amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

M4438G - Totalausfall?

Alle Fehler oder Probleme, deren Ursache nicht direkt bestimmbar ist, bzw. die beim Notebook als Ganzes auftreten, können hier beschrieben werden.

M4438G - Totalausfall?

Beitragvon Härri » 28.11.2005 13:50

Hallo Amilo-Gemeinde,
zu der ich mich seit wenigen Wochen mit einem M4438G auch zählen darf. Ich hoffe nicht "leider", auch wenn es mir mein Amilo momentan etwas schwer macht.

Ich habe besagtes Gerät vor ca. 4 Wochen neu bei MediaMarkt gekauft. Er lief anfangs auch ohne Befund und Probleme. Stellenweise etwas langsam zwar - wie ich fand - aber dennoch gings. Bis vor zwei Wochen aus unerklärlichen Gründen der erste Bluescreen-Ausfall auftrat. Seit dem sponn die Kiste nur noch rum.

Klarer Fall für eine Neuinstallation des BS. Leider ohne jeglichen Erfolg:

1. die erste Neuinstallation, die sich nicht ohne Dateiübertragungsfehler durchführen lies, zeigte beim Starten des Windows XP Systemfehler über Systemfehler. Auch ein Großteil der Geräte wurde nicht ordnungsgemäß erkannt und installiert. Ein Nachinstallation der Treiber war nicht möglich, da die Treiber als falsch abgewiesen wurden, bzw. der Installshild nicht initalisiert werden konnte.

2. weitere Neu-Installationsversuche sowohl von Recovery-CD als auch über Original-CDs anderer Win-BS brechen seitdem mit dem Hinweis ab, dass Dateien nicht kopiert werden konnten. Manchmal bereits beim Pre-Setup, gelegentlich erst beim Hauptsetup.

3. bei Neustarts wird im POST häufig der Hauptspeicher nicht vollständig hochgezählt, wodurch der Startvorgang des Rechners mit einem R/W-Fehler abgebrochen wird.

Nun gut. Ich würde das Gerät ja zurück bringen, dennoch befinden sich auf der zweiten Partition noch Daten, die ich unbedingt noch gerne sichern würde. Doch leider bekomme ich kein System mehr zum Laufen um die Daten auf DVD zu brennen oder per LAN auf nen anderen Rechner von mir zu ziehen. Dank RAID kann ich die Platte auch nicht einfach raus ziehen und an nen anderen Rechner hängen.
Selbst ein Linux lässt sich nicht booten.

Meine Frage: Kennt jemand das geschilderte Problem, oder hat jemand noch nen Tipp für mich, wie ich evtl. die Kiste doch noch mal zum Laufen bringen kann.

Thx and greetz

härri
Härri
 
Beiträge: 1
Registriert: 28.11.2005 12:10

Beitragvon Borkar » 28.11.2005 19:14

Hi
Tja, wie du schon sagst ist der RAID Controller in der Tat ein Problem in so einem Fall.

Du solltest mal memtest http://www.memtest.org/ laufen lassen. Wenn du einen kaputten Speicherriegel hast, dann versaut der dir natürlich auch die Windowsinstallation und alles andere.
Wenn dem so ist, dann kannst du den kaputten Riegel entfernen und dein NB solange mit nur einem Riegel betreiben. Den kaputten kannst du dann sicherlich bei Mediamarkt auf Garantie tauschen (wenn du nett fragst :wink: ).
Wenn allerdings das Mainboard kaputt ist, dann hast du wirklich ein Problem. Dann kannst du deinen M4438 nur einschicken.

Zur Datenrettung: Wenn du ein RAID eingestellt hattest, ist es wohl wirklich schwer an die Daten ranzukommen, wenn du die HD drin lässt. Kann konkret auch nichts dazu sagen.
Wenn du die HDs normal laufen hattest, dann kannst du es mal mit Kubuntu versuchen. Ich glaub das hat die HDs gefunden. Bin mir mit Linux nicht sicher. Vielleicht kann jemand anderes dazu noch was sagen.


Gruß
Borkar
Bild ..... Kaum macht man's richtig, geht's!
Benutzeravatar
Borkar
Moderator
 
Beiträge: 3744
Registriert: 30.06.2005 13:53
Wohnort: Bayern, Germany
Notebook:
  • M3438G


Zurück zu Allgemeine Probleme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste