amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Welcher Prozessor passt in skt 478 - 400MHz D-7800 / md 9783

Alles, was mit dem Prozessor, dem Arbeitsspeicher oder deren Kühlung zu tun hat.

Welcher Prozessor passt in skt 478 - 400MHz D-7800 / md 9783

Beitragvon daniel99 » 10.02.2006 18:58

Heute habe ich ein Medion MD 9783 Board für meinen Amilo D-7820 bekommen.
Dieses Board hat einen Frontsidebus von 400Mhz und mein alter P4 hat 533Mhz (2,53GHz(SL6S2))
Ins Bios komme ich, aber weder von Festplatte noch von Knoppix CD kann ich starten, daher meine Frage ob der Prozessor überhaupt in dem Board funktioniert.

Ob auch ein Pentium 4 M mit 478er Sockel passt, oder brauche ich umbedingt den 2 GHz P4 der orginal in den Boards verbaut ist mit seinen 400Mhz???




ach nee da hab ich mich so aufs board gefreut und nun funzt es nicht, hmm....
daniel99
 
Beiträge: 23
Registriert: 17.04.2005 10:05
Wohnort: Leipzig

Beitragvon aspettl » 10.02.2006 19:06

Hast du im BIOS die Defaults mal neu geladen?
Gibt es vielleicht ein BIOS-Update?

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Lifebook E8020D
  • Amilo M1420

Beitragvon daniel99 » 10.02.2006 19:13

ja das hatte ich gleich am Anfang genmacht da die alte cmos batterie alle war, aber da hat sich nx getan.
daniel99
 
Beiträge: 23
Registriert: 17.04.2005 10:05
Wohnort: Leipzig

Beitragvon Sworn » 13.02.2006 01:17

Hi,
hast es noch hinbekommen/zum Laufen gekriegt oder alternativ einen passenden Prozessor gekauft(400MHz FSB)?

Grüße,
Sworn
Sworn
 
Beiträge: 11
Registriert: 18.01.2006 15:24

Beitragvon daniel99 » 13.02.2006 13:55

nee geht noch nicht im Bios wird mein 2,53 GHz Prozessor mit 2300 MHz erkannt, aber starten mag er nicht.
Ich dachte nur das der Prozessor überhaupt nicht in das Board passt, da nix startet...
daniel99
 
Beiträge: 23
Registriert: 17.04.2005 10:05
Wohnort: Leipzig

Beitragvon Sworn » 13.02.2006 19:40

Mmmh, irgendwo hab ich mal gelesen, wie man das MD 9783 mit'n 533 FSB zum Laufen zu bringen, hab aber nicht weiter drauf geachtet und natürlich mir auch nicht die Adresse gemerkt. Kann mich aber auch irren.

Verkaufe Dein CPU mit 533er FSB und hole Dir ein mit 400er FSB. Dürftest in der Regel ein paar Euro plus machen. Und da das D 7820 und das MD 9783 nur noch bedingt spieletauglich sind, allein schon wegen dem Grafikchip, kann Dir letzlich auch egal sein, ob nun mit 2000, 2400MHz oder mit mehr gearbeitet wird.
Positiver Nebeneffekt - niedriegere Verlustleistung - weniger Wärmeentwicklung - CPU-Kühler sollte weniger gefordert sein, zugunsten der Akustik. :)

Hab das MD 9783 selber noch nicht testen können, da ich bisher kein Glück bei der Ersteigerung hatte oder mein gesetztes Limit überschritten wurde.

Grüße
Sworn
 
Beiträge: 11
Registriert: 18.01.2006 15:24

Beitragvon daniel99 » 13.02.2006 21:12

Na da verkauft ja zurzeit einer ständig Boards ab 89 euro.
Die haben ein Jahr gewährleistung, sind aber reparierte und meins funktioniert halt gerade nicht und deshalb wollte ich nun wissen ist das Board hin, oder geht mein Prozessor garnicht auf dem Board.
daniel99
 
Beiträge: 23
Registriert: 17.04.2005 10:05
Wohnort: Leipzig

Beitragvon Sworn » 14.02.2006 02:38

Eigentlich sollte das System anlaufen, wenn alles korrekt angschlossen wurde.
Ins Bios kommst Du ja, ergo sollte ja zumindest der Grafikchip funktionieren(sollte man meinen).
Ich würde mich jetzt etwas weit aus'm Fenster legen, wenn ich behaupte würde, dass die CPU mit 533er FSB auf ein/dieses Board mit 400er FSB läuft 100% fehlerlos funktioniert
Theoretisch würde ich aber sagen es funktioniert, mit Einschränkung der Speicherbandbreite und halt dass durch den 400er FSB die CPU nur mit 1900 MHz erkannt wird. Letzteres verwirrt mich bei Deiner Angabe weiter oben im Thread, da Du schriebst, das der Prozessor mit 2300MHz erkannt wurde.
Kurz erklärt, wie ich auf 1900MHz komme:
Eigentlich müsste Dein 2,53er mit'nem Multi von 19 arbeiten, das wären dann beim 533er FSB(4x133) -> 19(Multi)x133(FSB)=2527MHz(CPU-Takt) -> ergo -> auf'nem 400MHz FSB Board wären das dann 19(Multi)x100(FSB)=1900MHz sein.

Aber erstmal egal, da Dich das ja nicht weiter hilft.

Mögliche Ursachen die mir im Moment einfallen:
- Fehlerhafter Zusammenbau(z.B. Platte/HDD eingebunden?)
- Board ist nur eingeschränkt funktionstüchtig(irgend ein Defekt?!)
- BIOS nicht zurückgesetzt/veraltetes BIOS -> siehe Hinweis von "aspettl"
- RAM -> da weiß ich nicht, inwieweit der abwärtskompatibel ist - 133 zu 100 <- sollte es aber sein, daher wäre es als Fehlerquelle eher unwahrscheinlich.

Bezüglich Preis fürs Board - der wäre für mich auch i.O. gewesen, aber meistens wurde weit über 100 Eumel hinaus geboten. Sehe ich nicht ein.
Was mich aber am meisten ärgert, ist der Preis für ein neues Board für eine Serie, die garnicht mehr produziert werden.
Die 7820er Modelle gehen bei e*ay für 399 bis etwas über 500 Euronen weg. Second-Hand-Ware natürlich. Da gebe ich doch keine 400 Euro für ein neues Board aus! :evil:
Bin schon kurz davor den Lapi in Einzelteile zu verkaufen. Da komme ich immo bei e*bay im günstigsten Fall auch auf gut 400 Scheine. Theoretisch noch ein paar Taler drauf und ich hab wieder ein zweiten funktionierenden Lapi.
Ist wohl besser als ein Hunderter in ein fast baugleiches Modell zu investieren, vielleicht noch Ärger damit habe oder als alternative ein neues(teures) Board kaufe.

Grüße,
Sworn
Sworn
 
Beiträge: 11
Registriert: 18.01.2006 15:24

Beitragvon daniel99 » 22.02.2006 11:32

Im Bios hab ich eingestellt CPU smart throttled statt auto und siehe da es ging.

Der 2. Fehler war, meine 2 Ram Speicherriegel mit je 256MB, von dennen ging einer gleich defekt, mit dem Zweiten konnte ich dann immerin Windows installieren.

Im Bios zeigte mir das System 2300 MHz CPU an.

Und als XP lief zeigte mir PC Wizard 2533 MHz, na immerhin wurde die CPU erkannt.

Mit einem DOS Ram Fehlertestprogramm aus der Zeitschrift PC Intern konnte ich den zweiten Speicherriegel als 100% Fehlerfrei betrachten, trotzdem Stürzte Windows immer wieder mit einem blue screen ab und manchmal startete der Rechner erst gar nicht.

Jetzt hab ich das Board erstmal wieder zurückgeschickt.

Und das Medionboard hat keine USB 2.0 Anschlüsse !!!
daniel99
 
Beiträge: 23
Registriert: 17.04.2005 10:05
Wohnort: Leipzig

Beitragvon Sworn » 23.02.2006 16:12

Dank für die Info.
Kein USB 2.0? Na klasse. :x

Naja. Ich lasse es wohl sein. Kein Lust auf solche Experimente und auf den Stress erst recht nicht. Lapi wird gerade auseinandergenommen und anschliessend geht das alles nach e*ay. Funktioniert ja noch alles ausser der Defekt des Grafikchips.
Mainboard werd ich wohl entsorgen, sonst gibts damit nachher bloss noch Stress nach dem Verkauf.

Grüße,
Sworn
Sworn
 
Beiträge: 11
Registriert: 18.01.2006 15:24

Beitragvon daniel99 » 23.02.2006 22:27

den Stromdingsda vom mainboard kannste noch einzeln verkaufen die bringen auch immer nen paar euro.
daniel99
 
Beiträge: 23
Registriert: 17.04.2005 10:05
Wohnort: Leipzig

Beitragvon Sworn » 24.02.2006 14:36

Jo, danke. ;)
Ist bereits komplett zerlegt und werd's wohl heute noch reinstellen.
Ich könnt mich immer noch aufregen - 400 Eumel fürn neues Board - steht doch garnicht im Verhätnis - soviel Wert hätte das NB ja nur noch, wenns denn funktionieren würde. :lol: Aber egal. Weg damit und gut is.
Sworn
 
Beiträge: 11
Registriert: 18.01.2006 15:24


Zurück zu CPU, RAM, Lüfter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron