amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

M1437G Smart Link Modemproblem

LAN/WLAN und natürlich Internet

M1437G Smart Link Modemproblem

Beitragvon Zotty » 30.01.2006 19:02

Hallo,

ich habe ein etwas kniffliges Problem mit einem internen NB Modem von Smart Link

Ich besitze seit Aug. 2005 ein amilo M1437G mit 2 GHz Prozessor und internem Smart Link Modem mit dem ich seit Anfang an Probleme hatte, an einer Telefonleitung ins Internet zu kommen. Jetzt hab ich das genauer untersucht und festgestellt, dass ein
Verbindungsaufbau zu einem Provider immer dann scheitert, wenn das NB am Netzteil angeschlossen ist.
Läuft es auf Batterie, ist eine Verbindung mit 50,6 kBit normal!
Bei Verbindungsaufbau mit angeschlossenem Netzteil:
Der Logfile zeigt, das das Modem neu initialisiert wird, kurz nach dem es gewählt hat und dadurch versteht es den Träger nicht oder connected nicht.
Dreht man den Lautsprecher voll auf oder hört mit einem parallelgeschalteten Telefon in die Leitung, so ist nach dem Anschalten des Modems ein Brummton zu hören, der den Verbindungsaufbau und die Datenübertragungn anscheinend stört. Vor dem Anschalten hört man nichts. Zieht man kurz nach dem Wählen das Netzteil ab, verschwindet der Brummton und die Verbindung kommt zustande.
Bei meinem Desktop mit externem 56k Flex Modem ist zu allen Zeiten des Verbindungsaufbaus kein Brummen zu hören (obwohl dieses Modem nur ein Billignetzteil besitzt).

Diesen Fehler habe ich FSC gemeldet, woraufhin Motherboard, Modem und Netzteil getauscht wurden. Und?
Es brummt immer noch bei Netzbetrieb.
Anscheinend erzeugt das NB mit Netzteil an der Telefonleitung eine Brummschleife. Die Frage ist, wie kriege ich die weg?
Ferritkerne auf der Telefonleitung nützt nichts. Auf dem Netzteilzuleitung auch nicht und Phasenwechsel (Stecker drehen) auch nicht!
Anruf bei der Telekom: Leitung wurde durchgemessen (Fernwartung); alles i.O. Muß ja auch sein, weil sie eine Leitung nur messen können, wenn keine Verbindung aktiv ist und dann brummt es ja nicht.

Ich vermute die TCom Ltg. wird im Notebook nicht richtig elektrisch entkoppelt (...da ham se wieder gespart). Da es nach Komponententausch immer noch vorkommt, scheint das ein systematischer Fehler zu sein. Ich vermute dass das auch von der T-Com Leitungsqualität abhängig ist und dass es bei der einen Leitung brummt, bei einer anderen nicht.

Ich hab hier im Forum nach Modem Problemen gesucht, aber bisher nur ein paar allgemein beschriebene Probleme gefunden.
Also wer Probleme mit seinem Verbindungsaufbau hat, soll mal ohne Netzteil einen Verbindungsaufbau versuchen.
Und Mithören einschalten (laut drehen).
Vielleicht weiß auch jemand eine Lösung gegen die Brummschleife (aber kommt bitte nicht mit Trenntrafo).

Übrigens, wer weiß wo man die AT-Befehl Beschreibung und die S0 Registerbelegung für so ein SmartLink Modem herbekommt??
Hab sie bei Smart Link nicht gefunden.
Zotty
 
Beiträge: 8
Registriert: 29.01.2006 17:20
Wohnort: Nürnberg
Notebook:
  • M1437G

Beitragvon Zotty » 05.02.2006 10:08

Hi,

Ich hab jetzt auch noch mal ausprobiert nur mit angeschlossenem Netzteil und ohne Batterie ins Internet zu kommen (Die Idee war: vielleicht liegts an der Ladeelektronik). Auch das funktioniert nicht. Es brummt immer noch.


Ich hab allerdings im Forum rumgestöbert und festgestellt, daß in verschiedenen Beiträgen von einem Brummen zulesen ist. Die Beschreibungen deuten hier schon auf Brummschleifen hin.

Interessant war auch der Beitrag hier
topic,6804,-Mikroprobleme-mit-einem-1439g.html

Ich vermute ein Masseschleifen-Problem bei verschiedenen Amilo NBs. Bloß wie kriegt man das weg?

Noch ne Frage: Weiß jemand wie man einen Audiotrack vom Modem aufnehmen kann? Ich will den Brummton beim Verbindungsaufbau, den ich im Kopfhörer beim Wählvorgang des Modems höre gern aufnehmen und an FSC schicken.
Zotty
 
Beiträge: 8
Registriert: 29.01.2006 17:20
Wohnort: Nürnberg
Notebook:
  • M1437G

Modemproblem

Beitragvon pudertoastmann » 18.02.2006 12:33

Hallo,
ich habe das gleiche Problem mit meinem m1437G und einem Motorola SM56.
Habe bei der Hotline angerufen, und so wie es ausschaut, muss mein Notebook eineschickt werden.
Ich werde aber vorher bei einem Vertagshändler noch mal alles überprüfen lassen.
Hast Du Dein Problem lösen können?
Kannst mir ja mal posten.

Gruß Pudertoastmann
pudertoastmann
 
Beiträge: 3
Registriert: 18.02.2006 11:50

Modem

Beitragvon pudertoastmann » 18.02.2006 15:51

habe jetzt festgestellt, dass das problem nur bei mir im büro auftritt.
zuhause hat alles funktioniert.
hab auch mal unter systemsteuerung-gerätemanager-modem die einstellungen auf leise und 57000 kbit gestellt, funzt aber auch mit allen anderen einstellungen.
liegt scheinbar an der telefonanlage oder den stromleitungen.
pudertoastmann
 
Beiträge: 3
Registriert: 18.02.2006 11:50

Beitragvon Zotty » 22.02.2006 09:03

Hallo,
es ist definitiv ein Entkopplungsproblem des NB von der Televonleitung bei angeschlossenem Steckernetzteil.

Da das Notebook keine Erdung besitzt, liegt es (bei mir) potentialmässig auf 110V~ gegen Erdung. Bei der Verbindung mit der Telefonleitung fließt ein Ausgleichstrom von 86 uA~/ 0V=. Der erzeugt den Brummton, wenn die Verbindung aufgebaut wird.
Ich habe das NB am DVI Stecker geerdet (an den zwei Schraubbefestigungen rechts und links eine Verbindung zu einer Erdungsleitung hergestellt) und der Brummton ist weg. Dann klappts auch mit der Verbindung. Allerdings sehe ich nicht ein, warum ich immer mein NB erden muß, nur weil der/die Hersteller darauf verzichten eine elektrische Entkopplung (z.B. mit Optokopplern) zu spendieren.
Die Brummspannung ist von Anschluß zu Anschluß verschieden. An einem Telefonanschluß bei meinem Kumpel war die Brummspannung so gering, daß das Modem nur auf eine Verbindungsrate von 40 kBaud zurückgefallen ist. Bei mir zuhause funktionierts gar nicht. Mein Desktop mit einem externen Modem macht überhaupt keine Probleme.

Noch was zum Service:
Ich hab mein Notebook eingeschickt. Mich hat dann ein Techniker angerufen und nach meinem Problem gefragt. Ich habe ihm das eine Viertelstunde lang erkärt und ihn gebeten mit einem Oszi die Spannungen am Modemausgang zu überprüfen. Nach 10 Tagen war das NB wieder da, Motherboard, Modem und Netzteil getauscht und das Brummen war immer noch da. :cry: :evil: :evil:
Ich habe da bessere Ideen, wie FSC sein Geld zum Fenster rausschmeißen kann.
Doch bei der Reparatur haben sie was kaputtgemacht :evil: : Nach 10 Min. DVD sehen stürtzt das NB jetzt ganz ab (Blue Screen). Ich vermute ein Überhitzungsproblem, da sie beim Zusammenbauen sicher die Wärmeableitung nicht mehr richtig instandgesetzt haben. Jetzt ist es zum zweiten Mal in der Reparatur. Langsam werde ich stinkesauer.

Ich vermute aber, dass das Problem mit der Entkopplung des Modemausgangs nicht gelöst wird, da es konstruktiv bestimmt ist. Vielleicht weiß jemand wie man eine Entkopplung von NB und Telefonleitung erreicht.

Gruß Zotty
Zotty
 
Beiträge: 8
Registriert: 29.01.2006 17:20
Wohnort: Nürnberg
Notebook:
  • M1437G


Zurück zu Netzwerk / Internet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste