amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Amilo M1425 Probleme

Alle Fehler oder Probleme, deren Ursache nicht direkt bestimmbar ist, bzw. die beim Notebook als Ganzes auftreten, können hier beschrieben werden.

Amilo M1425 Probleme

Beitragvon MrFreak » 08.01.2006 10:27

Hallo @ll,

ein gesundes neues Jahr erst einmal nachträglich, bin heilfroh das Board gefunden zu haben, denn mein Jahr 2006 hat überhaupt nicht gut angefangen.

Nachdem ich notgedrungen mein System Ende 2005 neuaufspielen musste (Hatte seit dem Kauf 11/2004 gehalten), ist nichts mehr wie es einmal war.
Programme lassen sich entweder nicht mehr installieren (Fehlercode 0x80040707) oder die angegebenen Module sind nicht aufzufinden. Ich habe auch schon auf der InstallShield Seite nachgeschaut und dort sämtliche Einstellungen vorgenommen, sofern dies möglich ist.
Bevor jemand fragt, ich habe nur Originalsoftware (den das habe ich mittlerweile schon zu oft gehört :( )
Bisher blieb mir aber meist nie eine andere Möglichkeit bis auf einer Neuinstallation, dies habe ich nun auch schon in dem kurzen Jahr 5x getan :(
Immer mit dem gleichen negativen Ergebnis.
Ich habe mir auch schon die neuesten Servicepacks runter geladen, die Platte per Virenscanner durchlaufen lassen, kein Erfolg.

Jetzt habe ich aber eventuell den Fehler finden können, bin mir nicht sicher und hoffe daher auf Eure Hilfe.
Wenn ich mein OS neu aufspiele, startet das Lappy auch einwandfrei, spätestens nach dem ersten Neustart (meist nach dem Update mit der Driver & Utility Disc von FSC) aber piept mein Amilo M1425 zweimal kurz, bevor er den Startpiepser macht.
Die beiden Piepser sind jeweils kurz und aufeinander folgend.
Ich habe mich schon versucht im Netz schlau zu machen, welches die Fehlerquelle sein könnte, aber habe nichts brauchbares gefunden.

Vor ca. 5 Monaten habe ich mir 2x 512MB (MCI Computer MDT512M PC333 CL2) gekauft und verbaut, bisher auch ohne Probleme. Nach den Problemen hatte ich die beiden 256MB von Samsung (die Originalen) wieder eingebaut, gleiches Problem.
Auch ein memtest (die 512er) zeigte mir keine Probleme mit dem Speicher.

Jetzt vermute ich einmal ganz stark das es sich evtl. um mein BIOS handeln könnte, aber da ich mir da nicht sicher bin, hoffe ich auf Eure kompetente Hilfe.

Im vorraus schon einmal herzlichsten Dank und noch einen schönen Sonntag.

Meine angewande Software:

OS: Micorsoft Windows XP Professional SP2 (auch schon alle Hotfixes bis einschliesslich 12/05)
Driver: Alle von der FSC Disc
Antivir: F-Secure (aktuellster Stand)
Firewall: Kerio Personal Firewall 4
Benutzeravatar
MrFreak
 
Beiträge: 9
Registriert: 08.01.2006 10:05

Beitragvon jege » 08.01.2006 10:38

Bild dein Freund und Helfer in der Not :wink:

Guckst du hier -> Fehlercode 0x80040707
Für alle Tipps und Tricks die ich gebe übernehme ich keine Haftung! Es sind aber nur Tipps die ich selber erfolgreich ausprobiert habe.
Benutzeravatar
jege
 
Beiträge: 290
Registriert: 17.02.2005 08:01
Wohnort: daheim

Beitragvon MrFreak » 08.01.2006 10:48

jege hat geschrieben:Bild dein Freund und Helfer in der Not :wink:

Guckst du hier -> Fehlercode 0x80040707

Danke für die schnelle Antwort, aber wie ich es oben schon zitiert habe, hab ich mich bei InstallShield (http://consumer.installshield.com/kb.asp?id=Q108322) schon durchgeforstet, denn auf die Seite beziehen sich alle Antworten von Google-Seiten.
Aber die gezeigte Lösung bei InstallShield hat teilweise einen Widerspruch drin. Wenn mein zu installierendes Prog die Nr. 6 hat und ich soll das Kernel Update aufspielen, welches ebenfalls Nr.6 hat, dann ist das ein Teufelskreis.
Im übrigen habe ich es auch einmal versucht sofort nach der Installation vom OS die ganzen InstallShield Dateien neuaufzuspielen, ebenfalls ohne Erfolg.

Aber da suche ich momentan auch nicht das Problem, sondern mich interessiert das Piepsen am Anfang, welches bei der funktionierenden Version bis Dez. 05 nie da gewesen ist.
Benutzeravatar
MrFreak
 
Beiträge: 9
Registriert: 08.01.2006 10:05

Re: Amilo M1425 Probleme

Beitragvon jege » 08.01.2006 11:03

MrFreak hat geschrieben:Nachdem ich notgedrungen mein System Ende 2005 neuaufspielen musste....


Dann liegt es vllt. daran?
Soll heissen: Warum mußtest du dein System neuaufspielen?
Dort (vor der Neuinstallation!) solltest du (ggf.?) das WARUM eigentlich wissen(?) und da schon nach dem Fehler suchen/gesucht haben.

Ich hoffe du verstehst was ich meine(?).
Für alle Tipps und Tricks die ich gebe übernehme ich keine Haftung! Es sind aber nur Tipps die ich selber erfolgreich ausprobiert habe.
Benutzeravatar
jege
 
Beiträge: 290
Registriert: 17.02.2005 08:01
Wohnort: daheim

Beitragvon MrFreak » 08.01.2006 11:09

Ich hatte versucht gehabt mein Windows mit dem ServicePack 2 zu versehen. Der angelegte Wiederherstellungspunkt war aber scheinbar nicht erfolgreich, da er mittem im Update sich einfach aufhing. Der anschliessende Neustart ließ keine Windowsdaten mehr finden, ebenfalls der zuletzt bekannte funktionierende Windowsstart ging nicht mehr, sodass ich nur noch neuinstallieren konnte.
Auch die Reparatur unter DOS funktionierte nicht.
Benutzeravatar
MrFreak
 
Beiträge: 9
Registriert: 08.01.2006 10:05

Beitragvon jege » 08.01.2006 11:20

1. Welche BIOS-Version ist denn jetzt drauf?

2. So wie ich eben bei FSC gesehen habe, ist XP-Home das eigentliche OS (im Lieferumpfang) des 1425. Hast du es mal mit dem original OS versucht?
Für alle Tipps und Tricks die ich gebe übernehme ich keine Haftung! Es sind aber nur Tipps die ich selber erfolgreich ausprobiert habe.
Benutzeravatar
jege
 
Beiträge: 290
Registriert: 17.02.2005 08:01
Wohnort: daheim

Beitragvon MrFreak » 08.01.2006 11:24

Ja, habe es auch einmal mit dem XP Home versucht, gleiche Problem.
Kannst du mir denn was zu den Pieptönen sagen (was meine eigentliche Frage ist).
BIOS:
BIOS Typ AMI
Datum System BIOS 09/21/04
Datum Video BIOS 04/08/18

BIOS Hersteller
Firmenname American Megatrends Inc.
Produktinformation http://www.ami.com/amibios
BIOS Aufrüstungen http://www.esupport.com/biosagent/index ... fererid=40
Benutzeravatar
MrFreak
 
Beiträge: 9
Registriert: 08.01.2006 10:05

Beitragvon jege » 08.01.2006 11:35

MrFreak hat geschrieben:Kannst du mir denn was zu den Pieptönen sagen (was meine eigentliche Frage ist).


Hm... das mit den Piepstönen könnte am RAM liegen.
Soll/könnte heissen, das einer der beiden RAM's beim Start nicht geladen bzw. nicht erkannt wird. (Steckplatz defekt?) Will mich da aber jetzt nicht festlegen bzw. anders kann ich mir im Moment das Piepsen nicht erklären...

Die BIOS-Versionsnummer (steht auf der 'Startseite' des BIOS) wäre interessanter zu wissen...
Für alle Tipps und Tricks die ich gebe übernehme ich keine Haftung! Es sind aber nur Tipps die ich selber erfolgreich ausprobiert habe.
Benutzeravatar
jege
 
Beiträge: 290
Registriert: 17.02.2005 08:01
Wohnort: daheim

Beitragvon PappaBaer » 08.01.2006 11:44

Zu den Piepsern:
Hast Du zufällig zwei USB-Geräte gesteckt? Ich glaube mich zu erinnern, dass bei den Modellen pro gestecktem USB-Gerät einmal beim Boot gepiepst wird.
Gruß Torsten
__
Wie poste ich falsch:
Nachdem ich Google und die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativem Titel und undeutlichem Text, mit dem keiner etwas anfangen kann.
Benutzeravatar
PappaBaer
Moderator
 
Beiträge: 3979
Registriert: 08.01.2005 11:54
Wohnort: Schleswig-Holstein
Notebook:
  • Lifebook P-7010
  • Lifebook S-7010
  • Lifebook S-6120

Beitragvon MrFreak » 08.01.2006 12:00

PappaBaer hat geschrieben:Zu den Piepsern:
Hast Du zufällig zwei USB-Geräte gesteckt? Ich glaube mich zu erinnern, dass bei den Modellen pro gestecktem USB-Gerät einmal beim Boot gepiepst wird.

Y-I-P-P-I-I-E-H
Manchmal sind es die kleinen Dinge, auf die der Mensch nicht kommt :)
Grandioser Tipp, genau das ist es. Habs eben probiert, mit einem, mit zwei und mal ganz ohne USB Geräte.

Bleibt mir also jetzt nur noch das Prob mit dem Fehlercode oben.
Wenn das Prob noch jemand haben sollte oder gehabt haben und es ohne Neuinstallation hinbekommen haben, bitte melden.
Ich teste jetzt weiter.

Danke schon mal an euch beide.
Benutzeravatar
MrFreak
 
Beiträge: 9
Registriert: 08.01.2006 10:05

Beitragvon MrFreak » 08.01.2006 12:30

So, habe jetzt nochmal was geschaut und habe nun noch 2 Fragen.
Die erste hat nochmal etwas mit einer Installation zutun.
Der Fehlercode wird mir nicht ausgegeben bei der Installation von meiner Firewall, dafür aber jetzt folgendes, siehe Anhang.
Egal wie oft ich es installieren will, er bricht immer ab. Sämtliche Temp Verzeichnisse sind gelöscht, auch die Registry ist aufgeräumt (RegCleanr).
Auch ein installieren im abgesicherten Modus hilft nicht.
Weiß da jemand Rat?

Mein 2. Problem ist mehr ein kleines, wenn ich Windows starte, geht er automatisch in das Benutzerkonto vom Administrator, nicht aber in das von mir erstellte Profil. Ich weiß nicht mehr was ich einstellen musste, ging ja früher auch. Kann mir da jemand helfen?

Sry falls es jetzt zu Offtopic wird, wollt nicht nen extra Thread eröffnen für die 2. Frage.
Dateianhänge
kerio.jpg
kerio.jpg (77.33 KiB) 1228-mal betrachtet
Benutzeravatar
MrFreak
 
Beiträge: 9
Registriert: 08.01.2006 10:05

Beitragvon jege » 08.01.2006 12:38

MrFreak hat geschrieben:Mein 2. Problem ist mehr ein kleines, wenn ich Windows starte, geht er automatisch in das Benutzerkonto vom Administrator, nicht aber in das von mir erstellte Profil. Ich weiß nicht mehr was ich einstellen musste, ging ja früher auch. Kann mir da jemand helfen?


Start -> Ausführen -> control userpasswords2 -> Haken bei "Benutzer müssen Benutzernamen und Kennwort eingeben" entfernen, auf OK klicken und im sich nun öffnenden Dialogfeld den Benutzer (und ggf. das Passwort) eingeben, der beim Start automatisch geladen werden soll...
Für alle Tipps und Tricks die ich gebe übernehme ich keine Haftung! Es sind aber nur Tipps die ich selber erfolgreich ausprobiert habe.
Benutzeravatar
jege
 
Beiträge: 290
Registriert: 17.02.2005 08:01
Wohnort: daheim

Beitragvon jege » 08.01.2006 12:42

MrFreak hat geschrieben:So, habe jetzt nochmal was geschaut und habe nun noch 2 Fragen.
Die erste hat nochmal etwas mit einer Installation zutun.
Der Fehlercode wird mir nicht ausgegeben bei der Installation von meiner Firewall, dafür aber jetzt folgendes, siehe Anhang.
Egal wie oft ich es installieren will, er bricht immer ab. Sämtliche Temp Verzeichnisse sind gelöscht, auch die Registry ist aufgeräumt (RegCleanr).
Auch ein installieren im abgesicherten Modus hilft nicht.
Weiß da jemand Rat?


Hast du die windowseigene Firewall vor der Installation deiner Firewall deaktiviert?
Für alle Tipps und Tricks die ich gebe übernehme ich keine Haftung! Es sind aber nur Tipps die ich selber erfolgreich ausprobiert habe.
Benutzeravatar
jege
 
Beiträge: 290
Registriert: 17.02.2005 08:01
Wohnort: daheim

Beitragvon MrFreak » 08.01.2006 12:48

Ja habe ich natürlich ;)
Ich habe mir die Installation mal genau angesehen. Der letzte verarbeitete Prozess ist Vorbereiten Windows Installer, danach bricht er sofort ab.
Habe mittlerweile auch schon den Windows Installer v3.1 neuinstalliert, aber da bricht er ebenfalls ab, wegen Fehler des Windows Installers :shock:
Damit schliesst sich wieder der Kreis, wie oben schon beschrieben mit dem Fehlercode.
Das was nicht funktioniert sollte man neu installieren, geht aber nicht weil eben genau das nicht funktionierende den Prozess beendet.
Sprich der Windows-Installer ist defekt, also bitte den Windows-Installer installieren *confused*
Merkwürdig ist nur, das ich (testeshalber) andere Programme installieren kann.
Als wenn einer im PC sitzt und sich sagt, hehe, den bring ich mal zur Weißglut :(

@jege, besten Dank für den Tipp.
Benutzeravatar
MrFreak
 
Beiträge: 9
Registriert: 08.01.2006 10:05


Zurück zu Allgemeine Probleme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste