amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

M1437G / Verkratzen silberner Oberfläche

Gehäuse, Tastatur/Touchpad, Sound/Mikrofon, nicht durch andere Hardware-Foren abgedeckte Bereiche

M1437G / Verkratzen silberner Oberfläche

Beitragvon jseibertz » 11.01.2006 23:19

Hallo,
ich habe ein etwa 6 Monate altes Notebook M1437G. ich behandle es überaus pfleglich, schütze die Oberfläche so gut wie es geht. Habe allerdings den Eindruck, dass die silberne Oberfläche auf der Oberseite (Rückseite des Monitors) sehr empfindlich ist. Hat jemand Erfahrung mit FJS wie diese reagieren wenn man das bemängelt? Ich habe vor 6 Monaten fast 1300 EUR bezahlt und bin diese Anfälligkeit nicht von Toshiba oder IBM gewöhnt.

Grüße an alle und Danke vorab
jseibertz
 
Beiträge: 7
Registriert: 11.01.2006 23:04

Beitragvon Gody » 13.01.2006 09:41

Die "silberne" Oberfläche beim GERICOM ist noch empfindlicher !

Beim AMILO habe ich die Schutzfolie deshalb noch draufgelassen.
Benutzeravatar
Gody
 
Beiträge: 232
Registriert: 08.01.2006 22:32
Wohnort: Thüringen
Notebook:
  • AMILO M 1437G

Beitragvon GZ/M1437G » 13.01.2006 09:59

Ich habe genau das gleiche Problem... am Anfang dachte ich noch das sind flecken, aber in wirklichkeit feine Kratzer, die die Lackierung matt erscheinen lasen.

Gody hat geschrieben:Beim AMILO habe ich die Schutzfolie deshalb noch draufgelassen.


War da bei dir eine Schutzfolie dabei??? Hilft die was?
MfG GZ

To entertain you, we love.

Die beste Art, dein Kriegsbeil zu begraben, ist in deinem Gegner.

--CS 1.6--WC3 tft--Zogger
Benutzeravatar
GZ/M1437G
 
Beiträge: 58
Registriert: 22.10.2005 11:38
Wohnort: Neustadt a.d. Weinstraße/öfter Meißen^^
Notebook:
  • FSC Amilo M1437G
  • FSC Amilo M1437G

Beitragvon Gody » 13.01.2006 10:08

Die Schutzfolie war schon drauf, da ich das Notebook aus ungeöffneten Karton danach entnehmen konnte. Es hat also keiner vorher drin rumgewühlt.

Es war alles sehr sorgfälltig verpackt und geschützt.
Benutzeravatar
Gody
 
Beiträge: 232
Registriert: 08.01.2006 22:32
Wohnort: Thüringen
Notebook:
  • AMILO M 1437G

Beitragvon mollenhower » 13.01.2006 12:17

Joo,ich hab auch beide Schutzfolien drauf gelassen. Die auf dem Deckel und die um das Touchpad. :)
"Legends may sleep - But they NEVER die"

Amilo A 1650G, Mobile Athlon64 XP3400+, 2.2Ghz...bis jetzt noch fehlerfrei.
Benutzeravatar
mollenhower
 
Beiträge: 140
Registriert: 05.01.2006 18:31
Notebook:
  • Amilo A1650G
  • Toshiba Toughbook

Beitragvon Harduser » 29.01.2006 09:59

Hallo,

ich habe das Problem mit Optik bei meinen Notebooks generell.
Da ich mein Gerät oft zu Präsentationen bei wichtigen Kunden mitnehmen muss und es natürlich tödlich ist, ein verkratzes Teil auf den Tisch des Hauses zu stellen, ist das für mich sogar eine 'geschäftskritische' Sache.

Mein Notebook (1439G) läuft ca. 12 Stunden am Tag an mindestens 3 verschiedenen Standorten; entsprechend stark ist die Beanspruchung der Oberfächen...

Ich habe mir nun mal die Arbeit gemacht und probeweise alle möglichen Folien ausprobiert. Begonnen mit Frischhaltefolien :o) aber die taugen nix, da sie nicht oder so gut wie nocht haften. Nun habe ich eine geeignete Lösung gefunden.

Selbsklebende Inkjetfolien. Diese gibt's in A4. Man kann 2 nebeneinander auf den Deckel kleben und die Ränder mit einer kleinen Schere einfach passend abschneiden. Die Folie, die ich jetzt einsetze haftet ausgesprochen gut, ist stabil und - das wichtigste - läßt sich wieder ablösen. Damit kann ich bei Kundenterminen mit Notebook in Standardoptik erscheinen und kleben die Folie anschließend wieder drauf. Da ich die Folie in der Mitte überlappend augeklebt habe, läßt sie sich im Ganzen entfernen und später
ohne Probleme auch im Ganzen wieder aufkleben.

Die Packung kostet so ca. 20 EUR, da sind dann 10 Blatt drin und das reicht schätzungsweise für 1-2 Jahre. Meines Erachtens nach gut investiertes Geld, da der Wiederverkaufswert des NB dadurch höher ist
und man einfach 'ein gutes Gefühl hat', da die Oberfläche wirklich sehr Empfindlich ist.

Natürlich ist es theoretisch auch möglich die Folien zu bedrucken, dann muss aber genau gearbeitet werde, da ja 2 Folien nebeneinander eingesetzt werden; das schreit nach gefrickle...

Übrigens habe ich auch innen - links und rechts von Touchpad - die Folie
eingesetzt, da sich dadurch der Abrieb durchs Schreiben verhindern läßt.


Noch ein Tip, wenn es schon zu spät ist, sprich das NB bereits Kratzer hat.
Ich habe meinletztes NB vor dem Verkauf neu gespritzt. Silber Metallic Lack gibt's ja zu kaufen. Wichtig ist, alle Öffnungen sehr sorgfältig zu verschliessen. Normales Packetband tut da einen guten Dienst. Das NB
sah anschließend wieder aus wie neu.

Hoffe das hilft euch.

Bis dann
Harduser
 
Beiträge: 2
Registriert: 27.01.2006 12:19

Danke

Beitragvon jseibertz » 31.01.2006 09:07

Thx für deinen Tip..mit der folie werde ichs mal probieren.

grüße
jürgen
AMILO M 1437G: M Prozessor 760 2,0 GHz; 1024 MB DDR; HDD 80 GB SATA; ATI Radeon X700 (128 MB); DVD+-R/DL multi-format DVD burner; 15,4" WXGA-TFT; WinXP2
jseibertz
 
Beiträge: 7
Registriert: 11.01.2006 23:04


Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste