amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Batterie NICHT zurückschicken? austauschprogramm

Alle Fragen und Erfahrungen, bei denen es um den FSC Support, die Gewährleistung oder Garantie bzw. Reparatur geht.

Batterie NICHT zurückschicken? austauschprogramm

Beitragvon kayjay » 16.12.2005 12:59

hallo, ich habe einen Amilo M1425 mit einer durch den austausch betroffenen Batterie. habe nun vor einiger zeit die batterie reklamiert und eine neue bekommen...
meine frage ist nun: muss ich die alte zurückschicken, oder wird Siemens wirklich zu drastischeren massnahmen greifen als eine weitere email zu verschicken, die mich auffordert die batterie zurückzuschicken
(habe jetzt eine solche email bekommen) ?

danke für erfahrungsaustausch...
kayjay
 
Beiträge: 46
Registriert: 09.03.2005 13:20

Beitragvon Mann200589 » 16.12.2005 14:03

Du meinst bestimmt den Akku...
Eigentlich geben die dir nur einen wenn du den alten zurück gibst.
Was willst du denn mit den alten der hat doch einen defekt oder sonstiges sonst wäre ja nicht ausgetauscht werden.
Schick ihn einfach deinen alten, dann gibts auch kein Stress :D
Ob du eine E-mail bekommen hast, kann dir wohl keiner sagen, einfach mal nachgucken.
Gruß Mann200589
Notebook: FSC Amilo A 1630 - AMD 64 3700+ - 1024 MB Ram - ATI 9700/128MB - 60GB HDD
Maus: Logitech Mx518- 1600 dpi
Mann200589
 
Beiträge: 250
Registriert: 10.08.2005 22:58
Wohnort: Nordhessen

Beitragvon kayjay » 16.12.2005 16:57

Mann200589 hat geschrieben:Du meinst bestimmt den Akku...
Eigentlich geben die dir nur einen wenn du den alten zurück gibst.
Was willst du denn mit den alten der hat doch einen defekt oder sonstiges sonst wäre ja nicht ausgetauscht werden.
Schick ihn einfach deinen alten, dann gibts auch kein Stress :D
Ob du eine E-mail bekommen hast, kann dir wohl keiner sagen, einfach mal nachgucken.
Gruß Mann200589


nee, laut der webiste von siemens ist aber von 250.000 akkus das problem nur bei ca 5 aufgetreten. also kalkuliertes risko, es soll ja auch nur ein zweit-akku sein, als reserve.

HAT DEN IRGENDEINER --NICHT-- SEIN AKKU ZURÜCKGESCHICKT???
kayjay
 
Beiträge: 46
Registriert: 09.03.2005 13:20

Beitragvon aspettl » 16.12.2005 17:16

Willst du es auf einen Streit mit FSC ankommen lassen?
Du hast einen nagelneuen Akku bekommen - da ist es nur recht, wenn man den alten zurückgibt (du musst ja nicht mal was dafür zahlen).
Und da du ja eine Mail bekommen hast, ist es offensichtlich dass FSC den will.

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420

Beitragvon alzi » 16.12.2005 17:53

Hinzu kommt, dass FSC ja die Akkus aus gutem Grund austauscht - Brandgefahr! Wenn Du also den alten Akku nicht zurückgibst, und es entsteht ein wie auch immer gearteter Schaden in Folge dieses Akkus, dann kannst Du Dir ja mal überlegen, wer dann haftet.
alzi
 

Beitragvon kayjay » 16.12.2005 18:11

alzi hat geschrieben:Hinzu kommt, dass FSC ja die Akkus aus gutem Grund austauscht - Brandgefahr! Wenn Du also den alten Akku nicht zurückgibst, und es entsteht ein wie auch immer gearteter Schaden in Folge dieses Akkus, dann kannst Du Dir ja mal überlegen, wer dann haftet.


es geht mir nicht um die gefahr etc.

sondern nur darum:

macht siemens tatsächlich was, wenn ich das akku NICHT zurückschicke, oder schickt es mir nur eine böse email, die sagt ich soll sie BITTE zurückschicken.
kayjay
 
Beiträge: 46
Registriert: 09.03.2005 13:20

Beitragvon Mann200589 » 16.12.2005 19:18

Ich denke mal schon das sie etwas machen denn es ist ihr Recht ihn wieder zubekommen, sie haben dir einen neuen Akku gegeben und wollen den alten zurück.
Warum willst du unnötig Stress, kann ich wirklich nicht verstehen?
Gruß Mann200589
Notebook: FSC Amilo A 1630 - AMD 64 3700+ - 1024 MB Ram - ATI 9700/128MB - 60GB HDD
Maus: Logitech Mx518- 1600 dpi
Mann200589
 
Beiträge: 250
Registriert: 10.08.2005 22:58
Wohnort: Nordhessen

Beitragvon Schacky » 16.12.2005 19:28

Ich kann auch nicht nachvollziehen warum Du den alten Akku nicht zurückschicken willst!
Evt. wolltest Du nur einen zweiten Akku und der alte ist nicht defekt? 8)
Schick den alten halt zurück (auch wenn er nicht defkt ist :wink: )
Schacky
 
Beiträge: 62
Registriert: 14.10.2005 16:11
Wohnort: Neubrandenburg

Beitragvon mazek » 16.12.2005 19:41

Sollten bei dir unkosten entstehen, bzw. Aufwand, dann bist du nicht verpflichtet den akku zurückzuschicken! Wenn dann muss ihn FSC schon abholen!
Benutzeravatar
mazek
 
Beiträge: 639
Registriert: 16.09.2005 23:10

antworten gehgen an der frage vorbei

Beitragvon kayjay » 16.12.2005 19:41

es geht mir wirklich darum, ob jemand das gemacht hat...
weil ich denke dass Siemens nichts machen kann.
kayjay
 
Beiträge: 46
Registriert: 09.03.2005 13:20

Beitragvon Technikjunky » 16.12.2005 19:45

Die Sache sieht doch ganz einfach aus .... FSC hat dir nen neuen Austausch Akku gegeben ... das bedeutet der alte Akku ist Eigentum von FSC .... Ergo ist das was du versuchst Unterschlagung von Eigentum.
Die Folgen kannste dir dann ja selbst ausmalen .... und glaub man garnicht das FSC sagt .... "och der is so nett ... lassen wir ihm den Akku"
Könnte mir auch gut vorstellen das die irgendwann Nutzungendgelt für den Akku verlangen ... ist ja schließlich ihr eigentum.
Schick ihn zurück und bereicher dich nicht auf deren Kosten.. das kann nur ins Auge gehen.. schon alleine die Idee den einfach behalten zu wollen finde ich einfach Dreist.

Auch wenn dir dabei die Versandkosten entstehen musst du ihn zurücksenden ... ist ja auch nur rechtens ... hast schließlich nen Flammneuen Akku gegen deinen alten evtl schon fast verbrauchten Akku(Schließlich halten die net ewig) bekommen ...sprich du hast nen Merhwerten Vorteil auf deiner seite.
Das Leben ist ein scheiß Spiel .... Hat aber ne Saugeile Grafik ... so let´s Play it
Benutzeravatar
Technikjunky
 
Beiträge: 19
Registriert: 06.12.2005 18:14
Wohnort: Nachrodt Wiblingwerde

Beitragvon kayjay » 16.12.2005 20:05

dass ich versuche auf kosten von siemens mich zu bereichern sehe ich ja ein... aber ehrlich wer hat nicht schon etwas ähnliches versucht? keiner mal schwarzgefahren? keiner mal ein auto angerempelt und weg?

Siemens wird woll kaum den akku wieder verkaufen?!?!?
DAS wäre nämlich dreist :twisted: :twisted: :twisted:
sie sagen doch selbst dass der akku VERNICHTET wird.
kayjay
 
Beiträge: 46
Registriert: 09.03.2005 13:20

Beitragvon hallo » 17.12.2005 00:06

die wollen den zurück haben weil es ihre pflicht is den kram wieder einzusammeln

wenn das ding jetzt anfängt zu brennen is das nämlich Fjs Problem

deswegen werden die dir den akku bestimmt nicht einfach so überlassen
hallo
 
Beiträge: 112
Registriert: 16.11.2005 22:37

Beitragvon mazek » 17.12.2005 01:26

Technikjunky hat geschrieben:Die Sache sieht doch ganz einfach aus .... FSC hat dir nen neuen Austausch Akku gegeben ... das bedeutet der alte Akku ist Eigentum von FSC .... Ergo ist das was du versuchst Unterschlagung von Eigentum.
Die Folgen kannste dir dann ja selbst ausmalen .... und glaub man garnicht das FSC sagt .... "och der is so nett ... lassen wir ihm den Akku"
Könnte mir auch gut vorstellen das die irgendwann Nutzungendgelt für den Akku verlangen ... ist ja schließlich ihr eigentum.
Schick ihn zurück und bereicher dich nicht auf deren Kosten.. das kann nur ins Auge gehen.. schon alleine die Idee den einfach behalten zu wollen finde ich einfach Dreist.

Auch wenn dir dabei die Versandkosten entstehen musst du ihn zurücksenden ... ist ja auch nur rechtens ... hast schließlich nen Flammneuen Akku gegen deinen alten evtl schon fast verbrauchten Akku(Schließlich halten die net ewig) bekommen ...sprich du hast nen Merhwerten Vorteil auf deiner seite.


So leicht ist die Sache nicht...ich will hier jetzt auch keine 50 §en zitieren...es ist auf jeden Fall so, dass FSC den defekten Akku zu verschulden hat, und aus diesem Grund darf man keine Nachteile haben, da man ja selbst diesen Umstand nicht verschuldet hat!
Wenn man ehrlich ist, könnte man natürlich beim Support anrufen, die Angelegenheit schildern, und die schicken bestimmt jemanden von GLS vorbei!

@all
Es sollte mal jeder ehrlich zu sich selber sein, und hier nicht "scheinheilig" posten....wer hat noch nicht versucht aus gewissen Umständen, den max. Vorteil für sich selbst versucht herauszuholen?
Das soll keine Unterstellung sein, ich will daraf keine Antwort haben, nur drüber nachdenken, soll mal jeder der das liest!
Benutzeravatar
mazek
 
Beiträge: 639
Registriert: 16.09.2005 23:10

Beitragvon kayjay » 17.12.2005 13:05

hmm, offensichtlich hat keiner versucht, den AKKU nicht zurückzuschicken.
schade, ich hatte gehofft, dass einer mir dazu was sagen könnte.
kayjay
 
Beiträge: 46
Registriert: 09.03.2005 13:20

Nächste

Zurück zu Gewährleistung / Garantie / Reparatur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste