amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Low Level Format Tool für Samsung Festplatte?

Probleme mit der Festplatte, CD/DVD-Laufwerk, Firmware-Updates, USB-Sticks, Kartenleser...

Low Level Format Tool für Samsung Festplatte?

Beitragvon andholz » 17.03.2006 22:31

Hallo!
Ich habe über die Forensuche hier ein LowLevelFormat Tool (huitl) für meine Samsung Festplatte gefunden. Gibt es so ein Tool auch für die Windowsumgebung oder geht sowas nur über die Floppydisk im Dosmodus?
Danke
Gruß
Andholz
andholz
 
Beiträge: 41
Registriert: 09.12.2005 18:41

Re: Low Level Format Tool für Samsung Festplatte?

Beitragvon Geric » 17.03.2006 22:55

andholz hat geschrieben:Hallo!
Ich habe über die Forensuche hier ein LowLevelFormat Tool (huitl) für meine Samsung Festplatte gefunden. Gibt es so ein Tool auch für die Windowsumgebung oder geht sowas nur über die Floppydisk im Dosmodus?
Danke
Gruß
Andholz


Das geht nur im DOS Modus oder mit der Ultimate Boot CD.

Gruß Geric
Geric
 

Beitragvon andholz » 18.03.2006 09:51

Hallo und danke für die Antwort. Wäre eine Formatierung über die Windows-Installations CD nicht genauso effektiv um sämtliche Daten zu löschen?
Danke
Gruß
Andholz
andholz
 
Beiträge: 41
Registriert: 09.12.2005 18:41

Beitragvon thom » 18.03.2006 14:12

formatierung in dem sinne mittels windoof bringt nich viel, die platte erscheint leer is es aber nich wirklich, man kann die daten noch recovern.

lowlevel macht alles platt, nixmehr wiederherstellbar - und makiert auch gleich defekte sektoren.

ich hatte mal das tool von maxtor dafür, hab das aber schon länger nichtmehr gebraucht

und ja, geht nur via diskettenboot/dos

aja, wenn ich mich nich irre raten die hersteller davon ab das zu machen (weiß nich wie das dann mit der garantie ist)
thom
 
Beiträge: 52
Registriert: 27.12.2005 04:19
Notebook:
  • Amilo M3438G

Beitragvon cosi » 18.03.2006 17:38

LowLevel Formatierung?
Ist wenn ich mich nicht irre ein Relikt aus vergangenen Tagen.

Heute gibt's doch SMART Security Erase oder aber Linux: 'dd if=/dev/zero of=/dev/hdx'. Das beschreibt die ganze Platte mit 0. Für die Geheimhaltungsstufe meiner Daten reicht das völlig aus.

EDIT: Seagate ist ähnlicher Meinung und bietet in ihrem DiscWizard eine ZeroFill Option an: http://www.seagate.com/support/kb/disc/faq/ata_llfmt_what.html

Seagate rät auch davon ab die LowLevel Format Option im BIOS zu benutzen. Das könnte zu 'unerwünschten' Effekten führen.
Benutzeravatar
cosi
 
Beiträge: 360
Registriert: 09.01.2006 13:13
Notebook:
  • FSC Amilo M3438G

Beitragvon andholz » 18.03.2006 19:08

Hallo und danke für die ANtworten.
Es ging darum die Platte zu formatieren, da ich scheinbar ein Backdoor- wasweißich Teil auf dem Rechner hatte. Habe die Platte jetzt mit Hilfe der Ultimate Boot CD gelöscht und Windows neu installiert.

Gruß
Andreas
andholz
 
Beiträge: 41
Registriert: 09.12.2005 18:41

Beitragvon TheAlien » 20.03.2006 06:55

Da hätt's aber auch eine normale Formatierung getan. (oder ein wirklich guter Virenscanner ;- )
Benutzeravatar
TheAlien
 
Beiträge: 399
Registriert: 30.08.2005 22:09


Zurück zu Laufwerke: Festplatte, DVD

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste