amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Startablauf und Starttöne von 1424

Alle Probleme mit Mainboard, BIOS, BIOS-Updates, Akku, Netzteil

Startablauf und Starttöne von 1424

Beitragvon Freddy » 25.01.2005 11:15

Liebe Experten!

Seit Kurzem habe ich ein Amilo 1424, das beim Hochfahren ziemlich heftig mit den Systemlautsprechern arbeitet, soll heißen: Jedesmal wenn es hochbootet, kommen 2 recht deftige Töne heraus, die allen Mitmenschen sagen: Hier wird gerade ein Rechner eingeschaltet. Ich muss das nicht so dringend haben, hat jemand von euch einen Tipp, wie man das langfristig deaktivieren kann?!
Vielen Dank vorab
Freddy
Freddy
 
Beiträge: 14
Registriert: 25.01.2005 11:09

Beitragvon B.A.Y.O. » 25.01.2005 11:28

Oh ja! Das würd mich auch interessieren ob es eine Möglichkei gibt das Piepsen beim booten auszustellen!

Gruß
Benutzeravatar
B.A.Y.O.
 
Beiträge: 51
Registriert: 12.12.2004 21:39
Notebook:
  • Amilo M 1425

Beitragvon PappaBaer » 25.01.2005 12:24

Ausser dem hier schon öfter erwähnten Workaround (Foren-Suche benutzen :wink: ), bleibt höchstens die Möglichkeit, die Lautsprecher komplett abzuklemmen, was imho aber keine Alternative ist (man will ja ab und zu auch mal was hören, oder :) ).
Gruß Torsten
__
Wie poste ich falsch:
Nachdem ich Google und die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativem Titel und undeutlichem Text, mit dem keiner etwas anfangen kann.
Benutzeravatar
PappaBaer
Moderator
 
Beiträge: 3979
Registriert: 08.01.2005 11:54
Wohnort: Schleswig-Holstein
Notebook:
  • Lifebook S-6120

Beitragvon Tibou » 25.01.2005 13:21

Bei meinem Amilo A7640 ist das ganz einfach, d.h. einfach ganz kurz vor dem Piepston FN + F3 fuer Lautsprecher abschalten druecken, schon unterbleibt der laestige Ton. Naja nur bis zum naechsten booten, dann muss man es wieder tun, wenn man daran denkt :wink:
Tibou
 
Beiträge: 93
Registriert: 10.01.2005 12:50

Beitragvon Jake2004 » 26.01.2005 15:23

Als nicht besonders häufiger Leser kann ich mit "dem häufig erwähnten Workaround" ohne Suche auch nix anfangen, aber der Ton wird zumindest weniger hörbar, wenn ein Kopfhörer angeschlossen ist. Wenn man gar nichts hören will, steckt man einfach einen solchen Stecker in die Buchse, wie er sonst an Kopfhörern ist.
----------------------------------------------------------
M 7425 / Pentium M 710 (1,4 GHz) / 512 MB RAM / ATI Mob. Radeon 9700 (128 MB)
Jake2004
 
Beiträge: 13
Registriert: 05.01.2005 20:36
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon neo6969 » 26.01.2005 15:35

Alter Kopfhörer, Kabel abgezwickt und rein damit :lol:
Amilo M 7425 - Pentium M 738 (600Mhz@0,7V; 1400 Mhz@0,988V) - 1024 MB - ATI 9700/128 MB - 60 GB - NEC ND-6500A
Oldie but Goldie: Liefebook E6595 - P III 850 MHz - 256 MB - ATI 16 MB - 20 GB - DVD-Rom

www.skynet-server.net
Benutzeravatar
neo6969
 
Beiträge: 264
Registriert: 23.12.2004 09:25
Wohnort: BADEN
Notebook:
  • Amilo M 7425
  • Lifebook E 6595

Stecker rein?

Beitragvon Freddy » 28.01.2005 11:32

Verfasst am: 26.01.2005 15:35 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Alter Kopfhörer, Kabel abgezwickt und rein damit

>>> Das ist schon des Ende mancher Verstärker-Endstufe gewesen: Offener Ausgang ohne ohmschen Widerstand; vielleicht beim PC nicht, aber für so ganz "sicher" halte ich die Lösung nicht.
Mfg
freddy
Freddy
 
Beiträge: 14
Registriert: 25.01.2005 11:09

Re: Stecker rein?

Beitragvon aspettl » 28.01.2005 19:23

Freddy hat geschrieben:Verfasst am: 26.01.2005 15:35 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Alter Kopfhörer, Kabel abgezwickt und rein damit

>>> Das ist schon des Ende mancher Verstärker-Endstufe gewesen: Offener Ausgang ohne ohmschen Widerstand; vielleicht beim PC nicht, aber für so ganz "sicher" halte ich die Lösung nicht.
Mfg
freddy

Wenn man die Kontakte kurzschließt ist der Widerstand 0 Ohm, das gibt Probleme. Aber ein Klinkenstecker ohne alles hat ja einen unendlich großen Widerstand (da keine Verbindung) und sollte dann nichts beschädigen. Sehe ich da was falsch? So gut kenne ich mich da nämlich nicht aus.

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7182
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420

...

Beitragvon Neo » 28.01.2005 23:37

das stimmt schon...wen man nur das endstück (also den stecker) ohne irgendwelceh "manipulationen" reinsteckt hast du nen wiederstand gegen unendlich, da fließt kein Strom.nur aufpassen, das da nich die zwei dräht die da mal dran waren irgendwie kontakt bekommen...
Mein Notebook:
Fujitsu-Seimens Amilo M7425, 1,4GHz Centrino, 512MB RAM, Ati Mobility 9700, ...(bisher wenige bugs)

Es gibt keine Probleme, es gibt nur Aufgaben zu lösen !

Die einzige Konstante im Leben sind Veränderungen
Neo
 
Beiträge: 28
Registriert: 17.12.2004 09:36
Wohnort: Zwenkau bei Leipzig


Zurück zu Mainboard / BIOS / Akku

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste