amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Probleme mit Linux/WXP Dualboot

Alle Fragen, die sich speziell um Linux oder andere Unix-ähnliche Betriebssysteme drehen.

Probleme mit Linux/WXP Dualboot

Beitragvon TuX » 28.01.2005 12:47

Hallo zusammen

Ich habe meine 80GB HD des Amilo A7640W völlig formatiert und danach WinXP Pro aufgesetzt.
Da ich sonst öfters mit Linux arbeite, musste das OS natürlich auch noch auf das Notebook. Ich installierte also SuSE9.1 und startete den Rechner neu.
Anfangs störte mich nur, das im Linux weder Grafikkarte noch Monitor erkannt wurden. Nach dem Anmelden gab es über den ganzen Bildschirm striche, welche sehr störten.
Ansonsten lief zuerst alles ok und die beiden Systeme wurden im Grub auch richtig angezeigt.
Doch plötzlich gab es beim starten des WinXP ein Bluescreen. Aus erfahrung wusste ich, das ich den MBR neu schreiben muss, was ich auch tat. Das Windows lief nun wider aber logischerweise das Linux nicht mehr. Als ich die SuSE CD ein weiteres mal einlegen wollte, erkannte mein Notebook das DVD Laufwerk nicht mehr.
Schockiert stellte ich fest, das er es im BIOS als "nicht angeschlossen" anzeigt.

Meine erste Idee ist nun ein BIOS Update. Doch fand ich leider nur den BIOS Flash für den A7640, jedoch keinen für den A7640W. Macht das einen unterschied?

Ausserdem, wie würded ihr vorgehen? Das Windows System läuft ansonsten wider ohne Probleme.

Ich wäre für schnelle Antworten sehr dankbar, da ich das Notebook am Montag für einen Kursbesuch benötige und ich noch einiges Einrichten muss.

MfG TuX
TuX
 
Beiträge: 6
Registriert: 28.01.2005 12:35

Beitragvon aspettl » 28.01.2005 19:08

Hallo

Die Stromversorgung inklusive Akku wegnehmen, 10 Sek. warten und dann probieren. Kennt er dann das Laufwerk wieder?
Sieh dir auch mal das Thema an:
topic,454,-Amilo-M7405-Suse-9-1-bootet-nicht.html

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7182
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420

Beitragvon PappaBaer » 28.01.2005 20:15

Läßt sich das Laufwerk denn zumindest öffnen, also mit anderen Worten: Bekommt es Strom?

Wenn ja, liegt der Fehler evtl. auf dem Mainboard.
Wenn nein, klingt das nach einem Defekt des Laufwerkes.
Gruß Torsten
__
Wie poste ich falsch:
Nachdem ich Google und die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativem Titel und undeutlichem Text, mit dem keiner etwas anfangen kann.
Benutzeravatar
PappaBaer
Moderator
 
Beiträge: 3979
Registriert: 08.01.2005 11:54
Wohnort: Schleswig-Holstein
Notebook:
  • Lifebook S-6120

Beitragvon TuX » 31.01.2005 08:36

Ja, das Laufwerk lässt sich öffnen. Es wäre auch irgendwie eigenartig, denn es ist nichts geschehen, wodurch die Stromversorgung abgebrochen werden konnte.
Den Aku hab ich noch nicht raus genommen..werd ich über den Mittag wohl mal versuchen, aber was soll das bringen? Ich kann mir im moment nicht vorstellen, warum die HW danach erkennt werden soll :/
Ist es möglich, das das Laufwerk sozusagen durch die Software zerstört wurde?

MfG TuX
TuX
 
Beiträge: 6
Registriert: 28.01.2005 12:35

Beitragvon aspettl » 31.01.2005 10:30

Hallo

Laufwerk durch Software zerstören? Da ich recht vorsichtig bin, sage ich nicht, dass es unmöglich ist. Aber _sehr_ unwahrscheinlich.

Zweck Akku entfernen:
Alle Stromquellen entfernen, somit wird unter anderem der RAM sicher geleert (da sich dieser Daten nur mit Strom merken kann). Nicht dass da irgendetwas drinsteckt, was beim BIOS die Erkennung des Laufwerks verhindert. Nennt man auch Kaltstart: Strom komplett weg und einige Zeit warten.

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7182
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420

Beitragvon TuX » 31.01.2005 12:42

Hallo,

Jetzt ist es mir klar..ich dachte vorhin nur an das BIOS welches bei stromentzug aber natürlich nicht gelöscht würde.
Ich hoffe, das Laufwerk ist nicht wirklich zersört. Denkst du, ein BIOS Update könnte helfen?

P.s. Hab das mit dem Stromnentzug noch nicht versucht...werd ich wohl aber abend tun müssen.

MfG
TuX
 
Beiträge: 6
Registriert: 28.01.2005 12:35

Beitragvon TuX » 31.01.2005 13:50

Hab das mit dem "Aku raus" gerade versucht...ging leider nicht. Das Notebook erkennt das Laufwerk leider immer noch nicht.

MfG
TuX
 
Beiträge: 6
Registriert: 28.01.2005 12:35

Beitragvon PappaBaer » 31.01.2005 18:34

Also das Notebook bekommt Strom und lässt sich öffnen, wird aber weder vom BIOS noch vom BS erkannt?

Hm, das letzte Notebook mit genau solchen Symptomen hatte ich vor zwei Wochen und da wars das Mainboard bzw. der IDE-Controller.

Ich gehe hier definitiv von einem Hardwaredefekt aus, wobei Du hoffen solltest, dass es doch "nur" das Laufwerk ist. Ein Mainboardwechsel wäre um einiges "unschöner"
Gruß Torsten
__
Wie poste ich falsch:
Nachdem ich Google und die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativem Titel und undeutlichem Text, mit dem keiner etwas anfangen kann.
Benutzeravatar
PappaBaer
Moderator
 
Beiträge: 3979
Registriert: 08.01.2005 11:54
Wohnort: Schleswig-Holstein
Notebook:
  • Lifebook S-6120

Beitragvon TuX » 01.02.2005 09:50

Hallo zusammen

Vielen Dank für eure hilfe.
Obwohls mir fast etwas peinlich ist, hier di Lösung des Problems:
Das Laufwerk hat sich in meinem Notebook-Rucksack fast unmerklich verschoben. d.H. es stand auf der Seite etwa 1-2mm heraus. Davon wurde zwar die Stromversorgung nicht beinträchtig. Trotzdem war der IDE Anschluss scheinbar nicht mehr richtig "verbunden". Denn als ich etwas kräftiger auf das Laufwerk drückte, wurde das DVD-LW plötzlich wider erkannt...

Manchmal sucht man doch echt immer am falschen Ort. Da ich probleme mit der Linux installation hatte, dachte ich natürlich das es damit im zusammenhang stehe.

Trotzdem glaube ich nicht, das sich ein DVD-Laufwerk einfach so vom rest des Notebooks lösen sollte. ;)

MfG
TuX
 
Beiträge: 6
Registriert: 28.01.2005 12:35

Beitragvon PappaBaer » 01.02.2005 18:55

Na da sage ich mal: Glück gehabt. :D

Sicherlich sollte das Laufwerk nicht einfach so aus dem Schacht rutschen. Kann mir gerade auch nicht erklären wie das ohne selbst Hand anzulegen passiert ist.

Na ja, hauptsache es geht wieder, oder?
Gruß Torsten
__
Wie poste ich falsch:
Nachdem ich Google und die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativem Titel und undeutlichem Text, mit dem keiner etwas anfangen kann.
Benutzeravatar
PappaBaer
Moderator
 
Beiträge: 3979
Registriert: 08.01.2005 11:54
Wohnort: Schleswig-Holstein
Notebook:
  • Lifebook S-6120

Beitragvon TuX » 02.02.2005 07:20

jo, so isses :D
Mein Arbeitskollege hat mir trotzdem geraten das Notebook einzuschicken, da mit der Installation (Auf HW bezogen) ja scheinbar doch nicht alles ok seit. Aber wenn das nicht öfters vorkommt lass ich das mal bleiben, denn ich verzichte ungern für 1-2 Wochen auf mein Notebook ;)
Nochmals danke und übrigens, cooles Board.

TuX
TuX
 
Beiträge: 6
Registriert: 28.01.2005 12:35


Zurück zu Linux / Unix / BSD

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste