amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

SUSE 9.2: Externe USB Festplatte an 1630A

Alle Fragen, die sich speziell um Linux oder andere Unix-ähnliche Betriebssysteme drehen.

SUSE 9.2: Externe USB Festplatte an 1630A

Beitragvon B0tt0mf33dr » 12.02.2006 14:43

Hallo an alle !

Ich habe ein 1630A unter LINUX 9.2 laufen und benutze eine externe USB Platte (Vendor: SAMSUNG Model: MP0804H). Die funktioniert prinzipiell - aber leider nur als USB 1.0 device. Der Output von dmesg schaut so aus:

usb 2-1: USB disconnect, address 3
usb 1-1: new full speed USB device using address 3
usb 1-1: not running at top speed; connect to a high speed hub
usb 1-1: Product: USB 2.0 IDE Bridge
usb 1-1: Manufacturer: VIA Technologies Inc.
usb 1-1: SerialNumber: 000000000001
scsi2 : SCSI emulation for USB Mass Storage devices
Vendor: SAMSUNG Model: MP0804H Rev: UE10
Type: Direct-Access ANSI SCSI revision: 02
SCSI device sda: 156368016 512-byte hdwr sectors (80060 MB)
sda: assuming drive cache: write through
sda: sda1
Attached scsi disk sda at scsi2, channel 0, id 0, lun 0
Attached scsi generic sg0 at scsi2, channel 0, id 0, lun 0, type 0
USB Mass Storage device found at 3
usb 1-1: USB disconnect, address 3
ohci_hcd 0000:00:03.1: wakeup
usb 2-1: new full speed USB device using address 4
usb 2-1: not running at top speed; connect to a high speed hub
usb 2-1: Product: USB 2.0 IDE Bridge
usb 2-1: Manufacturer: VIA Technologies Inc.
usb 2-1: SerialNumber: 000000000001
scsi3 : SCSI emulation for USB Mass Storage devices
Vendor: SAMSUNG Model: MP0804H Rev: UE10
Type: Direct-Access ANSI SCSI revision: 02
SCSI device sda: 156368016 512-byte hdwr sectors (80060 MB)
sda: assuming drive cache: write through
sda: sda1
Attached scsi disk sda at scsi3, channel 0, id 0, lun 0
Attached scsi generic sg0 at scsi3, channel 0, id 0, lun 0, type 0
USB Mass Storage device found at 4

Besonders die Zeile "usb 1/2-1: not running at top speed; connect to a high speed hub" scheint mein Problem zu sein. In der Hardware-Info steht das entsprechende HUB auch nur mit 12MBit/s drin (als OHCI Host controller, aber USB 2.0 IDE Bridge).
Die Platte steckt in den beiden seitlichen USB Ports links (sollten das nicht auch 2.0 Ports sein?), es spielt dabei keine Rolle welchen von beiden ich benutze.

Gibt es irgendeine Möglichkeit, die Rate auf die 480Mbit von USB 2.0 zu bekommen ?

Danke für die Hilfe !
B0tt0mf33dr
 
Beiträge: 5
Registriert: 07.09.2005 18:06
Notebook:
  • 1630A

Beitragvon Neoprogger » 12.02.2006 15:14

kann dir leider atm net weiterhelfen, aber hätte mal ne frage:
wie hast du des hinbekommen die zum laufen zu grigen?ich beiß mir dauernd die Zähne aus.

DANKE
Neoprogger
 
Beiträge: 14
Registriert: 07.07.2005 20:36

Beitragvon B0tt0mf33dr » 12.02.2006 15:39

Hi neoprogger !

Ich hatte da eigentlich keine Probleme. Das einzige was ich machen musste war, die Platte neu zu formatieren - obwohl sie unter WINDOWS schon formatiert war und auch dort lief. LINUX hat aber kein Dateisystem finden können, also habe ich sie unter LINUX mit ext3 neu formatiert. Danach habe ich sie einfach nach dem Einstecken unter /media/usb-XXXX gesehen und konnte sie in mein Dateisystem mounten. Was für Probleme hast Du genau ?
B0tt0mf33dr
 
Beiträge: 5
Registriert: 07.09.2005 18:06
Notebook:
  • 1630A

Beitragvon Neoprogger » 12.02.2006 23:36

Problem ist bei mir nur, das se mit NTFS formatiert ist und schon n haufenh zeugs drauf is, also fällt formatieren weg.
und unter usb????find ich nix
bzw
/dev/sda1(hab ich wo gelesen) nur "kein blockorientiertes gerät".

naja, hilft nix

danke trotzdem
Neoprogger
 
Beiträge: 14
Registriert: 07.07.2005 20:36

Beitragvon aspettl » 13.02.2006 10:40

Die meisten Linux-Distributionen binden USB-Laufwerke automatisch ein.

Ansonsten liegen sie bei einem Nicht-SATA-Notebook unter /dev/sda (ganze Platte) bzw. /dev/sda1 (1. Partition), /dev/sda2 etc.

Manuell mounten als NTFS nach /media/usbdisk (das muss existieren):
Code: Alles auswählen
mount -t ntfs -r /dev/sda1 /media/usbdisk

Bei NTFS wird nur Lesezugriff zuverlässig unterstützt.

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Lifebook E8020D
  • Amilo M1420

Beitragvon kuschelganxta » 13.02.2006 12:17

usb 2-1: new full speed USB device using address 4
usb 2-1: not running at top speed; connect to a high speed hub


Problem: USB 1.0... klingt sehr danach, dass du vergessen hast den ehci-hcd zu laden.

USB ist unter Linux in zwei Module aufgeteilt. Ein "gemeiner" USB-Support (USB1.0) und wird erweitert durch die Herstellermodule (ehci-hcd für intel), die USB2.0 ermöglichen.

Gruß
Sascha
Benutzeravatar
kuschelganxta
 
Beiträge: 87
Registriert: 28.01.2006 21:00
Notebook:
  • FSC Amilo M6453G

Beitragvon B0tt0mf33dr » 13.02.2006 21:41

@kuschelganxta: Hm - hab' ich das "vergessen" - ich noob :wink:

Spaß beiseite: Kannst Du mir das etwas genauer erklären ? Wie gesagt, habe ich da bisher garnix per hand gemacht und mich einfach auf die "Automatik" verlassen. Muß ich ein anderes USB-Kernel Modul nachladen ?

Danke schonmal für deine Hilfe !

Und die "Edit" sagt: Ich habe übrigens noch einen 1GB USB-Stick, der ohne etwas zu verändern am gleichen USB port mit voller Geschwindigkeit läuft - er wird übrigens unter dem EHCI-Controller eingebunden....
B0tt0mf33dr
 
Beiträge: 5
Registriert: 07.09.2005 18:06
Notebook:
  • 1630A


Zurück zu Linux / Unix / BSD

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste