amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Tastatur klappert

Gehäuse, Tastatur/Touchpad, Sound/Mikrofon, nicht durch andere Hardware-Foren abgedeckte Bereiche

Tastatur klappert

Beitragvon pvh » 27.01.2005 14:45

Hallo, seit gut einer Woche habe ich den Amilo 7640 mit Athlon 64, 3400+. Im Grunde arbeitet alles zufriedenstellend - nachdem ich XP Home gebannt und XP prof. installiert habe.
Einzig die Tastatur gibt mir zu denken. Im rechten Bereich klappert sie etwas. Nicht das sie prellt, es klappert halt nur. Finde ich mich damit ab, oder ist hier ein bekanntes Problem?

pvh
pvh
 
Beiträge: 4
Registriert: 27.01.2005 13:03

Beitragvon Tibou » 27.01.2005 16:43

Bei meinem a7640 bleibt satendig die Spacetaste haengen, d.h. sie knackt manchmal recht nervend aber dershalb das Geraet abholen lassen, neee betimmt nicht....
Tibou
 
Beiträge: 93
Registriert: 10.01.2005 12:50

Ahh - ein RTFM-Problem: Es wurde wohl schon gelöst

Beitragvon pvh » 27.01.2005 21:36

Jaja - wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Meine Finger tippten anscheinend schneller, denn ich lesen konnte. In den Untiefen der Infos war folgender Link verborgen: http://www.xonio.com/forum/thread.html?bwthreadid=711543&bwpage=60&bwsortorder=ascending. Und siehe da: Es funktioniert auch noch. Als nette Bildergeschichte getarnt, erwies sich die Hilfe als extrem brauchbar. Ein wenig fusselfreie Küchenrolle (oder Charmin - für die Rektalathleten) und die Tastatur ist ein Sahnehäubchen.
pvh
 
Beiträge: 4
Registriert: 27.01.2005 13:03

Beitragvon Scheuch » 01.02.2005 00:50

Hallo!
Ich bin seit heute glücklicher Besitzer eines Amilo A 1640 Schlepptop. Das einzige was mich gestört hat, war die klappernde Tastatur. Also hab ich mich an den "Umbau" gewagt und ein Stück von dem guten Klopapier geopfert: Funktioniert super, kein klappern mehr!
Benutzeravatar
Scheuch
 
Beiträge: 180
Registriert: 01.02.2005 00:42
Wohnort: Recklinghausen
Notebook:
  • FSC Amilo A1640

Beitragvon Danne » 01.02.2005 15:17

Hi,

könnte es möglicherweise Probleme mit der Wärme geben, die dann nicht mehr gut durch die Tasten hindurch entweichen kann? Oder kann die das ohnehin nicht?
Könnte mir vorstellen, dass so ne Küchenrolle ein ganz guter Wärmeisolator ist... nicht dass dann hinterher die Komponenten zu warm werden oder der Lüfter ständig laufen muss.

Denn das Klappern geht mir auch tierisch auf die Nerven :/

mfg
Daniel
Danne
 
Beiträge: 1
Registriert: 30.01.2005 22:47

Beitragvon Tibou » 01.02.2005 15:45

Interessante Frage, genau das habe ich mich auch schon gefragt, das eien Problem geloest und ein anderers, bei weitem schlimmeres, erzeugt??
Tibou
 
Beiträge: 93
Registriert: 10.01.2005 12:50

Tastatur klappert

Beitragvon pvh » 01.02.2005 17:07

Nö - ein Hitzeproblem gibt es bis dato nicht, da die Wärme über zusätzlich über den PC-Card-Schacht entweichen kann. Den Plastikschutz habe ich gleich als erstes entfernt und da ich keine Karte brauche ...

Überdies habe ich nicht Unmengen Küchenrolle verbraucht. Zwei Blatt, passend zurechtgeschnitten, genügten vollauf.

pvh
pvh
 
Beiträge: 4
Registriert: 27.01.2005 13:03

Beitragvon Scheuch » 01.02.2005 17:09

Also mein a 1640 läuft jetzt schon seit einigen Stunden (Software installieren und so weiter), als Bildschirmschoner verwende ich Seti@Home, der schont alles, nur nicht die CPU und den Bildschirm... Zum spielen eignet sich dieses NB wohl sowieso nicht, dafür habe ich den Desktop PC. Leider habe ich keine Ahnung, ob die Temperatur im innern merklich höher ist als sonst. AIDA32 kann leider nichts anzeigen. Rein subjektiv kann ich aber kein Unterschied feststellen.
Benutzeravatar
Scheuch
 
Beiträge: 180
Registriert: 01.02.2005 00:42
Wohnort: Recklinghausen
Notebook:
  • FSC Amilo A1640

Beitragvon Tibou » 01.02.2005 19:26

Also ich weis nicht, habe mal eben die Tastatur abgenommen und wie im Link zu sehen ist da kein grosses Loch bei meinem A7640 welches es lohnen wuerde zu stopfen. Davon abgesehen sind da doch unten Links einige Lueftungsschlitze und ob man die schliessen sollte?
Auch die feinen Nasen welche die Tastatur halten haben zum Boden hin so wenig Platz dass hier schon ein wenig Spannung reicht um sie abzubrechen und dann bin ich mir sicher klappert es wirklich... :roll: Bild
Tibou
 
Beiträge: 93
Registriert: 10.01.2005 12:50

Beitragvon Scheuch » 01.02.2005 19:43

Also, ich würde den Bereich, in dem sich die Lüftungsschlitze befinden frei lassen. Eine, evtl. 2 Lagen Toilettenpapier, oder Küchenrolle, genügen bestimmt. Bei meinen a 1640 sieht es nur geringfügig anders aus. Lüftungsschlitze waren da nicht. Es muss auch nicht jeder Millimeter bedeckt sein. Damit das Papier beim Zusammenbau nicht wieder verrutscht, kannst du es mit Tesafilm etwas fixieren, ist dann etwas leichter.
Benutzeravatar
Scheuch
 
Beiträge: 180
Registriert: 01.02.2005 00:42
Wohnort: Recklinghausen
Notebook:
  • FSC Amilo A1640

Beitragvon pvh » 01.02.2005 21:11

Ich hab's mal probiert und 3DMark01 im dauerlauf betrieben um zu schauen, wie heiss es denn unter der Tastatur nebst der 2 Lagen Küchenrolle wird. Der Lüfter lief zwar wie wild, wen wunderts, aber das Blech unter der Tastatur ist nicht wärmer den sonst. Also zart handwarm. Subjektiv spüre ich demzufolge keinen Unterschied zwischen den Betrieb mit den "Dämpfern" und ohne.
Zu Mindestens gilt somit für mich, dass der minimale Aufwand lohnend war.

pvh
pvh
 
Beiträge: 4
Registriert: 27.01.2005 13:03


Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron