amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Die ersten 24h mit dem M7440

Du besitzt ein Amilo-Notebook und möchtest anderen die Erfahrungen mitteilen? Dann bist du hier richtig.

Die ersten 24h mit dem M7440

Beitragvon danilo k. » 23.03.2006 19:34

Hallo @all,

wie versprochen hier nun meine ersten Eindrücke des M7440.

Akkulaufzeit im normalen Office-Betrieb inkl. Skype, MS Office, Winamp und ICQ-Nutzung, mit Wlan an, höchster Displayhelligkeitsstufe und reduzierter Core Voltage (0,75V): ca. 4h

Display-Helligkeit: heller als beim M7405, geringer Winkel

Lüfter: bleibt aus:-)

Beim Anschluss von USB-Geräten gibts ein hohen Fiep-Ton, welcher durch die Spannungsreduzierung komplett weg ist

Tastatur: gut, nicht schwammig

Verarbeitung: ganz gut, Displayklappe geht ein wenig schwer auf und zu, aber besser als bei meinem M7405, wo es zu Knackgeräuschen kommt

Gut ist auch, dass nicht mehr der Silberlack beim Handflächenbereich genommen wurde, da werden sicherlich nicht nach ein paar Monaten Abnutzungserscheinungen auftreten

Es gibt witzigerweise mal wieder ein manuelles Lautstärkerädchen, also keine Fn-Tastenregulierung nötig

Boxensound ist lahm, beim M7405 viel besser

das Mic ist im Handflächenbereich (dort wo die linke Strg-Taste ist), dadurch kann man bei der Skype-Nutzung nicht nebenbei schreiben:-(

Ebenso kommt es durch die ungünstige Lage (denn die Boxen sind auch gleich dort) zur Rückkopplung bei Skype-Nutzung, mit externen Boxen isses aber OK

Beim Druck mit der rechten Handfläche auf das Gehäuse kommt es zu leichten Knarr-Geräuschen

LEIDER ist der Akku so konzipiert, dass er indirekt als "Standfuß" fungiert, daher wackelt das Notebook beim Desktop-Betrieb ohne Akku->Man muss dann irgendwas drunterlegen:-(

Das Leerlaufgeräusch der Festplatte ist deutlich höher als beim M7405, man hat fast den Eindruck, dass die Festplatte einen Lüfter hat:-( obwohl die FP in einem Testbericht mit 150 Festplatten eigentlich nicht so laut sein soll. Die Einstellung im Power-Management, dass sich die FP nach XMinuten bei Nichtnutzung abschalten soll, wird von der Festplatte nicht angenommen->Lösungsvorschläge sind willkommen

Das Alps Touchpad lässt sich nicht deaktivieren (weder im Bios, im Gerätemanager noch mit der mitgelieferten Software )->Trick 18: einfach die Synaptics-Treiber nehmen, damit gehts

Ansonsten sehr gut verarbeitet, besser als das M7405, jedoch gefällt mir persönlich das Slim-Design vom M7405 ein wenig besser. Doch das M7440 hat einfach den entscheidenden Vorteil, mindestens 4h zu laufen.

Alles in allem bin ich sehr zufrieden, zumal ich nur 750 Euro für das 13Tage alte Gerät bezahlt habe.
danilo k.
 
Beiträge: 35
Registriert: 11.04.2005 23:27
Notebook:

Beitragvon petschbot » 23.03.2006 20:19

Hallo,

Akkulaufzeit im normalen Office-Betrieb inkl. Skype, MS Office, Winamp und ICQ-Nutzung, mit Wlan an, höchster Displayhelligkeitsstufe und reduzierter Core Voltage (0,75V): ca. 4h


Könntest du vielleicht kurz die NHC-Einstellungen für die Voltage-Multiplier-Settings posten? Ich habe ja nur das BIOS-Update von FSC gemacht um das fiepen los zu werden.



das Mic ist im Handflächenbereich (dort wo die linke Strg-Taste ist), dadurch kann man bei der Skype-Nutzung nicht nebenbei schreiben:-(

Ebenso kommt es durch die ungünstige Lage (denn die Boxen sind auch gleich dort) zur Rückkopplung bei Skype-Nutzung, mit externen Boxen isses aber OK


Hab ich auch lange dran geknabbert, aber ein wenig experimentieren mit der Lautstärkeregelung (Mikro etws runterregeln brachte Besserug.

Das Leerlaufgeräusch der Festplatte ist deutlich höher als beim M7405, man hat fast den Eindruck, dass die Festplatte einen Lüfter hat:-( obwohl die FP in einem Testbericht mit 150 Festplatten eigentlich nicht so laut sein soll. Die Einstellung im Power-Management, dass sich die FP nach XMinuten bei Nichtnutzung abschalten soll, wird von der Festplatte nicht angenommen->Lösungsvorschläge sind willkommen


Kann ich auch bestätigen. Unter NHC gibts ein Accoustic-Managment für die Platte, aber die Platte ist defaultmässig schon im Quit-Mode :? Leiser gehts wohl leider nicht...

Das Alps Touchpad lässt sich nicht deaktivieren (weder im Bios, im Gerätemanager noch mit der mitgelieferten Software )->Trick 18: einfach die Synaptics-Treiber nehmen, damit gehts


Das geht? Wusste ich noch nicht. Aber nach langen Treiberquerelen läuft es jetzt endlich "sicher". Den ALPS-Treiber kann man echt in der Pfeife rauchen :twisted:

Alles in allem bin ich sehr zufrieden


Dem kann ich mich nur anschließen :D
Benutzeravatar
petschbot
 
Beiträge: 1086
Registriert: 15.07.2005 17:01
Notebook:
  • M 7440G
  • Palm Zire 31
  • Lintec Desktop
  • FSC Desktop "Trend"

Beitragvon danilo k. » 23.03.2006 22:06

petschbot hat geschrieben:
Könntest du vielleicht kurz die NHC-Einstellungen für die Voltage-Multiplier-Settings posten? Ich habe ja nur das BIOS-Update von FSC gemacht um das fiepen los zu werden.

Screenshot von meinen M7405 Einstellungen->beim M7440 musste ich alle Werte um 0,3 nach oben korrigieren, da er mir sonst abschmierte.

petschbot hat geschrieben:Hab ich auch lange dran geknabbert, aber ein wenig experimentieren mit der Lautstärkeregelung (Mikro etws runterregeln brachte Besserug.


Wenn ich bei der Aufnahme die Mic-Lautstärke fast ganz nach unten regle (mit Mic-Boost an), wäre es auch optimal. Nur leider regelt komischerweise der Regler automatisch wieder nach oben Schritt für Schritt :?
Dateianhänge
rmclock3.jpg
danilo k.
 
Beiträge: 35
Registriert: 11.04.2005 23:27
Notebook:


Zurück zu Erfahrungsberichte / Tests

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron