amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

W-Lan Verbindung mit Verschlüsselung unmöglich

LAN/WLAN und natürlich Internet

W-Lan Verbindung mit Verschlüsselung unmöglich

Beitragvon fellhase » 04.12.2005 23:07

Hallo!

Besitze ein FSC Amilo M1425 mit einer Intel PRO Wireless 2200BG Netzwerkkarte und einen Zyxel Prestige 660HW-I Router.
Der Amilo kann problemlos eine Verbindung herstellen, wenn das Drahtlosnetzwerk unverschlüsselt ist. Sobald ich jedoch die Verschlüsselung einstelle (WPA-PSK/TKIP), kann sich der Amilo nicht mehr verbinden. javascript:emoticon(':cry:')
Crying or Very sad
Ich bin am Ende meines Lateins: Die aktuelle Firmware für den Router habe ich bereits neu aufgespielt, für die Netzwerkkarte habe ich bei Intel den neuesten Treiber besorgt und installiert. Der Kanal ist auch übereinstimmend, der MAC-Filter ist deaktiviert ...
Woran könnte das noch liegen???
Bin für jeden Hinweis dankbar!
MfG
FSC Amilo M1425 / Intel Centrino 1.6 GHz / 2 x 256MB RAM / 60GB HDD / ATI MobilityRadeon 9600/9700 / Intel PRO Wireless 2200BG / Windows XP Home SP2
fellhase
 
Beiträge: 10
Registriert: 23.05.2005 07:27

Beitragvon Maz » 04.12.2005 23:57

du darfst nur wpa/psk aktivieren
kein tkip
dann gehts.

WPA-PSK (Wi-Fi Protected Access Pre-Shared Key)

das ist auch sicher solange keiner deinen key kennt.
Maz
 
Beiträge: 30
Registriert: 04.12.2005 23:55

Beitragvon Anonymous » 05.12.2005 01:31

WPA PSK benutzt unter anderem auch TKIP als Verschlüsselungsstandart! Das sollte das schon Aktiv sein.

Das kannst duu sehr gut mit dem Wireless Manager von Intel einstellen, welcher mit dem neuen Treiber von Intel mitinstalliert wird.
Anonymous
 

Beitragvon fellhase » 05.12.2005 22:58

Danke für eure Tipps. Leider haben sie mein Problem noch nicht gelöst.
Maz: Ich kann TKIP gar nicht deaktivieren. Wie schaffst du das?
Fieser-Kardinal: Egal, mit welchem Wireless-Manager ich das ganze durchführe (ob von Intel, Odysee oder Microsoft), es bleibt immer das gleiche Bild: ohne Verschlüsselung alles wunderbar, sobald ich die Verschlüsselung mit WPA/PSK einstelle und den key eingebe, läuft es nicht mehr - d.h. er findet die Verbindung zum AP, kommt aber bei der Verschlüsselung nicht mehr weiter und die Verbindung bricht ab!
Vielleicht gibts sonst noch nen Tipp?
FSC Amilo M1425 / Intel Centrino 1.6 GHz / 2 x 256MB RAM / 60GB HDD / ATI MobilityRadeon 9600/9700 / Intel PRO Wireless 2200BG / Windows XP Home SP2
fellhase
 
Beiträge: 10
Registriert: 23.05.2005 07:27

Beitragvon aspettl » 05.12.2005 23:13

Vielleicht ist einfach dein eingegebener Key falsch? Ein häufiges Problem ist z.B. der Unterschied zwischen l (also klein L) und I (groß i).
WPA wird nämlich sowohl mit TKIP als auch mit AES bzw. WPA2 vom Notebook unterstützt.

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420

Beitragvon Anonymous » 05.12.2005 23:15

Also Verschlüsselung erst im Router aktivieren.

Dort gibst du den HEX Wert ein, maximal 8 ASCII Zeichen oder 24 HEX Ziffern.

Entweder kannst du einen Schlüssel eingeben oder diretk einen aus einem ASCII Zeichencode generieren lassen (Router der Telekom können das)

Den generierten HEX Wert tippst du dann im Wireless Manager ein.

TKIP ist wichtig und sollte drinbleiben.

Hast du DHCP aktiviert oder gibst du deiner Wireless Karte eine feste IP?
Anonymous
 

Beitragvon fellhase » 06.12.2005 07:56

Erst mal Danke für eure Tipps.

Aspettl: Deine Beiträge im Forum "Netzwerk / Internet" , vor allem denjenigen mit dem Titel: "Wichtig: WLAN funktioniert nicht oder schlecht" habe ich mit grossem Interesse gelesen. Daher bin ich mir sehr sicher, dass es nicht an der Verwechslung eines Buchstabens liegen sollte.

Fieser-Kardinal: Den Tip, den Schlüssel zuerst im Router einzugeben, werde ich mal versuchen.
Du schreibst vom "HEX Wert, max. 8 ASCII Zeichen oder 24 HEX Ziffern". Könntest du mir dafür ein Beispiel liefern - vielleicht habe ich da was falsch gemacht?!
Die IP habe ich manuell vergeben - am Router hängen 2 PC's: Ein Desktop-PC über LAN, und das Amilo-Notebook. Das Amilo hat eine IP für die LAN-Karte, eine andere IP für die WLAN-Karte. (Über LAN funktioniert alles bestens) Ist das richtig so?

Gruss
FSC Amilo M1425 / Intel Centrino 1.6 GHz / 2 x 256MB RAM / 60GB HDD / ATI MobilityRadeon 9600/9700 / Intel PRO Wireless 2200BG / Windows XP Home SP2
fellhase
 
Beiträge: 10
Registriert: 23.05.2005 07:27

Beitragvon Anonymous » 06.12.2005 15:53

Also bei WLAN empfehle ich DHCP zu verwenden wenn du dich mal in ein anderes WLAN einloggst hast keine Probleme mit IP Vergabe.

Du kannst DHCP und Statische IP's parallel laufen lassen, sofern die Statischen IP's nicht den Bereich der DHCP IP's überschneiden.

Also zum Beispiel:

Statischer IP Bereich: 192.168.2.0 bis 192.168.2.50
DHCP IP Bereich: 192.168.2.51 bis 192.168.2.100

Somit kannst du die statische IP bei deinem WLAN rausnehmen.

Beispiel für ASCII Zeichen:

blabla21 (ASCII sind ganz normale Buchstaben, Zahlen, Sonderzeichen usw...)

Beispiel für eine HEX Zeichenfolge:

626C61626C613231 (ist blabla21 als HEX Wert ausgegeben)
Anonymous
 

Beitragvon fellhase » 13.03.2006 22:56

Hallo Zusammen!

Nachdem alle gutgemeinten Tipps leider versagt haben, habe ich mich zu einer Neuinstallation von WindowsXP durchgerungen (eigentlich gar keine grosse Sache, braucht nur ein bisschen Zeit).

Und siehe da, es funktioniert wunderbar - egal, ob ich den ganz alten W-Lan-Treiber von FSC verwende (mitgeliefert auf CD) oder den neueren 9.0.3.9 (von der Intel-Homepage).

Zudem hatte ich das Problem, dass sich keine Benutzerkonten einrichten liessen - auch ein Kollege von der Informatik-Branche brachte das nicht hin! Mit der Neuinstallation von WinXP auch Schnee von gestern.

Meine Empfehlung bei hartnäckigen Problemen:
Daten sichern, mit der Recovery-DVD das Betriebssystem neu aufspielen sowie alle anderen nötigen Programme ...

Gruss
fellhase
FSC Amilo M1425 / Intel Centrino 1.6 GHz / 2 x 256MB RAM / 60GB HDD / ATI MobilityRadeon 9600/9700 / Intel PRO Wireless 2200BG / Windows XP Home SP2
fellhase
 
Beiträge: 10
Registriert: 23.05.2005 07:27

Beitragvon ReLoOp » 20.10.2006 12:50

Hallo,

ich habe das gleiche Problem wie oben oder zumindest ähnlich.
Wenn ich bei meinem Router alle Verschlüsselungen deaktiviere also WEP und WPA geht das W-Lan ohne Probleme. Sobald ich dann aber WPA aktiviere einen Schlüssel eintrage und alles Speicher geht nichts mehr. Ich klicke bei meinem Notebook auf Verbinden geb den Schlüssel, ein nach dem er mich fragt und dann steht dort.. warte auf Netzwerk...Verbindung hergestellt...Netzwerkadresse beziehen und dabei bleibt es dann. Er scheint das W-Lan zu finden aber ich weiß nicht was es mit der Netweradresse auf sich hat. Hab eigentlich alles so das der Router und der PC das Automatisch vergeben bzw. beziehen.

Ich hoffe ihr könnt mir nen Tipp geben.

Achso wenn WPA aktiviere reicht das doch dann brauch ich WEP nicht zusätzlich aktivieren oder?

MfG
Reloop
ReLoOp
 
Beiträge: 14
Registriert: 28.09.2006 14:44

Beitragvon Anonymous » 20.10.2006 13:16

Du kannst immer nur eine Methode verwenden. Also entweder WEP oder WPA. Beides zusammen geht nicht. Ich würde dir aber zu WPA empfehlen. Ist deutlich sicherer.

Gruß, Greenhorn
Anonymous
 

Beitragvon ReLoOp » 20.10.2006 13:29

Hi,

danke für die schnelle Antwort.
Vielleicht wäre es noch Hilfreich wenn ich euch sage das ich ein Pa1510 habe!?
Ok ich habe nun nur WPA aktiviert und einen Pre-Sharde-Key angelegt!?
Ist es normal das der Key nur aus Zahlen oder einem Hex-Code bestehen kann? Wenn ich das jetzt alles richtig verstehe muss ich doch diesen Key unter Windows zum anmelden ans Netzwerk eingeben oder? Bin zum ersten mal mit W-Lan zu gange.

MfG
RelOoP
ReLoOp
 
Beiträge: 14
Registriert: 28.09.2006 14:44


Zurück zu Netzwerk / Internet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste