amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Amilo L1300 Absturz nach 3-4 Stunden Betrieb

Alle Fehler oder Probleme, deren Ursache nicht direkt bestimmbar ist, bzw. die beim Notebook als Ganzes auftreten, können hier beschrieben werden.

Amilo L1300 Absturz nach 3-4 Stunden Betrieb

Beitragvon SleepyHollow » 01.03.2006 11:33

Hei Leute,

habe ein Amilo L1300. Im Dauerbetrieb, also wenn es ca. 3 und mehr Stunden in Betrieb ist, wird es sehr heiß, v.a. der Bereich vorne am Touchpad.

Der Bildschirm friert dann ein. Es tut sich nichts mehr. Meistens hilft ein Neustart: Also Akku raus und Kabel raus und dann wieder rein, neu booten. Aber manchmal muss man das dann auch zweimal machen, weil sich das Laptop dann beim Booten aufhängt, also während des Bootvorgangs einfriert.

Scheint mir ein Überhitzungsproblem vorzuliegen. Der Lüfter arbeitet aber. ??? Ein Montagsmodell? Oder ist das in dieser Preisklasse normal, hat nur 800 Euro gekostet?

Was kann man da tun? Hilfreich wäre eine Benchmarking-Software, um den Fehler zu reproduzieren, bevor ich mich an den Händler wende. Empfehlungen?

Grüße
SleepyHollow
SleepyHollow
 
Beiträge: 3
Registriert: 01.03.2006 11:22

Beitragvon aspettl » 02.03.2006 15:48

Mit 3DMark oder Prime kann man dem Notebook wortwörtlich einheizen.

Auch wenn das Notebook günstig war, darf es nicht wegen Hitzeproblemen abstürzen. Falls es wirklich das ist, sollte man die Garantie nutzen.

Ist das Problem schon seit dem Kauf?
Wie alt ist das Notebook?
Vielleicht sind die Lüftungswege verstaubt.

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Lifebook E8020D
  • Amilo M1420

Beitragvon daxian » 02.03.2006 18:01

Warm vorne am Touchpad ist bei mir auch aber akzeptiebar.

Ich schlage vor, den Deckel aufzuschrauben und prüfen, ob der Lüfter richtig auf dem CPU montiert wurde und ob Wärmepad/Wärmepaste vorhanden ist.
daxian
 
Beiträge: 3
Registriert: 09.08.2005 17:15

Beitragvon SleepyHollow » 03.03.2006 15:48

Hei,

das Notebook ist ca. ein halbes Jahr alt und hat noch Garantie. Werde es also mal dem Händler in die Hand drücken. Das Verhalten tritt übrigends sowohl unter dem vorinstallierten WinXP Home als auch unter dem von mir hinzugefügtem Ubuntu Breezy Badger 32-Bit auf. Damit dürften Software-Probleme ausscheiden.

Werde das Notebook dann mal zum Schwitzen bringen. ;)

Grüße
SleepyHollow
SleepyHollow
 
Beiträge: 3
Registriert: 01.03.2006 11:22

Beitragvon -TiLT- » 03.03.2006 23:00

Vielleicht ist der Lüfter auch einfach zugestaubt und schaffts nicht mehr die Wärme abzutransportieren.
Benutzeravatar
-TiLT-
 
Beiträge: 813
Registriert: 13.01.2006 03:22

Beitragvon Nagu » 03.03.2006 23:11

bei meinem amilo m3438g ist das auch so..
freiert der bildschirm einfach ein oder er wird schwarz.. der lüfter wird dan laut.. muss dan auch neuinstalieren. bei mir is es aber nach 5-20min :/
ich versuchhe jetzt das nb umzutauschen.. hab das teil schon 1x eingeschickt.. die haben nix dran gemacht, haben zurückgeschickt und gesagt das nix wäre
Nagu
 
Beiträge: 20
Registriert: 30.01.2006 18:23

Beitragvon SleepyHollow » 05.03.2006 11:54

Hei,

vesteh ich jetzt nicht wirklich. Habe alle Stromsparfunktionen abgestellt, alles auf immer an unter WinXP und habe den Prime-Benchmark ca. 5 Stunden laufen lassen. Nix ist passiert!

Macht hier vielleicht das Powermanagement Stress?

Grüße
SleepyHollow
SleepyHollow
 
Beiträge: 3
Registriert: 01.03.2006 11:22


Zurück zu Allgemeine Probleme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron