amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Amilo M 7425

Du besitzt ein Amilo-Notebook und möchtest anderen die Erfahrungen mitteilen? Dann bist du hier richtig.

Amilo M 7425

Beitragvon Taliesin » 30.11.2004 18:01

Hallo Forum,

ich bin neu hier und freue mich, daß es ein Forum speziell für FS-Notebooks gibt.

Seit kurzem bin auch ich stolzer Besitzer eines AmiloM 7425 (Mediamarkt). Dieses Gerät habe ich im Tausch ghegen ein Gericom Blockbuster erworben, mit dem ich verarbeitungstechnisch (Tastatur) nicht zufrieden war.

Ich bin mit meinem kleinen "Spielzeug" sehr zufrieden. Bisher habe ich es noch nicht bereut meinen PC (Pentium 4 2,66, 512MB, 128 Nvidia, 80GB, Samsung Flatscreen 15") damit ersetzt zu haben. Die Leistung ist nahezu gleich (bin auch kein Gamer...) nur manchmal scheint das NB erst "aufwachen" zu müssen, wenn bestimmte Progs gestartet werden; denke das ist eine Folge der Centrino Technologie - oder?

Die Verarbeitung ist prima (im Gegensatz zum Gericom; auch wenn ein ähnliches Gehäuse verwendet wurde - nur kein 15,4" TFT, daher schmaler...). Das gehäuse angenehm flach und das Gewicht ertäglich.

Den Hersteller FS würde ich jederzeit weiterempfehlen; meine bisherigen Erfahrungen mit FS beschränkten sich auf die PCs und Terminals an div. Arbeitsplätzen, aber auch on daher kann ich FS nur als gut einstufen.

Noch eine Kleinigkeit zum einkauf bei Mediamarkt:

Normalerweise kaufe ich außer Kleinkram (CDRs, Kabel etc...) nichts bei MM. Der Service und die Beratungskompetenz ist - wie bekannt sein dürfte - mehr als mies. Der Kauf des gericoms war auch mehr eine spontane Aktion und wie sich zeigte ein Fehler. MM zeigte sich nach kurzer Überredungsphase allerdings sehr kulant und nahm das Gerät gegen Gutschrift zurück. Da ich ein Gerät (mein Amilo...) was meinen Vorstellungen - diesmal nach längerem Informieren und Vorbereiten - entsprach dort erwerben konnte war ich mit der Gutschrift einverstanden; ansonsten hätte ich auf eine Auszahlung bestanden und wäre zu meinem "kleinen Laden" um die Ecke gegangen.
Bei meinem "Umtausch" machte ich noch eine erstunliche entdeckung: In unseren MM scheint sich ein Fachmann verirrt zu haben :shock: - Ich wurde BERATEN, erntete bei "Fachbegriffen" wie on-board etc. KEIN ungläubiges Staunen und habe tatsächlich ein fachlich fundiertes Gespräch führen können :mrgreen:
Habe dann bei diesem Menschen tatsächlich noch einen Drucker für unser Geschäft erworben... Tja irgendwie kann man auch mit Service und nicht nur mit tollen Werbesogans Geschäfte machen...

So, jetzt habe ich vielmehr geschrieben als ich eigentlich vorhatte und auch einiges durcheinander... Ich wollte mích mit diesem kleinen Erlebnis-est-Bericht nur kurz vorstellen.

Allen noch einen schönen Abend, ich lese jetzt erstmal Forumsbeiträge.

Greetings

Taliesin
Taliesin
 
Beiträge: 3
Registriert: 30.11.2004 17:35
Wohnort: MR

Beitragvon Rudolf » 30.11.2004 19:20

Hallo ,
ich grüße dich.
Sozusagen von Amilo M7800 zu M7425.
Die neueren Modelle haben immer kleinere Zahlen. Habe mein M7800 seit über zwei Jahren. war damals eines der ersten mit Pentium 4 M Prozessor,
hat deshalb damals knapp 2000.- € gekostet und bin damit (bis auf die defekte Festplatte) sehr zufrieden.
Hatte vorher ein Mobile M 360 im herrlichen grünen Siemens Look.
Grüße
Rudolf
Rudolf
 
Beiträge: 143
Registriert: 27.11.2004 14:49

Beitragvon hardtge » 30.11.2004 19:57

Hi,

ich habe mir vor zwei Wochen das M7405 (=7425 mit On-board-Grafik) gekauft und bin mit Ausnahme der doch recht klapprigen Tastatur mit dem Teil soweit zufrieden. Das Amilo kann zwar nicht mit "richtigen" Business Notebooks mithalten, kostet dafür aber auch bedeutent weniger.

Ich nutze das Notebook hauptsächlich zum "mobilen Surfen" (genau dafür habe ich's auch gekauft) und habe/hatte nicht vor mit dem Gerät
meinen Desktop-PC ersetzen. Hierzu fehlen dem Amilo einfach zu viele Eigenschaften (gute Tastatur, großes TFT-Display, viel Plattenplatz für Videoschnitt, ...) die ich zwingend benötige.


Grüße Gerd
hardtge
 
Beiträge: 6
Registriert: 29.11.2004 19:55

Amilo M7425

Beitragvon aspettl » 30.11.2004 20:05

@Taliesin

Die verzögerte Reaktion kommt denke ich weniger vom Drosseln der CPU (Centrino/Mobile-Technologie), sondern eher von den in Notebooks verbauten Festplatten und DVD-Laufwerken. Zumeist sind diese einfach nicht den Desktop-Varianten ebenbürtig in Sachen Zugriffsgeschwindigkeit und Transferleistung... (außer man hat zu viel Geld :-) ).

Ansonsten bringt dein Bericht einige Erfahrungen mit dem M7425, wichtig für potentielle Käufer.
Wie sieht es so mit der Akkulaufzeit und der Ladezeit (an/aus) aus?

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420

Re: Amilo M7425

Beitragvon Taliesin » 30.11.2004 21:24

aspettl hat geschrieben:Wie sieht es so mit der Akkulaufzeit und der Ladezeit (an/aus) aus?


Da kann ich noch keine genauen Angaben zu machen, da ich den Akku erst zweimal geladen habe und das über Nacht. Zu 90% betreibe ich mein NB am Netzkabel, entweder bei mir zu Hause (ist ja Desktop-Ersatz) oder in der Uni, wo wir in der Mediathek auch Strom und Netzwerkanschlüsse haben. Bei diesen Einsätzen lasse ich den Akku gar nicht im Gerät stecken. Ansonsten könnte die angegebene Ladezeit von 3h ausgeschaltet stimmen. Beim letzten Akkubetrieb (nach der zweiten Ladung) hielt dieser etwas über 3 Stunden - habe meine MP3´s sortiert und fast dauerhaft den mediaplayer laufen gehabt...

Ansonsten empfinde ich im Gegensatz zu hardtge die Tastatur als recht angenehm. Die Verarbeitung der Tasten und der Platine macht im Gegensatz zu anderen (besonders die vorher genossene Gericom :evil: oder auch HP-Tastaturen) einen sehr stabilen Einduck (kaum Durchfedern etc.) Das "Klicksen" ist für mich nicht störend, es erinnert etwas an die gaaaanz alten IBM-Tastaturen 8) Dadurch hat man beim schreiben aber auch eine gewisse Rückmeldung und fast so etwas wie einen Druckpunkt... Allerdings muß ich dazu sagen, daß ich generell ein Fan von NB-Tastaturen bin, habe mir sogar eine USB Tastatur/Maus von FS schon vor längerem für meinen Desktop angeschafft - diese nutze ich jetzt mit dem NB, hab dann eine gescheite Maus und kann die Tastatur bewegen wie ch will, das NB kann fest stehen bleiben und der Bildschirm steht in vernünftiger Entfernung und gerade vor mir. Eine für mich optimale Lösung.
Ansonsten empfehle ich jedem NB User für "daheim" eine USB-Tastaur nach seinem Geschmack - gibt da on so gut wie jedem Hersteller was (Cherry z.B.)

So long for now...

Greetings

Taliesin
Taliesin
 
Beiträge: 3
Registriert: 30.11.2004 17:35
Wohnort: MR

Mahlzeit Amilo FAN´s

Beitragvon Xandersoft » 03.12.2004 20:34

Also gleich Vorweg. Am 24.11 habe ich mir das Amilo 7425 aus MM (Media Markt) beschaft.

Beratung: Völlig daneben / keine Anhung von NIX

Nun zur SIEMENS Fu...

Ich hätte wirklich mehr erwartet...

Mal ein kleiner einblick

- Diode Wireless Lan defekt
- Akku laufzeit 1 1/2 Stunden * nach 3 Std Ladezeit
- bei Hellemhintergrund Leicht dunklere Flecken auf LCD
- DVD Laufwerk ist Verschmust ( harter "weisser" Dreck)

das war nur der Anfang.

Ich wollte wirklich mal nen Gerät kaufen von unserem mittelständischen Unternehmen aber alles is glatt in die Hose gegangen.

Reperatur Zeit: ca 10 Tage / abgabe am 30.11

Nun mal was Positives.
Die Laufgeräusche sind minimal und wirklich angenehm. Selbst das DVD Laufwerk macht nur "krach" 21 db wenn eine äusserst starkbeschädigte DVD/CD eingelegt worden ist.
Die Kühlung scheint auch recht gut zu funktionieren. Allerdings hege ich die Beführchtung das es sich eher um einen Staubsauger handelt (Luft wird von unten angezogen).
Die Energieverwaltung konnte ich nicht Testen, da das Akku defekt ist.
Die Zugriffszeiten auf Festplatte und Laufwerke Intern wie auch Extern sind durchschittlich Gut.

Hier liegt im übriegen nicht das Problem des "Schlaffens"

Ich konnte 3D Animationen und Konstruktionen auf dem angenehm grossen TFT gut darstellen und bearbeiten.
Die Radeon 9600/9700 hat sich auch bei starker Belastung durch Business Software bewährt.

Die Nutztung von Nicht Windoof Betriebssystemen (MS Windows 9.x, etc)
ist hier überhaubt kein Problem.
Linux SUSE 9.0/9.1/9.2 unterstüst fast alle Hardware Komponenten und auch WLan stellt hier Aussnahmsweise keine Mauen auf. Problem stellt wie immer nur die Radeon Mobile Tech. dar.

Problem:
Die verzögerte Reaktion kommt denke ich weniger vom Drosseln der CPU (Centrino/Mobile-Technologie), sondern eher von den in Notebooks verbauten Festplatten und DVD-Laufwerken


Windoof hat hier einieges mit zu verantworten. Da schon bei der Installation des BS, vom BS, festgestgestellt wird das es sich um ein Tragbares und damit bedingtes Netzunabhängieges Gerät handelt. SO werden die Speichersubsysteme und auch "ENERGIESPAR Funktionen" eingerichtet und verwendet. Läst sich leider nicht vermeiden.
Hier ist aber der Hase im Pfeffer begraben und damit Glücklicherweise MAL nicht auf FS zurückzuführen.
Nach einiegen Test sowohl auf WinCrash und Linux hat sich dieser verdacht bestätigt.
Begründung:
- Linux weisst nicht so ein grossen Speicherverwaltungs Problem wie Windoof auf.
Nachtiel:
- bei Linux BS wird das das Akku logischerweise schneller runter sein. Also Linux besser nur an der Steckdose verwenden :).
Konnte ich ja leider nicht wirklich Testen.
Wer jetzt sagt Windows an Steckdose und dann muss es wieder schneller gehen IRRT.
Durch die Verwaltung wird nicht der "RESET" ausgerufen wenn Netzanschluss erfolgt ist. Entweder haben die MSW entwickler mal wieder was versäumt oder sie haben versucht zu denken :), sprich es kann ja plötzlich zum Netzausfall kommen (HAHAHA) gut lasse ich mich jetzt nicht weiter drüber aus.

Alles in allem kann meiner Meinung nach der M7425 gut als Business Notebooks genutzt werden, wenn man auch einiege dinge verzichten kann. Mobilität ist gegeben und auch sonst bei Spielen und Anwendungen steht das kleine Leichte und angenehm Flache Gerät nicht an letzter stelle.
Beachtet werden für jeden Käufer müssen allerdings dringend die Verarbeitung und Kenndaten die so viel Geld verschlingendes Gerät mit sich bringt.
Ach ja. Sprüche wie "das Akku muss erst richtig Genutzt und eingearbeitet werden" Sind Abgrundtief Unsachlich!
Ein Lition Ionen Akku hat die beste Leistungsabgabe nur zu seiner Geburtsstunde und ab da wird es immer schlechter, nicht schnell aber unaufhaltsam.
Xandersoft
 
Beiträge: 4
Registriert: 03.12.2004 19:45
Wohnort: Magdeburg

Beitragvon drunkenstein » 27.12.2004 19:44

Hi Leute,

hab gerade diesen Thread gelesen und möchte das Augenmerk noch mal auf die Akkuzeiten lenken. Diese sind miserabelst und halten nicht, was Hersteller und Mediamarkt versprechen.

Ich habe mir das Teil Heiligabend im Mediamarkt Wuppertal gekauft. Sah unter all den ausgestellten Mitkonkurrenten sowohl unter ästhethischen als auch unter technischen Gesichtspunkte nach dem besten Kauf aus. 1199 Euro - Detaildaten findet ihr auf der Mediamarktpage.

Ich schließe das Ding zu Hause an und erste Überraschung: es verfügt nur über einen Pentium M710 - sprich 1,4 GHertz - und bricht somit mit den Werbeankündigungen bei Mediamarkt Wuppertal, nach denen es 1,5 GHertz hätte haben müssen. Ok, dachte ich mir, bei einem Pentium M sollen mich die unterschlagenen 100 MHertz nur in zweiter Linie berühren. Immerhin kommt der Rechner ja mit einer Radeon 9700er Karte daher.

Soweit, alles in allem noch gut. Der Hammer traf mich aber auf die Stirn, als ich seine Akkustandzeit ermitteln wollte. Dazu ladete ich den Akku erst einmal vollständig auf. Dann öffnete ich dieses Diät-Office names Works und ließ schlicht und einfach die Notepad-Variante von Words bei eingestelltem TFT laufen. Ich kam auch im dritten Durchgang nur auf ultralasche 160 Minuten !!! Nicht einmal drei Stunden läuft das Teil mit einer durchschnittlichen CPU-Belastung von 2% !!! Laute Mediamarkt Online müßte es aber bis zu 4,3 Std. Akkulaufzeit haben. Und nach Mediamarkt Wuppertal sogar bis zu 5 Stunde !! Der Super-Weihnachts-Witz ! Ich wurde verarscht !

Ich kürze es jetzt mal was ab: auch der umgetauschte 7425er hielt nicht, was er versprach: immer noch Akkulaufzeit weit unter drei Stunden. Bei straker CPU Belastung gibt der Rechner um noch um ein Vielfaches früher auf.

Laßt euch von denen nicht verarschen. Achtet beim Kauf dieses an sich sehr schicken Geräts unbedingt auf die Akkuzeiten!

Gibt es in dieser Preisklasse (1200) eigentlich andere gute Geräte ? Z.B. gibts in der Metro den Fujitsu 3,06 GHertz Pentium 4 für 1100 irgendwas Euro. Ich hab ihm aber nen Laufpaß gegeben wegen bloßen 2-3 Stunden, die er durchhalten soll. (Dumemrweise hielt der dann gekaufte Centrino auch nicht länger)

Nachtrag:

noch wzwei Frage:

1. wie ist Amilo D 1840, gibts für 1099
2. wie gewaltig ist in der Praxis der Unterschied in den Laufzeiten zwichen Pentium 4 und Centrino Laptops ?


greetzs
drunkenstein
 
Beiträge: 4
Registriert: 27.12.2004 19:40

Beitragvon Adrianer2 » 28.12.2004 01:03

Ich habe den Amilo M 7425 seit ca. 3 Wochen und bei der Akkulaufzeit siehts bei mir noch schlechter aus:
im leerlauf schaft er hoechstens 140 Minuten, beim surfen komm er sogar nicht auf 2 Stunden - fuer ein Centrino eine Blamage :twisted:
Am Akku kannst nicht liegen, weil mein Kollege im seinen Asus auch ein Akku der selben Groesse hat, der aber 4h haelt... ist es die Graka oder was?
Kann man da was machen, denn MediaMarkt gibt ja bis zu 4,3h an, was nie im Leben zu erreichen ist (im Handbuch stehen aber die besagten 2 Stunden...)?

Ansonsten besitzt er ein Paar Schoenheitsfahler, mit denen man aber ruhig leben kann - hatte vor ca. 6 Wochen den Aldi Laptop und der war viel viel schlaechter (obwohl er die 5 Stunden schon gehalten hat...), deshalb bin ich bei dem Amilo geblieben ;)
Zuletzt geändert von Adrianer2 am 28.12.2004 02:11, insgesamt 1-mal geändert.
Adrianer2
 
Beiträge: 21
Registriert: 28.12.2004 00:54
Wohnort: Würzburg
Notebook:
  • M7425

Beitragvon drunkenstein » 28.12.2004 01:57

ich werde morgen u.a. mal bei fujitsu anrufen und die fragen, wie die sich diese Diskrepanzen erklären. wenn der rechner nicht die Mindestangaben von 4,3 Stunden erfüllt, hast du bei - soweit ich weiß - das Recht auf Geldrückgabe. Das wirklich Blöde ist, daß mir - von einigen Schönheitsfehler zugegeben abgesehen - der rechner wirklich gut gefällt. Aber wie du schon sagst: bei einem heiß angepriesenen Centrino darf man mehr als 2 Stunden erwarten. Zumindest einen größeren Zweitakku. Meiner ist übrigens auch ein 4400er.

Melde mich morgen wieder.
drunkenstein
 
Beiträge: 4
Registriert: 27.12.2004 19:40

Beitragvon alzi » 28.12.2004 12:38

Hallo Leute,

die kurzen Akkulaufzeiten liegn an der geringen Kapazität des Akkus. Und die ist ein Grund für das relativ geringe Gewicht und den günstigen Preis des amlo 14xx. Schaut doch mal im Netz nach, was Li-Akkus kosten! Die Laufzeit ist auf der FSC Seite auch durchaus realistisch angegeben, die 3 h hält meiner auch.

Na ja, man muss doch nicht alles vom MM glauben, oder lasst Ihr Euch verarschen?

Gruß
Alzi
alzi
 

Beitragvon Adrianer2 » 28.12.2004 14:54

das was mich nur wundert, ist das, dass mein Kollege im seinen Asus-NB ein Akku der selben Kapazitaet hat (4400), und bei ihm haelt das Ding ca. 4h...
Adrianer2
 
Beiträge: 21
Registriert: 28.12.2004 00:54
Wohnort: Würzburg
Notebook:
  • M7425

Beitragvon drunkenstein » 28.12.2004 16:33

Na ja, man muss doch nicht alles vom MM glauben, oder lasst Ihr Euch verarschen?


Das sicher nicht, aber selbst Märkten wie MediaMarkt hätte ich ein wenig mehr Phantasie im Volksverarschen unterstellt als plumpes Verdoppeln der vom Hersteller angegebenen Akkulaufzeiten.

Ich hatte vorhin mit Fujitsu telefoniert und sie geben die Laufzeiten tatsächlich mit knapp über 2 Stunden an. Zur Erinnerung: Mediamarkt spricht lautstark von 4,3 Stunden. Nun wollen die mir 50 Euro erlassen, damit ich den Rechner nicht zurückgeben werde, einen Zweitakku ist es ihnen aber nicht wert. Ich werde ihn dann morgen wohl zurückgeben, waren die Mobilzeiten für mich doch mit das entscheidenste Kaufkriterium.

Ich glaube übrigens nicht, daß es an den Akkukapazitäten liegt. Immerhin ist es ein 4400 Akku. Ein Freund von mir hat z.B. einen Gericom 1,8 GH P4 mit gleichen Akkudaten aber dem Unterschied, daß selbst DIESER an die 3 Stunden locker kommt. Für den 7425 - so der Fujitsu Mensch - gibt es auch keine größeren Akkus als den 4400.

Gibt es von FS Rechner in der 1200 Euro Preisklasse, die ein wenig länger halten als 2,5 Stunden ? (Natürlich unter der Voraussetzung geringster CPU Belastung) Und lohnt es sich bei diesen immer noch mageren Laufzeiten überhaupt Wert auf einen Centrino zu legen ?

Greetz
drunkenstein
 
Beiträge: 4
Registriert: 27.12.2004 19:40

mein Akku ist ein LitIon (kauf nach Weihnachten)

Beitragvon cawest » 01.01.2005 11:52

Hallo,

mein M7425 hat ein LiION Akku (4400).

Die Laufzeit ist aber auch nicht sehr berühmt.

Gruß
cawest
Amilo M7425
cawest
 
Beiträge: 4
Registriert: 01.01.2005 10:58

Beitragvon sumse » 04.01.2005 15:51

tach auch
wollte auch mal was zu dem amilo m 7425 sagen
habe das ding bei mediamarkt gekauft fuer 1007.- euro
bin eigentlich sehr zufrieden aber der akku

hat jemand von einer folie gehoert die auf den akku geklebt
wird und die leistung des akkus erhoet

habe mal aquamark3 rueber laufen lassen 25000 punkte


zum vergleich
mein desktop rechner erreicht ca 30000 punkte
amd 3000+ , 1,5gigs speicher 400mhz, 9600 xt ,nforce2
sumse
 
Beiträge: 7
Registriert: 04.01.2005 15:08
Wohnort: Berlin

Beitragvon icehouse » 04.01.2005 15:54

sumse hat geschrieben:tach auch
wollte auch mal was zu dem amilo m 7425 sagen
habe das ding bei mediamarkt gekauft fuer 1007.- euro
bin eigentlich sehr zufrieden aber der akku


Wie hast du das geschafft 1007€ dafür auszugben wenn ich fragen darf? Bei uns wären es gestern trotz der 16% gestern immer noch 1150€ gewesen, abgesehen davon dass es scheinbar schon frühs keine Geräte mehr gab...

Hat jemand eine Ahnung wie die günstigsten Preise in Internetshops/eBay zurzeit stehen?

Grüße,

Icehouse
icehouse
 
Beiträge: 18
Registriert: 04.01.2005 15:34

Nächste

Zurück zu Erfahrungsberichte / Tests

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste