amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Zu Weihnachten das Amilo M 1425

Alles was nicht in die anderen Foren passt...

Zu Weihnachten das Amilo M 1425

Beitragvon t10ottoo » 06.12.2004 14:23

Hi,

ich bekomme zu Weihnachten das oben stehende Notebook. Wir haben es bei Media Mark für 1299€ gekauft. Bin gespannt, wie das alles so läuft. Freue mich schon rießig darauf.
Allerdings habe ich im Nachhinnein auch sehr viele Fehler über das Notebook lesen müssen. Muss ich davor nun "Angst" haben?

Gruß
Thomas
t10ottoo
 
Beiträge: 56
Registriert: 06.12.2004 14:20
Wohnort: Berlin

Weihnachten: Amilo M 1425

Beitragvon aspettl » 06.12.2004 14:37

Hallo

Du solltest es auf jeden Fall schonmal auspacken und überprüfen. (Oder jemand anders, der auch etwas davon versteht.) Dann kann man es bei evtl. Mängeln gleich umtauschen, oder, falls es ganz schlimm sein sollte, ganz zurückgeben. Nach einem zu langen Zeitraum (z.B. erst nach Weihnachten) machen das die Verkäufer nicht mehr.

Generell auf folgendes achten:
- Verarbeitungsfehler
- Funktionsfähigkeit aller Komponenten (speziell DVD-Brenner)
- Lüftergeräusche
- Akku
- und alles was sonst so auffällt :-)

Hoffe du hast keine Probleme damit, von der Ausstattung her ist das NB einfach top.

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420

Beitragvon t10ottoo » 06.12.2004 21:55

Hi,

erstmal danke für die Antwort. Vorher auspacken /auspacken lassen mach ich nicht. Will da kein Stress machen. Die Probleme, die bekannt sind, stören mich auch net wirklich.
Also das mit dem Subwoofer, das der den Akku entlädt, naja, nehm ich den Akku dann halt raus ;)

Und mit der Tastatur, die wird schon nicht gleich rausfallen ;)

Andere Probleme fallen mir grad net ein, bzw. hatten nicht sehr viele.

Gruß und nochmals Danke
Thomas
t10ottoo
 
Beiträge: 56
Registriert: 06.12.2004 14:20
Wohnort: Berlin

Beitragvon aspettl » 06.12.2004 22:51

Hallo

Dann würde ich trotzdem vor Ablauf der 14 Tage jemand anders ausprobieren lassen, ob unter CPU-Volllast der Lüfter Geräusche macht, als ob er ein Kabel schleift. Wäre doch schade, wenn zu Weihnachten gerade so ein Problem auftritt, mit dem man sich nicht abfinden kann ;-)

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420

Beitragvon t10ottoo » 06.12.2004 23:41

Ok, danke, werds mir überlegen :)

Gruß
Thomas
Dateianhänge
go78001jj.jpg
t10ottoo
 
Beiträge: 56
Registriert: 06.12.2004 14:20
Wohnort: Berlin

Re: Weihnachten: Amilo M 1425

Beitragvon t10ottoo » 08.12.2004 13:01

So, hab nun das alles meinem Vater erzählt und wir haben ihn mal kurz angemacht und getestet.
Also:
- Verarbeitungsfehler

Keine, denk ich ;) Also Tastatur ist super und so sieht man auch nix :top:
- Funktionsfähigkeit aller Komponenten (speziell DVD-Brenner)

Brenner brennt und liest alles
- Lüftergeräusche

keine
- Akku

Geht auch wunderbar im Akkubetrieb

Hab da aber noch eine Frage, also ich bräuchte da mehr ne Empfehlung von euch ;)
Da is ja nun Windows XP drauf. Aber auch viel Müll, zum Beispiel Norton Anti Virus. Ich möchte da aber nun AntiVir drauf haben (das kostenlose) Und naja, andere Programme sind da auch drauf, die ich zum Teil gar nicht braucht. Sollte ich erstmal alles formatieren und dann dementsprechend nur Programme raufmachen, die für mich brauchbar sind, oder denkt ihr, dass das auch so schnell genug läuft?

Danke schonmal
Thomas
t10ottoo
 
Beiträge: 56
Registriert: 06.12.2004 14:20
Wohnort: Berlin

Beitragvon Rudolf » 08.12.2004 14:31

Überprüfe das Notebook wg. der Lüftergeräusche unter Vollast (Drucken, Virenscan), wie oft springt er an, Geräusche
Wie schnell läuft der Prozessor? Unter System eigenschaften/Allgemein.
Wie ist Speedstep im Bios eingestellt?
Zur Frage Software und welcher Virenscanner gibt es sehr viele Unterschiedliche Meinungen:
Ich habe Norton Virus deinstalliert (was sehr schwierig war, hatte sich im System "festgebissen" und komme mit AVG Free Edition von grisoft hervorragend klar. Ansonsten würde ich auch sämtliche Begleitsoftware, die ich nicht brauche, deinstallieren und die Einträge aus der registry mit z.B regcleaner entfernen.
PS: Ob du deshalb eine komplette Neuinstallation mit format machen willst, mußt du entscheiden.
Rudolf
 
Beiträge: 143
Registriert: 27.11.2004 14:49

Beitragvon t10ottoo » 08.12.2004 15:31

Rudolf hat geschrieben:Ob du deshalb eine komplette Neuinstallation mit format machen willst, mußt du entscheiden.


Meiner Meinung ist ne komplette Neuinstallation vom Aufwand her geringer, also die Programme komplett runter zu löschen. Und wenn man den Rechner komplett neu aufsetzt, kann man sicher gehen, dass von den anderen Programmen nichts mehr drauf ist.
Wie sieht das eigentlich mit der Registrierung der Windows-Version aus? Am Laptop selbst werde ich erstmal kein Internet haben, wie soll ich diese denn da registrieren, denn nach 30 Tagen solls ja nimmer laufen...

Gruß
Thomas
t10ottoo
 
Beiträge: 56
Registriert: 06.12.2004 14:20
Wohnort: Berlin

Beitragvon Rudolf » 08.12.2004 17:21

Hallo, ich verstehe , dein Wunsch mal alles neu aufzusetzen, sehr gut.
Dazu wirst du bestimmt später auch noch häufiger Gelegenheit haben, :lol: .
Na ich will mal nicht unken.
Bei meinem Amilo M 7800 ist es so: Der Aktivierungscode ist irgendwo direkt auf der Recovery Cd abgespeichert., sodaß es nicht nötig ist, bei MS via
Internet oder es geht auch über Freecall, Xp zu aktivieren.

Um einmal etwas Gutes über FSC zu sagen . Der Inhalt und Umfang der
Recovery Cd (jedenfalls bei mir) ist sehr gut und mit einer Original Cd von MS zu vergleichen.
Einige andere Hersteller setzen teilweise sehr abgespeckte Recovery Cds ein.
Grüße
Rudolf
Rudolf
 
Beiträge: 143
Registriert: 27.11.2004 14:49

Beitragvon t10ottoo » 08.12.2004 17:23

Gut, danke für dein Kommentar erstmal :)

Rudolf hat geschrieben:Hallo, ich verstehe , dein Wunsch mal alles neu aufzusetzen, sehr gut.
Dazu wirst du bestimmt später auch noch häufiger Gelegenheit haben, :lol: .


Meinen Desktop-PC habe ich mittlerweile schon 2 1/2 Jahre und rat mal, wie oft ich mein System neu gemacht habe. EINMAL! :D
Also wenn man will, muss man gar nicht so oft neu installieren ;)

Gruß
Thomas
t10ottoo
 
Beiträge: 56
Registriert: 06.12.2004 14:20
Wohnort: Berlin

Beitragvon aspettl » 08.12.2004 20:16

Hallo

Bei FSC ist Windows XP glaube ich generell schon aktiviert, wenn man es auf dem mitgelieferten Notebook installiert. Die Neuinstallation ist problemlos. Die Recovery-CD ist eine richtige Windows-CD und auf der mitgelieferten Treiber-CD hat es eine automatische Installation: Da werden alle Treiber schlagartig installiert und dann läuft auch wirklich alles sofort. (Da muss ich FSC dafür loben :-) )
Wenn du schon Windows neuinstallierst, kannst du auch gleich richtig partitionieren: Die eine Partition ab Werk ist einfach ungünstig.
Zur Regelmäßigkeit der Windows-Neuinstallationen: Meiner Erfahrung nach sollte man nach ca. einem Jahr Windows neuinstallieren.

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420

Beitragvon t10ottoo » 08.12.2004 20:55

Jo, partitionieren werde ich das auf jeden Fall. Habe bis jetzt immer nur unter Windows 98 partitioniert. Also mit unter DOS. Wie ist das denn dann mit Windows XP?
Also wenn ich den Laptop hab, einfach Win XP CD rein, XP neu installieren (dann formatiert er ja auch gleich selbst) und dann in der Datenträgerverwaltung einfach partitionieren? Gehen da keine Daten verloren? Muss ich das also nicht bei eine "leeren" Festplatte machen?

Gruß
Thomas
t10ottoo
 
Beiträge: 56
Registriert: 06.12.2004 14:20
Wohnort: Berlin

Beitragvon aspettl » 08.12.2004 21:04

Hallo

Windows kann nachträglich keine Laufwerke verkleinern. Du kannst beim XP-Setup aber die einzige Partition löschen und neue anlegen.
Ansonsten gibt es natürlich die Möglichkeit, mit einem DOS-Programm von einer bootbaren CD zu arbeiten oder in Windows vor der Neuinstallations mit einem Partitionierungsprogramm (von irgendeiner Heft-CD oder aus dem Internet) alles einzurichten.

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420

Beitragvon t10ottoo » 08.12.2004 22:06

Aha, also mal fürn dummen Schritt für Schritt ;)
Zur Zeit ist dort ja Windows XP drauf. Also starte ich erstmal mit der CD im Laufwerk, dann fragt er ja, ob ich neu installieren will, ich wähle ja. Und dort kann ich dann die Partitionen festlegen? Ist mir eigentlich noch nie aufgefallen *g*

Gruß
Thomas
t10ottoo
 
Beiträge: 56
Registriert: 06.12.2004 14:20
Wohnort: Berlin

Beitragvon Rudolf » 08.12.2004 22:43

Ja dann zeigt er dir c: an mit der ganzen Speichermenge der Festplatte.
Dann löscht du zunächst die Partition mit L und B bestätigen.
Dann neue Partition erstellen, Größe würde ich mindestens 10-12 GB wählen,
für Xp. Dort Xp installieren.
Den Rest der Festplatte kannst du später über Datenträgerverwaltung in Xp
partitionieren und formatieren, je nach Lust und Laune.
Rudolf
 
Beiträge: 143
Registriert: 27.11.2004 14:49

Nächste

Zurück zu Offtopic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste