amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Lüfterregelung setzt aus

Alles, was mit dem Prozessor, dem Arbeitsspeicher oder deren Kühlung zu tun hat.

Lüfterregelung setzt aus

Beitragvon hase56 » 30.01.2006 14:01

Hallo, habe das Amilo L 6820, (Intel Celeron 2400). Normalerweis setzt der Lüfter bei 52 Grad ein, normale Betriebstemperatur liegt bei 48 Grad.
Seit einigen Tagen steigt die Betriebstemperatur weiter, bis der Lüfter nach ca 2 Stunden gar nicht mehr abschaltet. (macht einen Heidenkrach, nehme an, dass eine Art Kreislauf aufgebaut wird und die Kiste sich selbst mit Wärme versorgt). Natürlich muss ich dann abschalten damit der Proz. nicht abraucht (muss ja ohne Lüfter abkühlen).
Kennt jemand sowas und wenn ja: WAS IST DA BLOSS LOS??? :shock:

Übrigens, Kühler ist sauber, daher kein Wärmestau - aber die FP
liegt in unmittelbarer Nähe und hat auch im Normalzustand schon 47-50 Grad.
Prozessorleistung normal im Leerlauf 0-2%.

Nachtrag: Vielleicht ist auch die FP an diesem Ärger schuld, ihre Temperatur klettert schön schnell nach oben, wenn der Lüfer zu rennen beginnt. (hatte bisher nur die Prozessortemperatur im Auge). Was ist nun aber die Ursache, Prozessor oder FP?
hase56
 
Beiträge: 1
Registriert: 30.01.2006 13:34

Zurück zu CPU, RAM, Lüfter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste