amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Falsches Bios Aufgespielt Bitte schnell helfen!

Alle Probleme mit Mainboard, BIOS, BIOS-Updates, Akku, Netzteil

Falsches Bios Aufgespielt Bitte schnell helfen!

Beitragvon hunter » 03.12.2005 14:20

Habe einen Amilo A 7640 mit AMD Turion Prozessor!
Habe das falsche bios aufgespielt und weiß nicht wie ich das alte zurück bekomme! Er sagt nur das das bios den Prozessor nicht erkennt!

bitte um schnelle Hilfe!
Danke im Vorraus schon
Amilo A7640 mit AMD Turion 64
1024 DDR
128 MB shared Memory
hunter
 
Beiträge: 54
Registriert: 03.12.2005 14:15

Beitragvon ApogeeDIVA » 03.12.2005 15:06

Mmmh, naja wie es aussieht hast du ja schon neu gebootet. Das ist scheisse. Bleibt der im BIOS hängen? Wenn ja, dann entweder einen neuen BIOS chip kaufen und einbauen oder viel glück beim support. Aber der sagt normalerweise das es das falsche BIOS ist wenn er den abgleich macht.
(\ /) This is Rabbit. Copy Rabbit into your signature or profile
(O.o) to help him on his way to world domination.
o(")(")
ApogeeDIVA
 
Beiträge: 186
Registriert: 06.08.2005 17:26

Falsches Bios Auf dem amilo A 7640

Beitragvon hunter » 03.12.2005 15:11

das mit dem support habe ich schon probiert! Die sagen das es selbstverschulden ist!
weißt du welches Motherboard im Amilo A7640 mit AMD Turion eingebaut ist?
Denn der Support sagt es nicht!
Und ohne Motherboard bezeichnucg kann ich keinen neuen Bioschip bestellen!

Danke im Vorraus!
und Danke für die Antwort!
Amilo A7640 mit AMD Turion 64
1024 DDR
128 MB shared Memory
hunter
 
Beiträge: 54
Registriert: 03.12.2005 14:15

Beitragvon aspettl » 03.12.2005 15:16

Startet das Notebook denn gar nicht mehr?

Ein Motherboard-Name in dem Sinn gibt es nicht, das ist nicht wie bei Desktop-PCs. Du brauchst einfach einen BIOS-Chip für dein Notebook (Modellname) bzw. wahrscheinlich funktioniert auch ein Chip mit dem BIOS vom tatsächlichen Hersteller (Uniwill, Mitac etc., FSC ist ja nur OEM).

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420

Falsche Bios auf dem amilo a7640

Beitragvon hunter » 03.12.2005 15:23

doch das Notebook startet aber nur bis zur Prozessor erkennung!
und dann schreibt er das er den prozessor nicht erkennt!
hast du icq?
Wo bekomme ich denn einen neuen bioschip?
Auf dieser seite braue ich den Motherboardnamen!

http://www.bios-chip.de/index.html?note ... emens_(fsc).htm
Amilo A7640 mit AMD Turion 64
1024 DDR
128 MB shared Memory
hunter
 
Beiträge: 54
Registriert: 03.12.2005 14:15

Beitragvon aspettl » 03.12.2005 15:26

Ich verstehe dich irgendwie nicht...
Dort wird doch nur das Modell verlangt! Also Amilo A-7640 in deinem Fall, Motherboard ist da nirgends gefragt.

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420

falsches bios auf dem amilo a7640

Beitragvon hunter » 03.12.2005 15:33

brauche den motherboard - typ + Rev! ( was ist Rev?)
die chipbezeichnung! ( soll ich den aufkleben wirklich runterziehen?)
und die Bauform!
Amilo A7640 mit AMD Turion 64
1024 DDR
128 MB shared Memory
hunter
 
Beiträge: 54
Registriert: 03.12.2005 14:15

Beitragvon Scheuch » 03.12.2005 15:55

Hallo,
@aspettl: Er ist schon einen Schritt weiter: Bei der Bestellung und da wird nach dem Motherboard und der Revisionsnummer gefragt. Den Aufkleber unten nicht abziehen! Vermutlich wird die Rev-Nummer auf dem Board stehen. Das Motherboard müsste das gleiche sein, wie beim A1640.
Gruß
Jürgen

PS: Bauform meint, wieviel Beinchen der BIOS Chip hat. Evtl. solltest du mal Dietzsch und Partner ne Mail schicken. Evl. können die dir dann genauer sagen, welche Infos sie brauchen.
Bild
Benutzeravatar
Scheuch
 
Beiträge: 180
Registriert: 01.02.2005 00:42
Wohnort: Recklinghausen
Notebook:
  • Sony VAIO VGN-FS315H
  • FSC Amilo A1640

Falsches bios aufgespielt

Beitragvon hunter » 03.12.2005 16:16

werde mal eine mail schreiben!
danke für eure hilfe!
ist echt scheiße wenn man das falsche bios aufspielt!
Amilo A7640 mit AMD Turion 64
1024 DDR
128 MB shared Memory
hunter
 
Beiträge: 54
Registriert: 03.12.2005 14:15

Beitragvon theHunter » 27.03.2006 15:40

Hallo leute,
ich habe auch versehentlich ein falsches bios eingespielt bei meinem 7424...
habe darauf hin bei der fujitsu-siemens hotline angerufen und einfach behauptet das ich ein bios update machen wollte und es dabei stehen geblieben ist... das notebook wurde am nächsten Tag von bitronic abgeholt. Nach 10 Tagen bekamm ich es wieder und alles funktioniert...Auf dem Lieferschein steht das das MB getauscht wurde... und das alles KOSTENLOS!! 8)
bin echt froh das alles geklappt hat...
Also an alle die manchmal so doof sind wie ich ;-) einfach mal bei der hotline anrufen und die Wahrheit ein wenig verdrehen...einen versuch ist es immer wert....

Gruß, Hunter
theHunter
 
Beiträge: 1
Registriert: 16.02.2006 15:05

Beitragvon Andry » 27.03.2006 15:53

Wenn man schon so "doof" ist ein falsches Bios aufzuspielen- dann sollte man auch zu den entstehenden eventuellen Kosten (neuer Bioschip, etc) stehen- und nicht zu Lasten der "ehrlichen" Servicenutzer- die nicht selbst verschuldete Probleme mit Ihren Notebooks haben, den Service kostenlos in Anspruch nehmen.

Sorry, aber irgendwo hörts auf........:?



Gruss

Gunther
Andry
 
Beiträge: 48
Registriert: 13.02.2006 23:07
Notebook:
  • Amilo A1667G

Beitragvon Lonz » 27.03.2006 16:51

Bin der Meinung von Andry.

Wobei es mich wundert, dass die überhaupt was gemacht haben, weil BIOS-Update ist immer auf eigenes Risiko, also selbst wenn du das richtige draufspielst und dabei n Fehler auftritt ist das dein Pech
ATI CCC mobile: http://ati.amd.com/online/mobilecatalyst/
nVidia für Xa1526: Klick
Lonz
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 502
Registriert: 18.01.2006 21:51

Beitragvon Heini_net » 27.03.2006 17:55

ich frag mich wie man das überhaupt hinbekommt ein falsches bios aufzuspielen.. steht doch alles auf der fs seite klar und deutlich beschrieben welches bios für welches model ist. Da muss ich Andry übrigens auch zustimmen. Denn diejenigen, die dann wirkliche probleme haben, bei denen die nicht schuld waren, müssen aufgrund dessen dann bezahlen..
Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun. (Orson Welles)
Heini_net
 
Beiträge: 197
Registriert: 09.08.2005 06:39
Wohnort: hier
Notebook:
  • FS Amilo M1437G

Beitragvon -TiLT- » 27.03.2006 21:16

Es wäre überhaupt null Problemo in die Updatesoftware ne if schleife einzubauen, die testet ob das Update für das entsprechende Modell auch in Ordnung wäre.

Diese alte leier von wegen Selbstverschulden und dass auch was beim korrekten Flashen schiefgehen kann und man dann selbst schuld ist, ist absoluter Schwachsinn.

Wer will nachweisen, ob ich wie ein Doof den Netzstecker beim Flashen rausgezogen habe, oder ob die Updatesoftware nen Bug hatte.

Ausserdem gibt es mittlerweile verflashungssichere Biose, die z.B. gleich 2 verschiedene Versionen tragen, und erst auf die neue, gerade geflashte Version umschalten, wenn das verify durchgelaufen ist.

Für mich gehört ein Bios Update genauso zur Benutzung des Laptops, wie das Anstöpseln eines USB-Sticks. Meinermeinung nach sollte es auch ebenso einfach und sicher sein.

Allerdings, scheints ja noch nicht so weit zu sein und absichtlich das falsche Bios draufflashen is natürlich total banane. (Unabsichtlich ists halt menschlich. Man vertut sich schon mal)

Also: Vote for easier Bios Flashing :)
Benutzeravatar
-TiLT-
 
Beiträge: 813
Registriert: 13.01.2006 03:22

Beitragvon Heini_net » 27.03.2006 21:23

bios update gehört für mich eben nicht für standartanwendungen die jeder 0815 user bedienen kann. an einem Auto nimmst du Motor-Tunings oder sonstige einstellungen am Motor doch auch nicht selber vor es sei denn du bist autotechniker und hast erfahrungen damit.

Davon abgesehen ist es keine pflicht ein Update durchzuführen.

ein Beispiel ist z.b Nokia. wenn man da was Flaschen will muss man es einschicken. (ausnahme bei einigen modellen, bei denen mans selber tun kann)

Ich bin für Pflichtschulungen für Dau's die sich 'n Aldi PC holen ohne zu wissen wie man es überhaupt bedient.
Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun. (Orson Welles)
Heini_net
 
Beiträge: 197
Registriert: 09.08.2005 06:39
Wohnort: hier
Notebook:
  • FS Amilo M1437G

Nächste

Zurück zu Mainboard / BIOS / Akku

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron