amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

bootdiskette

Probleme mit der Festplatte, CD/DVD-Laufwerk, Firmware-Updates, USB-Sticks, Kartenleser...

bootdiskette

Beitragvon maddat » 27.01.2005 11:51

Hi,
viele tools ( virenscanner,partitonierer,clonprogramme) bieten dem user an: "Wollen Sie eine bootdiskette erstellen?"
Das ist bei Vierenbefall ja ggf. auch sehr hilfreich.
Doch das muß man erstmal schaffen, ohne Floppy.
Frage: Kann man von einem USB-Stick booten?
Kann man den Programmen vorgaukeln, daß a:(Floppy) tatsächlich ein USB-Stick ist?
Mit DOS und editieren der autoexec.bat kenn ich mich aus, aber laut www.berd-pfaffle.de/usbstick.htm geht nicht mit jedem bios und jedem Stick.
maddat
 
Beiträge: 2
Registriert: 27.01.2005 11:22

Beitragvon aspettl » 27.01.2005 12:30

Hallo

Je nach Notebook ist das Booten von USB möglich.
Beim Amilo M 1420 geht es glaube ich (habe ich irgendwo gelesen). Meiner Einschätzung nach sollte das M1424/M1425/M7425/M7424 das auch unterstützen.
Das K7600 scheinbar nicht (andere der K-Serie?):
topic,92,-Suche+Biosupdate+fuer+Amilo+K7600.html
Zu allen anderen kann ich nichts sagen. Zudem muss ja, wie du schon schriebst, der USB-Stick das Booten auch unterstützen.

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7184
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420

Beitragvon OeffiGT » 02.02.2005 03:19

Hi

der Amilo A1630 bootet auch mit dem USB-Floppy von FSE.
AMILO A 1630
Athlon 64 3200+
ATI 9600/9700 128MB Mobility
Win XP Home SP2
DVD+RW RW8165
512 MB DDR Arbeitsspeicher
WLan
OeffiGT
 
Beiträge: 8
Registriert: 02.02.2005 03:04
Wohnort: Gütersloh

bootdiskette

Beitragvon maddat » 04.02.2005 11:41

Hi OeffiGT

ich hab das gleiche Notebook.
Kannst Du mir ein paar Tips geben:
- Wo Du den USB-Stick her hast?
- wie ist das mit dem sys a: (formatieren mit system-Dateien)?
- nur DOS oder auch NTFS-Zugriff möglich?
- kann man einfach sagen das Laufwerk A: ist der USB-Port?
maddat
 
Beiträge: 2
Registriert: 27.01.2005 11:22

Beitragvon anonymus » 04.02.2005 12:00

aspettl hat geschrieben: Zudem muss ja, wie du schon schriebst, der USB-Stick das Booten auch unterstützen.


afaik ist jeder USB Stick zum Booten geeignet. Dazu muss er nur
entsprechend vorbereitet werden.
-> Hängt nur vom Bios ab, ob's geht

@maddat
bin zwar ned OeffiGT, evtl, kann ich dir aber auch Antwort geben :-)

1) ...

2) sys X: ist ein schöner Befehl, der leider nur unter dos und win9x (Me?) vorhanden ist. Dabei wird ein ganz primitives DOS auf das Laufwerk aufgespielt, zudem wird der Bootsektor entsprechend eingerichtet.

Am einfachsten ist es, einen USB-Stick bootbar zu bekommen, wenn man einen win98 Rechner rumstehen hat und dort ein "sys x:" ausführt.
Alternativ wäre es auch möglich, eine Demoversion von VmWare ( www.vmware.com ) runterzuladen, ein win98 drauf und dann über diesen Umweg den Stick bootbar zu machen.

Evtl. könnte es auch funktionieren, eine Boot-CD zu erzeugen, die ein Dos startet, welches den sys - Befehl dabei hat (bei win98 startdiskette is der glaub ich nicht mit dabei :-/ ).
Zumindest mein Amilo A 1630 bindet einen USB-Stick dann als Diskettenlaufwerk ein und dann könnte auch dort ein sys funktionieren

3) NTFS Zugriff ist erstmal nicht möglich. Hierfür gibt's ein Tool (NTFSDOS http://www.sysinternals.com/ntw2k/freew ... sdos.shtml ). Bietet zumindest Lesezugriff, Schreiben wird in der Freeware-Version nicht unterstützt.

4) Meines wissens nach läßt sich ein USB-Stick nicht als A-Laufwerk einbinden.
anonymus
 
Beiträge: 13
Registriert: 04.02.2005 11:33

Beitragvon aspettl » 06.02.2005 14:37

anonymus hat geschrieben:
aspettl hat geschrieben: Zudem muss ja, wie du schon schriebst, der USB-Stick das Booten auch unterstützen.


afaik ist jeder USB Stick zum Booten geeignet. Dazu muss er nur
entsprechend vorbereitet werden.
-> Hängt nur vom Bios ab, ob's geht

Ich habe im neuen com!online einen Test von USB-Sticks gesehen, mehr als die Hälfte war nicht bootfähig.

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7184
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420

Beitragvon anonymus » 07.02.2005 12:42

Tjo, da kann ich dann wohl nicht dagegen halten ;-)

Hab das mit dem, dass alle bootbar sein sollen, auch nur zufällig mal irgendwo
gelesen, wie ich gesucht hab, wie man so ein Ding bootbar kriegt...

mfg
Martin
anonymus
 
Beiträge: 13
Registriert: 04.02.2005 11:33


Zurück zu Laufwerke: Festplatte, DVD

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast