amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Videoaufnahme mit USB-Teil beim M1425 ruckelt

Zubehör wie z.B. Notebook-Rucksäcke oder USB-TV-Karten...

Videoaufnahme mit USB-Teil beim M1425 ruckelt

Beitragvon Zathras » 27.02.2006 16:23

Hallo,

ich bin sehr froh, dieses Forum gefunden zu haben. So habe ich den Hinweis auf den versteckten 4. USB-Port beim M1425 gelesen und konnte den Empfänger meiner USB-Maus, die ich am Samstag gekauft habe, gleich im Gehäuse verstecken. SUPER!

Zum Thema: Ich habe auch eine ADS Tech USB-TV-Lösung gekauft, um damit aufzunehmen.
Allerdings hat das Bild häufige Aussetzer und ruckelt stark, kein Vergleich zur Hauppauge WinTV-PCI in meinem Desktop-PC (Diese wollte ich eigentlich durch die Laptop-Lösung ersetzen).
Mir kommt's gar nicht so sehr auf Qualität an, da ich kaum etwas archiviere, ich will Sendungen nur zeitversetzt anschauen, aber ohne Ruckler und Aussetzer.

Vermutlich ist mein Amilo zu schwach: M1425 mit 1,6 Ghz und 512 MB RAM.
Meine Fragen:
- Nützt es wohl etwas, wenn ich den Prozessor gegen einen M 755 mit 2,0 GHZ oder sogar einen M765 mit 2,1 GHz austausche, und das RAM auf 1 GB ausbaue?
- Oder liegt es am Fabrikat des USB-Teils, gibt es andere Lösungen, die mit meiner schwachbrüstigen Ausstattung bessere Ergebnisse erzielen (evtl sogar Hybrid, wo DVB-T auch schön mit drin ist)?
- Oder liegt's am USB - sollte ich besser eine PCMCIA-Lösung nehmen?

Vielen Dank im Voraus für Eure Anregungen

Zathras
Benutzeravatar
Zathras
 
Beiträge: 5
Registriert: 26.02.2006 22:39

Beitragvon tekt2008 » 27.02.2006 16:32

Hi Zathras ,
also am prozessor würde ich sagen liegt es nicht.

ich habe die twinhan magigbox usb und die läuft auf meinem und dem notebook eines freundes (auch mit 1,6ghz) ohne probs.

denke mal es liegt an deiner usb tv-card- vielleicht zu schwacher verstärker.
gruß tekt
Benutzeravatar
tekt2008
 
Beiträge: 375
Registriert: 23.02.2006 12:31
Notebook:
  • FSC Amilo M3438G

Beitragvon aspettl » 27.02.2006 17:00

1,6 GHz reichen für Timeshift bei normalem Fernsehen. Vielleicht taktet die CPU nur nicht hoch?
USB 2.0 funktioniert?

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Lifebook E8020D
  • Amilo M1420

Beitragvon Zathras » 27.02.2006 18:50

Hallo Aaron,

wie kann ich USB 2.0 prüfen? Fehlermeldungen gibt's jedenfalls keine, und in der Systemsteuerung scheint auch alles in Ordnung.
Habe mir laut euren Empfehlungen MobileMeter gezogen und installiert, danach läuft der Prozessor normal bei 1,63 GHz und bei 600 MHz, wenn man die "Lüfter"-Taste drückt.

Also wird es wohl an der USB-Hardware liegen - ich bringe es lieber zurück und hole mir eine andere, vielleicht die Hauppauge WinTV9000, die wäre ja auch hybrid. Allerdings hat die ja Systemvoraussetzung 2GHz :oops:

Gruss
Zathras
Benutzeravatar
Zathras
 
Beiträge: 5
Registriert: 26.02.2006 22:39

Beitragvon aspettl » 27.02.2006 19:14

Zathras hat geschrieben:Allerdings hat die ja Systemvoraussetzung 2GHz :oops:

Das bezieht sich auf ein Pentium 4, ein Pentium M mit 1,6 GHz hat die Leistung auch.

USB 2.0 funktioniert bei dir scheinbar, sonst hätten irgendwelche Meldungen erscheinen müssen. Im Gerätemanager muss es einen Extended oder Erweiterten USB-Hostcontroller geben.

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Lifebook E8020D
  • Amilo M1420

Beitragvon Zathras » 27.02.2006 21:51

So, hab mich jetzt mal ein bißchen am Markt umgesehen.

Die AverMedia AVerTV Hybrid +FM Cardbus gefällt mir ganz gut nund ist z.Zt. für 75,- € zu haben. Hat eigentlich ganz gute Meinungen erhalten. Bietet analog/Kabel, DVB-T und Radio/Viedotext.

Alternative wäre noch die oben erwähnte Winhan, gibt es als MagicBox Pro in der Hybrid-Version für USB 2.0. Hat da jemand Erfahrungen?

@ Aaron,
ich habe gelesen, dass Du auch mal eine AverTV hattest (oder noch hast). Du warst wohl nicht so zufrieden, oder?

LG
Zathras
Benutzeravatar
Zathras
 
Beiträge: 5
Registriert: 26.02.2006 22:39

Beitragvon tekt2008 » 27.02.2006 22:05

wie gesagt, ich habe die normale twinhan magicbox (nur DVB-t) die funktioniert sehr gut!
schaltet schnell in nächste programm, verstärker ist 1a und sofware ist auch ok.
Benutzeravatar
tekt2008
 
Beiträge: 375
Registriert: 23.02.2006 12:31
Notebook:
  • FSC Amilo M3438G

Beitragvon aspettl » 27.02.2006 22:05

Zathras hat geschrieben:@ Aaron,
ich habe gelesen, dass Du auch mal eine AverTV hattest (oder noch hast). Du warst wohl nicht so zufrieden, oder?

Ich habe die AverTV USB 2.0, die war günstig - aber das war es auch schon. Die kann kein Videotext, kein Radio, belegt den Line-In am Notebook, hat schlechte Software dabei. Nur zum Fernsehen reicht es, das Bild ist sogar ganz gut.

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Lifebook E8020D
  • Amilo M1420

Beitragvon Zathras » 27.02.2006 22:20

Na gut, danke Euch beiden.
Dann werde ich die Karte mal bestellen - zur Not gäbe es dann ja noch das Rückgaberecht.

VG
Zathras
Benutzeravatar
Zathras
 
Beiträge: 5
Registriert: 26.02.2006 22:39

Beitragvon Chris1705 » 04.06.2006 17:11

Hallo erstmal,

ich hab mir vor 3 Wochen den selben Stick für 99 € gekauft (armes Taschengeld... :roll:),
und bei mir klappt das ganz gut. Ich hab einen 2 Stündigen Film aufgenommen und konnte ich in voller Qualität wieder angucken...

Hast du dabei die mitgelieferte Software verwendet?

Mit freundlichen Grüßen
Chris
Chris1705
 


Zurück zu Zubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron