amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

[Mx438] FAQ

Ein moderiertes Forum ausschließlich für FAQs und Anleitungen.

[Mx438] FAQ

Beitragvon City Cobra » 07.03.2006 14:58

Fujitsu Siemens Amilo 3438 M3438 M3438G M3438GM 3438G 3438GM
Fujitsu Siemens Amilo 4438 M4438 M4438G M4438GM 4438G 4438GM

Bitte hier nicht Antworten, hier entsteht so eine Art Amilo x438 Site.
Alles über diesen Thread bitte hier besprechen:
topic,7495,-Diskussionen-zum-Amilo-x438-Thread.html

Aktuellste Neuerungen:
06.03.2006 Hier die Offizielle Stellungnahme von FSC zum Brrr-Bug und zum Einfrierungs Problem (Lagging Issue)
http://download.fujitsu-siemens.com/for ... hp?t=13165
07.03.2006 Treiber unterteilt in Nvidia Treiber, Nvidia Bios, Amilo 3438 Motherboard Bios und Sonstige Treiber
08.03.2006 Neue Erkenntnisse bzgl. Motorola/Smartlink Modem Verbindungsabbruch Problem:
topic,7486,-Amilo-x438.html#50654
08.03.2006 Samsung X20 mit Chipsatz 915pm haben auch das Einfrierungs Problem (Lagging Issue).
topic,4855,1785,-Allg-Performanceproblem-M3438G-Software-Aussetzer.html#50597
http://support.fujitsu-siemens.de/forum ... 8383#38383
09.03.2006 Eröffnung der Cebit, FSC ist in Halle 1 am Stand G51 zu finden, neben 5 Lifebook, einem Celsius, werden 6 Amilo Home Notebooks vorgestellt (Angaben ohne Gewähr).
09.03.2006 FSC WebCam Halle 1
http://www.fujitsu-siemens.de/ps/cebit2 ... bcam01.htm
5 weitere CeBIT 2006 Live WebCams
http://www.fujitsu-siemens.com/rl/cebit/de/webcams.htm
09.03.2006 Der Nachfolger vom Amilo x438 heisst wohl übrigens: AMILO Xi 1546
Leider ist trotz Website, noch nichts weiteres bekannt:
http://www.fujitsu-siemens.de/products/ ... _1546.html
Vieleicht erfährt ja jemand mehr, vor Ort auf der Messe.
10.03.2006 Cosi hat das InstantOn Problem tatsächlich gelöst, es wurde mittlerweile mehrfach positiv getestet, hier gehts zur Lösung:
topic,3788,60,-InstantOn-erzeugt-verkehrtes-Seitenverhaeltnis.html#50323
10.03.2006 Der neue AMILO Xi 1546 ist da, hier die Ausstattung:
topic,5336,75,-M3438-Alternativen.html#51233
12.03.2006 Noch mehr Infos über das Xi 1546:
topic,4855,1875,-Allg-Performanceproblem-M3438G-Software-Aussetzer.html#51415
topic,9247,-Amilo-Xi-1546-1547-Datenblatt.html

Index
Seite 1:
Mögliche Modelle
Mängelliste
Tut euch selbst einen Gefallen und testet eurer Amilo 3438!
Gehäuse
Akku
Bios Funktion - Long Life Batterie Modus
Tastatur
Easy Launch-Tasten
Display
HDTV 1080 bzw. 1920x1200 Auflösung, DVI-I Anschluss
S-Video Out
16:10 / 4:3 Seitenverhältnis korigieren
Amilo 4438?, Nein danke!
Geforce 6800 Grafikkarte mit 256MB

Seite 2:
DVD+-RW [(R)DL] Brenner
Festplatten
Raid
USB Diskettenlaufwerk
Kartenleser (Card Reader)
Update auf Windows XP Pro
System Backup mit Acronis
Sound
Brrr-Bug
Lüfter
WLAN
Tasche / Rucksack
Cyberlink PowerCinema InstantOn Linux 3.5 / 4.0 (auch von FSC 3in1 genannt)
Fernbedienung
PCMCIA

Seite 3:
Bluetooth
Netzteile
Speicher
Systemstart Problem
Zubehör
Tools
Nvidia Treiber
Nvidia Bios
Amilo 3438 Motherboard Bios
Sonstige Treiber
Beschwerden an Fujitsu-Siemens
Fazit

Foren Links:
Diskussionen zu diesem Thread
Amilo-Forum.de
Chip Online Forum - Amilo Thread
Fujitsu-Siemens Forum
Notebookforums.com (English)

Fujitsu-Siemens Home Links:
Fujitsu-Siemens Amilo Mx438
Amilo M3438 Datenblatt

Links zu Testberichten:
Test von PC Professional
Test von Notebookjournal
Test von Chip

Sonstige Links:
Peditionsliste wegen Lagging Issue
Fujitsu-Siemens Lagging Issue Thread (English)
All above the serious 'lagging issue' of M3438G/M4438G, hostet by Borkar in english
Altavista Babel Fish Translator
Worldlingo Translator

Hier alle Webweiten Veröffentlichungen des Einfrierungs Problems (Lagging Issue):
tweakers.net (Holland macht den Anfang)
tweakers.net (und gleich nochmal)
Zuletzt geändert von aspettl am 07.03.2006 14:58, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Borkar: Titel angepasst
Benutzeravatar
City Cobra
 
Beiträge: 2056
Registriert: 31.05.2005 15:20
Wohnort: Hamburg
Notebook:

Beitragvon City Cobra » 07.03.2006 15:01

Mögliche Modelle:
So ziemlich alle verfügbaren x438 Modelle gibt es bei Geizhals.at zu sehen.
hier gehts zu den Modellen...
http://www.geizhals.at/deutschland/?fs=Amilo+438&in=
Benutzeravatar
City Cobra
 
Beiträge: 2056
Registriert: 31.05.2005 15:20
Wohnort: Hamburg
Notebook:

Beitragvon City Cobra » 07.03.2006 15:42

Mängelliste:
Diskussionen über die Liste bitte hier...

Hier die Mängel, welche bei diversen FSC Amilo 3438 auftretten können, auf einem Blick:
Spiele Einfrierungen (Lagging Issue), mal 1-2 sek. Hänger alle 5 sek. und mal 2-4 sek. Hänger alle 15-45min. Tritt oft auch bei MP3 oder DVD abspielen auf.
Alles weitere zum Problem hier:
http://download.fujitsu-siemens.com/for ... hp?t=13165
und hier:
topic,4855,-Allg-Performanceproblem-M3438G-Software-Aussetzer.html
hier eine Peditionsliste zu eintragen, wenn man betroffen ist:
http://www.petitiononline.com/MX43XLAG/petition.html
hier ein paar Clips, welche das Problem darstellen:
Warcraft 3 - The Frozen Throne:
http://www-nw.uni-regensburg.de/~.ram12 ... P_0466.MOV
Der 54MB .mov File ist z.B. abspielbar mit VLC Player: http://www.videolan.org
Trackmania Nations (6.8MB):
http://r5.mnd.fh-wiesbaden.de/stud/enia ... r_divx.avi

2 Sek. Zuckungen (Problem tritt nur mit Smartlink Modem Treiber v4.20.01 auf, hier kann man die 2sek. Zuckungen beobachten, auch das Lagging Issue tritt hier in Fifa 06 auf. (5,5MB)
http://www-nw.uni-regensburg.de/~.ram12 ... 06divx.avi

InstantOn Seitenverhältnis verkehrt (seit mind. 11.06.2005 bekannt und immer noch nicht behoben)
topic,3788,30,-InstantOn-erzeugt-verkehrtes-Seitenverhaeltnis.html
und hier das Statement von FSC:
topic,3788,30,-InstantOn-erzeugt-verkehrtes-Seitenverhaeltnis.html#45233
Zu Cosi's Lösung:
topic,3788,60,-InstantOn-erzeugt-verkehrtes-Seitenverhaeltnis.html#50323

Soundproblem (Brrr-Bug), reproduzierbar indem man mit Media Player z.B. ein MP3 abspielt und dann zwischen Fenster und Vollbild wechselt. Wichtig ist aber auch die Nutzung der richtigen Visualisierung, bei "Amience" > "Random" kommt das Brrr, bei "Alchemie" > "Zufällig" z.B. nicht!
Hier ein Clip:
download.php?id=334
Problem tritt auch gerne bei MP3 und DVD abspielen auf.
Ein Statement von FSC gibts hier:
http://download.fujitsu-siemens.com/for ... hp?t=13165

Top Cab Gehäuseabrieb (Verfärbung dort wo der Handballen liegt) files/geh_useabrieb_395.jpg

Tastenabrieb, werden grau (Es wird ein Material benutzt, welches durch Pigmentierung leider die Farbe verändert)
files/tastatur_158.jpg
files/thumbs/t_tastatur_221.jpg

Fernbedienung kann bei vielen nicht genutzt werden, da inkompatibel mit diversen Fernbedienungen (Uniwill, wie wäre es mit einer eigenen Frequenz?)

Miese Hintergrund Ausleuchtung (Naja, noch erträglich)
http://www.notebookjournal.de/storage/s ... 10222a3eac

Soundbrummen bei TV Anschluss mit Netzteil, nur mit extra Massenschleifen Isolator behebbar
http://www1.conrad.de/m/3000_3999/3700/ ... FB.EPS.jpg

Cardreader (Probleme mit div. SanDisk SD Karten, schaltet auf USB1.1 runter)

Klapperige Tastatur dies Problem tritt bei sehr vielen Notebooks in der Nähe der "Pfeiltasten" und/oder der "Pfeil zurück" Taste auf.
Dieses Klappern kann man dann nur selber, wie auf dem Bild beheben:
download.php?id=522
download.php?id=227

Schiefe Leertaste (wurde bei einigen Modellen behoben, diese Tastaturen haben aber dann den gräulichen Tastenabrieb)
files/thumbs/t_schiefe_leertaste_169.jpg

Motorola/Smartlink Modem beendet einfach sporadisch die Verbindung.
Scheinbar brummt die Telefonleitung, wenn das Amilo nicht geerdet ist, hierdurch kann die Verbindung mit 56k nicht immer aufrecht erhalten werden. Abhilfe schafft hier also eine Erdung (thx2Zotty). Desweiteren hilft auch der Befehl: AT+MS=V34 in den erweiterten Modemeinstellungen, hierdurch wird das Modem aber auf 33,6 KBit/s gedrosselt (thx2Strom Andi). Weitere Infos in diesen Threads:
htopic,4325.html
htopic,5976.html

Top Cab Gehäuseknarzen bei rechter Handauflage (wird durch die grosse Abdeckplatte unten drunter verursacht)
hier ein Clip vom Knarzen:
download.php?id=677
hier, wie FSC das Problem behebt:
topic,4408,29.html

Display flimmert der linke Teil der Grafik, mit den horizontalen Linien, flimmert leider auch bei 1440x900 auf dem Amilo M3438.
topic,6052.html (thx2dshalz)
Zuletzt geändert von City Cobra am 10.03.2006 16:43, insgesamt 12-mal geändert.
Benutzeravatar
City Cobra
 
Beiträge: 2056
Registriert: 31.05.2005 15:20
Wohnort: Hamburg
Notebook:

Beitragvon City Cobra » 07.03.2006 15:49

Tut euch selbst einen Gefallen und testet eurer Amilo 3438! (thx2 Borkar für den Grossteil dieses Artikels, kannst Ihn auch gerne verändern!)

Notebooks mit dem Mainboard P71EN0 (Uniwill) sind zur Zeit nicht zu empfehlen, solange die Ursache des lagging issues noch nicht geklärt ist.
Da aber auch noch nicht geklärt ist, ob jedes NB den Fehler hat oder nur manche, schlage ich folgende Vorgehensweise beim Kauf eines Mx43x vor:

1. Mit dem Verkäufer abklären, ob man das NB bei Fehlern umtauschen bzw zurück geben kann (ohne Abschlag und Nutzungsgebühr). (Normalerweise gestattet dies der Verkäufer nur innerhalb von 14 Tagen, wenn überhaupt)

Wenn man die Möglichkeit hat, bereits im Geschäft Tests durchzuführen, dann
2.1. DVD mit
Pixelfehlertest (20KB) http://www.prad.de/download/tft-test.exe
FIFA06 Demo (213,8MB) ftp://ftp.germany.ea.com/downloads/demo ... emo_en.exe
Everest 2.20 (4MB) http://www.zdnet.de/downloads/prg/1/x/de011X-wc.html
3DMark05 (283MB) http://www.futuremark.com/download/?3dmark05.shtml
Prime95 (1,1MB) http://www.computerbase.de/downloads/so ... ng/prime95
FSC Grafiktreiber 78.10 (21,8MB) http://support.fujitsu-siemens.com/Down ... FD5E830469

brennen und folgende Tests durchführen:
- Everest starten und Hersteller der verbauten HDs checken (Falls Samsung: nicht kaufen! Falls Fujitsu oder Seagate: ok.)
- Pixelfehlertest
- Windows Energieoptionen auf Desktop stellen und sicherstellen, dass Netzteil angeschlossen ist.
- Video-BIOS und Grafiktreiber Version checken (falls VBIOS x.60: ok. Falls VBIOS x.39 und Grafiktreiber nicht 78.10 oder 72.50: Grafiktreiber 78.10 installieren)
- FIFA06 Demo testen (Computer vs Computer für min 5 Minuten. Falls Hänger auftreten: Nicht kaufen. Falls alles flüssig läuft: ok.)
- Mini-Belastungstest mit 3DMark und Prime95 (Prime95 im "Heat"-Modus laufen lassen (min 5 Min) und dann 3DMark05 starten (min 1 kompletter Durchlauf). Falls Rechner rebootet oder hängt: nicht kaufen! Ansonsten: ok.)
Danach geht zu Punkt 3.1.

Falls man das Notebook nicht im Geschäft testen kann, dann
2.2. Die unter 2.1 genannten Tests zu Hause durchführen und weiter mit Punkt 3.

3. Frisch aus der Verpackung genommen, solltet Ihr ihn erstmal auf äussere Mängel überprüfen.
Bevor ihr den Amilo 3438 jetzt zum ersten Mal einschaltet, würde ich euch vorschlagen ein Backup mit Acronis zu machen.
So könnt Ihr dann jederzeit schnellstens den Original Zustand wieder herstellen ohne die Recovery CD und die Treiber CD nutzen zu müssen.
Die Software von Magics ist dann ausserdem auch noch drauf, dieses gibt es nämlich nur auf der Festplatte.

Na und dann kommt der erste Windows Start im Original Zustand.
Jetzt solltet Ihr das TFT Tool starten und schauen ob Ihr irgendwelche Pixelfehler entdecken könnt.

3.1. Danach installiert ihr erstmal 3DMark2003, stellt in der Systemsteuerung bei den Energieoptionen das Profil "Desktop" oder "Dauerbetrieb" ein und lasst den Benchmark durchlaufen, das Amilo 3438 muss beim 1,73GHz ca. 8350 und beim 2,0GHz ca. 8600 Punkte bringen. (Original FSC Nvidia Treiber 72.50 oder 78.10)
Sollte die Punkte weit darunter liegen, dann ist da was faul. Aber keine Angst, wenn im Akku Betrieb nur ca. 2300 Punkte herauskommen, das liegt an der Stromsparfunktion, welche mit anderen Treibern abschaltbar ist.

Jetzt kommt der Dauertest, belastet euren Amilo 3438 bis er raucht. Benutzt dazu Prime95 im MaxHeat Test und gleichzeitig 3DMark03 (oder 3DMark05) (am besten im Loop! Ansonsten immer wieder starten.).
Lasst zudem, gleichzeitig eure Festplatte(n) mehrere Kopiervorgänge mit möglichst grossen Dateien machen. Kontrolliert eure Hitze mit CHC und Everest. Am besten ihr schließt einen zweiten Monitor an und schaltet ihn "DualView".
Somit kann der Benchmark laufen und ihr könnt gleicheitig die Temperatur überwachen. (Wenn ihr keinen 2ten Monitor oder Fernseher habt und mittels ESC ins Windows zurück müsst um die Temp zu lesen, dann könnt ihr zu der beobachteten GPU-Temp noch min +5°C hinzu addieren.
Der M3438G muss bis CPU<70°; GPU<90°; HD<55°C stabil laufen. Sollte der Amilo einfach ausgehen oder reseten, liegt hier ein Defekt vor.

Für den nächsten Test holt ihr euch Memtest86+ und checkt eure RAM. Macht mindestens 2 Durchläufe. Dafür müsst ihr aber ein paar Stunden einrechnen. (Bietet sich an, den Memtest über Nacht laufen zu lassen.)

Als nächstes solltet Ihr eure Festplatten checken, kopiert am besten die Platte(n) voll und wieder zurück. Es gab Leute bei denen war die zweite HD ganz defekt und es gab Leute bei denen traten Lesefehler auf, bzw. der Kopiervorgang dauerte Stunden und ging kaum vorwärts.
Ich empfehle für das Kopieren den Total Commander zu benutzen, dieser zeigt die Übertragungsgeschwindigkeit gleich mit an.

Dies alles muss funktionieren, ohne dass Ihr irgendwelche Treiber erneuert habt oder irgendwas im Windows oder BIOS verstellt habt.
Wenn euer Amilo dies alles bestanden hat, solltet Ihr euch entscheiden oder Ihr Raid0, Raid1, kein Raid mit Windows XP Home, Pro oder Media Center Edition nutzen wollt und entsprechendes installieren.
Auch das neuste Motherboard Bios kann jetzt aufgespielt werden, wichtig ist hinterher aber das Ihr im Bios "Load Optimal Defaults" aktiviert, da sonst Probleme auftreten können.

Wenn das geschehen ist, könnt ihr anfangen die Details (WLAN, LAN, Micro, DVD+-RW, Cardreader, usw...) zu testen. Hierzu dürft ihr den neusten Chipset Treiber, den neusten WLAN und einen aktuellen Nvidia Treiber nicht vergessen, ansonsten kann es besonders beim Wlan zu abbrüchen kommen.

Sollte der Amilo jetzt noch irgendwelche Macken haben, schaffen da auch andere Treiber keine Besserung.
Trotzdem schenkt eurem Notebook in den ersten 14 Tagen nichts und quält ihn, solange ihr ihn tauschen könnt.

Generell muss man feststellen, dass geringe Schwankungen in Temperaturentwicklung, Benchmarkergebnissen und Fertigung normal sind. Man braucht sich z.B. wegen 100 Punkten in 3DMark0x mehr oder weniger, keine Sorgen machen. Jeder Laptop ist, genau betrachtet, ein Einzelstück.

Die Software, Tools und Treiber zu diesem Artikel findet ihr hier unter Tools und Treiber, ansonsten hat eine Suche mit Google auch noch niemanden geschadet.
Zuletzt geändert von City Cobra am 07.03.2006 16:27, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
City Cobra
 
Beiträge: 2056
Registriert: 31.05.2005 15:20
Wohnort: Hamburg
Notebook:

Beitragvon City Cobra » 07.03.2006 16:27

Gehäuse:
Die Handauflagen werden sehr warm, aber nicht heiss. Die Festplatten liegen genau da drunter.
die genauen Temperaturen findet Ihr hier...
http://www.notebookjournal.de/storage/s ... 0f74e0cb39
Leider kann es bei zu starker Hitzeentwicklung zu Gehäuseverfärbungen durch die Handauflage kommen.
mehr Infos hier:
htopic,4148.html
und hier:
htopic,4408.html
Auch Knarzgeräusche sind bei mir auf der rechten Seite aufgetretten. Dies behebt FSC wie auf diesen Bildern:
topic,4408,29.html

Das Touchpad ist sogar auf Knopfdruck abschaltbar. Damit können also auch keine Zeilensprünge mehr, durch das Touchpad beim schreiben, entstehen.
Das Notebook macht im ganzen trotz seiner Breite eine schlanke Figur, denn es ist im zugeklappten Zustand nur knapp 3,5 cm hoch.

Leider ist es auch sehr kratzanfällig, hier kann eine Folie helfen:

Bild

topic,5321,-M3438G-Notebook-Deckel-pimpen.html
Benutzeravatar
City Cobra
 
Beiträge: 2056
Registriert: 31.05.2005 15:20
Wohnort: Hamburg
Notebook:

Beitragvon City Cobra » 07.03.2006 16:35

Akku:
Der Akku hält im Silent Mode bei Office Betrieb 2 Stunden.
Mit modifizierter inf Datei (von www.LaptopVideo2go.com ) hält der Akku unter Vollast nur noch 45min, dafür hat das 3438 aber volle Power.
Denkt dran, das dann auch im Bios die Stromspar Funktion ausgeschaltet sein muss. Übrigens, der Akku entlädt sich bei gezogenem Netzstecker, nicht von selber (Kein Akkusurren). Dies war ein Fehler/Mangel beim Amilo 1425.

Bei längerer Nichtnutzung des Akkus sollte er extern gelagert werden. Der Ladezustand sollte, bei Lagerung, möglichst bei 60% liegen und mind. alle 3 Monate entleert, neu geladen und wieder bei 60%, für weitere 3 Monate, gelagert werden.
Bei häufiger Nutzung sollte der Akku trotzdem entfernt werden, dann allerdings voll geladen, damit er bei Bedarf auch voll ist. Nach der Nutzung dann vollständig entladen, wieder vollladen und entfernen.
Akkupflege Infos auch hier:
topic,17,-Tipp+Akku+Lebenszeit+verlaengern.html

Akkus mit längerer Haltbarkeit bzw. mit mehr Zellen, gibt es zur Zeit nicht, eine andere Lösung wäre aber vieleicht ein AkkuPad.
Das Amilo 3438 benötigt 20 Volt, 120 Watt, 6 Ampere.
Das AkkuPad 140W hat 20 Volt, 140 Watt, 9,5 Ampere.

Bild Bild

hier gehts zum AkkuPad:
http://www.akkupad.de

Externer Notebook-Akku Polarmate PM-118-DC (thx2 vielfrass99)
19 Volt, 118 Watt, 6,2 Ampere.
Bild

hier gehts zum externen Notebook-Akku PM-118-DC:
http://www.welectronic.com
hier auch noch ein paar Infos:
http://www.polarmate.com.cn
und hier noch ein Erfahrungsbericht:
http://notebook-forum.info/wbb/thread.php?threadid=376
Benutzeravatar
City Cobra
 
Beiträge: 2056
Registriert: 31.05.2005 15:20
Wohnort: Hamburg
Notebook:

Beitragvon City Cobra » 07.03.2006 16:37

Bios Funktion - Long Life Batterie Modus:
Der Long Life Batterie Mode sorgt dafür, das im Batterie Betrieb die CPU immer auf max. 800MHz läuft, auch wenn das Profil Desktop oder Dauerlauf eingestellt ist.
An der GPU Taktung wird, glaube ich, nichts vorgenommen. Die steht bei original Inf, im Batterie Betrieb sowieso immer auf "Ausgeglichen@400/200".
Die Akkulaufzeit beträgt hier bei der original FSC Inf dann ca. 120min.
Ich selber kann mich für diese Long Life Batterie Mode Option nicht begeistern und bestimme die Einstellungen lieber selber.
Aus diesem Grund benutze ich die Laptopvideo2go Inf und stelle mir die Taktfrequenzen der GPU wie folgt selber ein.
Normal Modus: (mit Akku ca.45min)
1,74GHz CPU mit GF 78.11 @ 650MHz Mem/350MHz Core (Leistung 3D)
Silent Modus: (mit Akku ca.150min)
660 MHz CPU mit GF 78.11 @ 220MHz Mem/100MHz Core (Standard 2D)
Windows oder CHC Profile beeinflussen leider nur den CPU Takt und setzen ihn auf variable 800MHz, der GPU Takt wird nicht beeinflusst und müsste dann z.B. manuel über den Nvidia Powermizer getaktet werden,
"Ausgeglichen" bedeutet: (mit Akku ca.120min)
800 MHz CPU (Variable) mit GF 78.11 @ 400MHz Mem/200MHz Core
"Niedrigster Energieverbrauch" bedeutet: (mit Akku ca.135min)
800 MHz CPU (Variable) mit GF 78.11 @ 220MHz Mem/100MHz Core
Nur der Silent Modus beeinflusst also auch automatisch den GPU Takt, zumindest bei Nutzung der Laptopvideo2go Inf.
Benutzeravatar
City Cobra
 
Beiträge: 2056
Registriert: 31.05.2005 15:20
Wohnort: Hamburg
Notebook:

Beitragvon City Cobra » 07.03.2006 16:40

Tastatur:
Die Tastatur wird bei den einen oder andern nicht richtig sitzen, rechts gibt es ein wenig nach und die Pfeiltasten klackern.
Die Lösung ist recht simpel, auf der Notebook Unterseite ist eine Schraube, dort steht KB drauf.
Diese muss gelöst werden, danach kann die Tastatur aus den 5 Häkchen (3 oben, 1 links, 1 rechts) mit einer Nadel entfernt werden.
Während man mit der einen Hand das Häkchen mit der Nadel zur Seite drückt, zieht man mit dem Fingernagel der anderen Hand die Tastatur ein wenig hoch.
Wenn die Tastatur freiliegt sollte das Tastaturkabel nun richtig verlegt werden.
Das überstehende Kabel unter das Metall schieben, so das dass Tastaturkabel auch wirklich nur hauchdünn unter der Tastatur verläuft.
Zusätzlich nimmt man eine Küchen Papierrolle und schneidet sich eine Lage so zurecht das das Tastaturkabel weiterhin freiliegt.
hier noch ein Bild dazu:
Bild
download.php?id=522
download.php?id=227

Dadurch sitzt die Tastatur dann hinterher auch 100% perfekt unter den Häkchen.
Trotz allen wird die Leertaste hinterher immer noch nicht vollständig gerade sitzen, da genau dort das Tastaturkabel den bogen macht.
Ansonsten ist die Tastatur eine der besten, sie hat eine spitzen Tastenanordnung und einen nahezu perfekter Druckpunkt.

Bei einigen Amilo 3438 kann es vorkommen das die Tasten gräulich werden, siehe hier:
Bild
Bild

Laut FSC Support ist dies kein Fehler, hier das offizielle Statement vom FSC Support:

Sehr geehrter Herr Gxxx,

Wir haben das von ihnen beschriebene Verhalten der Tastatur nachstellen können.
Das sich die Tastaturaufschrift farblich verändert liegt an dem von FSC eingesetzten Tastenmaterial für die Laserbeschriftung.

Für die Laserbeschriftung wird ein speziell optimiertes Tastenmaterial mit besonderer Pigmentierung benötigt.

Der auf die Oberfläche treffende Laserstrahl erzeugt aufgrund einer thermischen Reaktion einen Farbumschlag. Dabei quillt das Material etwas auf und es bildet sich das Symbol als erhabene Schicht, die einer Bedruckung nicht unähnlich ist.

Die beschriebene Reaktion findet aber nicht nur nach oben, sondern aufgrund der Tiefenwirkung des Laserstrahls auch nach unten statt, so dass das entstandene Symbol nach oben übersteht und nach unten im Material eingebettet ist.

Durch diesen Effekt wird höchste Abriebfestigkeit erreicht, da das Symbol erst dann verschwinden wird, wenn der umgebende Kunststoff bis in die entsprechende Tiefe mit abgetragen worden ist.

Aufgrund der eher zähen Beschaffenheit der Beschriftung treten Abnutzungserscheinungen kontinuierlich auf. D.h. abhängig von der Beanspruchung wird sich der Kontrast der Beschriftung über die Lebensdauer stetig verändern.
Dazu kommt der Effekt, dass sich Abrieb und/oder Schmutz (die gewöhnlich dunkler als die Beschriftung sind) in den Poren der Symbole ablagern und damit den Kontrast verschlechtern. Leider können diese Schmutzpartikel durch herkömmliche Reinigung praktisch nicht mehr entfernt werden.

Der hier von FSC verwendete Tastenwerkstoff ist momentan mit das Beste, was auf dem Markt zu bekommen ist. Er ermöglicht einen ausgezeichneten Kontrast in Verbindung mit sehr hoher Abriebfestigkeit und Haltbarkeit der Beschriftung.

Dieser Werkstoff wird nicht nur von FSC, sondern auch von anderen namhaften OEM- und Markenhersteller verwendet.

Vorteil: Hohe Abriebfestigkeit auch bei sehr starker Beanspruchung.
Nachteil: Spezielles Material notwendig, Beschriftungsfarbe wird durch Pigmentierung des Kunststoffes bestimmt


Mit freundlichen Gruessen

Txxx Pxxx
--
Fujitsu Siemens Computers GmbH
Technischer Support
Zuletzt geändert von City Cobra am 08.03.2006 00:55, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
City Cobra
 
Beiträge: 2056
Registriert: 31.05.2005 15:20
Wohnort: Hamburg
Notebook:

Beitragvon City Cobra » 07.03.2006 16:45

Easy Launch-Tasten:
Der Amilo 3438 hat 4 Easy Launch-Tasten, die erste startet das Cyberlink PowerCinema InstantOn Linux, die zweite das Internet, die dritte Email und die vierte ist die Silent-Taste welche die CPU und GPU runtertakten soll.
Wer mit seinen Tasten unzufrieden ist kann versuchen sie mit folgenden Tools umzuprogrammieren:
KeyTweak http://webpages.charter.net/krumsick
oder
Microsoft Keyboard Layout Creator (MSKLC) Version 1.3.4073
http://www.microsoft.com/downloads/deta ... layLang=en

Bei FSC heisst das Tool "Launchmanager", für das 3438 gibt es den Launchmanager nicht, es ist aber auf der Treiber CD drauf.
Leider bekomme ich es nicht richtig zum laufen aber wenn es liefe wäre es wohl auch offiziel fürs 3438 verfügbar.

Auf jeden Fall kann man mit Microsoft Powertoys Tweakui, die Tasten für Internet und Email unter "Explorer/Command Keys" umprogrammieren.
http://www.microsoft.com/windowsxp/down ... rtoys.mspx
Benutzeravatar
City Cobra
 
Beiträge: 2056
Registriert: 31.05.2005 15:20
Wohnort: Hamburg
Notebook:

Beitragvon City Cobra » 07.03.2006 16:56

Display:
Das Display ist entgegen vieler Behauptungen absolut Top, es hat sogar im PC-Magazin High-End Notebook Test die schnellste Reaktionszeit von allen und ist somit schlierenfrei.
Einzig und alleine die Bildhelligkeit ist nicht so hoch wie bei den Toshiba und Sony Displays.
Genaue Information, siehe Datenblatt oder auch hier:
http://www.auo.com/auoDEV/products.php? ... items_id=2

Bei schwarzem Hintergrund entstehen oben und unten leichte graue Wölkchen. Dies ist normal, siehe auch Testbericht von Notebookjournal.de
Hier ein Bild dazu:
http://www.notebookjournal.de/storage/s ... 10222a9880

Das Display ist digital und 60Hz. Eine höhere Einstellung ist nicht möglich bzw. nötig.
1440x900 ist die native Auflösung Deines Displays, das heisst Dein Display hat 1440x900 Pixel.
Alle anderen Auflösungen müssen interpoliert werden, dies heisst, ein Bild von z.B. 1024x640 Pixel wird auf 1440x900 vergrössert und sieht hierdurch verschwommen aus. Ein Bild von 1024x768 Pixel wird z.B. auf 1200x900 vergrössert und hat dann schwarze Balken links und rechts, sofern die "Skalierung mit festem Seitenverhältnis" eingestellt ist. Siehe hier unter Menüpunkt "16:10 / 4:3 Seitenverhältnis korigieren".

Pflegetips:
Screen Clean http://www.screen-clean.de
Fellowes http://213.56.121.86/catalog/de/desktop05de.pdf
Ich benutze die Screen Cleaning Wipes 99702 von Fellowes, gekauft bei Staples.
Jedes Pack besteht aus einem feuchten und einem trockenen Tuch.
Erst feucht wischen, dann trocken hinterher. Danach dann mit einem Brillenputztuch den Rest bearbeiten.
Möglichst schnell, damit der leichte Film nicht alzu doll eintrocknet.
Weitere Diskusionen gibt es hier:
topic,3111,-Amilo-M3438-Glare-Display-reinigen-wie.html
Benutzeravatar
City Cobra
 
Beiträge: 2056
Registriert: 31.05.2005 15:20
Wohnort: Hamburg
Notebook:

Beitragvon City Cobra » 07.03.2006 16:57

HDTV 1080 bzw. 1920x1200 Auflösung, DVI-I Anschluss:
Ein leidiges Thema, 1920x1200 erfüllt zwar den HDTV 1080 Standard, ist aber auf dem Desktop schon sehr klein.
Man kann zwar die Desktop Schrift/Icon Grösse auf 120dpi stellen aber das sieht irgendwie nicht so schön aus und verursacht auch oft Fehldarstellungen.
Dazu kommt das man Spiele kaum nativ in 1920x1200 spielen kann. Man muss also interpoliert mit einer niedrigeren Auflösung spielen, das sieht dann nicht so schön aus.
Bei 1440x900 sieht das schon anders aus, die Desktop Icons sind vollkommen ok, div. neuere Spiele unterstützen auch die volle Aüflösung und lassen sich dank Geforce 6800 auch wunderbar spielen.
Ich sehe das so, wenn ich HDTV schauen will, dann bitte auch auf einen mind. 106cm LCD oder Plasma Bildschirm.
Das 3438 hat einen DVI-I Ausgang (Digital) und unterstützt extern die HDTV Auflösung, somit kann man also extern einen LCD oder Plasma Bildschirm anschliessen und dann dort HDTV schauen.
Voraussetzung für das ganze wird eh ein Blueray oder HDDVD Laufwerk, welches noch kein Notebook hat und sowieso dann extern Angeschlossen werden muss.
Benutzeravatar
City Cobra
 
Beiträge: 2056
Registriert: 31.05.2005 15:20
Wohnort: Hamburg
Notebook:

Beitragvon City Cobra » 07.03.2006 16:58

S-Video Out:
Hier ist richtige Einstellung für den TV Anschluss wichtig, nämlich das PAL-B im Nvidia Treiber eingestellt wird.
Dort stellt man auch das TV Bild, mittels Zoom so ein, das kein Schwarzer Rand rund um das Bild herum entsteht.
Start-> Systemsteuerung-> Darstellung und Designs-> Anzeige-> Einstellungen-> Erweitert-> Geforce Go 6800->
nView-Grafikeinstellungen-> Klonen/1b-> Geräteeinstellungen->
dann TV-Format und auch Geräteanpassungen wählen.
Benutzeravatar
City Cobra
 
Beiträge: 2056
Registriert: 31.05.2005 15:20
Wohnort: Hamburg
Notebook:

Beitragvon City Cobra » 07.03.2006 16:58

16:10 / 4:3 Seitenverhältnis korigieren:
Man sollte das Display so einstellen, das bei 1024x768 oder 800x600 Auflösungen das Bild nicht gestreckt wird, so das breite Fratzen entstehen.
Seitliches vergrössern heisst Skalieren, dies bedeutet, das z.B. ein Bild von 1024x768 auf 1200x900 interpoliert wird und dann seitlich auf 1440 skaliert wird.
Einige Spiele, wie z.B. Need for Speed Most Wanted, haben keine 16:10 Auflösung, somit muss man dann mit einem Schwarzen Rand links und rechts leben.
Das ist aber auf jeden Fall besser als ein in die breite gestecktes Bild, wo dann alles flach und breit wirkt.
Um dieses zu erreichen, stellt man es folgendermassen ein:
Start-> Systemsteuerung-> Darstellung und Designs-> Anzeige-> Einstellungen-> Erweitert-> Geforce Go 6800->
(entweder ohne TV Anschluss)
Einstellungen für den digitalen Flachbildschirm-> Auf "Skalierung mit festem Seitenverhältnis" zu stellen.
(oder mit TV Anschluss)
nView-Grafikeinstellungen-> Klonen/1a-> Geräteeinstellungen-> Geräteanpassungen-> Auf "Skalierung mit festem Seitenverhältnis" zu stellen.
Bei festen Seitenverhältnis ist die Interpolation mittig und besser als bei einigen anderen Notebooks.
Benutzeravatar
City Cobra
 
Beiträge: 2056
Registriert: 31.05.2005 15:20
Wohnort: Hamburg
Notebook:

Beitragvon City Cobra » 07.03.2006 16:59

Amilo 4438?, Nein danke!:
Das 4438 hat eine grössere native Auflösung vom 1920x1200, welches beim spielen eher ungeeignet ist da immer interpoliert gespielt werden muss.
Desweiteren ist die Icons auf dem Desktop sehr klein oder müssen auf die nicht norm "Große Schriftarten" gestellt werden.
Dazu kommt dann das dass Display eine noch geringere Helligkeit und einen noch geringeren Kontrast hat.
Auch der Betrachtungswinkel ist geringer als beim 3438.
Und dann kommt auch noch die schlechtere Reaktionszeit dazu.
Also ich kann nur jedem vom 4438 abraten.
Es sei den er muss umbedigt ein HDTV Display auf dem Notebook selber haben und kann nicht einen 1920x1200 großen externen Monitor nutzen.
Hier die Daten:
Display
- 17" TFT WXGA+, CrystalView
Auflösung (phys.) 1440 x 900 (AMILO M3438G)
Helligkeit (typ.) 200 cd/m2
Kontrast (typ) 400:1
Betrachtungswinkel 120°/ 140°
Reaktionszeit (gtg) 16 ms

- 17" TFT WUXGA, CrystalView
Auflösung (phys.) 1920x1200 (AMILO M4438G)
Helligkeit (typ.) 185 cd/m2
Kontrast (typ) 350:1
Betrachtungswinkel 100°/ 130°
Reaktionszeit (gtg) 25 ms
Erfüllt HDTV 1080 Standard (nur WUXGA)
Entsprechend des Standards ISO 13406-2 Klasse II

Auch nachzulesen im Datenblatt vom 3438/4438.
Benutzeravatar
City Cobra
 
Beiträge: 2056
Registriert: 31.05.2005 15:20
Wohnort: Hamburg
Notebook:

Beitragvon City Cobra » 07.03.2006 17:00

Geforce 6800 Grafikkarte mit 256MB:
Leider hat die Grafikkarte nur DDR I Speicher mit externen Video RAM, trotzdem ist sie saumässig schnell.
Mit Nvidia Treiber 77.76 und einer 1,73GHz CPU schafft sie ca. 8500 3dmarks im 3DMark 2003 v160 und 3700 3dmarks im 3DMark 2005 v120.
Taktung: VGA Memory Clock 598.5MHz, VGA Core Clock 324.0MHz.
Dank MXM, ist die Grafikkarte austauschbar. Ob es eine passende schnellere Karte irgendwann geben wird bleibt aber fraglich.
Auch bei stärksten Spielatacken, ist der Amilo 3438 stabil, stürzt nicht ab und schaltet auch nicht von selber aus.

Mit modifizierter Inf Datei von Laptopvideo2go (hier unter Treiber zu finden), kann man die Grafikkarte manuell in drei Stufen einstellen.
Niedrigster Energieverbrauch, Ausgeglichen und Maximale Leistung sind dann im Nvidia PowerMizer auswählbar.
Voreingestellt ist mit Stromkabel die Stufe "Maximale Leistung" und mit Akku Betrieb die Stufe "Ausgeglichen".
Zusätzlich wird die Funktion Taktfrequenze-Einstellungen frei, hiermit lässt sich die Grafikkarte noch ein wenig übertakten.
Taktungen von, VGA Memory Clock 650.0MHz, VGA Core Clock 350.0MHz sollten noch stabil laufen.
Benutzeravatar
City Cobra
 
Beiträge: 2056
Registriert: 31.05.2005 15:20
Wohnort: Hamburg
Notebook:

Nächste

Zurück zu FAQs, Anleitungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste