ja um, bevor die garantie abläuft.
die 9000er ati ist der reinste schrott und eine reparatur macht keinen sinn,da es sich ganz offensichtlich um ein hitzeproblem handelt, was der lüfter nicht schafft.

ruf bei fsc an und besteh auf eine wandlung.
die rechnen zwar 3% abnutzung pro monat vom kaufpreis ab, jedoch ist das besser als der d 7830, den ich mir wie alle anderen produkte von fsc nie wieder kaufen werde.
Bruder Tack
Bruder Tack
 
Beiträge: 4
Registriert: 05.12.2005 22:34

geschaft !!!!!!!

Beitragvon wfech » 08.12.2005 12:23

Um meiner Freude ausdruck zu verteilen schreibe ich die Geschichte zu ende

:lol:

Ich habe bei meinem Händler (Otto Versand) angerufen und die Reparaturprobleme geschildert. Die Frau am Telefon hat gesagt ich soll alle Unterlagen einpacken (Kopie Reparatur Auftrag, CD´s des Rechners, Handbuch u.s.w.) und zu Otto Warenkontrolle schicken. Das habe ich gemacht. 3 Wochen später habe ich einen Brief von Otto Versand bekommen das sie mir Kulanterweise den GESAMMTEN betag des Kaufpreises zurückerstatten da sie das Reparatur scenario nicht nachvollziehen können und mich als Kunden behalten wollen.

p.s. Warum schreiben alle im Forum 3% abzug für jeden Monat den das Notebook funktioniert hat. Steht das bei FSC in den AGB ?. Ich habe noch bei einem anderen Geschäft nachgefragt die erstatten auch die volle Summe auch wegen der Mund-Propagada (sonnst kauft ja niemand mehr eins oder überlegt sich es woanderst zu kaufen) und wenn ich 3% abziehe pro monat wie das laut Forum FSC macht ist das für mich schlechte Mund-Propaganda.

Aus diesem Grund kaufe ich mir jetzt ein Sony Laptop mit 4 Jahren Garantie (2 Jahre Gesetzlich und 2 als Zusatzpacket) und hoffe das ich so ein Scenario nie wieder haben werde.


werner
wfech
 
Beiträge: 3
Registriert: 10.11.2005 15:57

Beitragvon PappaBaer » 09.12.2005 18:56

Die 3% sind üblich. Wenn Dir der Händler trotzdem den vollen Betrag erstattet ist das reine Kulanz des Händlers.

Die 3% sind imho auch gerechtfertigt.

Sonst könnte ja jeder nach 1,5 Jahren beigehen und sein Notebook mit Defekten "manipulieren", es ein paarmal einschicken und dann den vollen Preis kassieren. Also für ein fast zwei Jahre altes Notebook den vollen ehemaligen Kaufpreis bekommen und davon dann wieder ein aktuelles Gerät kaufen.
Ausserdem hat man ja das Notebook wenn es nicht gerade kaputt war, benutzt. Warum sollte man das unentgeltlich machen dürfen?

wfech hat geschrieben:Aus diesem Grund kaufe ich mir jetzt ein Sony Laptop mit 4 Jahren Garantie (2 Jahre Gesetzlich und 2 als Zusatzpacket)

Es gibt keine gesetzliche Garantie, nur eine gesetzliche Gewährleistung. Garantie ist immer eine freiwillige Hersteller-Leistung, die an die Bedingungen des Herstellers gebunden ist.

Wünsche Dir viel Glück mit dem Sony.
Gruß Torsten
__
Wie poste ich falsch:
Nachdem ich Google und die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativem Titel und undeutlichem Text, mit dem keiner etwas anfangen kann.
Benutzeravatar
PappaBaer
Moderator
 
Beiträge: 3979
Registriert: 08.01.2005 11:54
Wohnort: Schleswig-Holstein
Notebook:
  • Lifebook S-7010
  • Lifebook S-6120


Zurück zu Gewährleistung / Garantie / Reparatur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron